Panasonic Digital Receiver und Canton CD 10 - Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Falk2003
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2003, 18:25
Hi !

Ich hab folgendes Problem, bitte helft mir !!

Panasonic SA-XR 25, gewünschte Impedanz: 6-16 Ohm
Canton CD 10 5.1 System : 4-8 Ohm

Die beiden Sachen stehen hier zuhause, und ich hab das angeschlossen, nach nunmehr immer kürzeren Abständen fängt der Receiver an zu knarzen und ich versteh nix mehr vom Ton. Nach dem Einschalten wirds kurz besser, dann wieder schrott.

Nun meine Frage, KANN das an den Boxen liegen ? (zu wenig Ohm ?)

Oder is mein Receiver im Himmel ?

Der Receiver hat 6x 100 Watt, das Boxensystem hat nen Aktivsub.

Dankeschön für eure Hilfe, ich war hier schon in diversen Elektronik Läden, aber die labern alle nur rum und haben irgendwie keine Ahnung :/


Danke

bye

Falk
Falk2003
Neuling
#2 erstellt: 08. Dez 2003, 22:32
kann mir denn keiner helfen ? Oder wollt ihr noch andere Daten haben ? Bitte helft mir, ich kann super mit PC ümm aber nicht mit Hifi Komponenten, da bin ich ein Anfänger
HammerHead
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Dez 2003, 00:00
Hi Falk,

an der Impedanz sollte es eigentlich nicht liegen. Ich denke, dass der Receiver und/oder die Cantons eine Überholung brauchen.

Kannst Du vorher noch einmal andere Lautsprecher anschließen? Ist dann das gleiche Theater?
Falk2003
Neuling
#4 erstellt: 09. Dez 2003, 12:48
Hallo !

Die Sachen sind ganz neu :/

Also wäre die Impendanz ok und nur der Receiver hat einen "weg" ?

Also an den Boxen wird es nicht liegen, da bin ich mir sicher, da auch andere Boxen das gleich Problem bringen.

Sind denn Boxen mit 4-8 und ein Receiver mit 6-16 Ohm ok oder habe ich da grundsätzlich Stress zu erwarten ?

bye

Falk
HammerHead
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Dez 2003, 23:32

Hallo !

Sind denn Boxen mit 4-8 und ein Receiver mit 6-16 Ohm ok oder habe ich da grundsätzlich Stress zu erwarten ?

bye

Falk


Normaler weise sollte es bei moderater Lautstärke kein Problem geben.
Falk2003
Neuling
#6 erstellt: 10. Dez 2003, 19:52
Mhmm, ich schicke den Receiver jetzt zurück, der scheint einen an der Marmel gehabt zu haben....

Wenn ich extra Wiederstände pro Kanal einbaue (zB 4 Ohm) sollte das Problem dann gelöst sein ?

Sorry dass ich so doof tue, aber ich hab mich mit solchen Sachen noch nie befasst und nun habe ich den Salat :/

Wär schön wenn mir da noch jemand helfen könnte...

bye

Falk
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2003, 20:04
Moin,

wenn du du 4 Ohm Widerstände in Reihe zu den Boxen schaltest erreichst du zwar 8 Ohm, doch du hast dabei zwei Probleme:

1.) Durch den vorgeschalteten Widerstand wird der Dämpfungsfaktor quasi eliminiert, was natürlich eine nicht unerhebliche Klangverschlechterung mit sich bringt!

2.) Da am Endstufenausgang schonmal recht hohe Ströme fließen können, kannst du hier nicht mit kleinen Widerständen, wie sie im Computer verwendet werden, arbeiten, die würden einfach durchbrennen. Du bräuchtest schon Keramikwiderstände, die nicht gerade billig sind!
Falk2003
Neuling
#8 erstellt: 10. Dez 2003, 22:13
Ahh, endlich eine Erklärung mit der ich auch wirklich was "technisch" anfangen kann

Danke.

Dazu noch ein paar Fragen, ich hoffe sie sind nicht zu doof

Gibt es überhaupt in der Preisklasse bis 500 Euro vernünftige 6-16 Ohm Boxen ???

Ich finde absolut keine bei den nahmhaften Herstellern, und warum zum Teufel kocht Panasonic da sein eigenes Süppchen...??

Das ärgert mich soo derbe, dass ich schon keine Lust mehr habe das neue Teil wieder aufzubauen


Fragen über Fragen...

Danke

Falk
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2003, 22:21
Moin,

ich denke nicht, dass es überhaupt an den Boxen liegt. Auch wenn am Reciever 6 Ohm angegeben werden, müsste er, solange du keine Disco-Lautstärke willst, mit 4 Ohm problemlos funktionieren! Ich würde es einmal mit einem anderen Reciever probieren.

PS: Es gibt in der Preisklasse durchaus Lautsprecher mit 8 Ohm, zum Beispiel die Infinity Alpha Serie oder die Klipsch Synergy Serie.
ROBOT
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2003, 22:38
Hi,


Gibt es überhaupt in der Preisklasse bis 500 Euro vernünftige 6-16 Ohm Boxen ???

Ich finde absolut keine bei den nahmhaften Herstellern, und warum zum Teufel kocht Panasonic da sein eigenes Süppchen...??


Also, Panasonic kocht da kein eigenes Süppchen, mehr oder weniger alle beteiligten Köche würzen falsch!
Warum?
Heutzutage ist es leider so, dass tolle Leistungsangaben der Geräte ein starkes Kaufargument sind. Selbst wenn diese Werte unter mysteriösen Umständen zustandekommen (grenzt an Betrug). Leider interessiert das viele Kunden nicht. 6x100W -- boooaaahhh ey. Der Hersteller weiss genau, dass sein verbautes Netzteil nicht stabil ist - also gibt er Anschlusswerte an, die fern vom Markt der LS-Boxen sind. Damit das Gerät nicht abfackelt. Und wenn dann jemand 4 Ohm Boxen anschliesst, und das Teil geht kaputt, schwupp ist´s kein Garantiefall mehr.....

Um auf die Frage zurückzukommen: Auf dem Markt befinden sich 99% sog. 4-Ohm Boxen. Das hat sich so eingebürgert, und ging auch eine Weile lang gut. Bis die Elektroniker mit diesem Mist anfingen.
Du musst also lange suchen, um z.B. 8-Ohm Boxen zu finden. Die bessere Alternative wäre, einen stabilen Amp zu kaufen. Selbst wenn dort 8 Ohm dransteht, kommt ein solcher auch 4er Boxen wunderbar zurecht, ohne dass ständig die Schutzschaltung anspringt.

Generell: Digitalendstufen-Mehrkanal-Receiver meiden, sieht zwar schick aus im kleinen Gehäuse, taugt aber (noch) nichts.
Falk2003
Neuling
#11 erstellt: 10. Dez 2003, 23:36
Warum sind Digital Mehrkanal Receiver denn "schlecht" ?

Bei mir geht es weniger um den 100%igen Klang als viel mehr um wenig Platz und viel Design... mein Wohnzimmer hat 3 fast komplette Glasfronten, deswegen ist es mit dem "Klang" so eine Sache...

Ich hab den Receiver zurückgeschickt, mal sehen...

Wie lange muss ich so einen Receiver aklimatisieren wenn er mit der Post gekommen ist (Unterschied Kälte, Kondensation usw...)

Danke...

bye

Falk
stadtbusjack
Inventar
#12 erstellt: 11. Dez 2003, 16:53
Moin,

der Reciever müsste natürlich sofort nach dem Auspacken funktionieren. Allerdings kann es sein, dass es bis zu mehreren Wochen dauert, bis er sein volles Klangpotential erreicht. Dieser Effekt ist bei Lautsprechern noch viel stärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic SA-XR 10...
marko am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2003  –  2 Beiträge
Receiver für Canton
Niko-RT am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  5 Beiträge
Panasonic SA-HR50 Probleme
DerRabiator am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  3 Beiträge
Panasonic TV + Panasonic Recorder + DENON AV-Receiver
w_wein am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  2 Beiträge
Probleme Dolby Digital + Subwoofer
OMEN75 am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
Probleme mit Panasonic SA-HE70
Gorchel am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  9 Beiträge
H/K AVR 330 / 507LE - Canton CD 10
POOFY am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  7 Beiträge
Probleme mit Yamaha Receiver
mathiasz am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  6 Beiträge
Panasonic Reiceiververgleich mit Canton LE!
Selle00 am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  24 Beiträge
Panasonic Digital-Amp Receiver an schwierigen Boxen
muhler am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedschwan80
  • Gesamtzahl an Themen1.443.042
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.460.583

Hersteller in diesem Thread Widget schließen