Alten Teufel SUB ersetzen

+A -A
Autor
Beitrag
letmi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2012, 07:26
Hallo!

Ich bin am überlegen ob bzw wodurch ich meinen nun schon 9 Jahre alten Teufel M3000 Sub (war beim damaligen Theater 2 Set dabei) ersetzen soll.
Im Grunde genommen bin ich durch viel Leserei etc. beim JBL ES 250P gelandet. Besser gesagt 2 Stück davon.
Das Ganze wollte ich im Kellerkino (36 m²) am bereits bestehenden AntiMode 8033C als 9.2 betreiben.

Ziel soll sein, eine harmonischere Bassverteilung zu erreichen.

Daher generell meine Frage, ob ich dazu diese JBL´s verwenden lassen. Budget ist halt nicht so hoch.
Funkübertragung nehme ich auch als nice to have mit.

Anwendungsprofil ist bei mir 85 % Heimkino / 15 % Musik.

Mein restliches System:
Yamaha RA 2010 A/V Receiver
Celan XT 901 als Front
Celan Canter 4
4 x Victa 701 als Surround und Surround Back
Music Color´s als Front Presence.

Was meint Ihr dazu?

Besten Dank
Chillerchilene
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2012, 07:56
Wenn JBL die Probleme mit der Abschaltautomatik in den Griff bekommen hat, dann ist es ein gutes Gerät.
Tealc04
Stammgast
#3 erstellt: 03. Sep 2012, 08:00
schon mal an Selbstbau gedacht? Gerade bei Subwoofern im Kellerkino eine sehr empfehlenswerte Alternative.
letmi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Sep 2012, 08:23
Selbstbau - hm

Bin leider nicht der Begabteste, auch hab ich kaum Werkzeug für Holzarbeiten zu Hause.

Was wäre denn ein DIY Vorschlag von Dir?

lg
Tealc04
Stammgast
#5 erstellt: 03. Sep 2012, 10:37
eine günstige PA Endstufe wie diese hier:T.AMP E 800: http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm .
Die sich bereits sehr gut Im Heimkino Einsatz bewährt hat und 4x Mivoc AWM 124. http://www.hobbyhifi...Tieftoener::337.html

Bist du zusammen mit Holz bei knapp 500 Euro (Ich nahm an das wäre dein Budget) und hast eine grandiose Lösung die mehrere Klassen über den JBL´s performen.

AWM 124 an Alesis RA 500 (gibt es leider nicht mehr) hatte ich auch schon bei mir. Besseres P/L ist im unteren Budgetbereich imho schwer finden. Und ein paar Bretter zusammenkleben und nen Loch reinschneiden kann wirklich jeder. Ein wirklich schönes Finish hingegen nicht, aber ich nahm an im HK Keller würde schwarze Folie aus dem Baumarkt reichen,daher die Empfehlung.
jackthebeast*
Inventar
#6 erstellt: 03. Sep 2012, 11:32
auch dass genaue zuschneiden samt löcher kannst im baumarkt machen lassen (zumindest in den meisten die es hier in wien gibt, weis nicht ob dieses service auch in deutschland möglich ist)
Tealc04
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2012, 11:35
Löcher kostet hier extra, Zuschnitt aber im Normalfall nicht
mkk2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Sep 2012, 12:08
Weiß jemand ein Link zum Bausatz / Bauanleitung mit Mivoc AWM 124 Tieftöner?

Danke
letmi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Sep 2012, 12:13
hallo!

Danke für die Links.

Also ein paar Bretter zusammenschrauben bzw. leimen und Löcher schneiden wird sicher nicht das Problem sein. PS. Bin auch Österreicher

Für mich stellen sich dabei auf Anhieb aber folgende Fragen:

Bei vier Chassis (was dann wohl auch vier Gehäuse bedeutet) wie kann ich da die Phase der einzelnen Sub´s beinflussen?

Welche Gehäuseart ist sinnvoll? (geschlossen, BR, ... ?), und dann welches Volumen -> gibts für diese Chassis Baupläne?

Wie erfolgt der Anschluss von 4 Chassis an eine Stereo Endstufe? Parallel oder in Serie?

Ich sehe gerade, dass der Amp einen Lüfter hat , hat wer Erfahrung mit der Lautstärke? Ich habe die Technik direkt im Kinoraum, und bin gerade was Lüfterlärm betrifft sehr empfindlich :/

Danke schonmal
Tealc04
Stammgast
#10 erstellt: 03. Sep 2012, 12:30
Das ist der vollständige Bausatz mit separatem Aktivmodul: http://www.lautsprec...fi/sub_awm12.htm?xxx

Es gibt auch zig Alternativen zu meinem Vorschlag. Ich hab dir nur eine Möglichkeit genannt. Ich weiß ja nichtmal, ob du 4 Subwoofer stellen kannst und was genau dein Budget ist.

Also am besten so viel wie möglich Infos liefern am besten mit Skizze des Raumes. Budget ganz wichtig. Du kannst auch 2 Bausätze nehmen die je ein Aktivmodul enthalten. Die PA Endstufe ist halt Preis/ Leistung (in Watt) nicht zu schlagen. Und viele die diese Endstufe nutzen schreiben, dass noch nie der Lüfter anging. Es gibt aber auch welche ohne. Die Alesis RA500 war immer mein Favorit. Aber die wird wiegesagt nicht mehr gebaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Impaq 4000 Receiver ersetzen
MaikHo am 13.06.2020  –  Letzte Antwort am 13.06.2020  –  3 Beiträge
Teufel e450 ersetzen
Pascal1909 am 26.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.09.2018  –  26 Beiträge
Alte 5.1 JBL-Boxen durch Teufel ersetzen ?
M.T. am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  5 Beiträge
Teufel Concept S, ersetzen durch?
Senseo1990 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  4 Beiträge
Teufel Concept Magnum gegen Heco Victa ersetzen?
raiden89 am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Magnat Monitor Supreme durch Teufel ersetzen
Steini83 am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  38 Beiträge
Schwächstes Glied ersetzen
Sonnenzombie am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  17 Beiträge
Yamaha RX-V681 ersetzen?
Paschoy am 29.10.2019  –  Letzte Antwort am 01.11.2019  –  8 Beiträge
AVR ersetzen ?
GrisuWF am 26.11.2020  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  15 Beiträge
Bestehendes System aufrüsten/ersetzen
kpilusc am 16.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedm3ndatas
  • Gesamtzahl an Themen1.496.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.717

Hersteller in diesem Thread Widget schließen