Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz HD DAC1 als D/A Wandler?

+A -A
Autor
Beitrag
resa8569
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2015, 17:24
Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einem schönen und guten D/AWandler und bin auf den oben genannten Marantz gestossen. Dieser ist ja auch ein Kopfhörerverstärker. Könnte man ihn auch "nur" als D/AvWandler benutzen oder gibt es für dieses Geld vergleichsweise ebenso gute Wandler?
five-years
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2015, 18:50
Moin,
der HD-DAC1 ist ein Top-Wandler und Top-Kopfhörerverstärker fürs Geld.
Wenn du nur einen Wandler brauchst,wirds den wahrscheinlich in ähnlicher Qualität auch irgendwo etwas günstiger geben.
Da gibts ja heute unendlich viele.
Ansonsten machts du mit dem Marantz alles richtig. Ich habe zwei Stück von dem.
padua-fan
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2015, 23:32
Hi,

Wofür brauchst du denn den wandler, bzw was für Features benötigst du?
Wenn du nur einen "dummen" Wandler brauchst, tut es auch folgender: klick

Die FiiO-Geräte sind dafür bekannt, sehr zuverlässig zu arbeiten. Gut verarbeitet sind sie auch. So schick wie das Marantz-Gerät ist der Taishan jedoch nicht. Es kommt halt darauf an, ob du bereit bist, gute 750€ mehr für das Design und den zusätzlichen Eingang des Marantz zu zahlen. (Und den geregelten Ausgang)

Gruß joscha


[Beitrag von padua-fan am 01. Aug 2015, 23:33 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2015, 07:19
Ich kann den Fiio auch nur empfehlen. Der ist ja zum Glück auch so klein, dass er hinter dem Verstärker verschwindet, da stört dann die Optik auch nicht.

Ich bin überzeugt, dass du in einem Blindtest keinen klanglichen Unterschied würdest feststellen können. Wie bei 99 %. aller anderen DACs.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2015, 08:26

resa8569 (Beitrag #1) schrieb:
Könnte man ihn auch "nur" als D/AvWandler benutzen oder gibt es für dieses Geld vergleichsweise ebenso gute Wandler?


Hallo,

ich betreibe seit einigen Jahren diesen hier:

http://www.amazon.de/Atoll-ATOLL-DAC-100-schwarz/dp/B000N3AXFQ
http://www.audio.de/...-dac-100-994482.html
http://www.hifitest.de/test/da-wandler/atoll-dac_100_2394

Preislich darunter und auch klanglich m.E. angemessen abgestuft:

Beresford TC 7620
Behringer Ultramatch SRC 2496 (der hat auch einen guten Kopfhörerverstärker eingebaut)

Grüße,

Carsten
meaculpa
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Aug 2015, 11:31
Vor allem ist der Marantz ein sehr guter Verstärker mit einer schönen Optik und Verarbeitung.
DAC`s gibts sicherlich bessere (teurere), aber man muss bedenken, das der DAC vergleichsweise wenig zum guten Sound beiträgt.
Die geben sich Qualitativ alle nicht viel.
Eine komplett unterschiedliche Soundsignatur konnte ich bisher bei keinem DAC-Wandler feststellen.
Der HD-DAC1 ist halt vorrangig für USB und Kopfhörer konzipiert.
Als USB-DAC/Kopfhörerverstärker macht er einen sehr guten Job.
Wenn man keinen separaten DAC oder Verstärker hat, ist er ein Rundum-Sorglos-Paket.
Nur ein bisschen Warm wird er (aber nicht so heiß, das man die Hand nicht drauflegen könnte) und manchmal
klickt er kurz, wenn ein neuer Song startet (liegt an einem Relais und ist eh nicht hörbar bei Kopfhörerbetrieb).
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.
Ich bin zufrieden und würde ihn mir wieder kaufen.
Gruß...
LedZep
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jan 2016, 22:30
Guten Abend,

ich habe eine Frage zum Gerät.
Benutzt jemand von Euch den analogen Eingang?
Die Miniklinke erweckt bei mir kein Vertrauen, aber vielleicht liege ich da auch falsch.

Da ich überwiegend Vinyl höre und mein neuer Verstärker keinen Kopfhörerausgang mehr hat, bin ich auf einen KHV mit gutem analogen Eingang angewiesen. Die meisten mittelpreisigen brauchbaren KHVs sind aber alle nicht fernbedienbar.
Außerdem würde ich gern 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen und als DAC ein Fire TV, einen alten CD-Spieler und natürlich den PC (via USB) anbinden.
Am wichtigsten wäre mir aber die KHV-Funktion bei Vinyl.

Was meint ihr?

Alternativ käme noch der neue TEAC 503 in Betracht.
Der ist aber wieder deutlich teurer, zumal der Marantz derzeit etwas günstiger als noch vor 1 Jahr zu bekommen ist.

Hat jemand mal einen Vergleich zu einem vollausgestatteten Netzwerkplayer Cocktail Audio X40, besonders im Bezug auf den KHV Teil machen können?

Gruß
LedZep
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
A/D Wandler
wertstoff am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  2 Beiträge
Technische Frage A/D Wandler
bombitout am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  7 Beiträge
D/A Wandler an Endstufe
riod am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  13 Beiträge
SACD und externer D/A Wandler?
xlupex am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  8 Beiträge
Was bringt ein D/A Wandler?
AccuphaseP-3000 am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  5 Beiträge
Verständnisfrage zu D/A Wandler Digitalausgang.
resa8569 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  2 Beiträge
suche soliden D/A Wander
Xenion am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  48 Beiträge
Externer AD/Wandler?
Cpt_Chaos1978 am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  12 Beiträge
Elektrostaten + D/A Wandler + Aural Symphonics kabel, wie paßt das zusammen?
Martine836 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  4 Beiträge
MArantz 5400 und Yamaha DSP-A2
mfeiler am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • COCKTAIL AUDIO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.413