HK AVR 5000 und externe Stereo-Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Steril
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2003, 23:53
Hallo Forum,
ich besitze einen Harman Kardon AVR 5000, mit Canton Ergo 900DC Frontlautsprechern. Klingt soweit auch prima!
Nun überlege ich, die Front-Stereo Ausgänge über die Preouts an eine externe Endstufe (Cambridge P500, ca. 330€) anzuschliessen. Ich möchte damit einen noch besseren Stereo-Klang erreichen, da Stereo 80% meines Einsatzes abdeckt.
Ist das realistisch, oder gibt die Vorstufe im AVR 5000 nicht mehr her und ich würde keine entscheidende Verbesserung hören..? Mir wird auch gerade ein AVR 8500 für 1000€ angeboten, würde ich damit mehr erreichen, oder ist der "Sprung" von 5000 auf 8500 nicht mehr so entscheidend?.
Vielen Dank für eure Antworten!
neo171170
Stammgast
#2 erstellt: 29. Nov 2003, 00:05
oh doch, der ist entscheidend. werde demnächst selbst auf den 8500 upgraden... wegen des überragenden Stereoklanges!
am besten du hörst dir das gerät mal mit ein paar deiner lieblings cd´s beim händler an. wenn möglich an deine boxen angeschlossen. ich hatte heute die gelegenheit mir das gute stück mal anzuhören, und das auch an meinen speakern! obwohl schon verwöhnt von meinem avr 7500, hat der 8500 noch mal zwei schippen draufgelegt. Einfach sensationell!!!

selbst wenn du derzeit nur stereo hörst, bietet dir der 8500 jederzeit die möglichkeit auf 5.1 (oder gar 7.1) upzudaten. das gerät zählt zu den 4 besten Receivern überhaupt, und stellt im stereobereich ebenfalls die speerspitze dar.

aber bilde dir selbst ein urteil!

grüße neo171170

PS: benutze mal die Suchfunktion zum Thema HK AVR 8500!!


[Beitrag von neo171170 am 29. Nov 2003, 00:12 bearbeitet]
Steril
Stammgast
#3 erstellt: 29. Nov 2003, 00:43
Danke für deine Meinung!
1000€ ist aber für mich dennoch eine heftige Hausnummer!
Die Cambridge Endstufe käme mich nur ca.300€...
Ist da ein ähnlich postives Ergebnis zu erwarten?
Steril
Stammgast
#4 erstellt: 01. Dez 2003, 02:10
So, habe nun seit 2 Tagen den AVR 8500 zu Hause im Test.
Erstmal war ich etwas erstaunt, über das leise aber doch wahrnehmbare Grundrauschen bei analogen Eingangssignalen..!?
Dem ersten Eindruck nach konnte ich keine grossen Unterschiede zu meinem AVR 5000 ausmachen. Erst am zweiten Tag und besonders bei kleinen Lautstärken, offenbarte der 8500 seine extrem guten Stereo-Qualitäten. Allerdings: um Unterschiede zu hören, bedarf es extrem gut aufgenommener CD´s. Wenn man diese hat, ist der AVR 8500 allerdings ein Hochgenuss!!! Kontrabass, Klavier und Gesang klingen so unglaublich lebendig, druckvoll und präsent. Gerade bei normaler Zimmerlautstärke schlägt er so den AVR 5000 um Längen!!! Bei gehobener Lautstärke allerdings sind die Unterschiede in meinem kleineren Hörraum (ca. 15QM) nicht mehr entscheidend. Im Stereo-Betrieb also ein klares Plus für den 8500, allerdings nur mit sehr guter Software und bei kleineren Lautstärken.

Im Logic7 Filmmodus, den ich für ganz normales Fernsehen verwende, ist die Räumlichkeit wirklich noch besser. Mein Verdacht aber, dass sich das der 8500er durch mehr Höhenanteile "erkauft". So nervte mich der sehr spitze Klang schon nach ca. einer Stunde etwas, obwohl sich der Spielfilm etwas mehr an der DVD anhört als noch mit dem 5000er. Das gilt auch für den Logic7 Musicmode und Stereo-Cd´s. Das Bassmanagement ist jedoch um längen besser! War ich bein 5000er doch des Öfteren im Zweifel , ob der Subwoofer überhaupt an ist, gibt der 8500 einen Bass raus, als wäre es ein diskretes Signal einer DVD... Man kann schon sagen, dass Logic7 beim "Grossen" etwas besser implementiert ist. Prologic II und Neo6 sind eh überflüssig, da sie klanglich nicht an Logic7 herankommen.

Was mir noch aufgefallen ist:
-Stimmen/Gesang klingen beim 8500 wirklich natürlicher und detaillierter.
-Die Verarbeitung auf Anschlussseite ist natürlich besser.
-Die Hitzeentwicklung hält sich trotz extrem grosser Enstufen im Rahmen. Andere können mit ihrem Receiver ja im Winter heizen...

Was mach ich denn nun? Zwischen den Geräten liegen klanglich keine "Welten"! Natürlich klingt der AVR8500 besser, aber für diese feinen Unterschiede nochmal 1000€ ausgeben???
An Alle die noch keinen DD-Receiver haben: Die mehrausgabe lohnt sich!!! Auf jeden Fall jetzt zugreifen, mehr Receiver gibt´s so schnell nicht fürs Geld. Allerdings den eh schon wirklich guten AVR5000 zum "Schleuderpreis" abzustossen, um für zusätzlich 1000 Euro eine Liga aufzusteigen, ist doch fast schon dekadent, oder?!
neo171170
Stammgast
#5 erstellt: 01. Dez 2003, 12:10
das mit dem gewissen grundrauschen sei bauartbedingt, habe das selbe bei meinem 7500. das stört mich jedoch weniger. allerdings muß ich dazu sage, daß Deine Kette nicht ausgeglichen ist. ich kenne die canton ergo zwar nicht, aber sie sind dem avr 8500 definitiv nicht angemessen. sorry, aber ich will dir da nicht zu nahe treten. ich kann nur ein urteil mit meinen cobalt 816s liefern, und die harmonieren traumhaft mit dem 7500. evtl. ist dein raum auch etwas zu klein, aber da kann ich kein urteil bilden. versuche deine lautsprecher mal so aufzubauen, daß du "mittig" sitzend klar die Stimmen auch exakt mittig orten kannst. dann erst wirst du die qualtitäten des harman voll raushören. ist dir dies nicht möglich, solltest du lieber in neue speaker investieren.

grüße neo171170
Steril
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2003, 00:47
Habe nun auch den Test mit dem Anschluss einer hochwertigen Stereo-Endstufe an den AVR 5000 gemacht. Es gab kaum eine Verbesserung...
Erst nachdem ich nach einer Woche Testbetrieb des 8500, auf meinen 5000 zurück bin, habe ich wirklich bemerkt, wie stark der Harman 8500 eigentlich ist.
Ich habe zwar den Vergleich zu anderen reinen Stereoverstärkern in der Preisklasse nicht, aber der Harman Kardon AVR 8500 hat mich nun vollends überzeugt, leider muss ich noch sparen:-(...
Laut Audio ist der AVR 8500 im Stereobetrieb ja auf gleichem Niveau wie ein NAD S300 aus der Silverline, der immerhin 2500EUR kostet, beide 95 Stereo-Punkte!
Was ist denn von solchen Aussagen zu halten, Audio ist doch eigentlich ein ernstzunehmendes Magazin, oder?
Ein wenig muss ich mich schon auf diese Magazine verlassen, ich kann ja nicht jede Woche ein anderes Gerät bei meinem Händler ausleihen!
Rollei
Moderator
#7 erstellt: 18. Dez 2003, 19:11

Habe nun auch den Test mit dem Anschluss einer hochwertigen Stereo-Endstufe an den AVR 5000 gemacht. Es gab kaum eine Verbesserung...
Erst nachdem ich nach einer Woche Testbetrieb des 8500, auf meinen 5000 zurück bin, habe ich wirklich bemerkt, wie stark der Harman 8500 eigentlich ist.
Ich habe zwar den Vergleich zu anderen reinen Stereoverstärkern in der Preisklasse nicht, aber der Harman Kardon AVR 8500 hat mich nun vollends überzeugt, leider muss ich noch sparen:-(...
Laut Audio ist der AVR 8500 im Stereobetrieb ja auf gleichem Niveau wie ein NAD S300 aus der Silverline, der immerhin 2500EUR kostet, beide 95 Stereo-Punkte!
Was ist denn von solchen Aussagen zu halten, Audio ist doch eigentlich ein ernstzunehmendes Magazin, oder?
Ein wenig muss ich mich schon auf diese Magazine verlassen, ich kann ja nicht jede Woche ein anderes Gerät bei meinem Händler ausleihen!

Hi,
tue Dir einen gefallen und glaube um Gottes Willen nicht alles, was diese Blätter da so hinschmieren.
Mache es so wie bisher, vertraue deinen Ohren, den es sitzt bei Dir ja kein "Pseudotester" daheim, sondern Du. Nur Du kannst entscheiden, was wie gut klingt oder auch nicht.

Solong
Rollei


Steril
Stammgast
#8 erstellt: 18. Dez 2003, 19:30
Hallo Rollei,
du hast natürlich recht, Papier ist geduldig. Nur konnte ich bei einigen eigenen Vergleichen das Ergebnis von Audio schon recht gut nachvollziehen, so falsch liegen die meist nicht!
Fakt ist: Beim Stück "Little Amsterdam" von Tori Amos ist im Hintergrund immer so ein fiepender Radiosender. Das habe ich erstmalig bei meinem 8500-Test mitbekommen.
Auch wollte ich bei "All the lonely people" von den King Singers schon von Logic7 in den Stereo-Mode umschalten, bis ich bemerkt habe, daß ich bereits in Stereo höre...
Also beim Detailreichtum, der Bühne und der Räumlichkeit war das einfach fantastisch!!! Zu dem Preis gibt es derzeit sowieso keine Alternativen...

Ich bin bloß so ein Typ der sich unheimlich viel Zeit mit seinen Kauf-Entscheidungen lässt, aus Angst nicht das beste Gerät zum besten Preis zu bekommen:-)
Bis ich mir mal ´ne Digitalkamera gekauft hatte...
Aufgrund dessen forsche ich vorher immer etwas in Foren und Testberichten herum, um meine Eindrücke zu festigen.
Gerade im Hifi-Bereich kann das nach hinten losgehen, da die Geschmäcker hier soooo unterschiedlich sind.

Hier ist meine Entscheidung allerdings klar:
Das beste aus beiden Welten (Dolby-Digital/Stereo), unschlagbarer Preis (derzeit ca. 1250EUR) und erfolgreicher Einzeltest im meinen Hörräumen:
Ich kaufe mir einen Harman-Kardon AVR 8500 !
Wenn da nicht noch der Zweifel wäre, ob der 7500 (derzeit ca. 750EUR) nicht auch reichen würde...


[Beitrag von Steril am 18. Dez 2003, 19:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HK AVR 335 Stereo??
cptcaracho am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  9 Beiträge
AVR 5000
H@rp am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  5 Beiträge
AVR Stereo Pre out und externe Endstufe harmonieren nicht
DesisfeiHiFi am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  49 Beiträge
Externe Endstufe für Harman AVR 7000
mr-fireman am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  2 Beiträge
HK avr 7500 - HK AVR 8500????
neo171170 am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  4 Beiträge
HK AVR-130
reeeman am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  6 Beiträge
HK/AVR 347/350 5 CH STEREO
ML191 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  2 Beiträge
Plattenspieler über Harman Kardon AVR 5000
Dao am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RXV1300 und externe Endstufe
languste68 am 09.08.2003  –  Letzte Antwort am 10.08.2003  –  3 Beiträge
Stereo Endstufe an einem AVR?
trashok am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.386 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLxon_1109
  • Gesamtzahl an Themen1.443.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.464.565

Hersteller in diesem Thread Widget schließen