Pionee VSX-LX304 Betrug / Umverpackung

+A -A
Autor
Beitrag
clem1978
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2019, 01:23
Bestellt war der Pioneer VSX-LX304 - Amazon lieferte das alte Model (VSX-LX303) im neuen Karton und hat einfach die Typenbezichnung überklebt. Bilder zeigen dies. Das alte Gerät wird mit 299€ gehandelt - das neue mit 799€. Pioneer Hotline sagt dass das nicht so ausgeliefert wurde.
Alle Tatbestände für vorsätzlichen Betrug scheinen erfüllt zu sein! Neues Geschäftsmodell bei Amazon?

Hat hier jemand die gleiche Erfahrung oder irgendwas weiterführendes für mich?
Bilder vom VerstärkerBilder vom VerstärkerBilder vom VerstärkerBilder vom VerstärkerBilder vom Verstärker
haumti
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2019, 04:16
Was ist denn an der Vorderfront für eine Typenbezeichnung zu lesen ?
Evtl. hat man bei Pioneer nur das identischen Gehäuse verwendet und deswegen die Schilder hinten überklebt.
Gibt es beim 304 Funktionen die der 303 nicht hat ?

Wenn Amazon die Aufkleber eigenmächtig überklebt hat und das Modellnicht identisch ist haben die einen mittelgroßen Skandal.

Gruß
Alex
langsaam1
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2019, 05:28
die viel interessantere Frage eines mit Lesers:
- wieso wird (wenn augenscheinlich Verpackung bestellte Ware und geliefert NICHT identisch oder jedweder Art und oder Weise unklar ist)
das Gerät verkabelt, eingerichtet und in Betrieb genommen?

- Visueller Unterschied z.B.: 303 LAN Port Hinten Links / 304 LAN Port Hinten Rechts

- die Seriennummer steht normal auch noch auf der Umverpackung

Alternativ kann auch der Geräte Anbieter anhand der Seriennummer und weitere Merkmale Auskunft über Herkunft geben .


[Beitrag von langsaam1 am 21. Jul 2019, 05:33 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2019, 05:47
Amazon wird da sicher nicht für verantwortlich sein, ich denke, so einen Betrug haben sie nicht nötig. Das wird eher ein Händler sein, der so merkwürdige Geschäfte macht.

Ich weiß bloß nicht, was diese Nachfrage hier soll? Das es sich da wohl kaum um eine neue Vertriebsart bei Amazon handelt, ist klar, dafür braucht man auch keine Stellungnahme von der Pioneer-Hotline.

Ware zurück schicken, wenn das nicht funktioniert, Amazon selbst anschreiben, ansonsten Strafanzeige wegen Betruges stellen.


[Beitrag von fplgoe am 21. Jul 2019, 05:48 bearbeitet]
clem1978
Neuling
#5 erstellt: 21. Jul 2019, 09:39
Das Gerät hat auf der Vorderseite keine Typenbezeichnung. Mir war noch nichtmal klar dass es ein "303" gibt. Somit habe ich das Gerät aufgebaut und in Betrieb genommen. Als ich das Gerät mit dem App verbunden habe, sah ich die Typenbezeichnung (siehe Bild) und erinnerte mich rein zufällig dass das Gerät doch 304 heisst. Erst dann schaute ich mit das Gerät genauer an....
clem1978
Neuling
#6 erstellt: 21. Jul 2019, 09:44
@fpgloe:
Ich habe das hier eingestellt, weil ich zum einen wissen wollte ob ich der Einzige mit diesem Problem bin, und zum Anderen ob jemand hierzu vielleicht mehr weiss- könnte ja sein das Pioneer noch alte Gehäuse verwendet hat, aber die neue Technik drinnen steckt?!
Der Herr von der Pioneer Hotline war nicht sehr Auskunftsfreudig und wollte noch nicht einmal die Seriennummer überprüfen... Daher Forum.
by the way... Das Ding ist nicht über einen Händler bei Amazon verkauft worden, sonder über Amazon selbst...
std67
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2019, 09:46
Das Naheliegendste wäre ja auch bei Amazon nachzufragen
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2019, 09:47
Dann schreib Amazon an und bitte um Stellungnahme, im Zweifelsfalle kannst Du die eingestellten Bilder ja zur Verfügung stellen. Ich denke Amazon wird das Gerät -wie üblich kulant- sofort tauschen oder gutschreiben.
lSi
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jul 2019, 09:54
Es kam wohl schon öfter vor das Privatleute Dinge bestellen. Dann ihr Altgerät in der neuen Verpackung zurückschicken um so "kostengünstig" an ein Neugerät zu kommen. Und Amazon oder auch andere Händler die Retoure nicht so genau geprüft hat und wieder in den Verkehr gebracht hat. Zumindest hab ich schonmal davon gelesen.


[Beitrag von lSi am 21. Jul 2019, 09:54 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2019, 23:19
woher auch immer dies Gerät stammt:
Produktbezeichnung Vorne Rechts Oben am Gerät
https://www.pioneer-audiovisual.eu/de/produkte/vsx-lx303
https://www.pioneer-audiovisual.eu/de/produkte/vsx-lx304


[Beitrag von langsaam1 am 21. Jul 2019, 23:20 bearbeitet]
erddees
Inventar
#11 erstellt: 22. Jul 2019, 07:47
303 = Modell 2018; 304 = Modell 2019.
Augenfälligster Unterschied sind die unterschiedlichen Anschlussfelder der beiden AVR sowie die IMAX-Enhanced-Funktion des 304, die beim 303 fehlt, wahrscheinlich noch drei/vier weitere Kleinigkeiten.
Nichtsdestotrotz: 304 bestellt und bezahlt, 303 geliefert bekommen. Gründe, warum im aktuelle Karton das Vorjahresmodell verpackt wird sind allesamt spekulativ. Deshalb nicht lange herumlamentieren, alles wieder einpacken und zurück zu Amazon. Innerhalb der 14tägigen Rückgabefrist sowieso kein Problem, Amazon bietet da sogar ein noch längeren Zeitraum.
fplgoe
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2019, 10:07
Die Gründe sind -bei so perfekter Ausführung- relativ offensichtlich. Seriennummeraufkleber ist wohl gefälscht, Frontbeschriftung entfernt, alles in falschem Karton... ich denke mal, 'ISi' hat da wohl die Lösung gefunden: da hat jemand die Rücksendung für ein kostenloses Upgrade genutzt.

Ist ja mal eine ganz neue Masche...
Peas
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2019, 10:27

sowieso kein Problem


Nicht ganz, ich würde das schon melden vor der Rücksendung, um Missverständnisse zu vermeiden. Nicht dass der TE hinterher noch selber unter Betrugsverdacht steht ...
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2019, 10:39

fplgoe (Beitrag #12) schrieb:
da hat jemand die Rücksendung für ein kostenloses Upgrade genutzt.

Dann wurde das Gerät als Warehousedeal und nicht als Neugerät angeboten
fplgoe
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2019, 10:47
Naja, irgendwer muss ja diesen schon fast professionellen Nepp ausgeführt haben. Auch wenn Amazon bei den Arbeitsbedingungen alles andere als vorbildlich ist, so ein Betrug traue ich ihnen nicht zu. Irgendwie muss dieses Fake-Gerät ja in die Lieferkette geschubst worden sein...
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 22. Jul 2019, 10:58
Dann war da kriminelle Energie in der Lieferkette, Amazon selber bietet Rückläufer nicht als Neuware an.

@clem1987; Sicher das das Gerät bei Amazon selber gekauft wurde und nicht über einen Zweitanbieter?
fplgoe
Inventar
#17 erstellt: 22. Jul 2019, 11:03

Fuchs#14 (Beitrag #16) schrieb:
...und nicht über einen Zweitanbieter?

Das vermutete ich ja auch schon. Viele Artikel kommen von anderen Anbietern, nur weil es Prime-Artikel sind, heißt das nicht dass es von Amazon direkt kommt.

Vielleicht kommt da ja mal eine Stellungnahme, das wäre echt interessant.
Peas
Inventar
#18 erstellt: 22. Jul 2019, 11:08
Auch ein retourniertes Gerät kann als Neuware angeboten werden. Muss ja nicht Amazon selber ausgeführt haben. Etwa 50 % läuft über Dritte, ohne dass das ersichtlich ist.

Die Variante mit dem "kostenlosen Upgrade" erscheint mir auch am wahrscheinlichsten. Der Verdacht richtet sich also gegen Unbekannt.

Es ist aber müßig und löst das Problem nicht.

Dass der TE zunächst aufgeregt ist, kann ich verstehen. Letztendlich geht es aber nur darum, aus der Nummer rauszukommen.

Da ist nun Dokumentation und Kommunikation wichtig.


[Beitrag von Peas am 22. Jul 2019, 11:09 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 22. Jul 2019, 11:16

Auch ein retourniertes Gerät kann als Neuware angeboten werden.

Nein, zumindest nicht bei Amazon

Etwa 50 % läuft über Dritte, ohne dass das ersichtlich ist.

Das stimmt nicht, das ist immer ersichtlich wer der Verkäufer ist
amazon


[Beitrag von Fuchs#14 am 22. Jul 2019, 11:35 bearbeitet]
Peas
Inventar
#20 erstellt: 22. Jul 2019, 11:38
Wenn Amazon der Verkäufer ist, bedeutet das nicht zwingend, dass sie auch selber oder aus eigenem Bestand liefern (FBA etc., die Ware gehört Amazon nicht, obwohl dort auf Lager, kann aber natürlich eingekauft werden). Ich habe nicht gesagt, dass nicht ersichtlich sei, wer der Verkäufer ist. Es ist etwas komplexer, als hier erzählt wird.

Aber wie gesagt müßig und hilft nicht weiter.


[Beitrag von Peas am 22. Jul 2019, 11:43 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#21 erstellt: 22. Jul 2019, 11:43

Wenn Amazon der Verkäufer ist, bedeutet das nicht zwingend, dass sie auch selber liefern

Doch genau das steht da. Wenn ein Drittanbieter liefert dann steht das da welcher Anbieter
amazon

Hier Verkauf durch Drittanbieter, Versand durch Amazon
amazon


[Beitrag von Fuchs#14 am 22. Jul 2019, 11:49 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#22 erstellt: 22. Jul 2019, 11:56
Nun kriegt Euch wieder ein. Prinzipiell hat der Fuchs recht, wenn aber eine Amazon-Sendung vermeintlich ungeöffnet und als Neuware wieder zurück geschickt wird (oder weil der Kontrolleur seine Brille gerade nicht auf der Nase hatte), würde ich auch keine Wette abschließen, dass es da nicht doch eine Vorsortierung gibt, die die Rücksendung statt in das Renewed-Programm vielleicht doch wieder dem Neugerätebestand hinzufügt.


[Beitrag von fplgoe am 22. Jul 2019, 11:57 bearbeitet]
Peas
Inventar
#23 erstellt: 22. Jul 2019, 11:57
Es gibt Subunternehmer, die für Amazon versenden, ebenso wie Ware von Marketplace-Versendern, die sowohl von Amazon als auch von den Händlern selber über Amazon sowie durch sie selber (FBA) verkauft werden.

Es ist hier also alles offen.


wenn aber eine Amazon-Sendung vermeintlich ungeöffnet und als Neuware wieder zurück geschickt wird 


Das kommt hinzu. Wollte ich betrügen, würde ich es wohl so versuchen, dass der Eindruck entsteht, die Ware sei gar nicht ausgepackt worden


[Beitrag von Peas am 22. Jul 2019, 12:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pionee VSX 1015 oder VSX 1016?
DaLinza am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 750 Betrug?
Kakadu77 am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  6 Beiträge
Bose Probehören im Geschäft Betrug?
Tracid81 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  12 Beiträge
Kauftipp:Pioneer VSX-AX3, VSX-2014, VSX-1014 oder Alternative
cart-110 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  11 Beiträge
einigermaßen Surround-Sound für ca. 500 Euro? Pionee/JVC
theHorster am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  6 Beiträge
VSX-521 vs. VSX-527
impression83 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  6 Beiträge
Pioneer VSX 1020 oder VSX 920 ODER (US) VSX 1021
Freenk am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  3 Beiträge
VSX-C502
Renntir am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-1014 oder VSX-AX3
sandvolk am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  29 Beiträge
Pioneer VSX-515 und VSX-915?
magicmat am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder880.056 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedXaxliz
  • Gesamtzahl an Themen1.467.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.911.828

Hersteller in diesem Thread Widget schließen