A/V-Vorverstärker mit AES/EBU out

+A -A
Autor
Beitrag
Walli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2018, 12:09
Hallo in die Runde,
trotz ziemlich intensivem Suchen bin ich nicht fündig geworden: Ich suche einen AV-Vorverstärker mit einem digitalen Ausgang wenigstens der Frontkanäle. Diese möchte ich an einen Controller anschließen, der die aktiv betriebenen (2-Wege plus Sub-) Lautsprecher ansteuert.
Gibt es so ein Gerät? Der einzige von mir gefundene Kandidat ist Stormaudio ISP 3D.16 Elite; allerdings zu einem recht hohen Anschaffungspreis.
Danke und schönen Gruß
Wolf
MarsianC#
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2018, 20:43
Die neue Emotiva Vorstufe RMC-1 könnte über die Erweiterungsmodule bei weitem die günstigste sein. Trinnov, Datasat und die von dir bereits genannte Storm Audio sind nahezu unbezahlbar.
Alternativ einfach die doppelte Wandlung in Kauf nehmen, zumindest im Mehrkanalbetrieb über eine bezahlbare Vorstufe.
Schau dir für Stereo die miniDSP SHD an.

Erzähl mal, was soll wie woran laufen?


[Beitrag von MarsianC# am 25. Dez 2018, 20:43 bearbeitet]
Walli
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2018, 21:17
Hallo,
im Moment nutze ich eine Lexicon MC12HD, daran hängt eine analoge Bryston-Weiche und anschließend Endstufen und TAD-Lautsprecher an den Frontkanälen. Und da würde ich gerne mit meinem Spieltrieb eingreifen.
Die TAD's bestehen aus Mittel-Hochtonhorn TD/TH 4001 rechts und links und TD4002/TH4001 Center. Als Bass pro Seite und Mitte je 2 Stck. TL1603, auch TAD. Sub bzw. LFE ist je Seite ein Monacor SPH-450TC.
Das Ganze klingt gut. Aber ich möchte trotzdem auf digitalem Weg eingreifen, um den Aktivbetrieb durch die damit verbundenen Möglichkeiten weiter ausbauen zu können.
Zusätzlich soll im ganzen Haus die Netzwerksteuerung weiter ausgebaut werden, das bietet die Lexicon leider nicht. Wenn mir jedoch jemand einen Trick nennen könnte, wie ich die Frontkanäle der MC 12HD digital vor der Wandlung abgreifen könnte, würde mir das reichen. Ich bin nämlich ansonsten - bis auf den bei ihr nicht vorhandenen und damals natürlich nicht üblichen - Ethernet-Anschluss mit ihr so sehr zufrieden, dass ich das in Kauf nehmen würde.
Danke für den Tipp! Die Ausstattung der RMC sieht ja wirklich top aus; kannst Du etwas über ihre Qualität sagen?
MarsianC#
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2018, 21:31
Feines!
Da würde sich ein Thread im DIY Bereich lohnen, da kann dir sicher jemand einen Tipp zur Aktivierung der Zweige geben. DSPs gibts jede Menge, IIR können alle, FIR wird dann schon speziell. Kalibriertes Messmikrofon und eine brauchbare Messumgebung brauchst du so oder so.

Leider nein, wird wohl wie immer noch etwas dauern bis die RMC-1 in Europa verfügbar ist. Dennoch, allein die Tatsache dass Dirac Live verbaut ist lässt großes hoffen. Ebenso die Eweiterungsmöglichkeit auf 24 Kanäle.
Walli
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Dez 2018, 13:09
Hallo,
danke für die Info über die RMC-1; es gibt zu brauchbaren Preisen ja - zumindest nach meinen bisherigen Recherchen - aktuell keinen 5.1 oder 7.1 Vorverstärker mit digitalen 5.1- bzw. 7.1-Ausgängen bzw. einem eingebauten Lautsprecher-Controller.
Wenn die Vorstufe keinen Controller hat, würde ich den Monacor DSM-48Lan einsetzen; er ist mit digitalem Eingang ausgestattet und hat mMn. gute AD-Wandler. Eine doppelte Wandlung würde ich nur ungerne akzeptieren, daher blieb ich bisher bei analoger Aktivweiche.
Das würde sich bei dem RMC-1 mit eingebautem Controller wohl erübrigen.
Ein Einmess-Sytem habe ich. Es kommt von Borowski-Audio und basiert auf Arta.
Weißt Du, wann die RMC-1 in Deutschland erworben werden kann? Da Nakamichi bereits Geräte von Emotiva "kopiert" hat - kommt da evtl. auch solch ein Gerät von Nakamichi?
MarsianC#
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2018, 13:53
Vermutlich im ersten Quartal, aber sicherlich noch ohne Erweiterungsmöglichkeiten. Frag mal bei Emotiva nach wann und ob digitale Ausgänge angeboten werden.
LegoTechniker
Neuling
#7 erstellt: 03. Mrz 2020, 16:34
Hallo,

ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Gibt es in dem Bereich AV-Receiver mit AES/EBU Neuigkeiten?
Oder kennt jemand einen bezahlbaren "normalen" AV-Receiver bei dem man sich das I2S oder anderes digitales Format vor dem DAC abgreifen kann?

Gruß
LegoTechniker
Walli
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Dez 2021, 14:25
Hallo,
der Thread ist schon ziemlich alt, aber ich will hier trotzdem noch kurz beschreiben, iwe ich inzwischen mein "Problem" der digitalen Ausgänge eines AV-Receivers gelöst habe:
Ich habe keinen Receiver mehr in der Kette; aus einem Oppo Player gehe ich per HDMI in ein VanityPro Extractor, der das Tonsignal vom Video trennt. Aus dem VanityPro dann per AES/EBU in ein RME ADI-8 DD; dieser konvertiert AES/EBU in Adat optical. Von hier aus per Adat in ein Midas M32R-Pult. Vom Pult dann per AES/EBU in den Controller.
Das funktioniert prima, ich behalte das Signal durchgehend auf digitaler Ebene.
Nun suche ich noch einen Controller mit Adat-Anschluss. Dann wäre die Übertragung mMn. perfekt.
Schönen Gruß
Wolf
Autoschrauberix
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2022, 10:17
@Walli
Sehe ich das richtig, dass die Lösung auf 8 Kanäle begrenzt ist. D.h. keine Soundformate mit Höhenlautsprechern wie Auro, Atmos etc ?
Wie machst Du die Raumeinmessung ?
Walli
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jan 2022, 11:40
Hallo,
ja, die Wiedergabe ist auf 8 Kanäle beschränkt. Weiter werden nur die echten vorhandenen Kanäle wiedergegeben - also z. B. kein Dolby Pro Logic. Das stört mich - zur Zeit zumindest - nicht.
Im M32R ist ein Rauschgenerator integriert, mit dem ich bei Veranstaltungen auch arbeite.
Schönen Gruß
Wolf


[Beitrag von Walli am 06. Jan 2022, 19:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
a/v-receiver??? verstärker
cucun am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  5 Beiträge
Entzerrer-Vorverstärker
Nimrod am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  10 Beiträge
Günstiger A/V-Receiver/-Verstärker ?
Steffen94 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  2 Beiträge
Plattenspieler an A/V Receiver über Vorverstärker oder Phonoverstärker?
floyd_sheep am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  2 Beiträge
A/V Receiver Anschluss-Wiedegabemöglichkeiten
Steini27 am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  10 Beiträge
A/V Reciever kein Stereo Pre-Out. Was machen?
PhilippF. am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  18 Beiträge
HDCP A/V REceiver
hifinase am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  2 Beiträge
A/V receiver + Boxen
alx2000 am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  8 Beiträge
A/V - Stereo Receiver ???
-bandit- am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  5 Beiträge
A/V Stereo
iorr am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedKrusi
  • Gesamtzahl an Themen1.535.437
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.665

Hersteller in diesem Thread Widget schließen