Apple HomePod oder neuer Verstärker für Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Butthead
Stammgast
#1 erstellt: 24. Dez 2018, 15:37
Hallo liebes Forum,

ich suche euren Rat.
Alles begonnen hat im November, dass Amazon den Echo Plus rausgebracht hat. Für einen besseren Radio-Sound dachte ich, es wär eine gute Idee vom Echo Dot der ersten Generation upzugraden.

Der kam zum Testen aber kurz vor Weihnachten und in der Zwischenzeit konnte ich den HomePod günstig schießen. War mir auch ganz recht, da ich beide gern vergleichen wollte, da ich Apple-User bin und Apple Music natürlich ein Bonus war.
Im Vergleich zum Echo Dot hat der HomePod schon beim Einschalten uns sehr begeistert. Geiler Bass, geiler Sound. Und mit Raspberry Pi ist auch die Heimsteuerung kein Problem. Als der Echo Plus 2nd Gen kam, waren wir dagegen enttäuscht. Es klang sehr blechern und haben ihn auch gleich zurückgeschickt.
Vom Nutzungsverhalten her haben wir mit dem HomePod (und ich im Home Office) deutlich mehr Musik gehört als jemals zuvor mit dem Echo Dot 1.Gen. Spotify ist leider keine Alternative, weil es uns im Versuch nicht gefallen hat.
Nun muss man dazu wissen, dass die Heimkinoanlage 4m weiter steht und der Verstärker der einzige ist (ist noch ein Pioneer VSX-921), der 4k nicht kann und ich ihn eh irgendwann mal wechseln wollte. Der Denon X3500H wäre ideal, zumal nicht nur qualitativ einiges höhenwertiger, sondern weil er auch Alexa beherrscht (in der Hoffnung, dass Apple Music darüber auch bald steuerbar ist und bis dahin wäre das Radio über TuneIn mit besserem Sound auch völlig ok) UND ich mir erhoffe, dass die Ansteuerung per Airplay einfacher ist als jetzt beim Pioneer (welcher zwar auch Airplay kann, aber mal erkannt wird, mal nicht). Alles in allem wäre der Denon ein Anlagen-Upgrade in jeder Lage.

So, und nun kann ich mich nicht entscheiden zwischen dem HomePod mit wirklich tollem Klang und Bequemlichkeitsfaktor 100 (ist ja ständig verfügbar) gegenüber der Anlage, die hoffentlich mit Alexa angeht und auch gleich Radio abspielt, aber natürlich vom Sound her den HomePod bei weitem übertrifft.
Ob das alles so einfach mit dem Denon geht, weiß ich nicht. Andererseits Geld für den HomePod ausgeben wenn quasi "daneben" die Anlage steht..einfach schwierig.

Was würdet ihr tun?
Southside94
Neuling
#2 erstellt: 25. Dez 2018, 12:49
Habe ein ähnliches Setup wie du und kaufe mir jetzt den Denon X1500H und erhoffe mir eine perfekte Steuerung via Airplay. D.h. Multiroom in Kombination mit 1-2 Hompods.
Butthead
Stammgast
#3 erstellt: 25. Dez 2018, 13:39
Ah, ok. Ich würde halt entweder HomePod oder den Denon. Wir halten uns meist im Wohnzimmer auf und da wäre es doppelt gemoppelt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker oder gleich Anlage?
IncepTer am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker
netlogger am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  3 Beiträge
neuer verstärker oder boxen?
Hannibalor am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  15 Beiträge
Soundbar oder neuer Verstärker?
Muckino am 10.02.2019  –  Letzte Antwort am 11.02.2019  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker
M82 am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  10 Beiträge
Neuer Verstärker
Mastet am 18.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker für einen Studenten
Tobsen04 am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  5 Beiträge
neuer Verstärker zum Surroundsytem
Moviefan111 am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  7 Beiträge
Neuer 6.1 Verstärker gesucht
m0vie4LiF3 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  7 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht.
mugnok am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.920 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTrSaby
  • Gesamtzahl an Themen1.456.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.861

Hersteller in diesem Thread Widget schließen