Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Toslink-Stecker wackeln

+A -A
Autor
Beitrag
Class_B
Inventar
#1 erstellt: 14. Dez 2006, 13:07
Hallo,
kennt jemand einen Trick wie man die Toslink-Stecker etwas weniger wackelig in den Buchsen "befestigen" kann?
3 mal Staubwischen und das Kabel hängt daneben

Gruß
Thomas
sakly
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2006, 13:10
Eigentlich sollte ein Toslink-Stecker beim Einstecken "klicken". Da sind seitlich so kleine Huckel drauf, die in der Buchse eine Kerbe als gegenstück haben, wo sie reinschnappen.
Entweder du drückst nicht fest genug, oder dein Stecker ist mies gefertigt.
Class_B
Inventar
#3 erstellt: 14. Dez 2006, 13:19
Vielen Dank,
ich habe tatsächlich nicht fest genug gedrückt,hatte Angst etwas kaputt zu machen.
Gruß
Thomas
sakly
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2006, 13:24
Kein Thema
hal-9.000
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2006, 13:38
... nichtsdestotrotz sitzen die Dinger manchmal schon ziemlich besch*** eiden ... IMHO ist dieser Anschluß in Punkto Langlebigkeit und Robustheit eine Fehlkonstruktion ...
sakly
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2006, 13:47
Kannst dich ja bei Toshiba beschweren
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#7 erstellt: 14. Dez 2006, 13:56
Wobei ich die übertragungsart eigentlich ziemlich gut finde...

mfg
sakly
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2006, 14:04
Ich auch.
Da ich auch nicht alle 3 Wochen meine Stecker rein und raus fummel, hab ich auch keine Probleme mit der Langzeitstabilität oder Ähnlichem.
Heute nutzt doch keiner mehr ein Gerät so lange, als das man sich darüber Gedanken macht (oder machen müsste).
Ist zwar schade, aber leider auch Tatsache.
Und fünf Jahre hält so ne Buchse wohl...
hal-9.000
Inventar
#9 erstellt: 14. Dez 2006, 14:09

FeG*|_N@irolF schrieb:
Wobei ich die übertragungsart eigentlich ziemlich gut finde...

Ich auch, das ändert aber nichts an meiner Meinung dazu. Ich hatte schon mehrere Kabel (waren bei Geräten dabei) zwei ließen sich fast ohne Widerstand rausziehen und in der Buchse bewegen . Mit anderen Worten - ja nich rankommen
Die Kabel waren im Übrigen neu ...
sakly
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2006, 14:21
Ja, ok. Gescheite kabel muss man schon nutzen. Wenn man so mies gefertigte Teile nutzt, die superhohe Toleranzen haben, dann passiert das schon
5Euro darf man für so ein Kabel schon ausgeben.
Wobei nicht alle Beipackstrippen schlecht sein müssen.
Class_B
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2006, 15:11
Meine sitzen jetzt Bombenfest,hatte nur nicht gedacht,dass ich die mit soviel Kraft einstecken muss.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#12 erstellt: 14. Dez 2006, 15:22
kruze Frage: wie war das denn mit der Übertragung als die noch nicht "richtig" drin waren?
War die Fehlerfrei bzw ist die überhaupt zu stande gekommen?

mfg
Class_B
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2006, 16:19
Es handelt sich um die Verbindung CDP-D/A Wandler.
Den Wandler habe ich erst seit gestern.
Zuerst auf dem rechten Kanal Verzerrungen bei hohen Frequenzen,dann Stecker am Wandler um 180`gedreht und plötzlich ging es.
Hatte mich nur gewundert,dass das Kabel so locker saß
hal-9.000
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2006, 16:21

tontom schrieb:
Es handelt sich um die Verbindung CDP-D/A Wandler.
Den Wandler habe ich erst seit gestern.
Zuerst auf dem rechten Kanal Verzerrungen bei hohen Frequenzen,dann Stecker am Wandler um 180`gedreht und plötzlich ging es.
Hatte mich nur gewundert,dass das Kabel so locker saß :D

Den bekommt man doch eigentlich auch nur in einer Richtung rein?
Wraeththu
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2006, 16:38
kann mir eigentlich jemand sagen wo ich die Toslink Stecker einzeln bekommen kann zum selbst konfigurieren?

im Gegensatz zu den billigen Pollin-Kabeln, wo die Stecker bombenfest sitzen gehen sie bei einem original Toshiba-Kabel extrem leicht ab.
Das ist dann auch passiert beim Verlegen hinter einem Schrank...Stecker auf Nimmerwiedersehen verschwunden!

Meine jetzige Pfuschlösung (Ende mit Isoband umwickelt und den Stecker quasi "nachgebaut") funktioniert erstaunlicherweise sogar einwandfrei, ist aber doch nicht das Ideale.

Ganz tauschen möchte ich das Kabel aber uch nicht, da es fest verlegt und ausserdem 17m lang ist!

Alo wenn mir jemand einen tip geben kann wo man die Stecker einzeln bekommt wäre ich sehr dankbar
Class_B
Inventar
#16 erstellt: 14. Dez 2006, 16:47

hal-9.000 schrieb:

tontom schrieb:
Es handelt sich um die Verbindung CDP-D/A Wandler.
Den Wandler habe ich erst seit gestern.
Zuerst auf dem rechten Kanal Verzerrungen bei hohen Frequenzen,dann Stecker am Wandler um 180`gedreht und plötzlich ging es.
Hatte mich nur gewundert,dass das Kabel so locker saß :D

Den bekommt man doch eigentlich auch nur in einer Richtung rein?


Ne, die Wandlerbuchse hat die abgeschrägten Ecken nicht.
hal-9.000
Inventar
#17 erstellt: 14. Dez 2006, 16:54

tontom schrieb:
Ne, die Wandlerbuchse hat die abgeschrägten Ecken nicht.

ha ... das ist ja ein starkes Stück, dann kann der Klang ja auch auf dem Kopf stehen und wenn sich erst fremdes Licht von aussen ...


*SCNR*
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#18 erstellt: 14. Dez 2006, 16:58
oh man
Was es alles für Probleme gibt

mfg
Class_B
Inventar
#19 erstellt: 14. Dez 2006, 17:01
Ach-,deshalb klingt es besser wenn ich im Kopfstand höre,
hätte mich eigentlich nicht weiter gestört,nur der Kopfhörerbügel drückt dann halt immer ein bisschen

Reset
Gesperrt
#20 erstellt: 14. Dez 2006, 17:09

hal-9.000 schrieb:
... nichtsdestotrotz sitzen die Dinger manchmal schon ziemlich besch*** eiden ... IMHO ist dieser Anschluß in Punkto Langlebigkeit und Robustheit eine Fehlkonstruktion ...


Wobei letztlich die meisten Anschlüsse Fehlkonstruktionen sind. Entweder sind die Stecker elektrisch oder mechanisch eine Missgeburt oder die damit verbundene Übertragungsart taugt nicht viel. DIN, Chinch, SCART etc. das taugt ja letztlich alles nicht wirklich...


Wraeththu schrieb:
Ganz tauschen möchte ich das Kabel aber uch nicht, da es fest verlegt und ausserdem 17m lang ist!


Und das funktioniert mit diesen 17 Metern? AFAIK ist Toslink offizielle auf 4.5 Meter beschränkt.
hal-9.000
Inventar
#21 erstellt: 14. Dez 2006, 17:17

tontom schrieb:
Ach-,deshalb klingt es besser wenn ich im Kopfstand höre,
hätte mich eigentlich nicht weiter gestört,nur der Kopfhörerbügel drückt dann halt immer ein bisschen

... alternativ könnte man auch den Bügel unter dem Kinn tragen - dann erspart man sich den Kopfstand
... so jetzt ist aber Schluß sonst gibts wieder Geschimpftes wg. OT ...

Reset schrieb:
Und das funktioniert mit diesen 17 Metern? AFAIK ist Toslink offizielle auf 4.5 Meter beschränkt.

Ich habe hier noch irgendwo eine 9m Strippe von viablue rumliegen, das funzte ganz prima und ohne irgendwelche Probleme.

Wer Interesse hat - ich brauch sie nicht mehr, wenn ich sie finde ... macht mir ein Angebot (am besten per PM).
Wraeththu
Inventar
#22 erstellt: 14. Dez 2006, 17:44
funktioniern tut das einwandfrei..selbst mi der Bastel-Lösung. ist auch ein original Toshiba-Kabel.
Trotzdem würd ich halt gern wieder einen Stecker dran machen, gibts die denn wirklich nicht einzeln?
Volc0m
Stammgast
#23 erstellt: 14. Dez 2006, 18:05
http://www.dienadel....714.1063451276,0.htm



zum Thema Toslink:
- Genau aus dem Grund bevorzuge ich mittlerweile die elektrische Variante. Störungen oder Brummen hatte ich noch nie, die Stecker sitzen um einiges fester als beim Lichtleiter.

imho wären Cinch-Stecker mit Bajonett-Verschluss klasse, so dass nicht alles nur gesteckt ist (~BNC like). Und bei der optischen Übertragungsweise sollte man sich auch mal Gedanken um neue Stecker machen.... von mir aus wie'n RS 232 Stecker zum anschrauben - ich hasse simple Steckverbindungen


[Beitrag von Volc0m am 14. Dez 2006, 18:15 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#24 erstellt: 15. Dez 2006, 22:21
Danke für den Link
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Koaxkabel -> welche buchsen/stecker ?
katarakt am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
abgeschirmte Cinch-Kabel an Stecker
robertn am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  9 Beiträge
AppleTv via Toslink oder HDMI anschließen?
RecorderJunkie am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 04.10.2013  –  2 Beiträge
Verstärker staubwischen (ASR Emitter)
msw-fan am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  50 Beiträge
Köpfhörer -> Chinch Stecker
Tim82 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  7 Beiträge
Yamaha A-S501 Toslink Eingang oder nur Ausgang?
vote4morten am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  4 Beiträge
Stecker in die Steckdose für Dummies
naan am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  24 Beiträge
LS Stecker verlöten
Mietzekotze am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  7 Beiträge
Keine Lautstärkeregelung möglich über Toslink!
blechheizer am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  2 Beiträge
Englische Stecker / Deutsche Dose
Caligula am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedLottomaxe
  • Gesamtzahl an Themen1.345.023
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.582