Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Kleine Familie sucht Lautsprecherberatung

+A -A
Autor
Beitrag
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2017, 17:32
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde sie ersuchen, mir mit ihrem Fachwissen weiterzuhelfen.

Unser Hausbau wird mit Juli beendet sein und wir wollen natürlich ein nettes aber kein Profi Sounderlebnis genießen.

Ich denke nicht, dass wir eine Familie sind, welche kleine feinste Unterschiede (wie HIFI Enthusiasten) erkennen würden – außer wir hätten eventuell einen Direktvergleich.

Wir hatten schon zwei 5.1 Systeme (älterer Denon Receiver (kein 3D Signal) + Canton LS und Yamaha Receiver + JBL LS. Beide waren OK für uns.

Da der Umzug (auf welchen wir uns schon sehr freuen) bevorsteht, haben wir uns entschlossen (aufgrund der “für uns passenden“ Rezensionen verschiedenster Webpages) den Denon AVRX1300WBKE2 7.2 zuzulegen. Gesagt getan. Allerdings finden wir keine passenden Boxen. Wir hatten uns im Internet umgesehen - aber die Informationen sind teilweise als Laie zu viel und zu unübersichtlich.

Unsere Vorstellungen: Wenn möglich weiße Boxen (Teufel eher ausgeschlossen) damit diese mit dem Raum “harmonieren“. Sollte dies nicht möglich sein, dann wird auch gerne schwarz akzeptiert.

Die Boxen sollten an der Wand montiert werden – der/die SW wie gehabt am Boden stehend.

2 Stk Atmos LS - wir hätten jetzt noch die Möglichkeit Kabelkanäle in der Wand und an der Decke einzubauen. Würde das für die Atmos Sinn machen oder sind Front Lautsprecher die Atmos wiedergeben können (ich glaube funktioniert mit Deckenreflektion oder so ähnlich) die bessere Option um einfach die Decke nicht zu “verbauen“.

Ich habe 2 Bilder hinzugefügt, damit sie unsere Raumsituation leichter verstehen können.
Alles Originalmaße – auch TV. Das Sideboard – dafür kann auch eine andere Lösung gefunden werden – jedoch sollte alles geordnet aussehen und die meisten Geräte versteckt sein.

Wo würden sie die Boxen, SW und Atmos positionieren? Oder würden sie eher eine Soundbar bevorzugen?

Da an dem Receiver auch 2 SW Eingänge wären, könnte ich mir auch dieses vorstellen (falls wirklich nötig). Welche Lautsprecher würden sie empfehlen? Wir sind bereit bis zu 1500 Euro dafür auszugeben, billiger wäre uns natürlich lieber! Wie gesagt, einfach ein normales nettes Sounderlebnis.

Unsere TV Gewohnheiten – DVD Blue Ray und SD Filme, Netflix, PS4, Apple TV und normales TV.
Musik eher weniger (10-15%).

Ich hoffe die Informationen waren ausreichend um sich ein Bild machen zu können!?

Würde mich über Ratschläge sehr freuen -

mit freundlichen Grüßen und Dank für ihre Bemühungen im Voraus

Michael
WohnzimmerWohnzimmer
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2017, 17:58
Hi, lies dich bitte hier mal ein wenig ein, etwas vorbarbeit hast du ja schon gemacht

www.av-wiki.de
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Feb 2017, 18:10
Hi Michael
Mit einer Soundbar kannst Du nichts falsch machen . Sie ist unter dem Fernseher plaziert.
Habe in meinem Fernsehzimmer unter dem 55" Fernseher selber eine Soundbar von Magnat :
Sie ist voll aktiv - nach vorne strahlen 6 Lautsprecher ab und unter der Soundbar sind 2 Subwoofer.
Mit 260 Watt Leistung ist das Kinoerlebnis.
/cooper/
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Feb 2017, 18:57
Warum jetzt mit einer Soundbar Starten ?
Mit 260 Watt Leistung ist das Kinoerlebnis.

Für ein Kinoerlebnis wird keine Soundbar reichen. Der Link von Fuchs#14 hilft für einen guten Start ins Heimkino.
love_gun35
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2017, 19:02
Müssen die LS unbedingt an die Mauer gehängt werden?
Und wenn ja, alle?

LG
love_gun35
Inventar
#6 erstellt: 11. Feb 2017, 19:11
Was dafür geeignet wäre und in dein Budget passt wären diese Wandlautsprecher, die könntest du an die Wand dübeln.

http://www.xtz-deutschland.de/produkte/95-22?altProd=9671277
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Feb 2017, 20:07
Hallo und wirklich vielen Dank für die Hilfestellungen und Antworten!

Ich würde sie um folgendes Verständnis ersuchen – ich bin kein HIFI Enthusiast.

Meine Zeit mich im kleinsten Detail damit zu beschäftigen ist nicht gerade meine Stärke weil auch das Interesse bis zu einem gewissen Grad fehlt und nicht besteht. Ich lese mich gerne durch den einen oder anderen Link aber bitte verstehen sie mich nicht falsch – mir fehlt dadurch das größere nötige Grundwissen in diesem Segment und dadurch natürlich auch in weiterer Folge die Kombinationsgabe warum etwas gut oder schlecht wäre – das gestehe ich mir selbst eindeutig ein. Ein bisschen ein Basiswissen besteht. Daher ein Link von AV-Wiki ist sicherlich eine absolute Top Informationsquelle und wirklich recht herzlichen Dank dafür – nur kennen sie das – wenn sie etwas lesen und währenddessen bereits 1000 Fragen auftauchen und sie merken, dass es zu viel Information, sodass sie die Lust daran verlieren? In der Regel kontaktieren sie einen Freund der in diesem Bereich ein Profi ist und vertrauen seiner Meinung weil dieser bereits dieses Wissen hat. So ungefähr geht es mir/uns. Sie sind die Profis die sich in der Freizeit oder sogar beruflich damit beschäftigen.

Wir sind eine 4köpfige Familie welche einfach den TV am Wochenende bzw. am Abend nach der Arbeit aufdreht möchte (wir sind absolut keine Kinogeher) und am Film oder einer Sitcom, etc. u. Spaß haben möchten - der Sound sollte den Abend unterstützen. Ich verstehe sie sehr wohl wenn sie jetzt meinen – na wenn es ihnen nicht mal Wert ist das und das zu tun … dann soll er es vergessen.

Akzeptiert und für mich absolut verständlich. Ich bin kein Fachmann in diesem Bereich – sie sind es. Ich kann nur um einfache Hilfestellung ersuchen.

Bitte verzeihen sie wenn das hier jetzt einen unhöflichen Eindruck gemacht hat – ist definitiv nicht beabsichtigt!

Der Grund warum ich bzgl der Boxenposition gefragt habe war jener, weil die Fenster denke ich, eine Rolle spielen, der Kamin und vor allem der große freie Raum nach hinten! Schallverhalten usw – keine Ahnung.

/cooper/
Eine Soundbar klang für mich theoretisch gar nicht so verwegen - da wie sie am Bild sehen können, sich kein Platz direkt neben dem TV ergibt. TV (78 Zoll).

love_gun35
Die LS müssen nicht unbedingt an der Wand montiert sein. Ich dachte einfach es wäre praktischer und es steht nichts im Weg herum (würde ich eher bevorzugen). Platztechnisch haben wir nur das zur Verfügung was sie am Bild sehen. Was wäre ihr Vorschlag bzgl. der Boxenpositionen?

Von der Größe her denke ich, wären uns kleine Boxen lieber, eher etwas “unauffälliges“ wenn sie verstehen was ich meine. Den Link habe ich mir angesehen – nur fällt das für mich unter die Kategorie „zu auffällig“. Irgendetwas, das eine Abdeckung vorne besitzt wäre uns lieber. Obwohl wenn ich ehrlich bin, am zweiten Blick sehen diese wirklich nett aus. Und die Maße wären auch OK – jedoch noch kleiner wäre für uns von Vorteil.

Danke für ihr Verständnis und all ihren Bemühungen welche sie an einem Samstag getätigt haben!

Mit freundlichen Grüßen

Michael


[Beitrag von *_*Michael*_* am 11. Feb 2017, 20:11 bearbeitet]
rumper
Inventar
#8 erstellt: 11. Feb 2017, 21:18
Warum so förmlich? Hier kochen alle nur mit Wasser.
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2017, 21:35
Aber einige mit Weihwasser
Brodka
Inventar
#10 erstellt: 11. Feb 2017, 21:35
die Dali Opticon LCR in Weiß sind was feines...
love_gun35
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2017, 21:45
Ja Weihwasser,lach. Kennt hier im Forum jemand einen Pfarrer?
Mir fällt im Moment nix kleineres ein was geeignet ist an die Wand zu hängen, außer die hier,

https://dynavoice.ji...m-product-9895173294

Die Around 5 gibt's in Weiß und kannst an die Wand hängen, aber die sind nur als Rears verwendbar.


Außer die Charisma All3, die kann man als Center und Fronts verwenden und haben auch eine Abdeckung.

https://dynavoice.jimdo.com/online-shop-1/charisma-serie/

Es gibt noch Dali Optikon Onwall, kann man an die Wand hängen, aber ist nichts für dein Budget und sind größer.
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Feb 2017, 22:05
Brodka
Die erwähnten Dali Opticon LCR kosten das Stk 649€ .... Design ist sehr schick.
Leider zu teuer.

love_gun35
Hm sehen interessant aus.
Meine Fragen an dich - wenn du dir meine 2 Bilder ansiehst - was ware dein Vorschlag für diesen Raum?

Wo würdest du die LS, SW und Atmos positionieren? Ich habe irgendwie den Verdacht, dass du kein Fan von LS an die Wand montieren bist?! Daher deine Präferenz wären eher Standlautsprecher unter dem TV?

Mit besten Grüßen

Michael
love_gun35
Inventar
#13 erstellt: 11. Feb 2017, 22:36
Als Rear oder Effektlautsprecher ist das kein Problem. Hab ja selber die Around 5 hinten an der Wand hängen.
Ob ein Wandlautsprecher ausreicht als Frontsystem betrieben zu werden ist fraglich. Ich hatte selber mal aus Platzmangel Dali Ikon Onwall als Front an der Wand, der Bassanteil war so gut wie nicht vorhanden. Naja, da braucht man eben einen sehr guten Eingemessenen Sub der auch für Musik geeignet ist und die sind nicht recht günstig.
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 12. Feb 2017, 01:09
Eine Alternative gibt es noch - ohne auf klang zu verzichten und die an aufgehangen werden können :
JBL Control 1
MfG
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 12. Feb 2017, 01:12
NAJA... JBL1 ist dafür weniger geeignet.. dann schon lieber Zensor Pico
std67
Inventar
#16 erstellt: 12. Feb 2017, 11:49

Den Link habe ich mir angesehen – nur fällt das für mich unter die Kategorie „zu auffällig“. Irgendetwas, das eine Abdeckung vorne besitzt wäre uns lieber.


die 95.22 verfügen doch über Abdeckungen

mir stellt sich eher die Frage wo du da was hinhängen willst. Mir ist es auf dem Bild auch nicht möglich zu identifizieren was das da beidseitig des TV ist. Schrankelemente? Fenster?


Ich habe irgendwie den Verdacht, dass du kein Fan von LS an die Wand montieren bist?! Daher deine Präferenz wären eher Standlautsprecher unter dem TV?


keine Ahnung was der Kollege davon hält, aber Wand-LS sind ja nicht per se schlecht, die genanten XTZ 95.22 sind ncht weniger Leistungsfähig als viele hier im Forum oft genannte Kompakt-LS
Die XTZ-Spirit-Serie finde ich allerdings schicker, und die gibts sogar mit weißer Abdeckung. Außerdem weisen sie ein wesentlich gleichmäßigeres Abstrahlverhalten unter Winkel auf
http://www.xtz-deutschland.de/produkte/spirit-series

Bezüglich Atmos kommt es halt darauf an was du realisieren kannst. Ist es noch möglich Kabel unauffälig unter die Decke zu bekommen?
Die Rears ehe ich als das große Problem. Da bleiben ja nicht groß andere Möglichkeiten als an den Seitenwänden auf den Hörplatz gerichtet


[Beitrag von std67 am 12. Feb 2017, 13:57 bearbeitet]
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Feb 2017, 13:47
Hi all!

Also, ich habe mir die Vorschläge angesehen und eure Empfehlungen sind (wenn ich alles richtig verstanden habe - folgende:

Denon X1300 7.2 (bereits vorhanden)

2 Stk - XTZ Front LS Spirit 11 / 850 €
1 Stk - Charisma All 3 Center – 229 €
2 Stk - Charisma Around 5 Quad Polar – 225 €

1304 €

Subwoofer ?
Atmos ?

Ich habe nochmals ein Bild eingefügt (zusätzlich zu den ersten Zweien) ob die Positionen aufgrund der Raumsituation aus eurer Sicht die Richtigen wären.

Ohne gleich geköpft zu werden … wäre eine Soundbar wie zu Beginn empfohlen …. nicht eine nützliche Option um sich die Front LS und C zu ersparen? Würde für mich z.B. schicker aussehen?!

Kabelschächte an der Decke für Atmos LS sind noch möglich einzubauen!

Die zwei Riesendinger ;-) Front LS bin ich zwar nicht so glücklich darüber … aber wenn es nicht anders geht …. dann muss/soll es halt so sein.

Eine Frage habe ich – warum empfiehlt z.B. kein Einziger von solch ein Set?

https://www.amazon.d...2+lautsprechersystem

Beste Grüße

Michael





LS Positionen
std67
Inventar
#18 erstellt: 12. Feb 2017, 14:08
nochmal die Frage: was ist das da rechts und links vom TV
Das es Stand-LS sein müssen hat hier niemand gesagt. 1 hängt der TV dann viel zu hoch (optimal wäre Bildmitte auf Augenhöhe, natürlich im Sitzen ) und 2. stehen die LS zu nah beieinander.
Den Link zur WIKI hast du ja schon. Da solltest du dir zumindest die Aufstellempfehlungen einmal ansehen, insbesondere in Bezug auf das "Stereodreieck". Natürlich muss man in einem Wohnraum Kompromisse eingehen, man sollte aber immer versuchen dem Optimum möglichst nahe zu kommen
Du kannst auch rundherum Kompakte oder Wand-LS einsetzen. Da wären z.B. neben den XTZ Spirit 2 auch Canton Chrono SL510.2 eine Alternative. Stand-LS würde ich hier auf keinen Fall wählen.
Die XTZ waren da natürlich auch nur ein Vorschlag. Warum du aber jetzt auf die Idee komst mit den Charisma zu mischen.........................ein Center sollte unbedingt aus derselben Lautsprecherserie sein.
Hinten meinen dann viele User mischen zu können, ich pers. halte aber davon nach mehreren Aufrüst- und Umrüstaktionen gar nichts. Außerdem würde ich sie so groß wie möglich wählen. Wer einmal ein identisches Set gehört hat weiß das man klanglich abweichende LS auf jeden Fall heraushört.
Man könnte sich natürlich auf die Suche nach klanglich ähnlich ausgelegten Serien begeben, aber das artet dann vom Aufwand her echt aus, wenn man nicht schon Hörerfahrung hat, weiß was man sucht, und sich damit, wie du, gar nicht groß auseinandersetzen will

Edit: sehe gerade auf der Zeichnung das sind bodentiefe Fenster. Kannst du die LS denn nicht davor stellen? Platzmäßig macht es dann wohl keinen Unterschied ob Stand-LS oder Kompakte auf Ständern


[Beitrag von std67 am 12. Feb 2017, 14:45 bearbeitet]
rumper
Inventar
#19 erstellt: 12. Feb 2017, 14:11
Front LS inkl. Center sollten aus EINER Serie sein. So dicht wie die beide XTZ stehen brauchst du gar keinen Center. Allgemein sind die XTZ dort vollkommen fehl am Platze.
love_gun35
Inventar
#20 erstellt: 12. Feb 2017, 14:42
Das stimmt, da hat std67 vollkommen Recht. Es sollte zwischen Fronts und Hörplatz ein gleichschenkliges Dreieck ergeben. Glaub mir, ich habe ein längliches Wohnzimmer. Hatte erst längs eingerichtet und kein Stereodreieck und dann quer und konnte somit ein Stereodreieck realisieren. Das war es was zur enormen Verbesserung beigetragen hat. Mehr als irgendwelche Einstellungen.
Und die komplette Front bitte in der gleichen Serie. Ob jetzt XTZ, Dynavoice etc. ist dann Geschmackssache. Eine Preisfrage ist das auch. Ich habe potente Standlautsprecher, für Musik schalte ich den Sub so gut wie nie dazu. eigentlich nur bei Filme. Bei kleinen Wandlautsprechern würde da Musikhören ohne Sub keinen Spaß machen. So war das bei mir mit den Dali Ikon Onwall damals. Und so gesehen sind Sub die auch für Musik präzise genug spielen meines Wissens teurer und sind in der Regel teurer.
drallex
Stammgast
#21 erstellt: 12. Feb 2017, 15:20
Also bei den Platzverhältnissen und deinem Anforderungsprofil würde ich es an deiner Stelle auch erstmal mit einer guten Soundbar wie der Nubert AS-250 probieren(oder die AS-450, die aber schon ein echter BRocken ist). Das kostet dich weitaus weniger Aufwand und Geld, die gibt es in weiß wie gewünscht und bei Bedarf kannst du noch einen Subwoofer z.B. nuBox AW-350 dazu kaufen, wenn dir der Tieftonbereich zu dünn ausfällt. Und bei Nichtgefallen kannst du immernoch alles zurückschicken.

Die AS-250 ist wirklich schwer in Ordnung und du kannst deine Fernseher auch problemlos draufstellen, Du sagst ja selbst:


Wir sind eine 4köpfige Familie welche einfach den TV am Wochenende bzw. am Abend nach der Arbeit aufdreht möchte (wir sind absolut keine Kinogeher) und am Film oder einer Sitcom, etc. u. Spaß haben möchten - der Sound sollte den Abend unterstützen.


Und genau das macht sie einwandfrei und hat noch viel Potenzial nach oben.


[Beitrag von drallex am 12. Feb 2017, 15:31 bearbeitet]
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Feb 2017, 15:44
Hi all,

nein die Lautsprecher kann ich nicht vor die Fenster stellen, da sie auch eine Türfunktion haben.

Ok, die weißen XTZ gefallen uns sehr gut! daher:

Front LS = XTZ Spirit 2 (2 Stk. 395€) Position unter dem TV lt. Bild ok ?

Center ? Sollte auch eine XTZ Spirit Serie aber da die LS so nah aneinander stehen – benötige ich keinen Center LS. Habe ich dadurch irgendwelche einbußen?

Rear LS = Das war nicht ganz klar für mich, da könnte ich die XTZ Spirit 2 auch verwenden oder sollten das andere sein?

Subwoofer? Kabellos wär toll gewesen aber geht angeblich mit dem Denon 1300X nicht.
Habt ihr hier eine Empfehlung?

Bleiben noch die Atmos übrig …. Wie gesagt – ich könnte noch Kabelschächte in die Decke einziehen falls notwendig.

@std67 – richtig  der TV ist zu hoch. Wird natürlich auf Augenhöhe montiert.

@rumper – OK … Aufgabe erfüllt – jetzt bin ich komplett verwirrt. Warum bist du der Meinung, dass XTZ dort überhaupt nichts verloren haben?

Danke!

Beste Grüße

Michael
std67
Inventar
#23 erstellt: 12. Feb 2017, 15:53
na wenn die LS unter den TV sollen sind sie ja wieder zu niedrig. Ohrhöhe sollte hier angepeilt werden, bzw die ungefähre Höhe die auch die Stand-LS haben
Hier beißen sih also die Anforderungen wenn man die LS nicht neben de TV platziert
Du hast doch auf der linken Wand ne riesige Tür? Wozu brauchst du da die beiden Schießscharten? Will sich da wirklich jemand durchquetschen?
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 12. Feb 2017, 15:54
Hallo, mit einer Soundbar ist Kinoerlebnis hörbar. Du musst bedenken - Zimmerlautstärke sind 1,5 Watt -
und wenn Du 260 Watt zur Verfügung hast - jeder Lautsprecher hat einen eigenen Verstärker - also Vollaktiv - dann kannst Du Dir vorstellen was abgehen kann .
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 12. Feb 2017, 15:57
War nur eine Anregung. Selber habe ich Standlautsprecher auf die ich nicht verzichten möchte.
rumper
Inventar
#26 erstellt: 12. Feb 2017, 16:04
Ich meinte nicht XTZ explizit sondern Standlautsprecher allgemein.
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Feb 2017, 17:09
OK… OK ….

@std67
Also bzgl. Bodentiefe Fenster … etwas unglücklich formuliert – es sind Fenster welche dafür gedacht sind im Sommer komplett geöffnet zu werden. Nein durchgehen wird keiner außer den Kindern fällt Blödsinn ein oder der Lover meiner Frau muss unauffällig verschwinden :-)

Die Fenster sind 60cm breit und daneben (rechte Seite) ist der Kamin. Die große Öffnung ganz links ist wie beschrieben ein bodentiefes Fenster mit Schiebetür 1,98m.
Aufgrund des Öffnungswinkels (Kaminseitig) lässt sich dort kein LS positionieren.

@HAM12
Langsam glaube ich, dass die Soundbar Option für unsere Raumgegebenheiten die geeignetste wäre.
Können die Profis unter euch das bestätigen bzw. befürworten auch wenn es nicht die optimalste Lösung wäre? Es geht ja um diesen spezifischen Raum. Falls ja, welche Soundbar würde hier passen?

@rumper
Alles klar, habe ich dann falsch verstanden :-)

Daher, Soundbar , Rear Speakers und ein Subwoofer.

Edit:
Habe gerade den Eintrag von "drallex“ gelesen – komischerweise irgendwie überlesen…. Sorry.
Gefällt mir gut die Idee. Das Design ist jetzt nicht der Brüller schlecht hin … (diese hier würde mir vom Design her gefallen aber man kann nicht alles haben!)
http://www.samsung.c...oundbar/HW-H7501/ZN/

Mein TV ist übrigens ein Samsung.

Daher Soundbar, und Subwoofer. Was sagen die anderen Fachmänner dazu?
Rear Speaker wurden schon einige genannt aber noch keine Atmos LS.

Danke für eure Unterstützung für uns das Richtige zu finden! Aufrichtiger Dank!

Michael
rumper
Inventar
#28 erstellt: 12. Feb 2017, 17:16
Diese krumme Samsung-Bar ist nicht mit den genannten Nuberts zu vergleichen, auch wenn diese Designtechnisch natürlich nicht die schönsten sind.

Wenn die Fenster nur im Sommer mal geöffnet werden sollen können doch ansonsten die LS davor stehen, oder? Müssten dan eben bei Bedarf verschoben werden.
Fuchs#14
Inventar
#29 erstellt: 12. Feb 2017, 17:27
Soundbar mit Rear wird schwierig, da gibt es wenig Auswahl


Meine Empfehlung Samsung HW-K950 Atmos Soundbar, konnte ich letztens probehören und ich bekomme eine zum ausgiebigen testen.

http://www.samsung.com/de/audio-video/soundbar-k950/
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 12. Feb 2017, 17:36
Die Soundbar von Magnat ist schon Super - beinhaltet alle Lautsprecher von Hochton über Mittel-Mitteltiefton bis Tiefton und die Maße sind : Länge 75cm Höhe : 12cm. Da steht auch mein 55" Samsung drauf.
MfG
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Feb 2017, 17:55
@Fuchs#14
YES , sagt mir sehr zu - was aber für mich nicht ersichtlich ist .... brauch ich dann noch meinen Receiver?
Konnte ich beim Nachlesen nicht herausfinden.
Drahtlos - YES!
Wie gesagt, habe mir bereits den Denon 1300X gekauft. Aber ansonsten war das ein interessanter und sehr sehr guter Tipp! Wenn es die jetzt noch in weiß geben würde .... aber schwarz auch ok :-)
Denke bis jetzt mein Favorit ... da es ja leider eine SoundBar werden muss ....

@HAM12
Welche SoundBar von Magnat?
Fuchs#14
Inventar
#32 erstellt: 12. Feb 2017, 18:00
Nein einen AVR kannst du dann nicht nutzen
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Feb 2017, 19:32
@Fuchs#14

Wann bekommst du diese zu testen? Hab gelesen, dass die hinteren LS angeblich rauschen .....
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 12. Feb 2017, 19:41
Hm.... dieser Thread ist nicht besonders positiv bzgl der SoundBar von Samsung

http://www.hifi-forum.de/viewthread-266-3733.html
Fuchs#14
Inventar
#35 erstellt: 12. Feb 2017, 19:57
Sollte nächste Woche denke ich kommen.

Das Rauschen ist bei Samsung bekannt, die betroffenen LS werden ausgetauscht, habe den Herrn von Samsung Deuschland bei dem Event darauf angesprochen. Das betrifft nur die ersten Chargen
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 12. Feb 2017, 20:05
Die Soundbar von Magnet ist die 600er Serie - kostet ca. 400 € und ist direkt über Digital Audio Out mit
dem Optical-Kabel verbunden und hat noch die Fernbedienung dabei - womit Du alles einstellen kannst.
MfG
std67
Inventar
#37 erstellt: 12. Feb 2017, 20:10
kein HDMI, kein dts-Decoder, einen Subwooferanschluß. Oje!!!
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 12. Feb 2017, 20:15
Hi std67 - weisst Du überhaupt was eine Soundbar ist ?
Wer sich mit HiFI oder High End auskennt stellt nicht solche Fragen.
MfG
Fuchs#14
Inventar
#39 erstellt: 12. Feb 2017, 20:16
Welche Frage konkret hat std67 denn gestellt
std67
Inventar
#40 erstellt: 12. Feb 2017, 20:18
ich hab doch gar keine Frage gestellt

Natrlich weiß ich was eine Sundbar ist. Das Magnat 600 ist übrigens ein SoundDECK? Aber was hat das alles mit keiner Kritik an den fehenden Features des Gerätes zu tun?
HAM12
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 12. Feb 2017, 20:23
Da gebe ich Dir recht - man kann es auch Sounddeck nennen - aber es beinhaltet nur Lautsprecher - die Anschlüsse HDMI usw. hast Du am Fernseher - wo Du alle Geräte anschliessen kannst .
love_gun35
Inventar
#42 erstellt: 12. Feb 2017, 20:37
In einem Post hat ham eine Soundbar und in einem anderen Standlautsprecher, wie ist das zu interpretieren?

LG
std67
Inventar
#43 erstellt: 12. Feb 2017, 20:39
und wo er dann kein dts verarbeiten kann, oder nur über Umwege (PCM-Stereo) und so bei eie Großteil der BDs, wenn sie doch mal öfter gschaut werden (die Kinder werden größer) eben keinen (simulierten) Raumklang hat
Und den Bass kann man auch nicht mal eben durch einen Sub "aufpeppen"

Die Probleme mit diesen spärlich mit Anschlüssen bestückten Bars/Decks kann man hier immer wieder nachlesen. Da sollte man schon genau wissen worauf man sich einläßt und sich bewußt dafür entscheiden
Der Anfänger steht in einigen Tagen/Wochen wieder hier und fragt wie er den dieses oder jenes ans Laufen kriegt
Ich halte es schon für fahrlässig einem Anfänger so etwas zu empfehlen. Zumidest so lange man nicht GENAU abcheckt was angeschlossen werden soll, über welche Eingänge und Features (besonders bezüglich Audio) der TV verfügt und ihm GENAU erklärt wie er alles anschließt und einstellt
love_gun35
Inventar
#44 erstellt: 12. Feb 2017, 20:45
Naja, ich habe mit auch schon manche Soundbars angehört. Für mich ist das eine Art Notlösung wenn die Fernsehlautsprecher Ohrenschmerzen erzeugen, klar ist der Klang besser und man kann auch lauter machen wie bei den TV Tröten, aber mit Kinoerlebnis hat das für mich gar nichts zu tun.
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 12. Feb 2017, 20:48
Ich glaube ich habe einfach die falschen Fragen gestellt weil es für mich gar nicht so einfach ist und ihr wirklich interessante Information an mich herantragt.... ich probiere es mal anders...

Stellt euch vor IHR habt einen neuen:

Denon AVRX1300WBKE2 7.2-Kanal AV-Receiver
(Dolby Atmos, dtsX, WLAN, Bluetooth, Spotify Connect, 5 Plus 1 HDMI 3D, 4K, HDCP 2.2, 7x 145 Watt)

und habt einen SAMSUNG TV 78 Zoll UE78KS9590 und wollt Blue Ray, PS4 Pro, Apple TV und normales TV ansehen ......

Wenn ihr diesen Raum (ersten 2 Bilder) betrachtet und 1500€ zur Verfügung hättet - was würdet IHR euch persönlich bei diesen Raumgegebenheiten kaufen?

Beste Grüße

Michael
std67
Inventar
#46 erstellt: 12. Feb 2017, 20:52
was man kauft ist erstmal nachrangig, wenn du nicht bereit bist de Schießscharten "zuzutackern"
Die lassen halt schön Licht rein. Wozu soll da jemand durchlaufen (können). Wenns zum Lüften sein soll macht man sie halt auf Kipp, oder baut nen "Anschlag" ein der verhindert das sie gegen die Lautsprecher knallen
Fuchs#14
Inventar
#47 erstellt: 12. Feb 2017, 20:54
Bei der Raumaufteilung ist kein gescheites 5.1 möglich, egal mit welchem Budget
*_*Michael*_*
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Feb 2017, 20:58
@std67
Ich verstehe was du meinst aber Fakt ist auch, dass wir wollen, dass das dort frei bleibt.
Und dadurch entsteht jetzt die Frage - Was ist jetzt möglich.

@Fuchs#14
Ok akzeptiert - kein gescheites 5.1 möglich - was dann ?


[Beitrag von *_*Michael*_* am 12. Feb 2017, 20:59 bearbeitet]
std67
Inventar
#49 erstellt: 12. Feb 2017, 20:59
würde ich nicht ganz so eng sehen. Man muss sich halt von dem Gedanken verabschieden as da vorne jemand durch die schmalen Türchen läuft
Die Rears seitlich der Hörposition.....................das haben Viele. Nicht optimal, aber hier gehts ja auch nicht um ein perfektes Ergebnis

Nur vorne die LS unter den TV wär halt echt zu viel der Kompromisse.
Fuchs#14
Inventar
#50 erstellt: 12. Feb 2017, 21:00
ja wenn man die Fenster zustellen will dann ok, aber so nicht
love_gun35
Inventar
#51 erstellt: 12. Feb 2017, 21:06
Wieviel Platz hast zwischen dem rechten Fenster und dem Kamin?
Und wie geht das Fenster auf nach rechts oder nach links?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Änfänger sucht Lautsprecherberatung
Absolutepure7 am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  81 Beiträge
Lautsprecherberatung
dieter33 am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecherberatung
michiglaser am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecherberatung
HighEndTreasure am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  15 Beiträge
Neuer AVR 300-400? + kleine Lautsprecherberatung
.#AeroX* am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  13 Beiträge
Lautsprecherberatung 7.1 Anlage
Bienenmann90 am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  8 Beiträge
Lautsprecherberatung 3.1 - Front-LS
dannyyy am 09.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.05.2017  –  5 Beiträge
Lautsprecherberatung 3.1 bis ?2500
dannyyy am 27.08.2017  –  Letzte Antwort am 02.09.2017  –  11 Beiträge
Lautsprecherberatung in schwierigem Zimmer *pics*
Paffkatze am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  27 Beiträge
Yamaha rx- a 2010 Lautsprecherberatung
frankhajo am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedAndy_Beier
  • Gesamtzahl an Themen1.417.606
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.006

Hersteller in diesem Thread Widget schließen