PC <---> Verstärker (digital?)

+A -A
Autor
Beitrag
Stradivarius
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2003, 09:43
Hallo,

muss zugeben, dass ich absoluter Neuling im Bezug auf 5.1 und Digital-Sound bin. Im Moment habe ich meinen PC per normalem Stereo-Cinch-Kabel (beide Richtungen: In und Out) mit meinem Verstärker verbunden.

Problem: Da ist wohl ne Masseschleife drin und jedesmal wenn ein Zug am Haus vorbeifährt, bekomme ich ein Brummen...

Anstatt mit Massetrennfiltern o.ä. zu arbeiten, wollte ich jetzt evtl. auf digitale Übertragung zwischen PC und Verstärker umsteigen. Als Soundkarte möchte ich mir dafür die Game Theater XP 6.1 kaufen.

Mit diesem System digitalisiere ich häufig Musik von Plattenspielern.

Nun meine Fragen:

- Gibt es Verstärker, die eingehende Stereo-Signale (z.B. von Phono / Mic-In) digitalisieren, so dass ich vom Verstärker per Digital-Out ohne Qualitätsverlust zum PC übertragen kann?
- Wenn ja: Was kosten die ungefähr? Kann mir jemand einige Modelle vorschlagen (möchte nicht zu viel ausgeben aber doch eine einigermassen anständige Qualität haben)
- Sollte man für die Übertragung lieber ein optisches oder elektrisches Kabel nutzen (Abstand PC-Verstärker ca. 7m).

Für jegliche andere Hinweise, wie man sowas geschickt aufbauen kann, bin ich ebenfalls dankbar.

Gruss,

Dirk
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2003, 09:58
"Gibt es Verstärker, die eingehende Stereo-Signale (z.B. von Phono / Mic-In) digitalisieren, so dass ich vom Verstärker per Digital-Out ohne Qualitätsverlust zum PC übertragen kann?"

Stereo nur gebraucht (z.B. NAD 118 Voverstärker) oder in Preisregionen von mehreren kEUR/kUSD.

Ob bei AV-Receivern der Weg von analog nach digital geht, weiss ich nicht sicher (m.W. hat keiner der marktgängigen Geräte den notwendigen A/D-Wandler), ich vermute eher nein (ausser siehe vor die sehr teuren Geräte).

Alternative: einen DAT-Recorder oder CD-Recorder billigst einkaufen (gebraucht, ggf. auch mit defektem Laufwerk), dann kann dessen A/D-Wandler genutzt werden.

Optisches Kabel wäre zur Vermeidung der Brummschleife besser, ansonsten bei Längen unter 5m gleichwertig. Bei 7m kommt TOSLink bereits über die spezifizierte Grenze, da wäre elektrisch wohl zuverlässiger, nur hast Du dann möglicherweise wieder die Brummschleife.

Gruss, Werner B.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC digital an Verstärker anhängen
Gawan am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  7 Beiträge
Dolby Digital vom PC
Flo-Z am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  5 Beiträge
Verstärker als Soundkarte bei PC
user2012 am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  4 Beiträge
Welche Art Verstärker am PC?
spf.Nagash am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  3 Beiträge
Dolby Digital/DTS Verstärker
chucky7784 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
PC digital verbinden | PS3 anschließen
furryhamster am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  7 Beiträge
Dolby-Digital Aussetzer bei PC-Anschluß
Spot am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  2 Beiträge
pc an verstärker
mandrake am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker an Pc?
ChriZZe am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  2 Beiträge
Verstärker über PC steuern?
werkzeugprofi am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedValyaWrivy
  • Gesamtzahl an Themen1.443.500
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.067

Hersteller in diesem Thread Widget schließen