5.1: Pilot-Boxen oder in der Familie bleiben?

+A -A
Autor
Beitrag
simmboo
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2012, 09:15
Moin!

folgende Frage: eigentlich hatte ich vor aufgrund meines begrenzten Budgets mir ein 5.1 Set zusammenzustellen, welches aus einer Familie bekommt.
Dachte da an die Mohr Familie, die sl20 als front hinten kl20 das center dazu, ob der sub auch dazu kommt oder ein anderer, das hatte ich noch nicht so weit beschlossen.

Jetzt habe ich jedoch die Chance auf ein paar alte Boxen der Firma Pilot ( Made in West Germany :D),
über die ich hier ein bisschen gelesen habe. Scheinen ein paar gute Boxen zu sein, jemand mit der gleichen Beschreibung der Boxen (Bilder, Watt-Zahl) hat nach der Typenbezeichnung seiner gefragt und bekam als Antwort, das es sich um die xs 120 cd handelt (90/140 Watt, Durchschnittsgröße eines Regallautsprechers). Nur die Wattzahlen weichen minimal ab, Bilder passen. Wie auch immer, die Teile klingen echt net schlecht. Ich bin bei weitem kein Experte, deswegen frage ich hier nach, aber mein subjektives Empfinden sagt mir, das für die Größe die Teile echt ne Menge Wucht haben und nen sauberen Klang.

Jetzt zur eigentlichen Frage, wenn ich diese Boxen nutze, habe ich ja wieder Boxen aus unterschiedlichen "Familien" (wie jetzt auch), ist dies zu vernachlässigen, sofern es sich hier um höherwertige Boxen handelt? Oder sollte man lieber auf die sl20 dann zurückgreifen ? Eventuell ne Abschätzung wie die Pilot Boxen einzuordnen sind ? (ich weiß eig. unmöglich ohne sie zu hören :D)

Hab auch noch ein Heco Center (Heco Mythos, mit den blauen Membranen, damaliger Preis glaub so 90 €) , welches ich auch verwenden könnte.

Bin gespannt auf eure Antworten : zusammenstückeln oder passend kaufen?

gruß
simmboo
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2012, 09:30
Generell gilt für ein gutes und homogenes Klangerlebnis:
LS sollten mindestens vom gleichen Hersteller, noch besser aus der gleichen Serie sein.
Mit einem guten AVR lassen sich über Anpassungen auch Unterschiede bei unterschiedlichen LS angleichen, aber es ist nie dasselbe wie mit gleichen LS

Letztlich aber auch immer eine Frage des persönlichen Anspruchs.
boyke
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2012, 09:44
Lieber nen gemischtes Set aus Pilot + Heco als die Mohrkrücken!
simmboo
Neuling
#4 erstellt: 29. Jun 2012, 10:23
Okay, habe nochmal recherchiert

Also das Center was ich besitze war doch deutlich teuer (NP 300 Euro laut Netz, Mythos wäre Vorgänger der Argon Serie) , also habe ich da doch schon mal was recht solides.

Also lieber die Pilot dann als Rears und was kaufen , was zum Center passt... Wenns doch schon ein Heco ist, wären dann zwei Victa 700er oder 500er passend?

Wie ist das eigentlich mit Woofern ? die müssen ja net zwangsweiße aus der Familie kommen, da ein ganz anderer Frequenzbereich angesprochen wird , oder nicht ?
Hier wäre preislich auch ne ziemliche niedrige Grenze gesetzt, Victa Sub oder der Magnat Sub aus der Monitor Supreme Reihe, Mivoc sw1100a oder doch der Mohr.... eventuell mit längerem Sparen ein ein jbl es250 ?

Darüber hinaus: die Pilot haben 90 Watt Nennleistung, doch moderne Receiver bringen doch schon weitaus mehr Nennleistung pro Kanal! Gibts da Probleme oder irgendwas , was beachtet werden sollte ?

Danke schonmal für die Antworten!
boyke
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2012, 10:34
Wie gross ist denn Dein Raum eigentlich?

Zum Heco Mythos Center passen die laustprecher der selben Serie.
Endweder als Standlautsprecher die Mythos 500 o. 700 oder als Regallautprecher die 300er.
Würde versuchen, davon welche gebaucht zu bekommen.

Oder den Mythos Center verkaufen und alles aus der Victa Serie nehmen.
Wobei ich die Mythos für hochwertiger halte!

Um die Nennleistungsangaben musst Du Dir keine Gedanken machen.

Bei den Mythos 500 / 700 kommst auch erstmal ohne Subwoofer aus.
simmboo
Neuling
#6 erstellt: 29. Jun 2012, 10:41
Raum dürfte so bei 30-35 qm liegen!
Hab schon mal geschaut, Mythos scheint es grad net viel in der Bucht zu geben, nahezu leer gefegt!
Problem bei denen ist auch , das die mal den Hersteller der Membran gewechselt haben mitten in der Mythos Serie, es gibt welche mit den blauen Membraen ( erster Hersteller, diese sollen gut sein), wobei die anderen Mythos Boxen mit dem zweitem Membranhersteller grottig sein sollen (vor geraumer Zeit hier im Forum gelesen)...

ich habe bereits ein 5.1 System muss ich dazu sagen, aber alles nur zusammengewürfelt ( 2 Revox Fronts, eingedrückte Hochtöner , optisch muss ich hier meinen Würgereiz unter Kontrolle halten, das Mythos Center, 2 Standboxen Marke Unbekannt als Rears und zwei kleine Magnat Subs selber Typ mit 60 W Rms und 20 mm Woofer per Y-Kabel angeschlossen). DIeses würde ich aber auf keinen Fall somit in die neue Wohnung nehmen wollen! Da ich aber auch nen Sub gewohnt bin, glaube ich das der mir auf jeden Fall fehlen würde

gruß
simmboo
boyke
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2012, 10:50

simmboo schrieb:

Hab schon mal geschaut, Mythos scheint es grad net viel in der Bucht zu geben, nahezu leer gefegt!
Problem bei denen ist auch , das die mal den Hersteller der Membran gewechselt haben mitten in der Mythos Serie, es gibt welche mit den blauen Membraen ( erster Hersteller, diese sollen gut sein), wobei die anderen Mythos Boxen mit dem zweitem Membranhersteller grottig sein sollen (vor geraumer Zeit hier im Forum gelesen)...



So nicht korrekt!

Es gibt tatsächlich 2 Serien der Mythos.

Zu unterscheiden sind sie jedoch nur am Hochtöner und an den Lautsprecheranschlussfeldern.

goldene Metallschraubklemmen = Sehr gute Serie
Plastikschraubklemmen = immer noch gute Serie
simmboo
Neuling
#8 erstellt: 29. Jun 2012, 10:53
okay, also von meinem Center weiß ich das er Goldklemmen und die blauen Hochtöner hat!

Doch angenommen ich bekomme keine Mythos 300/500/700, macht es dann wirklich Sinn auch ein Victa Center zu kaufen ? Obwohl es eigentlich die schlechtere Box ist ? Kann man das nicht per Receiver angleichen?

Aber bei den Rears kann ich auf jeden Fall die Pilots nehmen ? Passen ja auch nicht zu den Hecos, kommt ja aber auch in vielen Filmen sehr wenig aus den hinteren
boyke
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2012, 10:57
Wenn es wirklich homogen klingen soll dann in der Front immer die selbe Serie!!!!!!!!!!!!!!

Hinten ist zu vernachlässigen, wenn nicht gerade viele Musik-DVDs oder zb. All Channel Stereo gehört wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wer kennt pilot standboxen?
huddaa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  6 Beiträge
Kleine Familie sucht Lautsprecherberatung
*_*Michael*_* am 11.02.2017  –  Letzte Antwort am 30.04.2017  –  108 Beiträge
Anlage für Familie
LGPP0213 am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  12 Beiträge
Erfahrung mit "Pilot Fire"?
Spitfire007 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  2 Beiträge
5.1 Verstärker oder bei Stereo bleiben
6thSenSe am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  6 Beiträge
Yamaha DVX-S120 muss weichen, Boxen bleiben.
BooWseR am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  4 Beiträge
welche Boxen für 5.1
Lexy3 am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  6 Beiträge
5.1 Boxen 600-700?
SagIchNicht5582 am 18.07.2018  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  4 Beiträge
Bei JBL bleiben oder zu Teufel wechseln?
eyeq69 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  4 Beiträge
Suche neuen Receiver - Boxen sollen bleiben.
tcfmanager am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAns246
  • Gesamtzahl an Themen1.451.501
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.660

Hersteller in diesem Thread Widget schließen