Welche Frontlautsprecher für mich?

+A -A
Autor
Beitrag
Eisenkreuz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jul 2012, 23:54
Tag auch.

Ich wollte meine 5.1 Anlage mal etwas ausbauen.

Wir Sprechen von einem alten Concept E Magnum von Teufel ... aber egal, ist nach 7 Jahren immernoch nichts dran.

Nur gehen mir die Brüllwürfel vorne schon länger auf den Geist und ich will mit AVR und Frontlautsprechern nachrüsten und Center, Rearboxen und Sub von Teufel behalten, da ich mehr Musik höre und daher der 2.1-Betrieb klar im Vordergrund steht.

Ich habe von einem Freund einen 1911er von Denon günstig übernehmen können und brauche daher nur noch Frontlautsprecher

Habe mal ein bisschen rumgelesen aber die Aufstellung ist bei mir etwas abenteuerlich weswegen ih mir nicht sicher bin, ob ich zu Standlautsprechern greifen sollte?!?

Folgendes:
Mein Raum hat 30qm (4x7,5m) man kommt auf einer langen Wand ins Zimmer und hat dann rechts Wohnzimmer-bereich und links Esstisch etc.
Leider stehen mir für die Aufstellung der kompletten Front der Anlage im Wohnzimmerbereich nur ca 3 m in der Breite zur verfügung weil dann an der Rückwand sonst eine Fensterfront mit Tür kommt. Zudem steht so ein Lautsprecher mehr oder minder nah in der Ecke.

Bei meinem Wissensstand würde ich nun vllt. zu großen Regallautsprechern tendieren die man nah an Wänden betreiben kann. (Aber belehrt mich gern eines besseren...)

Bitte empfehlt mir doch mal was was man für 250 - max. 300 Euro das Paar unter meinen speziellen Vorraussetzungen kaufen/testen kann.

Gruß
Eisen
happy001
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2012, 08:31
Wenn das machen willst okay, nur bitte dann neben den beiden vorderen LS auch den Center erneuern, sonst versaust dir bei Filmen dein ganzen Klangbild.
Eisenkreuz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jul 2012, 11:28
Das ist mir zwar klar aber Danke trotzdem...

Nur mit den Frontls hilft mir das auch nicht.
happy001
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2012, 13:10
Wenn dir das mit dem Center klar ist warum machst du es dann?
Wenn du erwartest das man dir LS nennt dann solltest auch sagen welche Klangrichtung dir gefällt ....
std67
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2012, 13:20
300€ sind für einen 30m² Raum auch nicht gerade viel

Da sollte ,man sich beim Probehören klar werden welches System es am Ende werden sollte
Dann würde ich erst einmal Kompakte kaufen, die später evtl nach hinten wanden und durch Stand-LS derselben Serie für vorne ersetzt werden
Danne86
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jul 2012, 19:00
Hi,

Schau dir mal das Quadral Set hier an: Quadral Quintas 5000 II

Die Reflexöffnung der Front Speaker ist nach vorne asgeführt, so dass eine wandnahe Aufstellung wenig Probleme bringen dürfte.
Eisenkreuz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jul 2012, 19:07

happy001 schrieb:
Wenn dir das mit dem Center klar ist warum machst du es dann?
....



Weil ich das Haus gerade fertig gebaut habe und die vierstelligen Beträge momentan woanders gebraucht werden.
happy001
Inventar
#8 erstellt: 27. Jul 2012, 19:59
Dann ist das schon verständlich

@Danne
Kennst du bzw. hast du die Quintas?
Star_Soldier
Inventar
#9 erstellt: 27. Jul 2012, 20:53
In dem Budget wäre Gebrauchtware der bessere Zug.

Ein Paar Criterions evtl.

T + A

Magnat

Supreme

Wharfedale

10.5
Eisenkreuz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Jul 2012, 13:01

Star_Soldier schrieb:
In dem Budget wäre Gebrauchtware der bessere Zug.

10.5


Darüber habe ich auch nachgedacht. aber da hat man wieder das Problem, die sachen nach nem Wochenede probehören nicht mal eben zurück bringen zu können bei Nichtgefallen.

Das quadral-Set sieht ja ganz interessant aus , auch wenn ich bei dem Preis qualitätszweifel habe.. Aber Tests findet man da nur von dem vor-vor-Modell. Aber vllt bestelle ich es mal und höre es mir ein Wochenende an.
Benedictus
Inventar
#11 erstellt: 28. Jul 2012, 13:06
Also neue Standboxen unter 500 pro Paar kannst du eigentlich knicken, da reicht der Etat nicht aus für was gescheites. So ab 500 gehts los bei PSB, Boston oder Monitor Audio. Die Idee, erstmal Kompakte zu nehmen und später nach hinten zu stellen, finde ich auch okay.
std67
Inventar
#12 erstellt: 28. Jul 2012, 13:19
@Benedikt

"kannst du knicken" ist immer eine Frage des Anspruchs. Nicht umsonst verkaufen sich Canton GLE oder Heco Victa wie geschnitten Brot

ich pers. gehe da mit dir aber konform. Eine MA RX6, wie am Mittwoch bei dir gehört, ist da was ganz anderes. wenn für MEINE Ohren auch erst bei der GX wirklich die Sonne aufgeht. Aber das liegt dann eher an meinen pers, Präferenzen
Die RX6 ist ein sehr guter Lautsprecher. Eine Wharfedale Jade 7 anders, aber auch sehr gut (die 5er hat mir nicht gefallen)

Und ich hab auch keinerlei Vermutung warum Heco sich nach der Concerto Serie auch so dieser Oberbassanhebung hingegeben hat. So was ausgelichenes und so einen "klaren" Hochton wie bei der Concerto findest du heute in der Einstiegsklasse nicht mehr. Jedenfalls nicht zusammen in einem Lautsprecher dieser (Preis-)Klasse (haben mich damals 200€/Stck gekostet)
Was mir an ihr inzwischen fehlt sind etwas Tiefgang und Dynamik

Bei der ganzen Mediamarkt-Ware gibt es nichts was mir gefällt. Auch bei den höheren/teureren Serien, wie Heco Celan, nicht


[Beitrag von std67 am 28. Jul 2012, 13:38 bearbeitet]
Benedictus
Inventar
#13 erstellt: 28. Jul 2012, 13:39
es ging doch um 500 PRO PAAR. Die RX6 ist doppelt so teuer. Unter 500 wirds einfach schwierig, noch was gescheites zusammenzuzimmern. Ich hatte in der Vergangenheit Acoustic Research, Wharfedale und Mordaunt Short unter 500 pro Standbox-Paar da. Das ging schon, aber alle diese Modelle gibts nicht mehr, sind wohl für das Geld nicht mehr zu bauen.


[Beitrag von Benedictus am 28. Jul 2012, 13:41 bearbeitet]
std67
Inventar
#14 erstellt: 28. Jul 2012, 13:41
jo

hab ich falsch gelesen

Dann hast du natürlich umso mehr Recht


Edit: hab ja auch die AcousticReseach Helios F15, hatte nur die baugleichen Heco Concerto genannt da AR kein Schwein kennt
Und das man da heute nix vergleichbares mehr findet schrieb ich ja auch


[Beitrag von std67 am 28. Jul 2012, 13:46 bearbeitet]
happy001
Inventar
#15 erstellt: 28. Jul 2012, 14:19
Die Quintas sind aber keine Victa oder GLE, dass sind die für mich mit Abstand miesesten Boxen die ich je gehört habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Frontlautsprecher???
abcditt am 25.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.03.2003  –  6 Beiträge
welche frontlautsprecher
mickmac am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  9 Beiträge
welche Frontlautsprecher für Heimkino ?
Robert76 am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  3 Beiträge
Welche Frontlautsprecher für Heimkino?
es am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  19 Beiträge
Denon + Canton - Welche Frontlautsprecher? TIP?
vtjh am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  3 Beiträge
5.1 KEF setup. Welche Frontlautsprecher
AA_gomez_AA am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  2 Beiträge
Frontlautsprecher
DeNoNi am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  4 Beiträge
Frontlautsprecher
tikktronik am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  10 Beiträge
Neue Frontlautsprecher
DerKai26 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  3 Beiträge
Frontlautsprecher für Onkyo 576 gesucht
Nomei am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedMientusa
  • Gesamtzahl an Themen1.503.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.520

Hersteller in diesem Thread Widget schließen