spikes und teppichboden

+A -A
Autor
Beitrag
JeViLDaDevil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2005, 16:05
habe eine einfacahe frage

sind spikes bei teppichboden sinnvoll ?

oder kann man sich auch spikes holen die unter die boxen machen und eine holzplatte oder ähnliches auf den boden legen und die dann dort drauf stellen
KPMarco
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jul 2005, 16:26
Spikes und Teppichboden sind auf jedenfall sinvoll. Es geht ja darum, die Lautsprecher bestmöglich an eine große Masse anzukoppel, in diesem Fall an den Boden unter dem Teppich (Estricht o.A.). Die Spikes bohren sich dabei durch den Teppich und stehen im Idealfall mit der Spitzen auf dem Untergrund unter dem Teppich.
TheSoundAuthority
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2005, 17:06
Ist die frage ob er ankobeln oder absorben will...
JeViLDaDevil
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jul 2005, 18:51
hmm habe nur gehört das es einen klareren klang bringen soll

und das die vibrationen vom bass nicht so extem sind

(habe das prob das mein zimmer neben unserm wohnzimmer liegt und dann ab und an abends mal ein elternteil über das dröhnen beschwert )
DZ_the_best
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2005, 21:04
Das ist besonders bei Subwoofern sinnvoll, da es sonst zu starken Vibrationen kommen kann, die den Klang verschlechtern.
Deshalb habe ich mir auch Resonanzdämpfer für meinen Subwoofer gekauft.

MFG DZ
KPMarco
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jul 2005, 13:54
Hi,
ich denke allgemein ist ankoppeln wesentlich sinnvoller, da der Klang dadurch die bestte verbesserung erfährt.
In manchen fällen mag entkoppeln aber auch angemessen sein, zum Beispiel bei "Problemen" mit den Nachbarn, wenn der Bass zu sehr stört.
DZ_the_best
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2005, 21:04


zum Beispiel bei "Problemen" mit den Nachbarn, wenn der Bass zu sehr stört.


Und wenn der Esstisch der Eltern ein Stockwerk über seinem Zimmer vibriert.
Resonanzdämpfer können allerdings auch den Klang verbessern, wovon ich ebenfalls profitiert habe.

MFG DZ
sibby
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mrz 2010, 12:20
Ich krame mal diesen alten Thread hoch.

Ich möchte gerne, daß meine Bassbox vom Teufel Concept P den Nachbarn nicht auf die Nerven geht. Ich hatte mir dazu schon folgende Absorber angeschaut:

http://www.amazon.de...92690&sr=8-6&seller=

Nun habe ich Teppichboden und vermute, daß die o.g. Absorber komplett im Teppich "versinken". Liege ich damit richtig?

Was wäre für Teppichboden zu empfehlen?
sibby
Stammgast
#9 erstellt: 14. Mrz 2010, 11:25

sibby schrieb:
Ich krame mal diesen alten Thread hoch.

Ich möchte gerne, daß meine Bassbox vom Teufel Concept P den Nachbarn nicht auf die Nerven geht. Ich hatte mir dazu schon folgende Absorber angeschaut:

http://www.amazon.de...92690&sr=8-6&seller=

Nun habe ich Teppichboden und vermute, daß die o.g. Absorber komplett im Teppich "versinken". Liege ich damit richtig?

Was wäre für Teppichboden zu empfehlen?


kann mir keiner meine Frage beantworten?
blabupp123
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Mrz 2010, 23:24
Hi!
Du kannst es mal mit einer Steinplatte versuchen (Marmor, Granit oder - super günstig - eine Gehwegplatte z.B.)
Drauf kommt dann die "Bassbox". Die Absorber kannst Du natürlich noch unter den Sub packen.
Sonny67
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mrz 2010, 20:47
Ich habe Spikes bein Laminat und habe macken am Laminat. Aber es stört mich nicht Es sieht gut aus und der Nachbar unten bekommt nicht den ganzen Bass zu spüren, da wenig Kontakt zum Fußboden ist.
kai-vd
Stammgast
#12 erstellt: 13. Dez 2010, 10:33
Ich belebe diesen Thread mal neu, da die Überschrift auch für mich passt:

Ich wohne in einem hellhörigen Mehrfamilienhaus und mein Boden besteht aus Estrich mit Teppichboden. Um die Nachbarn so gut es geht zu schonen, habe ich unter meinen Lautsprechern Spikes und unter dem Subwoofer die teuren Schockabsorber von Nubert.

Ich zweifele aber langsam daran ob diese Maßnahmen, v. a. die Spikes, wirklich geeignet sind: Meine Nachbarn unter mir bekommen offenbar sehr viel von meinen Bässen ob. Ich glaube, es sind v. a. die Bässe der Standboxen (habe ich bereits soweit wie möglich aus den Ecken hervorgeholt) und weniger die des Subwoofers.

Gibt es für meinen Fall bessere Maßnahmen für den Bereich zwischen Lautsprecher und Fußboden damit die Nachbarn weniger gestört werden?
Rainer_B.
Inventar
#13 erstellt: 13. Dez 2010, 10:42
Spikes sind in diesem Fall auch die komplett falsche Besetzung. Du koppelst damit die Lautsprecher an den Boden an und die Vibrationen werden dann direkt an die lieben Nachbarn gereicht. Besser wären Gummidämpfer oder eine Sandkiste. Mit letzterer sollte Ruhe nach unten einkehren. Bauanleitung:

Kiste mit rund 10 bis 15 cm Höhe bauen, Innenmasse etwas über Aussenmasse der Lautsprecher. Mit Quarzsand auffüllen, die Lautsprecher entweder direkt in den Sand stellen oder besser als Abschluss eine Marmor- oder Granitplatte in die Kiste legen, darauf achten, das die Seiten der Kiste nicht berührt werden. Die Lautsprecher noch mit Gummifüssen entkoppeln und fertig. Das ganze sollte dann wirklich im Sand versickern.

Rainer
kai-vd
Stammgast
#14 erstellt: 13. Dez 2010, 11:03
Danke für die Antwort! Da mir die Sandkisten-Lösung jedoch derzeit zu aufwändig ist, werde ich es erstmal mit Gummidämpfern versuchen.
hoppelkopp
Stammgast
#15 erstellt: 14. Dez 2010, 21:00
Halbierte Tennisbälle sollen da gehen, habe ich gehört.
erddees
Inventar
#16 erstellt: 15. Dez 2010, 10:27

hoppelkopp schrieb:
Halbierte Tennisbälle sollen da gehen, habe ich gehört.
Da hast du völlig richtig gehört. Sie sind zwar optisch nicht unbedingt der Knaller aber sehr wirkungsvolle Resonanzdämpfer und die billigste Lösung.
hoppelkopp
Stammgast
#17 erstellt: 15. Dez 2010, 12:14
Wenn man gebrauchte nimmt, dann schon.

Die Sandkasten-Lösung finde ich auch nicht schlecht, und sie ist genauso billig realisierbar. Den Kasten kann man sich aus herumliegenden Holzabfällen selbst zimmern, Sand/Kies gibt's umsonst an fast jeder Ecke, zumal jetzt im Winter. Man muss ja keinen bei Vollmond besprochenen Audio-Spezialquarzsand nehmen. Nur trocken sollte er sein.

Habe aber beides noch nicht probiert. Meine Stand-LS stehen auf Spikes, und diese wiederum auf dazugehörenden Tellerchen in der Größe von Zehn-Cent-Stücken. Gibt's auch für ein paar zehn Cent je Vierersatz beim Versender.

Gruß hoppel
kai-vd
Stammgast
#18 erstellt: 15. Dez 2010, 13:13

hoppelkopp schrieb:
Halbierte Tennisbälle sollen da gehen, habe ich gehört.


Genau die Lösung habe ich auch erstmal gewählt, da ich noch welche hatte! Und irgendwo habe ich mal gelesen: am besten mit der aufgeschnittenen Seite nach unten - stimmt das?
hoppelkopp
Stammgast
#19 erstellt: 15. Dez 2010, 13:16
Was hält denn besser? Ich hab's wie gesagt nicht probiert, könnte mir aber vorstellen, dass die aufgeschnittene Seite nach unten zeigen sollte.

Versuch macht kluch!

Gruß hoppel
erddees
Inventar
#20 erstellt: 15. Dez 2010, 15:25

kai-vd schrieb:
am besten mit der aufgeschnittenen Seite nach unten - stimmt das?

Das ist vollkommen egal!



hoppelkopp schrieb:
Man muss ja keinen bei Vollmond besprochenen Audio-Spezialquarzsand nehmen
Der ist nicht schlecht ... muss ich mir unbedingt merken.
the.pope
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Sep 2011, 18:44
Hallo ich krame wieder das Thema aus

Ich habe einen teuren Teppichboden und möchte ihn nicht mit den Spikes belasten. Gibt es vielleicht irgendwo eine Art Teller oder Schalen in die man die Spikes stellen kann?
MfG
und sorry fürs "ungraven"!
Infinity_on_High
Stammgast
#22 erstellt: 25. Sep 2011, 18:56
Ich nutze seit zwei Tagen belgischen Granit. Ob das was bringt weiß ich noch nicht genau. Aber ich merke keinen Unterschied bis jetzt.
iiT06
Stammgast
#23 erstellt: 26. Sep 2011, 16:55
Die einzige Lösung hierfür die mir einfällt wären Spiketeller:

zB die hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item20b9edea21
the.pope
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Sep 2011, 16:43
Perfekt! Danke!
iiT06
Stammgast
#25 erstellt: 27. Sep 2011, 17:49
Gerne!
iiT06
Stammgast
#26 erstellt: 02. Okt 2011, 15:46
Hast du die Spiketeller schon? Wenn ja wie sind sie?
Bin auch am überlegen mir die zuzulegen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was bringen SPikes
Canton-Lover am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  19 Beiträge
Spikes auf Parkett
mralchemy am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  6 Beiträge
Boxen - Spikes woher?
dee-jay am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  20 Beiträge
Mal wieder SPIKES.
Odyseuss am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  5 Beiträge
spikes. unterlegscheiben?
mymomo am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  15 Beiträge
Spikes für Center
Haas92 am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  4 Beiträge
Absorber/Spikes, wie nötig
Greenhorn1 am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  2 Beiträge
Bringen Subwoofer Spikes was?
Cougar_R1 am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  7 Beiträge
Spikes wo? und welche)
GHOSTMAN am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  16 Beiträge
Vorteil Spikes vs Vibrapods
DonMaha am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedJacoLouw
  • Gesamtzahl an Themen1.422.835
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.088.935

Hersteller in diesem Thread Widget schließen