Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Cinchkabel würdet Ihr mir empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
Invisibleman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Apr 2005, 19:12
Hallo zusammen,
stehe vor der schwieriegen Entscheidung mir ein paar neue Chinchkabel zuzulegen,meine Monster Reference 2 haben nun mittlerweile ca 12 Jahre auf dem buckel.

Was würdet Ihr mir raten ,ich dachte an Kimber PBJ,Kimber Timbre oder Black& White NF 1202 oder ähnliche,welche Erfahrungen oder Tips könnt Ihr mir geben?
Ein ganz heissen Tip habe ich von einem guten Bekannten bekommen,der hat das Funk A 62 und ist total zufrieden damit!

Bin für jeden Tip dankbar!


Gruß

Thomas

Anmerkung der Moderation: Schreibfehler (Chinch) in Überschrift verbessert, damit Suchfunktionen richtig greifen


[Beitrag von UweM am 20. Apr 2005, 11:57 bearbeitet]
mnicolay
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2005, 19:15
Hallo Thomas,
das Funk Kabel habe ich auch und würde auch keinen Cent mehr für eine Cinch-Verbindung ausgeben. Leih Dir das Funk-Kabel doch mal aus, vielleicht "gefällt" es Dir ja auch.
Gruß
Markus
Druide16
Inventar
#3 erstellt: 18. Apr 2005, 19:37
Hallo Markus,

bin auch gerade am überlegen, ob ich mir andere Cinch-Strippen zulege. Hast Du eine Bezugsadresse von dem Funk-Kabel?

Gruß,
Invisibleman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Apr 2005, 20:00

Druide16 schrieb:
Hallo Markus,

bin auch gerade am überlegen, ob ich mir andere Cinch-Strippen zulege. Hast Du eine Bezugsadresse von dem Funk-Kabel?

Gruß,



Hier die Adresse:http://www.funk-tonstudiotechnik.de
lolking
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2005, 20:03
warum bleibst du deinenalten kabeln nicht einfach treu? sind jetzt neben anderen elektrischen geräten auch kabel einer alterung ausgesetzt?
Invisibleman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Apr 2005, 20:09

lolking schrieb:
warum bleibst du deinenalten kabeln nicht einfach treu? sind jetzt neben anderen elektrischen geräten auch kabel einer alterung ausgesetzt? :D



Hallo,
kennst Du das denn nicht,daß man sich auch ab und an mal was neues gönnen möchte?


Gruß

Thomas
pitt
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Apr 2005, 20:29
Hi !

ich habe mir hier :


http://www.kalle-miltzow.de/NF-Kabel.html


das NF 2 gekauft und bin so damit, das sicherlich demnächst das NF 3 oder sogar das 4er fällig ist .

mfg Pitt
lolking
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2005, 20:29
doch schon aber doch kein kabel . nee, das sollte nicht beleidigend klingen! ich hab halt nix an so teuren kabeln da man imho keinen unterschied hört.

ich kaufe mr für das geld halt lieber von zeit zu zeit nen alten verstärker oder receiver und bemühe mich (trotz recht geringem kenntnisstand) die teile wieder fit zu machen.

pitt
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Apr 2005, 20:44

KABEL KLINGEN NICHT !


und Reifen fahren nicht

mfg Pitt
lolking
Inventar
#10 erstellt: 19. Apr 2005, 16:12
aber reifen haften unterschiedlich! (wenn du auch ma ne ducati mit erstbereifung fährst und dann auf "richtige" reifen umsteigst wirst du wissen was ich meine!)

wenn man jedoch ein normales chinchkabel hat und auf ein 5000€ kabel umsteigt kann weder ich noch ein besitzer solcher kabel in nem blindtest den unterschied erkennen; zumindest konnte mit noch niemand glaubhaft versichern wirklich einen unterschied gehört zu haben. vielmehr ist bis jetzt noch jeder auf die nase gefallen...
pitt
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Apr 2005, 18:53

aber reifen haften unterschiedlich


eben , eben , wie Kabel (und z.B. auch Röhren und OPAs) unterschiedlich klingen, Kabel sind Feintuning, quasi "auch" ein Fein-EQ

mfg Pitt


[Beitrag von pitt am 19. Apr 2005, 18:54 bearbeitet]
lolking
Inventar
#12 erstellt: 19. Apr 2005, 20:18
naja, mir könnt ihr datt net weißmachen

aba die neuen metzeler reifen ligen ja auch net jedem
pitt
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Apr 2005, 20:30

naja, mir könnt ihr datt net weißmachen


Dies und noch mehr hat mein Nachbar ( studierter Elektroniker und Computerprogrammierer) auch gesagt, wie erwähnt " hat " !!!!

Tausch einfach mal probehalber Kupfer LS-Kabel gegen Silber aus, daß gibt schon den ersten Aha-Effekt und könnte evtl. nachdenklich machen bei LS die es umsetzen können ist einiges machbar und hörbar !

mfg Pitt


[Beitrag von pitt am 19. Apr 2005, 20:31 bearbeitet]
muckie
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Apr 2005, 20:49
Hallo invisbleman,

leih Dir doch einfach mal ein paar Kabel bei Deinem Händler aus und probier es selber.

Hier wirst Du sowieso nur zwei verschiedene Meinungen hören: der eine sagt, das bringt eh nichts, der andere sagt, Du kannst Dich damit klanglich verbessern.

Um Dir mal selber ein Bild zu machen, sollten schon ein paar unterschiedliche Kabel zum Einsatz kommen.
Denn wenn Du jetzt nur eins aufgrund der Empfehlungen kaufst, hast Du überhaupt nicht die Möglichkeit es für Dich selber rauszufinden, ob es Sinn macht in Kabel und in was für Kabel zu investieren.

Gruß

muckie
MH
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2005, 10:04
hi invisible,

das letzte was ich aufrüsten würde wären die Chinchkabel. Bei den boxen, dem verstärker und dem CDP sind doch noch genügend Verbesserungspotentiale (die du dann auch wirklich hörst)

Gruß
MH
Invisibleman
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Apr 2005, 11:51

MH schrieb:
hi invisible,

das letzte was ich aufrüsten würde wären die Chinchkabel. Bei den boxen, dem verstärker und dem CDP sind doch noch genügend Verbesserungspotentiale (die du dann auch wirklich hörst)

Gruß
MH


Hallo,
welche Verbesserungspotenziale meinst Du?Neukauf?
Oder gibt es noch andere Sachen die man an den Boxen,Verstärker etc machen kann ?

Gruß

Thomas
Master_J
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2005, 11:58
Pssst: Der Raum und seine Interaktion mit den Lautsprechern.

Einfach mal ein bisschen rumschieben.

Gruss
Jochen
MH
Inventar
#18 erstellt: 20. Apr 2005, 12:01
hallo thomas,
bevor Du viel Geld in Chinchkabel steckst würde ich die 8.1 verkaufen und mir eine 8A zulegen. Die hat zwar etwas weniger Bass klingt aber deutlich besser (nicht neutraler) als die 8.1


Die Monster Reference sind doch gute Chinchkabel. ich würde mein Spielgeld also eher in neue Boxenoder einen neuen Verstärker stecken.

Alternativ kannst du auch mit Deiner Anlage zufrieden sein und dir noch ein paar CDs oder LPs zulegen oder

Gruß
MH
Röhrender_Hirsch
Inventar
#19 erstellt: 20. Apr 2005, 12:13
Hallo,

dieses Kabel ist ok:

http://www.pollin.de...=NQ==&a=OTY5ODM0OTk=

und wenn du nicht ganz soviel Geld ausgeben willst:

http://www.pollin.de...=NQ==&a=NTY5ODM0OTk=

geist4711
Inventar
#20 erstellt: 20. Apr 2005, 15:40
das wichtigste an chinch-kabeln, ist deren verarbeitungsqualität und vernünftioge stecker.
sollten verschiedene chinchkabel zwischen den komponenten anderen klang bringen, sollte man sich überlegen, sich anständige komponenten zuzulegen.
kabel 'klingen' nicht.
wenn kabel an hifi-komponenten anfangen zu 'klingen', sind die komponenten schlecht abgestimmt, was ihre eingangs/ ausgangs-kapazität ,-widerstand, -induktion bzw die empfindlichkeit auf diese angeht.
es kommt auch keiner auf die idee, bei einem schlechten auto(strassenlage zb) die reifen verschiedener hersteller zu testen, damit das auto besser wird....
der vergleich hinkt, klar, macht aber sehr gut deutlich, was gemeint ist.
mfg
robert
muckie
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Apr 2005, 15:51
Hallo Geist,

lustiger Beitrag!!!

Gruß

muckie
Dirty
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Apr 2005, 17:51
High Invisibleman!

Meine Meinung zu teueren Chinchkabeln ist, das sie bei den meisten nur zur Beruhigung des eigenen Gewissens dienen, auch in dieser Hinsicht alles getan zu haben um irgendwelche Klangbremsen an seiner Anlage zu beseitigen, bin mir aber auch nicht hundertprozent sicher, da ich auch schon im Hörraum bei Vorführungen gemeint habe Unterschiede zu hören, was sich zu hause dann an meiner Anlage wieder mehr oder weniger in Luft auflöste.
Ich habe mir dann trotzdem "bessere" Kabel gekauft, wie gesagt eher zur Gewissensberuhigung, und auch weil es bei den Unmengen an Euro die ich auch schon ausgegeben habe es mir darauf auch nicht mehr ankam. Es ist auch so das der High Ender immer auf der Suche nach irgendwelchen Verbesserungen ist ,und somit oft dem Vodoo verfällt.
Es gibt aber mit Sicherheit Tuningmassnahmen die einen weiterbringen.

mfG Dirty
Schok~Riegelchen
Stammgast
#23 erstellt: 20. Apr 2005, 17:57
Hi,

Schau mal nach einem Audioquest, Copperhead! Super Klang!
Monsterdiscohell
Stammgast
#24 erstellt: 20. Apr 2005, 18:18
Noch eine Empfehlung ist das Van Den Hul Thunderline Hybrid
An Shnelligkeit nicht zu überbieten(mich hats überzeugt)
Ist auf jeden Fll ein Pobehören wert
geist4711
Inventar
#25 erstellt: 20. Apr 2005, 18:48
schnelles kabel, 'echt cool'.
fliessen in dem dann die elktronen schneller?

zum unterschiede hören bei einer vorführung,
da werden meiner meinung nach mit absicht, komponenten bei der vorführung genommen, die möglichst stark aufeinander, bzw auf ein kabel, reagieren, damit man den unterschied möglichst stark hört.

überhaupt, man muss sich mal vor augen führen,
auf wasfür unterschiede diese geräte, nicht die kabel, da dann reagieren.
auf eine bessere/andere kapazität oder innen widerstand, oder anderen messbaren grössen,
und das, bei einer länge von nichtmal 2m.
wenn man dazu sich dann mal technische angaben für kabel ansieht, fällt auf, das diese oft auch 100m oder gar auf km
länge bezogen sind.
aber kaum ein meter strippe, zwischen den geräten verändert den klang........
auch wenn ich mich wiederhole,
da ist es doch ehr das gerät, das da so empfindsam auf die technischen daten eines kabels reagiert.
und ich frage mich dann auch
- sollte dem so sein?
kann man das wirklich nicht besser entwickeln, sprich, ein gerät so konstruieren, das es nicht schon auf nenn meterfufzig kabel reagiert?
so kurz gibt es ja hifi-geräte nun nicht, das man dem problem, nicht normalerweise, schon längst herr geworden sein sollte und an und für sich auch ist.

mfg
robert
Monsterdiscohell
Stammgast
#26 erstellt: 20. Apr 2005, 18:52
Hmm... eigentlich glaub ich auch nicht,dass man bei einer Probesitzung große Unterschiede hört(ist irgendwie Gewohnheit,das zu schreiben)
lolking
Inventar
#27 erstellt: 21. Apr 2005, 16:24
es ist imho nich so! ich hab mit meiner freundin die ein gutes stück besser hört als ich nen blindtest gemacht. sie hat absolut keinen unterschied zwichen teuren und weniger teuren kabeln gehört...

es ist ja nicht so als hätte ich das mit teuren kabeln noch nicht ausprobiert.

aber vielleicht muss ich auch einfach ma zum ohrenarzt, mir den schmaddel rausholen lassen und dann höre ich auch die unterschiede
Invisibleman
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Mai 2005, 11:57

lolking schrieb:
es ist imho nich so! ich hab mit meiner freundin die ein gutes stück besser hört als ich nen blindtest gemacht. sie hat absolut keinen unterschied zwichen teuren und weniger teuren kabeln gehört...

es ist ja nicht so als hätte ich das mit teuren kabeln noch nicht ausprobiert.

aber vielleicht muss ich auch einfach ma zum ohrenarzt, mir den schmaddel rausholen lassen und dann höre ich auch die unterschiede :D





Tja,langsam zweifel ich auch daran das es Sinn macht Unmengen an Geld für ein Stück Kabel auszugeben!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Mai 2005, 14:35
sobald nach lektüre einiger physikbücher oder blindtests die placebo effekte verschwinden, klingen die wirklich alle gleich.

eigentlich schade. ist ein recht preiswertes klangtuning
Tom_Sawyer
Stammgast
#30 erstellt: 15. Mai 2005, 14:41
Welche Cinchkabel würdet Ihr mir empfehlen?

Die Beipackkabel vom deinem Hifi Gerät

Tom
HinzKunz
Inventar
#31 erstellt: 15. Mai 2005, 15:23

MusikGurke schrieb:
sobald nach lektüre einiger physikbücher oder blindtests die placebo effekte verschwinden, klingen die wirklich alle gleich.

Wobei man der Fairness halber erwähnen muss, dass Physikbücher auch nicht gerade billig sind (das Gerthsen Kompendium kostet glaubich 70€).

Die Beipackkabel vom deinem Hifi Gerät

nää... die sind hässlich...
Lieber selbstbaustrippen (Siehe:Hier)
Kosten wenig, sehen gut aus und wurden von der Stereoplay als "highendig" gelobt.

mfg
Martin
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 15. Mai 2005, 16:49

Wobei man der Fairness halber erwähnen muss, dass Physikbücher auch nicht gerade billig sind (das Gerthsen Kompendium kostet glaubich 70€).


stimmt, da sind strippen schon billiger...

bei 7.1 anlagen könnte allerdings auch das physikbuch preiswerter sein...
Danzig
Inventar
#33 erstellt: 15. Mai 2005, 17:16
http://viablue.de/de/cinchkabel_nfa7_mono.shtml

diese hier ^^

verarbeitung 1a lieferung hundeschnell.

hab noch keine besser verarbeitete/verlötete kabel gesehen.

schon alleine der anschluss stecker ist das geld wert.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 15. Mai 2005, 17:20
das wird aber langsam teurer als ein physikbuch
Danzig
Inventar
#35 erstellt: 15. Mai 2005, 17:31
hat mit dem physikbuch nichts zu tun, nur mit der verarbeitung!!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 15. Mai 2005, 17:39
achso, ich dachte schon das soll denklang steigern...
Danzig
Inventar
#37 erstellt: 15. Mai 2005, 17:41
dachte ich auch mal.

aber wer hängt seine liebe hifi kette schon an schlecht verarbeitete 08/15 kabel


[Beitrag von Danzig am 15. Mai 2005, 17:42 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 15. Mai 2005, 17:51
das war ich...
ptfe
Inventar
#39 erstellt: 15. Mai 2005, 17:56

aber wer hängt seine liebe hifi kette schon an schlecht verarbeitete 08/15 kabel


Und deshalb -wie´s HinzKunz schon erwähnt hat -ist Selbstbau angesagt. Die Cinchstecker anzulöten ist wirklich keine große Kunst und wenn das Ergebnis passt, ist´s auch eine persönliche Befriedigung - das Auge hört halt mit...
Als Cinchkabel habe ich bisher verbaut bzw. werde verbauen:
Oelbach NF1 und NF2
Sommer The Goblin
RG 400 bzw. RG 142

Cinchstecker gibt´s bei Reichelt oder Ebay -je nach Preislage und Geschmack.

cu ptfe (Kabelklang ist bei mir nicht )
Tom_Sawyer
Stammgast
#40 erstellt: 15. Mai 2005, 18:46
Optik als Grund für ein teureres ist klar- das Auge hort mit.

Aber gerade Cinchkabel sind -wenigstens bei mir - gut versteckt. Jemand könte sagen, die habe ich versteckt weil ich billige und häßliche Kabel habe. Aber die Stecker sind an der Rückseite der Geräte, also müßen die Kabel versteckt werden.

Tom
HinzKunz
Inventar
#41 erstellt: 15. Mai 2005, 19:26
gerade, wenn du Kabel unauffällig verlegen willst, dann ist ein Selberbau das optimum.
Ich hatte bissher immer vorkonfektionierte Kabel an meiner Anlage. Die haben den Nachteil, dass sie viel zu lang sind (2meter oder so).
Das ist bei einer geforderten Länge von 60cm 'etwas' übertrieben und fördert den Kabelsalat ungemein.

mfg
Martin
Tom_Sawyer
Stammgast
#42 erstellt: 15. Mai 2005, 19:33
Kabelsalat ? Gut, viele Vitamine, sehr gesund.

Züchte ich selber, leider fast immer voller Staub bei der Ernte, ihr Hifiler spricht von stöpseln. Das schönste ist, ein Ende in der Hand, das andere Ende irgenwo im Knäuel. Hinterher muss man den CDP ansteuern wenn man Radio hören will.

Tom
HinzKunz
Inventar
#43 erstellt: 15. Mai 2005, 20:12

Züchte ich selber, leider fast immer voller Staub bei der Ernte, ihr Hifiler spricht von stöpseln. Das schönste ist, ein Ende in der Hand, das andere Ende irgenwo im Knäuel. Hinterher muss man den CDP ansteuern wenn man Radio hören will.

Genau das verhindere ich mit meiner Bastelei (ausserdem gibts ein gutes Gefühl).
Und der finanzielle Aufwand hält sich bei einem Meterpreis des Kabels von 6€ auch in grenzen.

mfg
Martin
lolking
Inventar
#44 erstellt: 16. Mai 2005, 17:50
das kann ich nur bestätigen!
allerdings hab ich einfach die standart chinchkabel genommen, abgeschnitten und die stecker dann wieder drangelötet

seitdem hat der kabelsalat bedeutend an umfang verloren!
Brenderup
Neuling
#45 erstellt: 17. Mai 2005, 08:20
Selbstbau schön und gut, aber alle fertigen Cinch-Kabel gibt es doch auch in kurzen Längen wie 50 oder 60 cm ?

Ein 2 Meter Cinch kommt mir ungewöhnlich lang vor , es sei denn man hat Mono-Endtsufen an den Boxen stehen.

Grüße Brenderup (der nicht löten kann )
HinzKunz
Inventar
#46 erstellt: 17. Mai 2005, 13:44

Selbstbau schön und gut, aber alle fertigen Cinch-Kabel gibt es doch auch in kurzen Längen wie 50 oder 60 cm ?

money money money
Außerdem machts Spaß
Soweit ich weiss gibts die Kabel auch nur in bestimmten Längen (50cm, 1m, 1,5m etc.) 60cm ist eher ungewöhnlich, für mich aber genau passend.

Ein 2 Meter Cinch kommt mir ungewöhnlich lang vor

ist es auch.
Nur alle Beipack-Lakritz-Strippen sind ca.2m lang...

der nicht löten kann

so wirklich schwer ist es nicht.
Du musst halt aufpassen, dass du werder dich noch die Bauteile ankokelst

mfg
Martin
nocibur
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 17. Mai 2005, 15:12
Hi,

Was würdet Ihr mir raten



Bin für jeden Tip dankbar!


Na, wenn´s so gemeint ist, dann empfehle ich dir:

Eichmann Six Interconnect, Series 2

www.eichmanncables.com

Gruß
Franz
Sailking99
Inventar
#48 erstellt: 18. Mai 2005, 07:22
Ich hab unter anderem QED und bin sehr zufrieden.
http://www.qed.co.uk/
Hab gerade gesehen, dass es die auch bei Hifiregler gibt.
Hab meine aber über meinen Händler.
Der einzige Nachteil ist, dass die Stecker recht lang sind und nicht überall perfekt passen.

Gruß Flo
TimothyMcLuren
Stammgast
#49 erstellt: 05. Dez 2006, 16:19
Also erstmal denke ich schon das geschirmte Kabel eindeutig besser sind als gammelige Beipackstrippen!
Da ich aber sowieso auch Optik/Haptik aufwerten möchte konfektioniere ich mir Koaxkabel die gescheite Messdaten aufweisen mit schicken Cinchsteckern und packe nen geilen Geflechtsschlauch drum.
Was anderes machen die High-End Manufakturen auch nicht nur das die da noch son Quatsch dabei schreiben was bei denen anders wäre als bei anderen etc. pp

Übrigends geile Geschenkidee, die Kabel sehen aus wie Referenzteile kosten aber stereo nur 20€ je nach Wahl der Stecker die da den Löwenanteil ausmachen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche cinchkabel kommen vom dvd im verstärker ?
simonvo am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  16 Beiträge
Fragen zu Cinchkabel (Länge etc)
Viper2k am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  4 Beiträge
Welche Kombination bevorzugt ihr?
FourthEye am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  5 Beiträge
Cinchkabel IXOS oder TARA Labs
Zitronenheindling am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  4 Beiträge
cinchkabel - reichelt
fjmi am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  19 Beiträge
Cinchkabel
dernikolaus am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  19 Beiträge
Welche Klangcharakteristik bevorzugt ihr?
Lyto am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  36 Beiträge
Ein paar Fragen zum Cinchkabel.
Gummiente am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  14 Beiträge
Würdet ihr eure Anlagen wieder so zusammenstellen?
philosophenfeind am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  43 Beiträge
Was würdet ihr...
raZZia am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.571
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.131