Dolby Atmos Komplettanlage bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
jacksonjazz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Apr 2017, 14:44
Hallo, wie im Titel schon beschrieben suche ich eine Dolby Atmos Komplettanlage bis 600€
Es soll ein relativ kleiner Raum ca. 18qm beschallt werden. Zudem bin ich kein Profi was Audiogeräte angeht daher muss es auch nicht das beste vom besten sein. Ich werde den Untrschied sowieso nicht kennen da ich nie ein professionelles Soundsystem gehört habe.

Ich habe mir dieses hier ausgesucht

https://www.amazon.d...keywords=dolby+atmos

Ist das ok oder habt ihr vielleicht einen besseren Vorschlag? Z.b. die Boxen und den Receiver einzeln von verschiedenen Herstellern zu kaufen.

Wie beschrieben möchte ich nicht mehr als 600€ ausgeben und auch keine Lautsprecher an die Decke montieren, daher sollten die Atmos Lautsprecher bereits in den Front Lautsprechern integriert sein.
Ach ja ich nutze es hauptsächlich für Gaming und Filme in 4K also sollte der Receiver 4K/60fps und HDCP 2.2 können.


[Beitrag von jacksonjazz am 15. Apr 2017, 15:28 bearbeitet]
HiFiKarol
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2017, 15:24
Hi,

Also erstmal drei Dinge, die viele Einsteiger falsch machen, weil man gerne der Marketingabteilung glauben schenkt...
1. Solche Brüllwürfel, Kleinstlautsprecher, Mikro-LS, nenns wie Du willst jedenfalls diese Alu-BLech-Plastik-Büchsen klingen nicht gut. Egal ob da jetzt LG, Canton, Onkyo, Bose oder sonstwas draufsteht. hier greift man lieber zu richtigen LS. Bereits mit kleineren Kompakten bekommt man deutlich bessere klangliche Ergebnisse.
2. Genauso wichtig wie die LS ist der Raum in dem sie spielen sollen, sowie die Aufstellung. 5 Willkürlich im Raum verteilt LS machen noch lang kein Surroundsystem! Hier sollte man sich ein wenig mit den Grundlagen auseinandersetzen, um das Potential der LS ausschöpfen zu können. Siehe z.B: AV-Wiki, hier steht viel hilfreiches.
3. Grundstzlich gilt NICHT "viel hilft viel" sondern viel eher "Qualität vor Quantität". Sprich lieber weniger gute und gut positionierte LS, als viele Tröten die wild im Raum hängen.

Lies Dich also ein wenig im verlinkten Wiki ein, und beantworte die Leitfragen, die im Abschnitt "Kaufberatung" stehen, dann können wir Dir hier im Forum gezielt helfen. Besonders wichtig ist dabei die Nutzung des Systems und die Aufstellmöglichkeit im Raum.

Btw: 600€ für ein Atmos-System ist quasi nicht machbar. Allerhöchstens mit gebrauchten Komponenten. Hier würde ich allerdings viel eher Punkt 3 beachten, und evtl Stück für Stück ein System aufbauen, und erstmal mit Stereo anfangen.
jacksonjazz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Apr 2017, 15:47

HiFiKarol (Beitrag #2) schrieb:
Hi,

Also erstmal drei Dinge, die viele Einsteiger falsch machen, weil man gerne der Marketingabteilung glauben schenkt...
1. Solche Brüllwürfel, Kleinstlautsprecher, Mikro-LS, nenns wie Du willst jedenfalls diese Alu-BLech-Plastik-Büchsen klingen nicht gut. Egal ob da jetzt LG, Canton, Onkyo, Bose oder sonstwas draufsteht. hier greift man lieber zu richtigen LS. Bereits mit kleineren Kompakten bekommt man deutlich bessere klangliche Ergebnisse.
2. Genauso wichtig wie die LS ist der Raum in dem sie spielen sollen, sowie die Aufstellung. 5 Willkürlich im Raum verteilt LS machen noch lang kein Surroundsystem! Hier sollte man sich ein wenig mit den Grundlagen auseinandersetzen, um das Potential der LS ausschöpfen zu können. Siehe z.B: AV-Wiki, hier steht viel hilfreiches.
3. Grundstzlich gilt NICHT "viel hilft viel" sondern viel eher "Qualität vor Quantität". Sprich lieber weniger gute und gut positionierte LS, als viele Tröten die wild im Raum hängen.

Lies Dich also ein wenig im verlinkten Wiki ein, und beantworte die Leitfragen, die im Abschnitt "Kaufberatung" stehen, dann können wir Dir hier im Forum gezielt helfen. Besonders wichtig ist dabei die Nutzung des Systems und die Aufstellmöglichkeit im Raum.

Btw: 600€ für ein Atmos-System ist quasi nicht machbar. Allerhöchstens mit gebrauchten Komponenten. Hier würde ich allerdings viel eher Punkt 3 beachten, und evtl Stück für Stück ein System aufbauen, und erstmal mit Stereo anfangen.


Keine Sorge auf mich trifft das nicht zu. Ich werde den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten System nie bemerken, da ich nie ein gutes besitzen werde xD

Wichtig ist nur das es eben nicht der allerletzte Schrott ist sondern halbwegs in Ordnung für den Laien, und da es bereits 4,5 von 5 Sternen bei Amazon hat bin ich mir sicher das es für nicht Kenner absolut OK ist.

Meine Frage lautet nur ob ihr ein besseres System bzw Einzelteile für diesen Preis kennt.

Alle anderen Vorschläge möchte ich gar nicht wissen. Mich interessiert es NICHT ob ich für einen Aufpreis was besseres bekommen würde. Ich möchte NUR wissen ob es ein besseres Dolby Atmos System in dieser Preiskategorie gibt.


[Beitrag von jacksonjazz am 15. Apr 2017, 15:50 bearbeitet]
MaxPower
Stammgast
#4 erstellt: 15. Apr 2017, 17:34
Du wirst kein besseres System finden, da es in dieser Preiskategorie einzigartig ist.
Bei Notebooksbilliger.de kostet es übrigens gerade 549€.
HiFiKarol
Inventar
#5 erstellt: 15. Apr 2017, 17:40
Es gibt allerdings sicher besser klingende Systeme, eben ohne Atmos.
Ich würde generell aber auch eher kein Atmos mit solchen aufgesetzten LS die an die Decke strahlen wählen. Da kommt in den meisten Fällen nur Matsch bei Dir an. Das macht dann keinen Spaß mehr.

Wie gesagt, wen wir wüssten, wie Dein Raum aussieht, ,könnte man Dir vielleicht sagen, ob das mit einem 5.1 oder sonstigem System überhaupt sinnvoll sein kann...
jacksonjazz
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Apr 2017, 19:40
Ok dann vergessen wir mal die ganze Dolby Atmos Geschichte.

Ich bin offen für neue Vorschläge.
Habe nochmal alles nachgemessen und so sieht das Zimmer aus.

Zimmer

Der rot gekennzeichnete Bereich kann nicht genutzt werden.

Somit müssen eigentlich nur knapp 10qm beschallt werden

Der Receiver sollte jedoch Dolby Vision unterstützen, das Limit setze ich dann auch etwas höher an so lange die Qualität gut ist.

EDIT: Habe hier einen neuen Thread erstellt.

http://www.hifi-foru...ead=75178&postID=1#1


[Beitrag von jacksonjazz am 15. Apr 2017, 20:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos Komplettanlage unter Dachschräge gesucht
nordgixxer am 17.02.2019  –  Letzte Antwort am 20.02.2019  –  21 Beiträge
Kaufberatung Komplettanlage
TD-1980 am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  6 Beiträge
Surround komplettanlage 600?
-Noah-_ am 01.03.2019  –  Letzte Antwort am 09.03.2019  –  28 Beiträge
AV Receiver mit Dolby Atmos, DTS:X bis 600 Euro
mazi94 am 13.07.2017  –  Letzte Antwort am 13.07.2017  –  2 Beiträge
Dolby Atmos Deckenlautsprecher / Einbaulautsprecher
oOPsychoOo am 08.05.2017  –  Letzte Antwort am 08.05.2017  –  2 Beiträge
Dolby Atmos Lautsprecher
mettrader22 am 25.03.2019  –  Letzte Antwort am 25.03.2019  –  3 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos 5.1.4
Auggiman am 30.05.2019  –  Letzte Antwort am 01.06.2019  –  10 Beiträge
Heimkino Dolby Atmos und echtem 4K
Fischi73 am 11.05.2020  –  Letzte Antwort am 16.05.2020  –  5 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos Receiver bis 350,-?
Elektroaffe95 am 05.02.2018  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  4 Beiträge
Dolby Atmos Heimkino Paket
19SMEE84 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.202 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRonaldmah
  • Gesamtzahl an Themen1.480.591
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.156.786

Hersteller in diesem Thread Widget schließen