Ziel 5.1, Anfang mit: Magnat Quantum 605 - Welcher AV-R ?

+A -A
Autor
Beitrag
haxn23
Neuling
#1 erstellt: 12. Jun 2012, 17:07
Hallöchen,
bräuchte dringend mal eure Hilfe, geht um folgendes:

Kurzfassung: Ziel ist ein 5.1 Soundsystem, für 60 % Filme, 30 % Musik, 10 % Zocken.
Anfang wurde jetzt gemacht mit 2 Lautsprechern, 2 Magnat Quantum 605 wurden bestellt.
Ansteuerung per HDMI - 3D derzeit noch nicht nötig, sollte aber unterstützt werden.
Welcher AV-R ist empfehlenswert? Budget bis zu 700 €
Edit: Würde einen Yamaha rx-v2700 für 300 € bekommen... wär der empfehlenswert?



Lange Fassung:

Nach ettlichen Threads die ich mir angeschaut habe, "weiß" ich nun, dass komplett Sets nichts sind. Allerdings war ich mir nie sicher darüber, was genau ich denn nun kaufen sollte... welches Budget ich dafür planen sollte... etc. pp. Gibt leider in meiner Umgebung auch keine Hifi Geschäfte in denen ich einfach mal Probehören kann und mir so von ein genaueres Bild machen konnte.

Jedenfalls hab ich nun das Angebot für die Quantum 605 entdeckt und auf Grundlage einiger weiterer Threads und Testberichten dafür entschieden, diese kurzerhand zu kaufen. Diese sollen mir anfangs erstmal als Stereo Lautsprecher dienen, später als Front für ein 5.1 System.

Jetzt stellte sich mir die Frage nach einem passenden Receiver.
Man liest ja meist, dass dieser circa 1/3 der Lautsprecher kosten sollte... für den Preis find ich allerdings wirklich nichts ansprechendes... andererseits möchte ich ja auch keinen kaufen, der viel zu überdimensioniert für die Quantum 605 etc. ist, deswegen hoffe ich dass mir jemand helfen kann.

Weiterhin verunsichert wurde ich durch folgenden Thread, in dem gepostet wird dass ein wesentlich teurerer AV-R doch einen großen Qualitätsunterschied hervorbrachte.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-1475.html
Für einen AV-R hätte ich derzeit bis zu 700 Euro an Budget... (falls es denn nötig wäre).

Was ich gerne hätte: 5.1 Sound durch Xbox, PC und TV/Beamer
PC und Xbox würde ich per HDMI anschließen, TV hat leider keinen HDMI Output...
da ich allerdings eine TV-Karte besitze, wäre theoretisches Fernsehen über den PC auch möglich.
Zusätzlich zum TV ist noch ein Beamer vorhanden, der nach Möglichkeiten auch noch angeschlossen werden sollte. PS3 kommt evtl noch dazu / Xbox wird ausgetauscht.

Kann mir jemand bitte ein paar Vorschläge zu AV-R machen und erläutern, ob teurere Qualitätsmäsig bei diesen Lautsprechern etwas bringen würden?
Wäre echt super
Danke im Vorraus

Edit: Würde einen Yamaha rx-v2700 für 300 € bekommen... wär der empfehlenswert?


[Beitrag von haxn23 am 12. Jun 2012, 17:59 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jun 2012, 18:53

haxn23 schrieb:
...Edit: Würde einen Yamaha rx-v2700 für 300 € bekommen... wär der empfehlenswert?

ja sicher. wennst mit 3 hdmi IN http://yamaha-online.de/products.php?lang=g&idprod=1373 klarkommst. weitere bildquellen müssten an den tv. 3d sowieso. zum beamer ein hdmi splitterdings.

heutige 700€ avr's werden dir keinen besseren ton machen, DENKE ich.


[Beitrag von burli0 am 12. Jun 2012, 18:58 bearbeitet]
WiC
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2012, 21:22

haxn23 schrieb:

Jedenfalls hab ich nun das Angebot für die Quantum 605 entdeckt und auf Grundlage einiger weiterer Threads und Testberichten dafür entschieden, diese kurzerhand zu kaufen.

Weiterhin verunsichert wurde ich durch folgenden Thread, in dem gepostet wird dass ein wesentlich teurerer AV-R doch einen großen Qualitätsunterschied hervorbrachte.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-1475.html

Edit: Würde einen Yamaha rx-v2700 für 300 € bekommen... wär der empfehlenswert?


Hallo haxn23,
erstmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung. Diesen Bericht zur Quantum 600er Serie finde ich sehr interessant. Preis/Leistung = überragend, bezogen auf € 700.- Paarpreis.

Das dich mein Erfahrungsbericht verunsichert hat lag nicht in meiner Absicht. Der Onkyo TX-SR 507 war für Musik in "Pure Audio" wirklich ziemlich schlecht.

Wenn du den Yamaha RX-V2700 für € 300.- bekommen kannst dann würde ich keine Sekunde zögern, der hat mal € 1500.- gekostet und ist mit dem Onkyo auf den sich mein Erfahrungsbericht bezieht nicht einmal ansatzweise vergleichbar.

Nach meiner Meinung harmonieren Yamaha und die Quantum 605 sehr gut miteinander.

Ich hoffe du bist jetzt etwas weniger verunsichert

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Magnat Quantum 605
norman-79 am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver für Magnat Quantum 605
verhohner am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  2 Beiträge
Center zu Magnat Quantum 605
Michi1983 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 605 oder 607?
Stevie_90 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  16 Beiträge
Suche passenden Verstärker für Magnat Quantum 605
h@gen am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  2 Beiträge
DLNA-Receiver für Magnat Quantum 605
ziq am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  3 Beiträge
Reciever für Quantum 605 (5.1)
Marwin92 am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  13 Beiträge
Passender Sub für Magnat Quantum 605/603
Maxi1900 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung: Center zu Magnat Quantum 605
RefleXx88 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  12 Beiträge
Magnat Quantum 605 oder Quadral Argentum 371
norman-79 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedDenz6309
  • Gesamtzahl an Themen1.452.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.922

Hersteller in diesem Thread Widget schließen