AVR für KEF C-Series gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
chapter7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2012, 18:07
Hallo liebe HiFi Freunde , habe mir vor ca. 1 Jahr Lautsprecher von KEF geholt und betreibe sie mit einem Onkyo 577. Nun habe ich mir nen neuen TV geholt mit 3D und hätte gerne einen neuen AVR mit HDMI 1.4 und etwas mehr Leistung. Es handelt sich um folgende LS: Vorne 2x KEF C 5, 1x C6, hinten 2x C1 und Sub C4. Zudem höre ich gerne Musik im Stereo betrieb ohne Sub. Mein Budget geht bis 900€. Findet ihr das zu teuer für die LS? Mir ist der NAD ins Auge gesprungen aber die 80 w pro Kanal irritieren mich etwas. Oder habt ihr sonnst etwas passendes für KEF. Ich mag den Klang gerne warm. MFG chap


[Beitrag von chapter7 am 26. Mai 2012, 23:08 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2012, 18:14

chapter7 schrieb:
aber die 80 w pro Kanal irritieren mich etwas.


Warum?
jackthebeast*
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2012, 18:33
wenn du warmen klang willst warum bleibst du nicht bei onkyo?
happy001
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2012, 19:19

jackthebeast* schrieb:
wenn du warmen klang willst warum bleibst du nicht bei onkyo?

Ich würde das nicht ganz so empfinden und Marken wie NAD, Harman, Marantz, Cambridge da eher in dem Bereich sehen. Ich würde jedoch zu den KEF beim AVR maximal 500-700€ ausgeben, dass sollte langen. Bei der Leistung solltest weniger den Angaben der meisten Hersteller glauben, die sind real deutlich niedriger. Wenn NAD oder Harman schreiben 80 Watt dann stimmen die Werte und Hersteller wie Yamaha oder Onkyo können froh sein wenn sie real das schaffen oder nicht vorher abschalten
chapter7
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2012, 20:30
Danke für eure Hilfe. Was könntet ihr empfehlen im Bereich 500 - 700 euro? Ich habe nicht so die Ahnung und mein avr hat jetzt 120w und deshalb dachte ich 80w währe wohl etwas wenig. Natürlich wenn ihr sagt das die 80w Real sind ist das völlig ok. Ich wollte eigentlich etwas mehr ausgeben, falls später mal andere LS ins Haus kommen der avr nicht wieder neu gekauft werden muss.
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2012, 22:01
Harman hat zwar so seine Qualitätsproblemchen, aber dieser Preis ist sehr verlockend. HIER gibts den Denon 3312 für 700.-, auch ein sehr guter Preis, genauso wie dieser.
chapter7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mai 2012, 22:37
Also der Marantz ist mein Favorit aber der Sr 6006 ist doch der Nachfolger oder? Die Optik gefällt mir noch besser und kostet 799€.
Crashdummy
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mai 2012, 10:32

chapter7 schrieb:
Mir ist der NAD ins Auge gesprungen aber die 80 w pro Kanal irritieren mich etwas. Oder habt ihr sonnst etwas passendes für KEF. Ich mag den Klang gerne warm. MFG chap



lese dir das mal durch:
http://www.nad.de/service/glossar.php#fdp

natürlich sollte man nicht alles vorbehaltlos glauben, was so ein Hersteller schreibt.
Testberichte belegen das aber in diesem Fall. Wenn hier also NAD schreibt, dass
der Receiver X Watt leistet, dann sind das auch die angegebenen X Watt.
Ich persönlich würde zum NAD tendieren. Qualität hat seinen Preis. Das Teil ist nicht überfrachtet,
die Bedienung teilweise selbsterklärend. Man konzentriert sich halt auf das wesentliche.
Den NAD kannst du auch noch in ein paar Jahre für gutes Geld verkaufen. Da wird auch
nicht alle halbe Jahre ein neues Gerät auf den Markt geworfen.


[Beitrag von Crashdummy am 27. Mai 2012, 10:33 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2012, 09:01

Crashdummy schrieb:
Wenn hier also NAD schreibt, dass
der Receiver X Watt leistet, dann sind das auch die angegebenen X Watt.


Wobei in der Vergangenheit die Dinger in Tests sogar ncoh mehr Leistung hatten als angegeben
happy001
Inventar
#10 erstellt: 28. Mai 2012, 09:05
Und man kann Dank modularer Bauweise bei NAD sein Gerät ggf. anpassen und nachrüsten und braucht sich keine Neugerät kaufen wie bei anderen Herstellern


[Beitrag von happy001 am 28. Mai 2012, 09:06 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 29. Mai 2012, 07:31
Das geht aber nur bei den großen oder?
happy001
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2012, 07:38
Nein, nur beim 747 ist MDC nicht möglich alle anderen darüber unterstützen das.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 29. Mai 2012, 07:46
Stimmt, habs grad gelesen. Afaik ist NAD auch ein Hersteller, der das Prinzip auch tatsächlich umsetzt. Die Besitzer eines Onkyo TX-NR5000 haben sich damals sicherlich in den Allerwertesten gebissen, als im Grunde kaum ein Modul auf den Markt kam.
happy001
Inventar
#14 erstellt: 29. Mai 2012, 08:21
Für mich gehört NAD zu den positiven Erscheinungen damit.
Mir ist ein Onkyo Besitzer sehr gut bekannt und es gab bis heute kein einziges neues Modul für den 5000er.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz SR5003 + KEF iQ-Series
ouZo88 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  45 Beiträge
AVR gesucht fuer KEF 2005.3
fragfutter am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  7 Beiträge
AV-Receiver gesucht | KEF Q-Series | Marantz SR6008 / DENON X3000?
muezli am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  2 Beiträge
passender AVR für Kef KHT 2005.2 gesucht
tommy.smile am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  7 Beiträge
AVR+ Sub gesucht (Kef iq7,iq2c, iq1)
smart42 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  5 Beiträge
KLipsch RF-10 oder KEF Q Series?
adrian24 am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  23 Beiträge
Welcher AVR für Kef iQ7SE
Angel666 am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  19 Beiträge
KEF Q-Series oder B&W 600er
Slaughterman am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  23 Beiträge
AVR für KEF Q700
green_Nerd am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  22 Beiträge
AVR für Heimkino gesucht
Max92" am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Top Produkte in Kaufberatung Surround & Heimkino Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedBerndHubert
  • Gesamtzahl an Themen1.452.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.020

Top Hersteller in Kaufberatung Surround & Heimkino Widget schließen