Alternative zur Teufel Decoderstation 5?

+A -A
Autor
Beitrag
da_frodo
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2010, 12:37
Hallo zusammen.

Kennt jemand ne gute alternative zur Decoderstation 5?

Hab mir nen neuen Technisat HD-8s Reciver zugelegt, hab auch nen Media PC im Wohnzimmer stehen und ne 5.1 Anlage mit analogen Chinch eingängen.

Hab selber schon den ganzen Vormittag im Internet nach Angeboten gesucht und leider nichts passendes gefunden.

Danke schonmal im Vorhinein.
RHR
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Nov 2010, 16:54
Hallo,

ich weiß, ist ein bisschen spät meine Antwort, aber ich suche auch schon länger.

heute bin ich durch Zufall fündig geworden:
Die Firma http://www.deluxecable.de verkauft etwas ganz ähnliches unter dem Namen "Digital Audio Decoder SPDIF Toslink Coax Stereo zu 5.1" um € 114,75.

Siehe: http://www.deluxecab...eo-zu-5-1/a-6518808/

Sieht der Decoderstation verblüffend ähnlich!

Als - etwas preisgünstigere - Alternative mit weniger Funktionen gibt es auch noch den "Audio Wandler Decoder SPDIF/ Toslink/ Coax/ Klinke zu 5.1 Surround" um € 83,75.

Siehe: http://www.deluxecab...-surround/a-6518807/

Im Netz findet man die Geräte - wenn man mal weiß, wie sie heißen - auch bei anderen Lieferanten.
Beide Geräte kann man auch über Amazon bestellen.

LG, RHR


[Beitrag von RHR am 10. Nov 2010, 17:02 bearbeitet]
matze82ger
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2010, 17:07
Wie wärs mit einem richtigen AVR????
*YG*
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2010, 13:18
hallo

kauf dir liber nen richtigen avr wie zb. yamaha rx v 367/467/567 usw. dass ist 1000mal besser.
RHR
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Nov 2010, 08:59

ACR_Freak schrieb:
hallo

kauf dir liber nen richtigen avr wie zb. yamaha rx v 367/467/567 usw. dass ist 1000mal besser.


Hallo,

dazu möchte ich folgendes anmerken:

Ich habe den Decoder nicht anstatt eines AVR empfohlen, ich habe nur auf die Frage nach einer Alternative für die Teufel Decoderstation geantwortet.

Außerdem zweifle ich die 1000mal an, das ist wohl in der Euphorie etwas übertrieben.

Es kommt wohl darauf an, was man möchte. Für meinen Zweck, siehe Beitrag http://www.hifi-foru...um_id=36&thread=9958, sehe ich das nicht ganz so, da hat ein AVR folgende Nachteile.
Ist absolut gesehen teuerer als ein Decoder. (Dass ein AVR ums Geld mehr bietet, ist mir klar)
Preiswerte AVR haben keinen Vorverstärker(Cinch)-Ausgang, genau diesen möchte/brauche ich aber.
AVR haben Features, die ich nicht benötige (Video-Skalierung, Lautsprecher-Delay, 5 Endstufen, ...)
Ein AVR ist größer, der hat in meinem Rack keinen Platz mehr.
In kurzer Zeit ist ein AVR veraltet, da den Herstellern sicher wieder was neues einfällt (bisher kam da HD-Bild, HD-Ton, 3D, ständig eine neue HDMI-Schnittstellenversion, ...)

LG, RHR
sabbler
Neuling
#6 erstellt: 02. Apr 2011, 22:23
hallo,

habe mir heut abend (ich hoffe nicht vorschnell) das hier im thread genannte teil ersteigert:

Audio Decoder SPDIF Toslink Coax Stereo zu 5.1 Suround
http://cgi.ebay.de/A...abf9bb#ht_2781wt_898

ich habe eine surround 5.1-Anlage. diese möchte ich für meinen bluray-player und mein tv-gerät nutzen. eventuell noch für meine playstation. und zwar so, dass ich nicht immer umstöpseln muss. (bis vorhin hatte ich so einen manuellen umschalter für 10 euro im auge, nun habe ich mir spontan so ein teil ersteigert, weil es unter 50 euro lag...

habe ehrlich gesagt null tschechische ahnung und möchte ohne viel aufwand meine besagten geräte mit der dolby surround anlage nutzen.

habe das ersteigerte teil natürlich noch nicht vorliegen. doch mal eine grundsätzliche frage an die experten hier: haltet ihr was davon?

dann wegen dem anschließen: habe full hd-tv, das über sat-receiver empfängt. bd-player, play-station.
von meiner amateur-logik... würde ich vermuten: digital-receiver mit dolby-surround-anlage verbinden.
dolby-surround anlage mit ausgang des audio converters verbinden. die drei abspielgeräte mit eingang des audio converters verbinden. oder liege ich da falsch. schon mal danke für eure ratschläge/tipps.
Ohren-Mensch
Neuling
#7 erstellt: 14. Dez 2011, 17:52
Hallo @all,
ich habe den Audio Wandler Decoder SPDIF/Toslink/Coax/Klinke zu 5.1 Surround gekauft.
DANKE für den Tipp!8)

http://www.deluxecab...-surround/a-6518807/

Leider werde ich es wohl zurückgeben müssen, da es, wenn ich ein stereo Signal über ein optisches Kabel in den Decoder leite, dieses Signal total verzehrt.
Selbst das analoge stereo Signal über Cinch hört sich besser an.
Der Decoder ist meiner Meinung nach defekt.
Oder liegt hier ein Bedienungsfehler vor?
Könnte der Fehler entstehen, weil ich den Audiowandler vor der ControlStation 2 angeschlossen habe?

Benötige ich eine Alternative zur Alternative?
Gibt es Tipps? Oder soll ich das Gerät einfach umtauschen und hoffen das ein Austausch Besserung bringt?


RHR schrieb:

Preiswerte AVR haben keinen Vorverstärker(Cinch)-Ausgang, genau diesen möchte/brauche ich aber.


Würde mir ja auch einen AVR kaufen aber...die haben keinen Cinch-Ausgang für 5.1

Hat noch jemand einen Tipp?


Weitere Daten:
Ich besitze ein ähnliches System wie dieses hier:
http://www.teufel.de/pc/concept-e-100-control-5.1-set-p2748.html

Halt mit 100Wat mehr Subwoofer Leistung, konnte es nur nicht mehr finden *grummel*
Link zum Subwoofer:
http://www.teufel.de/5.1-subwoofer-ce-200-sw-p245.html
unlimited
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Nov 2012, 15:03
Gibt es inzwischen irgendwelche neueren Erkenntnisse?
Ich erwäge momentan, meine Retro-Stereoanlage mit digitalem Klangeingang aufzurüsten.

Allerdings ist es schwer an Praxistests der verfügbaren Decoder SPDIF zumeist aus China zu kommen.
famar73
Neuling
#9 erstellt: 14. Aug 2013, 10:29
Hallo, ich möchte diese Diskussion nochmals aufnehmen.

Aktuelles Setup ist ein auro Preceiver von Loewe an dem eine T+A Talis Surround Anlage hängt, die mit drei Linn Endstufen betrieben wird.

Ich suche nach einer möglichst kleinen Variante für den Auro Preceiver, also eine 5.1. Vorstufe, oder Decoderstation, ggf. auch mit DVD eingebaut - allerdings möglichst klein, eher Teufel Format und Linn Qualität irgendwelche Ideen/Erfahrungen hierzu?

Viele Grüße und vielen Dank!
unlimited
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Okt 2013, 10:39
Auch ich bin interessiert daran, wie sich die verschiedenen Modelle, die ihr bestellt hattet in der Anwendung und klanglich schlagen, wäre supergenial, wenn einer von euch ein paar Worte daszu schreiben könnte...

DANKE!

Inzwischen gibt es ja auch von der Bedienung her verbesserte Modelle mit Bluetooth und Fernbedienung:

http://www.aliexpres...C3DTS/792479499.html

http://www.aliexpres...3-DTS/924065384.html

Wer seine Verstärker ohnehin via PC bespielt, könnte sich für eine externe Soundkarte interessieren:

http://www.aliexpres...4-Mac/740404110.html


[Beitrag von unlimited am 29. Okt 2013, 10:52 bearbeitet]
Naphtor
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Okt 2014, 22:56
Ich würde das auch gerne nochmal aufgreifen (in der Hoffnung auf Rückmeldung).

Ich suche auch eine Alternative zur Decoderstation 5 und habe die Alibaba Links mir mal angeschaut. Hat sich jetzt jemand so ein Modell (ohne Gehäuse) mal gekauft und kann etwas zur Soundqualität / Qualität allgmein sagen?

Auch interessant fand ich das Angebot: http://www.aliexpres...utput/793171985.html

Kann man so etwas kaufen oder gibt es dazu Alternativen? Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Liebe Grüße

Naphtor

PS: Oder hat wer noch eine Re:source decoder station rumliegen, die er günstig abgeben möchte?
Naphtor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Okt 2014, 19:11
Also ich habe schonmal E-Mail Verkehr mit dem Verkäufer aufgenommen und bin gespannt, ob er aussagekräftige Antworten liefern kann. Ein Datenblatt gabs schonmal, alle Antworten konnten damit leider noch nicht gefunden werden.

Ich werde am Ende mal berichten, was dabei heraus gekommen ist...

Liebe Grüße

Naphtor
Naphtor
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Okt 2014, 18:00
So nach der ersten Mail mit einer Liste von Fragen kam recht schnell eine Antwort, wo mir die Bedienungsanleitung (immerhin rein englisch und nicht mehr mit chinesisch gemischt) geschickt wurde. Darin waren einige Dinge jedoch immer noch unklar. Auf eine nochmalige Nachricht von mir mit konkreten Fragen, die nach Lesen der Anleitung noch offen waren, kam keine Antwort.

Da jetzt auch nach über einer Woche keine Antwort kam, werde ich dort nicht bestellen, weil mir mein Geld doch zu lieb und schade ist, um nur etwas zu testen, was am Ende meinen Anforderungen vielleicht nicht entspricht.

Liebe Grüße

Naphtor

PS: Vielleicht traut sich ja mal wer zu bestellen bzw. kann irgendwann seine Erfahrungen hier mitteilen.
unlimited
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Jan 2015, 13:38
Hat inzwischen bereits jemand ein Urteil gefunden, wie es um die Qualität der o.g. Bauteile geht?
Wie verhält es sich denn im Vergleich zu DACs?

Mir ist klar, dass DACs zumeist nur als STereogeräte angeboten werden...
AlexG1990
Inventar
#15 erstellt: 27. Jan 2015, 13:58
Hallo!

Gerade über diesen Thread gestolpert...

Wir hatten neulich eine ähnliche Frage hier, und da hatte ich dieses Gerät in die Runde geworfen:
http://www.ebay.de/i...464615379&rmvSB=true

Ich selbst habe ihn nicht, und auch nicht getestet - sollte aber als "Ersatzkandidat" für die Decoder-Station in Frage kommen!

Da steht folgendes dabei:

unterstützte Digital dekodierungs Formate: Dolby Digital (AC3), DTS, LPCM 2CH

Das klingt schonmal gut, allerdings wundert mich das "2CH" bei LPCM etwas. Wäre ja schön, wenn unkomprimiertes 6-Kanal-PCM wandeln könnte! Vielleicht tut er es - ich weiß es nicht...

Was kann denn die Decoderstation für Formate?

Gruß Alex
unlimited
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Mrz 2015, 01:59
Soweit ich es weiß ist die Decoderstation ein Relikt "aus einer anderen Zeit" und vollkommen begrenzt auf weniger breitbandige Formate wie das gute alte AC-3.
Maximum dürfte sein, was man halt so über optische digitale Anschlüsse bekommt... und das ist in Stereo passabel aber in multichannel schon erheblich weniger.

HDMI ist da bandbreitentechnisch erheblich besser und geradezu grenzenlos, aber ich tue mich auch schwer, herauszufinden welche Rate diese ganzen HDMI- Konverter wirklich beherrschen... keine AHnung, wenn du dazu inzwischen mehr herausgefunden hast, gib mal bitte eine Kurze Rückmeldung...
Bei diesem Gerät ist der Verkäufer so ehrlich und schreibt z.B. explizit hinzu:
"For Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus and DTS-HD Master Audio, such bitstream audio can only passed passed through its HDMI output with no conversion and no decoding."
http://www.ebay.com/...5b54b769c&rmvSB=true


[Beitrag von unlimited am 19. Mrz 2015, 02:01 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#17 erstellt: 19. Mrz 2015, 23:07
Der von @unlimited verlinkte "ultrateure Riesenkasten" kann wenigstens auch 5.1 PCM via HDMI nach analog wandeln...
Der von mir verlinkte kann analoge 5.1-Ausgabe scheinbar nur mit DD/DTS, was dort intern decodiert wird, ebenfalls KEIN TrueHD/DTS-HD, und bei LPCM steht eindeutig "2ch"...

Ich frage mich ernsthaft, warum die Geräte 1. so teuer sind, und es so schwierig ist, einen 5.1-PCM-Stream (!) aus HDMI nach Analog zu konvertieren...

Außerdem frage ich mich, was in diesen Geräten für Wandler zu finden sind. Evtl. Realtek-/VIA-Chips, wie beim Onboard-Sound von PC-Mainboards, oder gleichwertiges?

Jedenfalls scheinen (Onboard)-Soundkarten von immer seltener werdenden Desktop-PC bald die einzige Möglichkeit zu sein, Mehrkanalton bis zu 7.1 analog auszugeben...(abgesehen von externen USB-Audiointerfaces, die teils DEUTLCH schlechtere Werte haben, oder sehr teuer sind...)

Es ist schon kurios: Ein Onboard-Audiochip auf einem PC-Mainboard kostet Cent-Beträge, und kann bis zu 8 Kanäle sehr hochwertig nach analog wandeln (ein ALC889 oder 898 liefert tatsächliche S/N-Werte von bis zu 100dB, 192kHz/24Bit-Unterstützung, absolut linearen Frequenzgang und sehr geringen Klirr etc.)!
(Die Wandler bekommen hier natürlich immer PCM, die decodierung jedes beliebigen Formates erfolgt praktischerweise in Software)...

Bald sind dann also die Zeiten vorbei, wo ein ansonsten Stereo-begeisterter "Bastler" einfach aus 2-3 Stereo-Verstärkern ein 4.0- oder 5.0/1-System zusammenbasteln kann, um mal Surround zu erleben...
Noch (!) geht ja bis 7.1 analog per Klinke aus dem PC...

Generell müsste auch dieser ganze Hick-Hack mit den Tonformaten nicht sein: Meiner Meinung nach gehört die Decodierung aller möglichen Tonformate immernoch ins Quellgerät - dann gäbe es nur PCM-Übertagung und alles wäre viel einfacher - auch ein "simpler" D/A-Wandler.
Beim Bild ist es ja so - da wird per HDMI immer unkomprimiertes YUV/RGB übertragen (genauso wie früher zu PAL-Zeiten analoge Signale ausgegeben wurden). Die Decodierung und Scalierung von H.264/MPEG2/MPEG1/VP8/DivX/Xvid...etc. und was ein Bluray-/Mediaplayer noch so alles abspielt, wird ja immer dort vorgenommen.
Nur bei AUDIO (was ja deutlich weniger Bitrate braucht), haben wir diesen ganzen Formate-Irrsin von den Quellgeräten in die Endgeräte verlagert...

Stehen da evtl. martwirtschaftliche Überlegungen der Hersteller-Lobby von AV-Receivern hintendran? Alle paar Jahre mal wieder ein neuer AVR, damit auch das neueste Tonformat unterstützt wird?
Dabei bräuchten wir gar kein TrueHD, kein DTS-HD (dafür gibt's das freie FLAC), und statt AC3 und DTS könnte man auch das freie OGG oder AAC nehmen...
Ein Standard mit VP9 als Videocodec und FLAC (lossless) oder OGG (lossy) als Audiocodec, und wir wären völlig lizenzfei...aber da würde ja keiner mehr an den Patentgebühren verdienen...

Auch wenn ich nur Stereo nutze - ich mache den ganzen Irrsinn nicht mit: Alles an Film- und Audio-Content kommt aus dem PC, und da habe ich alle Möglichkeiten (und könnte für Surround auch einen ganz alten analogen 5-Kanal-Verstärker benutzen)...
Kein separater Bluray-Player, kein Stress mit irgendwelchen Formaten, Anschlüssen, Web-Apps, Smart-TVs, etc...


[Beitrag von AlexG1990 am 19. Mrz 2015, 23:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zur Teufel Decoderstation 3?
Vipeout am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  6 Beiträge
Alternative zur "Teufel decoderstation 3"
n0rse am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  31 Beiträge
Teufel Decoderstation 5
FourCorners am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  2 Beiträge
Teufel Decoderstation 3 alternative zu AV-Reciever?
Cynx am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  3 Beiträge
DecoderStation 7 Teufel
clash23123 am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  6 Beiträge
Anschluss Xbox 360 an 5.1, Reciever,Decoderstation oder gute Alternative?
blueeye2k4 am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  7 Beiträge
Teufel Decoderstaton 5 Sound Probleme
pitha1337 am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  2 Beiträge
Receiver mir Decoderstation 5 verbinden.
-Chili- am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  4 Beiträge
decoderstation 3 von teufel. alternativen ?
moe1 am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
"Audio-only" decoder à la Teufel Decoderstation 5?
-f4zZ!- am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedVultureGT
  • Gesamtzahl an Themen1.454.440
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.242

Hersteller in diesem Thread Widget schließen