AV Receiver für Kopfhörer und irgendwann auch für Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
Hunted
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Apr 2012, 18:09
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Einsteiger-Mittelklasse AV Receiver für meine Beyerdynamic DT770Pro Kopfhörer und in 1-2 Jahren möchte ich dann nach und nach Lautsprecher und einen Subwoofer kaufen.

Nutzen möchte ich den Receiver + Kopfhörer zum normalen Fernsehen, Blu-Rays schauen und spielen beides über meine Playstation 3. Musik höre ich gar nicht über meinen TV (Samsung 37" LCD etwa 4 Jahre alt). Falls es noch relevant sein sollte, zu den Boxen werde ich mir auch in 2 Jahren einen neuen 3D TV holen.

Nun habe ich mich schon grundlegend eingelesen, worauf es beim Kauf drauf ankommt aber die Auswahl ist doch als absoluter Laie bin ich sehr hilflos und wollte euch zurate ziehen.

Ein Budget habe ich mir für den Receiver von bis zu 350 Euro gesetzt. Es sollte ein 5.1 Receiver sein, ein 7.1 Gerät dürfte in diesem Preisrahmen nicht drinnen sein.
4 HDMI Eingänge sollten absolut ausreichen aber mindestens 2 sollten schon vorhanden sein. Die Größe spielt keine Rolle und farblich dachte ich an ein schwarzes oder silberfarbendes Gerät.

In einem anderen Thread hatte ich den Yamaha RX-V371 Receiver vorgeschlagen bekommen. Wäre das eine gute Wahl?


Gruß Peter
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2012, 18:13
Warum willst du einen AVR als Kopfhörerverstärker kaufen ?????

Wenn du das Geld für die 5.1 Lautsprecher erst später hast, spare dein Geld und kaufe den AVR und die LS dann zusammen. Der AVR Markt ist so schnelllebig, das der AVR dann schon extrem veraltet ist.

Kauf die jetzt lieber einen günstigen KHV und spare dein Geld ...

Gruss TRXHooL
Hunted
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Apr 2012, 18:30
Zu den Kopfhörern habe ich derzeit einen 7.1 Soundprozessor, der als Verstärker dient. Das Ding ist ganz ok aber im Vergleich zu einem Teufel 2.1 Set nicht zu vergleichen. Daher dachte ich, dass ein richtiger AVR einen noch bessern Klang + Bass bietet.
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2012, 18:32
Wenn du den Kopfhörer an den AVR anschliesst bekommst du ein Stereosound. Das kannst du auch mit einem KHV erreichen.

Gruss TRXHooL
Hunted
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Apr 2012, 18:35
Dieses Ding habe ich. Das hatte vor einem halben Jahr 70 bis 90 Euro gekostet.
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2012, 18:38
Mag sein, kenn ich nicht, aber wenn du bei einem AVR den Klinkenstecker einschiebst, schaltet der direkt auf Stereo um, da ist nix mit Mehrkanalsound.

Deshalb meine Empfehlung erstmal ein guten KHV und dann den AVR, wenn du auch die passenden LS hast.

Gruss TRXHooL
Hunted
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 29. Apr 2012, 18:42
Oh dann macht das wirklich keinen Sinn. Ich dachte durch den AVR wird der Klang noch räumlicher und die Bässe noch etwas drückender. Danke für die Aufklärung.
Dann werde ich mich mal erneut nach einem Kopfhörerverstärker umschauen.
burli0
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Apr 2012, 19:36
yamaha avr's haben cilent cinema drin:
"Die Betriebsart SILENT CINEMA ermöglicht ein Hörerlebnis in Surround-Sound über ganz normale Kopfhörer. Es handelt sich um eine Abwandlung der CINEMA-DSP-Technologie, die Yamaha entwickelt hat, damit Sie ganz für sich Filme und andere Mehrkanal-Klangquellen genießen können und der Klang Sie auch nach Stunden nicht anstrengt."

du könntest mit deinem kopfhörer mal ausprobieren gehen. mit 2.0 und 5.1 musik.....
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2012, 06:04

Hunted schrieb:
Dieses Ding habe ich. Das hatte vor einem halben Jahr 70 bis 90 Euro gekostet.


Für ein richtiges Heimkino ist das Teil mMn untauglich, da es DTS nicht unterstützt. Etliche Blurays haben ausschließlich eine DTS-Spur...

Aber selbst wenn man daran festhalten wollte, ist der Tipp, erstmal mit einem KHV anzufangen, richtig: dann wird der KHV halt zwischen Decoder und Kopfhörer zwischengeschaltet. Ein Philips HD 1502 macht ja prinzipiell nichts anderes.
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#10 erstellt: 29. Okt 2013, 10:33
Hallo alle zusammen!

Ich habe seit gestern einen neuen Kopfhörer. Da mir im Moment das Geld für einen KVH fehlt, mal die Frage was macht ein KHV besser als der Kopfhörerausgang am AV-Receiver?

Gruß
Fruchti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Kopfhörer für Surround u. Heimkino am AV-Receiver?
Schneesturm am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  19 Beiträge
Suche AV Receiver und Kopfhörer
mojitoweb am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
AV Receiver für aufzubauendes Heimkino
Smersch am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 12.03.2017  –  23 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver für Heimkino
Ad0r am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  12 Beiträge
AV Receiver für mein Heimkino
luemmelchris am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  46 Beiträge
Kopfhörer für Heimkino
Herrle am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  9 Beiträge
Welcher dieser AV-Receiver für Heimkino Einsteiger?
22karat am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  6 Beiträge
AV-Receiver + Lautsprecher für Heimkino-System gesucht
mighty5x am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  13 Beiträge
AV-Receiver für Heimkino / Stereo optmiert
TrusT123 am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  21 Beiträge
AV Receiver für Einsteiger Heimkino
XxZakalweXx am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedjllohfink
  • Gesamtzahl an Themen1.389.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.420

Hersteller in diesem Thread Widget schließen