Neuanschaffung Receiver 5.1 - 11.2?

+A -A
Autor
Beitrag
Axel__
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2016, 16:50
Hallo Forum,

Hier lasse ich mich grade von euch ausgiebig zu neuen Lautsprechern beraten, jetzt benötige ich noch den entscheidenden Tip zu einem neuen Receiver.

Mein (angelesenes) Halbwissen:
- Onkyo hat irgendwie ein schlechteres Einmesssystem
- Yamaha hat Schwierigkeiten mit dem Einmessen der Subs
- Denon und Marantz sind gleich, nur ist Denon preiswerter
- es gibt neue 3D-Systeme, die vielleicht mal interessant werden (Atmos, Auro, etc.)
- 7.1 bringt keinen wirklichen Vorteil, das Geld ist in besseren 5.1-Lautsprechern sinnvoller untergebracht
- Leistungsangaben sind völlig unerheblich

Richtig soweit?

Was benötige ich?
Ich plane grundsätzlich langfristiger, ich bin also eher bereit, jetzt etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen für etwas mehr sinnvolle Zukunftssicherheit. Trotzdem möchte ich nicht in irgendeine Voodoo-Schiene geraten. Etat wäre so 600-800€, bei (sinnvollem!) Bedarf aber auch mehr.

Nice to have:
- Airplay und/oder Bluetooth
- WLAN oder LAN, evtl. mit Zuspielmöglichkeit vom NAS
- MM-Eingang (nicht unbedingt erforderlich, kann ich auch durch einen externen MM-Amp kompensieren)
- vernünftige (System-)Fernbedienung und/oder App für IOS (wichtig wegen WAF!)
- Erweiterbarkeit (Atmos, evtl. Auro), dazu vielleicht auch gleich Lautsprecherausgänge
- HDMI Durchschleifung

Wass ich nicht brauche:
- 4k-Skalierung

Wiedergegeben soll werden:
- Musik, sämtliche Richtungen, von Klassik bis HeavyMetal (zugespielt über Airplay, BluRay oder Plattenspieler)
- Filme fast ausschliesslich über BluRay, kein 4k, selten mal was gestreamtes über FireTV
- normales HD-Fernsehprogramm
- ganz selten mal über HDMI eingespieltes Bild vom PC

Was ist für mich das richtige?
Zalerion
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2016, 17:17

Axel__ (Beitrag #1) schrieb:


Mein (angelesenes) Halbwissen:
- Onkyo hat irgendwie ein schlechteres Einmesssystem Aktuell ja. Wird nach Nutzerberichten wohl besser, aber ist noch weit entfernt von Audyssey (hatten sie früher auch mal)

- Yamaha hat Schwierigkeiten mit dem Einmessen der Subs Weiß ich nicht, kann aber gut sein.

- Denon und Marantz sind gleich, nur ist Denon preiswerter Könnte man so sagen. Die laufen quasi vom gleichen Band und Marantz ist tendenziell teurer bei gleicher (technischer) Ausstattung

- es gibt neue 3D-Systeme, die vielleicht mal interessant werden (Atmos, Auro, etc.) Ja, gibt es, ob sie interessant werden, hängt vor allem mit dem Platz und der Frau zusammen. Wenn ich hier von WAF lese, dann gehe ich davon aus, dass mehr Lautsprecher eher nicht drin sind.

- 7.1 bringt keinen wirklichen Vorteil, das Geld ist in besseren 5.1-Lautsprechern sinnvoller untergebracht Jain. 7.1 ist inzwischen auch schon auf einigen Scheiben nativ drauf. Und es kommt immer auf die Situation an. Prinzipiell ist es so, dass bei idealer Aufstellung 4.0/4.1 reichen würde. Kann allerdings kaum einer so stellen. Bei mir läuft aktuell 5.1, schon sehr nah an idealer Verteilung im Raum, aber ich habe ein BackCenter, das füllt den Surround bereich auf. Normalen Center brauche ich nicht. Obwohl es ein 5.1 Aufbau ist, braucht man dafür einen 7.1 Recveiver!

- Leistungsangaben sind völlig unerheblich Nicht völlig, aber ob da 100W oder 150W pro Kanal steht..... wichtig ist, dass die Leistung auch kommt. Augen auf die Maximale Leistungsaufnahme werfen. Wenn sie hoch ist heißt das nichts konkretes, wenn tief, dann kann entsprechende Leistung gar nicht kommen.





Üblicher "Rundumsorglos" Receiver ist aktuell der Denon X4x00, der aktuelle wäre 4200 (über deinem angestrebten Budget), die 4100/4000 sind auch für etwas kleineres Geld zu haben. Müsste man dann sehen, ob die fehlende Ausstattung stört (das wäre z.B. volle 4k Unterstützung oder ähnliches).
Die X4.... sind die ersten, die das MultEQXT32 verbaut haben. MultEQ XT ist auch ok (habe ich selber) - natürlich auch günstiger, dadrunter würde ich nicht gehen.



Wiedergegeben soll werden:
- Musik, sämtliche Richtungen, von Klassik bis HeavyMetal (zugespielt über Airplay, BluRay oder Plattenspieler)
- Filme fast ausschliesslich über BluRay, kein 4k, selten mal was gestreamtes über FireTV
- normales HD-Fernsehprogramm
- ganz selten mal über HDMI eingespieltes Bild vom PC

-Airplay muss natürlich unterstützt werden, den Rest kann jeder Receiver.


Zum Rest muss sich jemand anders melden, hab da nicht so den Überblick


[Beitrag von Zalerion am 24. Jan 2016, 17:18 bearbeitet]
Axel__
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2016, 20:03
Wow, der 4200er Denon ist ja wirklich ein Rundum-Sorglos-Paket. Ok, er übersteigt mein Budget etwas, aber da bin ich ja auch noch flexibel. Und soweit ich das 'Fachchinesisch' auf der Denon-Seite verstehe, sind die Unterschiede zum nächstkleineren 3200er schon deutlich.
Jetzt muß ich nur noch
- rausfinden, ob ich das alles auch brauche
- meine 'Regierung' überzeugen

Gibt es weitere Vorschläge? Oder Vernunftsgründe, warum ich den 4200er nicht brauche?
Boxenluderich
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2016, 21:06
der 4200er lohnt sich dann besonders, wenn man ZWEI subwoofer betreibt, weil xt32 zwei subwoofer differenziert einmessen kann.
ansonsten hat der 1200er eigentlich schon alles.
und meiner meinung ist alle 3 jahre ein neuer AVR für 400 euro besser als alle 9 jahre ein AVR für 1200

klanglich wird es bei dir vor allem auf die raum-akustik und die aufstellung ankommen.
http://av-wiki.de/was_ist_wichtig
Axel__
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2016, 07:25

Boxenluderich (Beitrag #4) schrieb:

und meiner meinung ist alle 3 jahre ein neuer AVR für 400 euro besser als alle 9 jahre ein AVR für 1200

Rein vom technischen Aspekt gebe ich dir uneingeschränkt Recht.
Aber aus diversen Gründen (WAF... ) wird es dazu nicht kommen, deswegen werde ich die bestmögliche Entscheidung für die nächsten 10+x Jahre treffen müssen.

Und dein Hinweis auf die Raumakustik, zusammen mit:


der 4200er lohnt sich dann besonders, wenn man ZWEI subwoofer betreibt, weil xt32 zwei subwoofer differenziert einmessen kann.

führt mich zu der Erkenntnis, daß ich mit dem 1200 vielleicht nicht glücklich werde



http://av-wiki.de/was_ist_wichtig

Schade, grade der Teil über die Raumakustik ist noch in Arbeit.
Boxenluderich
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2016, 08:20

Axel__ (Beitrag #5) schrieb:

Boxenluderich (Beitrag #4) schrieb:

und meiner meinung ist alle 3 jahre ein neuer AVR für 400 euro besser als alle 9 jahre ein AVR für 1200

Rein vom technischen Aspekt gebe ich dir uneingeschränkt Recht.
Aber aus diversen Gründen (WAF... ) wird es dazu nicht kommen, deswegen werde ich die bestmögliche Entscheidung für die nächsten 10+x Jahre treffen müssen.

Und dein Hinweis auf die Raumakustik, zusammen mit:


der 4200er lohnt sich dann besonders, wenn man ZWEI subwoofer betreibt, weil xt32 zwei subwoofer differenziert einmessen kann.

führt mich zu der Erkenntnis, daß ich mit dem 1200 vielleicht nicht glücklich werde



http://av-wiki.de/was_ist_wichtig

Schade, grade der Teil über die Raumakustik ist noch in Arbeit.


interessante Schlussfolgerung
Axel__
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2016, 08:47

Boxenluderich (Beitrag #6) schrieb:

interessante Schlussfolgerung ;)


Ja, ich gebe zu, ich suche Argumente für den 4200er
Der hat auch -im Gegensatz zu den kleineren- eine Alufront mit vernünftigen Knöppen, kein Plastik, oder?
Axel__
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jan 2016, 13:05
Ich greife das hier nochmal auf, weil ich immer noch unschlüssig bin.
Entweder ich nehme den Denon 1200, weil er (fast) alles hat, was ich benötige, oder ich nehme den für mich überdimensionierten Denon 4200, der etlichen Balast mitbringt, den ich nie benutzen werde, aber insgesamt das stimmigere Gerät ist (Bauchentscheidung, ich weiss... )

Oder ich nehme doch einen Yamaha....oder Pioneer...

Yamaha kann über die MusicCast-Funktion einen zweiten Raum per Bluetooth versorgen, richtig? Da hat Denon nichts vergleichbares?

Dafür fehlt bei Yamaha die Atmos-Unterstützung?

Bitte habt Geduld mit mir
Joe_43
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2016, 13:16
Aber natürlich hast du bei Yamaha auch Atmos. Ich glaube ab dem 1050 oder 2050.

Aber Atmos wäre für mich kein Kaufkriterium, einfach weil es zur Zeit nur wenige deutsche Blut Rays gibt mit Atmos. Und sieht auch nicht danach aus, als wenn sich das in absehbarer Zeit ändern wird. Hinzukommt, dass bisherigen Atmos Effekte einfach unter aller Sau sind.

Aberrrr, wenn du die Möglichkeit hast vorn und hinten je 2 Presence LS zu hängen , wird es schwer klanglich etwas vergleichbares zum Yamaha zu finden. Lediglich das YPAO Einmesssystem für den Bass kannste vergessen. Da wirst du noch ein AM benötigen.
,
Boxenluderich
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2016, 13:16
ich würde es so machen:
du entscheidest dich, bei deinem riesen-raum 2 subwoofer einzusetzen und hast somit ein Argument mehr, dich für den 4200 mit dem xt32 zu entscheiden...
Axel__
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jan 2016, 13:23
Gutes Argument

Nur noch eine dumme Frage: Die Denons können nicht Airplay und/oder Bluetooth senden, oder?
Hintergrund: ich habe im Nebenraum noch ein aktives 2.1-Set, was sowohl Bluetooth oder Airplay empfangen kann, das wäre nett als Zone2 - Beschallung.... Chinch ginge auch, sind allerdings ~12 Meter....
Axel__
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jan 2016, 15:32
So, kurzes Feedback ans Forum:
Es ist der Denon 1200 geworden. Der 4200er hat nicht soviele (von mir zu nutzende) Vorteile, die eine Mehrausgabe von 600€ rechtfertigen würden. Und ich hatte in einem ortsansässigen Elektromarkt die Möglichkeit, die Optik und Haptik der beiden direkt zu vergleichen. Fazit: mir reicht der 1200er.

Danke für eure Beratung!
Boxenluderich
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2016, 15:57
sehr vernünftig

ein antimode cinema kannst du ja immer noch nachrüsten, wenn es zusehr dröhnen sollte.

hier noch ein paar links, die mir zu deiner situation einfallen:
http://av-wiki.de/audyssey
http://www.hifi-forum.de/viewthread-118-3596.html

http://www.schaumsto...x-10cm-hellgrau.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-71547.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 Neuanschaffung
ISmokeDope am 01.11.2018  –  Letzte Antwort am 02.11.2018  –  6 Beiträge
5.1 Receiver Neuanschaffung mit Extrawünschen ;)
BuLLsEye90 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  25 Beiträge
11.2 Receiver m. Dolby Atmos
morettnik am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  20 Beiträge
Neuanschaffung
Schwämmle am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  2 Beiträge
Neuanschaffung
FunObi am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  3 Beiträge
Welcher Receiver für 7.1.2 & 11.2 Dekodierung
frankenmatze am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.10.2018  –  4 Beiträge
5.1 Anlage komplette neuanschaffung
hifisch2k am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  27 Beiträge
Neuanschaffung
Djinges am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  3 Beiträge
Neuanschaffung
J3nn1F3r am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
5.1 System Neuanschaffung
Harry_89 am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedRankin
  • Gesamtzahl an Themen1.454.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.677.038

Hersteller in diesem Thread Widget schließen