Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

MP3 Player mit Bewegungsmelder ?

+A -A
Autor
Beitrag
majag001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2015, 21:30
Liebe Leute,

erstmal vorneweg - Frohe Weihnachten !
Und zweitens: Ich habe wirklich keine Ahnung, in welchem Bereich ich diesen Thread parken sollte, bitte verzeiht mir wenn ich falsch lag

Raum

Ich habe mal mein "Durchgang" im Haus als Skizze gezeichnet und hochgeladen. Durch Tür 1 gelangt man in den Raum, und durch Tür 2 verlässt man diesen wieder.
Mein Projekt: Wenn man den Raum durch Tür 1 betritt, soll ein Bewegungsmelder die Person erkennen, und unverzüglich ein Mp3-Song abspielen...ich habe keinerlei Ahnung wie ich sowas installieren kann...

Gibt es schon so 2in1-Geräte, oder kann man das geschickt mit Einzelgeräten alles miteinander verbinden? Könnte mir jemand mit etwas Erfahrung in solchen Sachen helfen?

Vielen lieben Dank für eure Zeit
MichNix0815
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2015, 21:44
Hi, hört sich knifflig an.

Also wenn der Bewegungsmelder die Person erkannt hat soll ein spezieller Song gespielt werden,
soll der dann auch noch unterschiedlich beim Betreten bzw. Verlassen des Raumes sein ?

Gruß Reiner
majag001
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Dez 2015, 22:01
Hallo Reiner, vielen dank für deine Antwort

Ups, nein - so kompliziert war das gar nicht gemeint.
Also der Song soll nur agespielt werden, wenn jemand den Raum betritt, dann kann der meinetwegen durchlaufen (Die Songs würde ich dann auch nur auf 10 Sekunden schneiden, in einer Mp3-Liste, am besten auf Shuffle)

Ob jemand von Tür 2 oder 1 kommt ist egal....
MichNix0815
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2015, 22:22
Axo, da habe ich zu kompliziert gedacht, mit etwas mehr Abwechslung ;-)

Was mir einfällt sind sogenannte Wildkameras die erst dann "aktiv" werden wenn sich etwas tut.

Oder eine Aussenleuchte umbauen, anstelle der Birne wird eben ein MP3 Player oder ähnliches aktiviert,
einen Lautprecher brauchts ja auch, da einen Aktiven wie für PCs nehmen und ebenso anschließen.

Da ist noch die Frage ob das alles schnell genug reagiert das die Person auch was von hat ;-)

Viel Glück beim Tüfteln, interessante Idee ...

Gruß Reiner
majag001
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Dez 2015, 23:01
Korrekt, ich bräuchte einen Mp3-Player der SOFORT abspielt...kennt einer sowas?
tumblertoy
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Dez 2015, 23:06
Was darfs denn kosten?
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2015, 23:23
so was http://www.pearl.de/a-PX3281-3112.shtml mit einem Bewegungsmelder schalten, fertig
majag001
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Dez 2015, 02:35
Danke für den Tipp!

Aber wie "schalte" ich sowas mit einem Bewegungsmelder ?
Und habe bei dem Melder nichts darüber gelesen, ob der aus mehreren Files immer eine willkürliche (Shuffle) abspielt ? Weißt du da was drüber?

Danke schonmal und Gruß
majag001
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 27. Dez 2015, 03:03
Das ist echt ein "Gebastel", aber ich bin da ja ähnlich verrückt und finde meist eine Lösung

Es gibt Zwischenstecker mit Bewegungsmelder. Daran kannst du ein Steckernetzteil anstecken, das dann ein Relais schaltet und den Klingeltaster der auvisio MP3-Türklingel betätigt....äh, voll einfach.

P.S.
Die auvisio MP3-Türklingel ist nur für einen File ausgelegt.

oder gleich sowas. Wäre aber langweilig...gähn.


[Beitrag von Rabia_sorda am 27. Dez 2015, 03:27 bearbeitet]
majag001
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Dez 2015, 15:01
Danke!

Ja das wäre wirklich langweilig, darüber hinaus ist das Produkt ja gar nicht verfügbar...

Aber mit nur einem File ist auch doof, aber ausser die MP3-Klingel hört sich das ja schon fantastisch an, gibt es da nicht noch eine Möglichkeit, mehrere Mp3's draufzupacken und dann ein File willkürlich abzuspielen?
Rabia_sorda
Inventar
#11 erstellt: 27. Dez 2015, 15:12

ist das Produkt ja gar nicht verfügbar


War auch nur ein Beispiel, das es sowas wirklich gibt. Kann man bestimmt auch woanders bekommen.


gibt es da nicht noch eine Möglichkeit, mehrere Mp3's draufzupacken und dann ein File willkürlich abzuspielen?


Eine Möglichkeit gibt es bestimmt, aber das wäre ein immenser und kostenintensiver Aufwand.
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2015, 15:16
majag001
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2015, 14:20
Wie funktioniert das LED-Gerät?
Ich hab es jetzt mehrmals gelesen und nicht ganz verstanden
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2015, 16:31
Naja, verstanden habe ich es schon, nur braucht man für deine "Vorraussetzung" noch den Konfigurationsadapter oder die HomeMatic CCU1, um die volle Funktion zu erhalten (so wie du es möchtest). Nur leider finde ich diese Gerätschaften auch nirgends
Ansonsten würde er genau so funktionieren, plus LED-blink, blink....
tumblertoy
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Dez 2015, 20:09
Noch mal die Frage, was du ausgeben willst.

Wenn ich so eine Aufgabe zu lösen hätte, würde ich einen Raspi nehmen. Ein simples Script, das aus einem Ordner einen zufälligen Titel abspielt, getriggert zum Beispiel durch folgende Mimik:

http://tutorials-ras...pberry-pi-betreiben/
majag001
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Dez 2015, 22:13
Hallo,

ist der Rasperry nicht sehr teuer ?

..ich möchte, beim betreten des Raumes, ein willkürlichen Sound, aus einer Soundliste abspielen
tumblertoy
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Dez 2015, 23:21
Deshalb ja:


tumblertoy (Beitrag #6) schrieb:
Was darfs denn kosten?



Aber du hast recht, Ja, er ist nicht sehr teuer.
majag001
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Dez 2015, 17:41
Ursprünglich wollte ich ja bei 30 landen, jetzt habe ich ca. 60 als Obergrenze gesetzt


Vielen Dank für eure Hilfe bis dahin!
MichNix0815
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2015, 18:12
Besser mit 60+ was zu erreichen als mit 30 in den Sand gesetzt

Interessantes Projekt, bin sehr gespannt auf die Umsetzung !

Gruß Reiner
majag001
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Dez 2015, 17:10
Da es wohl zu schwer wird, einen "Shuffle" zu generieren, werde ich die Lösung mit dem auvisio MP3-Player umsetzen,
ich werde nach Beendigung des Projekts hier mal berichten!

Ich bedanke mich bei euch für eure tolle Unterstützung
majag001
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Jan 2016, 17:49
Hallo Leute,

was haltet ihr von dieser Türklingel? Die würde doch passen oder ?

http://www.ebay.de/i...p2141725.m3641.l6368

PS: Frohes neues!
Rabia_sorda
Inventar
#22 erstellt: 01. Jan 2016, 20:09
Liest sich zumindest so!
majag001
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Jan 2016, 13:23
Bin nicht so der Eletronik-Experte....

...kann ich die oben beschriebenen Zubehör-Teile (Netzteil+Relais) auch mit der anderen MP3-Türklingel verwenden ?

Und wäre es möglich, mit ein bisschen Bastelarbeit noch so etwas an der Klingel zu machen:

http://www.amazon.de...incutex+lautsprecher

Das wäre dann noch besserer Sound
Rabia_sorda
Inventar
#24 erstellt: 02. Jan 2016, 13:58

...kann ich die oben beschriebenen Zubehör-Teile (Netzteil+Relais) auch mit der anderen MP3-Türklingel verwenden ?


Selbstverständlich. Ist ja technisch gesehen das Gleiche.


Und wäre es möglich, mit ein bisschen Bastelarbeit noch so etwas an der Klingel zu machen:

http://www.amazon.de...incutex+lautsprecher


Das kann man machen, dazu müsstest du aber beide Kanäle an der Klinkenbuchse brücken, wenn aus beiden ein Ton kommen soll. (Klingel-Mono Ausgang auf 2x Mono (1x Stereo) Eingang der LS)
Ich befürchte aber, das es zu einem Grundrauschen und zum übersteuern kommen kann, da du an dem LS-Ausgang der Klingel schon eine "hohe" Verstärkung anliegen hast und bei den Zusatz-LS nochmals ein VV vorgeschaltet ist.
Wenn, dann würde ich empfehlen, das Signal noch vor dem Verstärker-IC in der Klingel abzugreifen. Dazu würde aber ein Schaltplan besser helfen.
majag001
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Jan 2016, 15:21
Super!

Vielen, vielen Dank
majag001
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Feb 2016, 15:33

Rabia_sorda (Beitrag #9) schrieb:
Das ist echt ein "Gebastel", aber ich bin da ja ähnlich verrückt und finde meist eine Lösung

Es gibt Zwischenstecker mit Bewegungsmelder. Daran kannst du ein Steckernetzteil anstecken, das dann ein Relais schaltet und den Klingeltaster der auvisio MP3-Türklingel betätigt....äh, voll einfach.

P.S.
Die auvisio MP3-Türklingel ist nur für einen File ausgelegt.

oder gleich sowas. Wäre aber langweilig...gähn.


Hallo nochmal,

habe jetzt alle Sachen besorgt!
Eine Frage hab ich noch:

Wie verbinde ich das Netzteil mit dem Relais, und das Relais mit der Klingel ?
Rabia_sorda
Inventar
#27 erstellt: 29. Feb 2016, 17:26
Hast du denn jetzt diese Variante des Beitrages #9 auserwählt?


Das Steckernetzteil wird dauerhaft mit dem Kleinspannungsausgang an die Spule des Relais angeschlossen.
Der Klingeltasteranschluss des Gonges, an einem Schliesserkontakt des Relais.

untitled

Man, wird das toll mit Paint


[Beitrag von Rabia_sorda am 29. Feb 2016, 17:53 bearbeitet]
majag001
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Mrz 2016, 13:42
Genau ich meine Variante Nr9 !

Hab vielen lieben Dank, ich werde hier berichten
Rabia_sorda
Inventar
#29 erstellt: 04. Mrz 2016, 15:48
...und ich dachte schon du hättest dir eine Bombe gebaut, weil du dich nicht meldest

Bei Fragen, bitte melden.
Viel Erfolg
majag001
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Mrz 2016, 17:38
Hallo hallo!!

Ich habe mir jetzt endlich einen kleinen Lötkobeln besorgt, jetzt kann es losgehen,
habe anbei mal die Bedienungsanleitung gepackt, dazu folgende Frage:

Link zur Bedienungsanleitung
Wo genau integriere ich da das Kabel des Netzteils? Bin echt ein totaler Neuling auf diesem Gebiet

Freue mich auf die Antworten
Rabia_sorda
Inventar
#31 erstellt: 31. Mrz 2016, 19:28
Ja Mensch, so einfach kann alles sein
Das Relais und meinen Schaltplan wird dazu nicht mehr gebraucht. Das Netzteil wird direkt am Gong angeschlossen.
Dazu polrichtig (!) mit Plus an KL1 und Minus an Minus der Klingelspannungsanschlüsse.
majag001
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Apr 2016, 01:29
super! tausend dank! ich meld mich wieder
majag001
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Okt 2016, 15:40
Hallo nochmal,

habe wegen meiner Hochzeit das Projekt erstmal archiviert, jetzt fange ich wieder an!

Als Laie habe ich noch folgende Frage:

Wie soll ich das Netzteil polrichtig anschließen, soll ich das Netzteilende abschneiden?
Rabia_sorda
Inventar
#34 erstellt: 10. Okt 2016, 15:59

soll ich das Netzteilende abschneiden?


Richtig.
Dazu musst du aber die Polung des Steckers wissen.
Hast du ein Multimeter?
Ist das denn ein Netzgerät zwischen 5V und 12V?

In vielen Fällen haben Netzgerätestecker (steht hinten drauf) diesen Anschluß:

800px-AC_adaptor_polarity
index

Es sollte/könnte standardmässig der Pluspol in der Mitte, und der Minuspol aussen an der Hohlbuchse sein. Wenn du ihn aber abschneidest, weist du trotzdem die Polung nicht. Hier sollte an den abgeschnittenen Enden der Litzen gemessen werden. Die einzelnen (oder nur eine) Litzen müssten markiert sein, wobei der Markierte meist der Pluspol ist.
majag001
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Okt 2016, 07:37
Guten Morgen!

Vielen Dank

Ich hatte damals dieses Netzteil bestellt:

http://www.netzgerae...n4-skCFQYTwwodL1IOPQ


Rabia_sorda
Inventar
#36 erstellt: 11. Okt 2016, 16:36
Dann sollte die Polarität vorne an der Buchse und dem Stecker stehen.
majag001
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Dez 2016, 23:22
Hallo nochmal,

habe jetzt alles zusammengebaut. Bei Betätigung des Knopfes kommt der Sound , soweit so gut. Aber wenn ich den Stromstecker in den Strom stecke (so soll es ja später sein mit dem Bewegungsmelder) kommt kein Sound, funktioniert also nicht. Habe + in KL1 gesteckt und Minus an Minus.
Was wir noch nicht installiert haben, ist dieser MP2 "Knopf", ich weiß nicht wofür das sein soll, kann das sein das es damit zusammenhängt?

Viele viele Grüße
majag001
majag001
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Dez 2016, 21:43
Also:

Ich hatte das Netzteil durchgeschnitten, und dann die Enden jeweils wie du geschrieben hattest, + an KL1 und - an -.
Dann habe ich die Klingel in die Steckdose gesteckt - nichts ist passiert... was habe ich falsch gemacht?
Wenn die Batterieren drin sind, und nicht auf den Klingelknopf drücke, funktioniert alles

Viele Grüße
majag001
Rabia_sorda
Inventar
#39 erstellt: 05. Dez 2016, 22:53
Ach Mensch, dich hatte ich total vergessen....

Leider habe ich Probleme mit dem I-Net und kann die PDF, der BDA nicht öffnen. Ich wollte mir den Schaltplan nochmal anschauen.
majag001
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 07. Dez 2016, 21:11
Achso kein Thema , wie kann ich dir die pdf zugänglich machen?
Rabia_sorda
Inventar
#41 erstellt: 07. Dez 2016, 22:37
Heute gehts wieder zu öffnen....
Wäre nett, wenn du mir die PDF als PM schicken könntest.

Habe gerade nochmals geschaut.
Wenn du das Netzgerät polrichtig angeschlossen hast, sollte es eigentlich funktionieren. Nur in wie weit hast du dir die Schaltung gedacht, oder schon gebaut?
Um ja nun den Klingelton zu aktivieren, muss man auch einen Taster zwischen KL.1 und + anschliessen.
Wenn du das Netzteil an einem Bewegungsmelder eingesteckt hast, dann muss zwischen diesen Anschlüssen eine Brücke.
majag001
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Dez 2016, 01:29
Huhu,

du hattest aber damals geschrieben, das ein Schaltplan nicht mehr von Nöten sei..... ? Und das Relais, was ich bestellt hatte, war auch nicht mehr zu benutzen, hattest du geschrieben

Viele Grüße
Rabia_sorda
Inventar
#43 erstellt: 08. Dez 2016, 18:08
Evtl. wurde das falsch verstanden.... Den BWM brauchst du doch trotzdem.

Und dann wird nur eine Brücke zwischen KL.1 und + geschaltet. Sobald der BWM eine Bewegung registriert, schaltet er das Netzteil ein und lässt den Gong dudeln.
majag001
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 09. Dez 2016, 21:00
Danke für deine Antwort!

Das ich den Bewegungsmelder brauche, war mir klar, aber kann man das nicht simulieren, in dem ich das Netzteil zum testen in normalen Strom stecke?


Ich dachte, in dem das Netzteil in Strom stecke, simuliere ich zum testen den Bewegungsmelder, der tut ja auch nichts anderes als Strom zu "senden" oder?


Und viel wichtiger: was meinst du mit Brücke schalten?
Grüße
majag001


[Beitrag von majag001 am 09. Dez 2016, 21:18 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#45 erstellt: 09. Dez 2016, 21:20
Nochmal langsam.....


Das ich den Bewegungsmelder brauche, war mir klar, aber kann man das nicht simulieren, in dem ich das Netzteil zum testen in normalen Strom stecke?
Ich dachte, in dem das Netzteil in Strom stecke, simuliere ich zum testen den Bewegungsmelder, der tut ja auch nichts anderes als Strom zu "senden" oder?


Soweit (in der Theorie) richtig.


und was meinst du mit Brücke schalten? Also wie gehabt Minus an KL1 und Plus an Plus ? Oder schließe ich das Netzteil doch nicht direkt an die Klingel, sondern an das Relais ??


Das Netzteil wird wie gehabt mit Minus an Minus und mit Plus an Plus des Klingelspannungsanschlusses angeschlossen. Dann wird zusätzlich eine Drahtbrücke von Plus zu KL1 geschaltet.



Das Relais schlag dir mal aus dem Kopf, dass brauchst du nicht.


[Beitrag von Rabia_sorda am 09. Dez 2016, 21:23 bearbeitet]
majag001
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 09. Dez 2016, 21:23
Was für eine schnelle Antwort - Danke!!

Wie baue ich denn eine Drahtbrücke zwischen KL1 und + ?

und sind Batterien dann noch notwendig ?


[Beitrag von majag001 am 09. Dez 2016, 21:32 bearbeitet]
majag001
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 15. Dez 2016, 02:46
Hallo nochmal,

habe nun + an + angeschlossen und - an -,
dazu einen Draht gebaut von KL1 zu +. Dann mit Bewegungsmelder probiert, hat nicht geklappt...woran könnte das liegen?

Am Gerät selber kann es nicht liegen, per Knopfdruck funktioniert es ja
Rabia_sorda
Inventar
#48 erstellt: 15. Dez 2016, 11:39
Laut dem Schaltplan der PDF sollte es so funktionieren...

Mache mal die Drahtbrücke von KL1 ab, stecke das Netzteil in die Steckdose und tippe mal kurz mit dem offenen Drahtende an KL1. Nun sollte der Gong kurz dudeln. Wenn nicht, dann ist noch irgendwas falsch angeschlossen.
majag001
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 18. Dez 2016, 20:52
Okay probiere ich aus =) Hab vielen Dank, ich meld mich wieder!
majag001
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 08. Jan 2017, 21:10
Hallo und "frohes neues Jahr" !

Ich habe nun den Draht rausgenommen und alles so gemacht wie angegeben, kein Erfolg. Wenig später funktionierte es aber.... vollkommen ohne Drahtbrücke, wie kann das sein ?
Rabia_sorda
Inventar
#51 erstellt: 08. Jan 2017, 23:17
Hallo und ein "frohes neues Jahr" zurück

Warum, dass weis ich nicht, aber evtl. gab es einen schlechten Kontakt oder der "Prozessor" war abgestürzt.

Dann läuft jetzt alles wie gewollt?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Media Player [MP3 Player]
am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  2 Beiträge
DVD Player mit Mp3 Text
denoiser am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  5 Beiträge
HS 200 ignoriert MP3 Player
dominoes am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  6 Beiträge
MP3-Surround
Pascal91 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  9 Beiträge
Surround Sound mit Winamp (MP3)?
N0Body am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  4 Beiträge
Musikqualität -->MP3
Simple_The_Best am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  28 Beiträge
5.1 mp3.
komerzgandalf18 am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  9 Beiträge
Player zum Abspielen von MP3 Dateien auf die Anlage gesucht
prophet1985 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  7 Beiträge
Surround auf Mp3?
smolipe am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  10 Beiträge
ProLogic bei MP3 Kodierung
BooStar am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedkleinichkeit
  • Gesamtzahl an Themen1.426.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.623