Welcher Receiver um 1000 Euro?

+A -A
Autor
Beitrag
Duckshark
Inventar
#1 erstellt: 15. Okt 2005, 23:45
Hi, Leute
Ich habe mal wieder eine Frage der Kategorie "welcher Receiver ist besser etc." Ich habe zur Zeit einen Onkyo und tendiere im Moment so zu der Klasse UVP um nen dicken 1000er, also Denon 3806, Onkyo 803, HK 635, etc. Meine erste Frage wäre, da die beiden erstgenannten ja quasi "brandneu" sind, ist schon abzusehen wann es den neuen AVR 640? oder so geben wird? Fairerseise müsste man diesen ja dann mit den beiden anderen vergleichen, was den technischen Fortschritt mit Anschlüssen, Chips und so angeht. Die zweite Frage wäre, wenn es mir nicht so unbedingt auf die Video-Qualitäten wie HDMI etc. ankommt wäre dann evtl. der Harman die bessere Wahl? Ich habe nämlich gelesen, dass er eine Leistungsaufnahme von ca 1kW hat, während z.B. der Denon mit der guten Hälfte auskommen muss. Wie ich ja dank des Forums gelernt habe sind diese Angaben wesentlich wichtiger als 7x160Watt. Kann man den Harman oder den Onkyo auch mit Bi-Amping betreiben wie den neuen Denon? Gibt es irgendwelche Testberichte zu den Teilen? Danke schon mal für eure Auskünfte!
Hambi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Okt 2005, 10:22
Soviel kann ich Dir schon mal sagen. Der Harman ist mindestens so kräftig wie der Denon.Der Denon ist halt etwas Harmonischer, während der Harman eher ein Freund von druckvollen Effektgewittern ist.Das heißt nicht der Denon wäre nicht Kräftig. Nur der Harman läßt die Gegensätze ( leise Passagen und Bass-Orgien ) einfach krasser raus.

Von daher kann ich diese Watt-Angaben überhaupt nicht Nachvollziehen.

Gruß Mario
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 16. Okt 2005, 13:44
Apfel vers. Birne, immer wieder muss ich so etwas lesen!

Schön der 635 hat also fast 1kW Aufnahmeleistung, was sagst du wenn ich dir erzählen das der 3805 einen 850VA Trafo, oder sogar einen noch größeren verbaut hat?
Er ist zwar mit 390W nach IEC angegeben, doch kann auch bedeutend mehr ziehen wenn es sein muss. Denn mache Hersteller geben den Wert nach IEC an und andere das Theoretische Max bei der die Brandschutzsicherung im Trafo greift.

Daher verzichte auf den Wergleich irgendwelcher Leistungswerte, im Stereo kommst du über die 20W eh nicht hinaus, es sei denn du willst 120dB oder mehr erreichen und die Zimmer in einer Disco verwandeln.
Urteile lieber nach Klanglichen Aspekten, denn hier unterscheiden sich die Charaktere der Geräte schon extremer.
Sledge__Hammer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Okt 2005, 14:03

Hambi schrieb:
Soviel kann ich Dir schon mal sagen. Der Harman ist mindestens so kräftig wie der Denon.Der Denon ist halt etwas Harmonischer, während der Harman eher ein Freund von druckvollen Effektgewittern ist.Das heißt nicht der Denon wäre nicht Kräftig. Nur der Harman läßt die Gegensätze ( leise Passagen und Bass-Orgien ) einfach krasser raus.

Von daher kann ich diese Watt-Angaben überhaupt nicht Nachvollziehen.

Gruß Mario


Das bezieht sich jetzt aber auf 3805 von Denon der hat den vorteil die endtstufen sind kräftiger und lastabiler
als der Harman. Das gesamt Klangbild ist beim Denon sicherlich etwas besser die Basswiedergabe beim 3805 ist sehr genau und kraftvoll. Beim Harman kommt es vor das die feinen deteils nicht nur im "druckvollen Effektgewittern" untergehen. Warte ab nächste woche kommt der 3806 wenn der 3805 die neuen Geräte von Yahama Marantz und harman hinter sich lassen kann dann warte mal ab was der neue bringt. Somal erja z.B eine neue Einmessteichnik hat wo alle plätze den gleich sound abekommen.

P.s
Ich habe ein Angebot für den 06 er zwischen 1100 und 1200 EUR.


[Beitrag von Sledge__Hammer am 16. Okt 2005, 14:06 bearbeitet]
Hambi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Okt 2005, 14:16
Ja , es bezog sich auf den 3805. Aber das der kräftigere Endstufen haben soll und den Harman hinter sich läßt halte ich für Ansichtssache.Der Harman hätte auch bei AreaDVD mit dem 3805 gleichgezogen. Hat er nur nicht weil die die Plastikfront und Anschlüsse bemängelt haben.Das spielte für mich z.B. keine Geige.Ich würde den Harman immer noch vorziehen.Trotzdem halte ich den 3805 nicht für Schlechter, nur halt Anders. Der eine mag es so , der Andere wieder Anders.Sind beides sehr gute Receiver.

Gruß Mario
neo171170
Stammgast
#6 erstellt: 16. Okt 2005, 18:05

Warte ab nächste woche kommt der 3806 wenn der 3805 die neuen Geräte von Yahama Marantz und harman hinter sich lassen kann dann warte mal ab was der neue bringt.

dann lese doch mal etwas genauer bei areadvd. hier ist der AVR 635 gerade eben zur neunen Referenz gekürt worden! Er soll ganz klar alles abhängen was sich so Preisbereich bis 1600,- Euronen rumtreibt, auch den Onky 802 und erst recht den Denon 3805. Ich habe offen gestanden keine Ahnung, auf welchem Trip die Jungs vin der "AUDIO" waren, als sie die Geräte getestet haben, aber der 635 klingt in keiner Tonlage zugeschnürt oder gar komprimiert, wir hier geschrieben wird, Schwachsinn. Dennoch sollte man diese ganzen Tests nicht überbewerten, als Richtungsangabe sinnvoll, den Rest müssen die Ohren entscheiden. Und die haben sich bei mir gegen einen generell schwammig klingenden Denon 3805 mit grottenschlechtem Stereosound entschieden dafür aber für einen nach meinen Höhreindrücken zig mal besseren H/K AVR 635! Das sind meine Eindrück die keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit haben!

Tests sind Schall und Rauch!

Grüße

neo171170


[Beitrag von neo171170 am 16. Okt 2005, 18:09 bearbeitet]
Hambi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Okt 2005, 18:08
Tests können immer nur begleiten. Wer danach sein Gerät kauft ist selber Schuld.Ich bin jedenfalls sehr Zufrieden mit dem Harman.
Duckshark
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2005, 14:29
Danke, Leute
habt mir schon mal sehr geholfen. Das die Hersteller auch bei der Leistungsaufnahme andere Messverfahren zu Grunde legen und die Ergebisse dadurch nicht so einfach vergleichbar sind wusste ich nicht, tut mir leid. Aber generell ist es denke ich doch schon so dass Harman für recht kräftige Endstufen bekannt sind. Das soll jetzt bitte nicht so verstanden werden, dass es bei Denon etc. schwache gibt.
botika77
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2005, 16:21
ich würde mal ganz banal sagen dass der vergleich denon mit harman so ist wie dolby digital mit dts

wobei dts für harman spricht und dd für denon - bei harman ist es so als hätte der receiver einen "loudness" knopf eingebaut so empfinde ich es (ebenfalls h/k besitzer auch wenn das modell nicht mehr so up to date ist)

an deiner stelle duckshark würde ich sogar noch bis weihnachten warten od zumindest kurz danach, denn bis dahin gibt es ein paar erfahrungswerte zu den neuen denons und yamaha bringt seinen in meinen augen sehr günstigen 2600 heraus (strassenpreis ebenfalls bei 1200,-)

finde marantz receiver ebenfalls verdammt gut da würde ich zum 8500 greifen

das problem mit dem harman ist dass sie keine neuen technologien verwenden wollen - egal ob wir vom verspäteten plIIx sprechen od die in höheren preislagen liegenden verbindungen wie zb i.link od was langsam zum absoluten standard gewordenen hdmi in der preisklasse 1200,-

auf der anderen seite frage ich mich wieso h/k keinen boliden produziert - der einzige der sich ein wenig abhebt ist der h/k 7300 aber mit einem uvp von etwa 2300,-

just my 2 cents
Roland04
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Okt 2005, 16:26
hallo
letztendlich hat harman aber die nötigsten/wichtigsten ausstattungsmerkmale verbaut und desweiteren kommt es eh nur auf den klang an und der stimmt bei harman ohne wenn und aber
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Receiver bis ca. 1000 Euro?
metalCORE am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  30 Beiträge
Forumvergleichstest av um 1000 Euro
muchmuch am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  3 Beiträge
Welcher Av-Receiver?
Meischder04 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  3 Beiträge
welcher Receiver bis 300 Euro ?
XPC am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  20 Beiträge
Welcher Receiver bis Euro 1.000,00 ?
dirk7 am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  8 Beiträge
welcher receiver?!
f.l.o.w am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  6 Beiträge
Welcher Receiver?
Darksteve am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
Welcher Receiver
hosy am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  5 Beiträge
Welchen Receiver für ca. 1000 Euro ?
Dorfmax am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
Empfehlung für 1000-1200 Euro Receiver
77blue77 am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPaul171281
  • Gesamtzahl an Themen1.452.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.631.565

Hersteller in diesem Thread Widget schließen