Wer kennt den Vincent SAV-C1?

+A -A
Autor
Beitrag
Martin_M
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2003, 15:44
Hallo,

ich bin neu hier und wollte gleich mal nachfragen, wer von euch den Vincent SAV-C1 Surround-Decoder/Vorverstärker kennt.

Ich suche schon seit ein paar Jahren nach einem guten und auch optisch ansprechenden Decoder/Verstärker und habe vor kurzem den Vincent gefunden. Die Daten klingen ganz gut, aber wie siehts mit dem Klang in Real aus?
Vollkommen klar, daß ich ihn erst noch mal probe hören werde, ich wollte nur mal hier fragen, ob mir wer konkret zu oder abraten kann.

PS: Internet hab ich schon durchsucht. Vincent-Seite ist gerade zu dem Modell etwas spärlich, nur ein Test (von Video-Magazin) ist zu finden.

Vielen dank,
Martin
falcon5
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Okt 2003, 10:09
Hi Martin,

mein Kumpel arbeitet im HiFi Fachgeschäft und wir hatten auch gespannt auf das Herauskommen der Vincent gewartet. Bei den bekannten Eigenschaften der tollen Stereoverstärker und Endstufen hatten wir viel erwartet. Auch ich hatte mit dem Teil geliebäugelt, da es ja auch preislich sehr interessant war. Das Ergebnis war ernüchternd. Der Vincent ist unserer Meinung nach nicht in der Lage, Mehrkanal auch nur annähernd akzeptabel wiederzugeben
Vollkommen ohne Dynamik und die ganzen Relationen passten nicht zusammen.

Schuster bleib bei Deinen ... (Vincent bleib bei Stereo)

p.s. Das Vorführgerät haben die übrigens nach 1 Woche! an den Vertreter zurückgegeben, der eine Vorbestellung eines Kunden hatte. Sie haben keines nachbestellt, weil sie dies Gerät nicht mit gutem Gewissen verkaufen können, was ich übrigens für eine gute Firmenphilosophie halte.

ciau falcon
Martin_M
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Okt 2003, 21:00
Hallo Falcon5,

erst mal danke für die Antwort.
Das klingt jetzt natürlich ziemlich vernichtend.
Was genau passt denn an den Relationen nicht? Und wieso "vollkommen ohne Dynamik"?
Meinst du damit, daß er auch z. B. als Stereo-Vorverstärker schlecht wäre? Oder nur zu teuer? Oder hast du andere Ansprüche an einen Surround-Verstärker?

Ich versteh's einfach nicht, was so schwierig daran sein soll, mit 6 oder 7 Kanälen anstatt mit 2 zu arbeiten. Seit Jahren höre ich immer nur von Geräten, die entweder gut für Stereo ODER gut für Bum-Bum-Sourround sein sollen! Es muß doch irgendwo ein klanglich gutes Mehrkanalgerät geben :-(

PS: Wenn du auch damit geliebäugelt hast, was für Verstärker/Decoder hältst du momentan sonst noch für interessant?
falcon5
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Okt 2003, 22:41
Hi Martin,

was ich meine ist, dass in Filmen das "Erlebnis" fehlt (fällt mir schwer, das anders auszudrücken) Wenn ich in einem Film nicht das Gefühl habe, mittendrin zu sein, dann ist was faul. Auch durch stundenlanges Einstellen hat sich an diesem Zustand nichts geändert, es war halt so, als ob der Prozessor die Signale nicht so umsetzt, wie es andere A/V Verstärker tun. Kann natürlich sein, dass andere dies als viel "neutraler" und "echter" bezeichnen werden.

Als Endstufen hatten wir die Vincent Monos, die meiner Meinung nach ein super Preis/Leistungsverhältnis haben und Stereo war auch ganz ok an dem Mission Set, aber da brauch ich für´n Vincent Preamp keine 2k auszugeben.

Ich habe mich für den, zugegebenermassen deutlich teureren Arcam AV8 entschieden, da dieser sowohl in Mehrkanal als auch in Stereo in einer ganz anderen Liga spielt (is natürlich auch nur meine persönliche Meinung, aber die dafür gerne )

Ich kann auch in dem preislichen Zwischenraum keine Empfehlung geben, denn dann hätte ich die ja selbst näher betrachtet. Wie immer bei Investitionen in solcher Höhe, muss man die Sachen vorher selbst Hören um sich sein eigenes Bild darüber zu machen und eine Entscheidung zu treffen. Für mich war es ausser dem Klang des AV8 übrigens der ausserordentlich gute Preis für meinen Inzahlung genommenen Alpha .

ciau falcon
cr
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2003, 23:02
@falcon 5

Was meint dein Bekannter zu den Vincent Endverstärkern?
Einerseits den kleinen Monoendstufen, die je 5 kg wiegen (200 W), andererseits die großen SP991 Plus (600 W)?
falcon5
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Okt 2003, 08:45
Hi cr,

die kleinen Monos für rund 350,- das Stück sind eine Empfehlung des Ladens und das kann ich auch so bestätigen. Wobei ich in der Liga im Moment eher ne gebrauchte Marantz MA500 kaufen würde, die kriegt man komischerweise in letzter Zeit unheimlich häufig angeboten und ich kenne sie als gute Dynaudio-Center Endstufe bei einem Kumpel.

Die grosse Vincent habe ich leider noch nicht kennengelernt, könnte mir aber bei 100Watt Class A vorstellen, das sie ausser einem Top-Klang auch die Heizkosten im Winter senkt

ciau falcon
Martin_M
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Okt 2003, 20:14
Hallo,

danke für die Info. Ich werd ihn einfach mal bis zum Monatsende probehören (auch mit 3 x den kleinen Monoblöcken). Dann seh ich schon weiter.
Ist das erste Mal, daß ich was in der Preisklasse probehöre, aber mal sehn (oder besser: hören).

PS: an cr: Zumindest laut dem Vincent-Katalog haben die kleinen Monotürmchen (SP-996) 125 Watt RMS bei 8 Ohm und die Kindersärge (SP-991) 100 Watt Class-A bzw. RMS von 300 Watt bei 8 Ohm.
cr
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2003, 22:34
Laut Testbericht haben die kleinen 200 W an 4 Ohm sind zudem 2-Ohm stabil. Testbericht war positiv.
farfadet
Gesperrt
#9 erstellt: 24. Okt 2003, 08:17
hi,

let see this annonce :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3436877638

he as got nice price for sav c1 : 1300 eur
and 2200 eur for the p200.
trazom65
Neuling
#10 erstellt: 03. Nov 2003, 18:19
Ich habe die Vorstufe zwar noch nicht selbst gehört, aber ein Angebot für einen direkten Import erhalten und zwar für 618 US-$ inkl. Versand. Das Gerät wird von Sheng Ya in China hergestellt. Die Verkaufen es unter dem Namen SAV-C1. Ob "Vincent" daran noch etwas modifiziert kann ich nicht beurteilen. Es scheint jedoch so, dass ein Grossteil der Vincent-Produkte aus der Fabrik von Sheng Ya stammt (http://www.shengya-audio.com/main1en.htm).
superhatti
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 27. Jul 2004, 01:38
mir gefällt meine vincent sav-c1 mit albs-mono-endverstärkern an visatons atlas 250 ke.
sehr gut.
im vergleich zu dem vorigen vincent-vollverstärker sv-233 spielt die surroundvorstufe um einiges besser.
ich kann sie nur empfehlen. allerdings fehlen mir direkte vergleiche mit anderen geräten in meinem hörraum.(ausser der besagte sv233, und kurz mal ein yamaha surround-verstärker)
was mich an dem gerät etwas stört, ist das meiner meinung nach zu starkes grundrauschen.
ich möchte das gerät nochmal beim vertrieb überprüfen lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent SAV C1 + C2
ch am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  3 Beiträge
Vincent SAV-C1 + Vincent SAV-P200 vs. AV-Boliden
Bryan am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  21 Beiträge
Vincent SAV-P200
obelix am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  2 Beiträge
Vincent
Klirrfaktor am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  2 Beiträge
Informationen zum neuen Vincent SAV-C2 Vorverstärker
Martin_M am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  2 Beiträge
Vincent -Suroundvorverstärker
wildstar2007 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  3 Beiträge
Yamaha DSP-AZ1 Vincent SAV-C2+ SAV-P200
Bryan am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  2 Beiträge
info´s über VINCENT AV-Endverstärker SAV-P200
spax_vogel am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  15 Beiträge
ist der rotel besser als der vincent??
Bill_ am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  23 Beiträge
Welche Vorstufe an einer Vincent SAV p-200?
_Schutzi_ am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.386 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLxon_1109
  • Gesamtzahl an Themen1.443.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.464.575

Hersteller in diesem Thread Widget schließen