Avr 4000: Elko hinüber?

+A -A
Autor
Beitrag
h-jo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Nov 2003, 10:54
HallO!

Habe ein riesen Problem:
Seit ein paar Tagen speichert mein Avr keine Einstellungen mehr.
Sämtliche Konfigurationen sind nach dem ausschalten gelöscht.
Ich gehe davon aus, das der Elko(Speicherbatterie) hin ist.
Hat da jemand erfahrungen mit, oder wo gibt es günstige Werkstätten, die das reparieren können?

Mit neulings Grüßen

H-JO
h-jo
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 21. Nov 2003, 23:34
Ooch Leute!
Kann denn keiner helfen?

Bitteeeee
HammerHead
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Nov 2003, 00:29
Wende dich doch direkt an

www.harmankardon.de
h-jo
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Nov 2003, 17:23
HI!

Hab ich schon ,aber da konnte mir auch keiner sagen was Plan sein könnte. Ich soll ihn einschicken toll!
Ideal
Stammgast
#5 erstellt: 23. Nov 2003, 04:55
Hi!

Das macht mein AVR 3000 auch.Scheint ja für Harman typisch zu sein.Hatte das vor ein paar Tagen auch schonmal gepostet
http://www.hifi-forum.de/viewthread-46-941.html

Habe auch schon mit Harman Kardon telefoniert.Aber ließ selbst


mfg

Ideal
h-jo
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Nov 2003, 10:42
Na das ist ja schon mal ein Wort!
Was hat das Telefonat denn gebracht, können wir für die Reperatur einen neuen kaufen , oder hält sich die Sache im Rahmen?
Hast Du Deinen schon machen lassen?
Ideal
Stammgast
#7 erstellt: 23. Nov 2003, 18:08
Der HarmanKardon Mann meinte, das dafür wohl die Frontplatte von der Platine gelöst werden müsste.Soll angeblich ca. eine Stunde Arbeitszeit sein.Jetzt kommt es natürlich darauf an wieviel die Werkstatt für eine Stunde berechnet.Der gute Mann schätzte den ganzen Spaß auf ca. 100€ Reperaturkosten.
Ich habe allerdings nicht noch nicht bei einer Vertragswerkstatt angerufen.Wahrscheinlich aus Angst vor einem Herzinfarkt.


mfg

Ideal
h-jo
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Nov 2003, 18:13
Hallo!

Ja, da will ich mich auch vor schonen.
Vielleicht gibt es ja hier einen begnadeten Elektroniker,der sich anbieten würde.....
meierzwo
Stammgast
#9 erstellt: 23. Nov 2003, 21:26

HI!
Hab ich schon ,aber da konnte mir auch keiner sagen was Plan sein könnte. Ich soll ihn einschicken toll! :|


Also wenn Sie das so gesagt haben ist das schon fast unverschämt.
Wenn ich in diesen und anderen Foren so lese, wieviel neue HK AVRs mit defekter Speicherung pro Woche(!) dazukommen, müßte Harman von Anfragen überflutet werden. Und sich dann dumm stellen ist schon arrogant, da sie genau wissen müssten was Sache ist.

Hoffentlich findet sich eine passable Lösung, bevor mein AVR3000 das gleiche Verhalten zeigt. Alles nur eine Frage der Zeit.
Das Problem dürfte nicht der Austausch selbst sein, sondern welche(e) Bauteil(e). Dummerweise gibts anscheinend nichtmal beim Schaltungsdienst Lange geeignetes Material zu den AVRs. Mist!

>>>> Update:
Hab gerade bei www.schaltplan-dienst.de nachgefragt. Mal sehen...


--meierzwo--


[Beitrag von meierzwo am 23. Nov 2003, 21:34 bearbeitet]
meierzwo
Stammgast
#10 erstellt: 24. Nov 2003, 11:16
OK, das Service-Manual ist lieferbar und kostet 18 Euro + Versand.
Ob es hilft, diesen Defekt selbst zu beheben kann ich nicht sagen, da ich nicht weiß wie detailiert das Manual ist.

Wer also Interesse hat kann da (s. letztes Posting) bestellen.

Gruß,

--meierzwo--
Thommy1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Nov 2003, 19:49
Hallo,

Hatte das gleiche Problem . Schau mal hier nach. Habe etwas dazu geschrieben.
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=3&sort=lpost&forum_id=46&thread=941


Gruß Thommy1
Christian_Böckle
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Nov 2003, 20:41
Hallo h-jo

Wahrscheinlich ist es erforderlich, die Frontplatte abzubauen.
In der Frontplatte befinden sich dann ein oder mehrere Prints. Und auf einem von diesen (wahrscheinlich auf dem Größten, wo auch das Display seinen Sitz hat), befindet sich dann ein sog. Gold Cap (Puffer-Elko, Goldfolienkondensator). Man erkennt ihn an der etwas eigenartigen Bauform (ziemlich flach, der Durchmesser ist etwas größer, als jener herkömmlicher Elektrolyt-Kondensatoren). Er zeichnet sich durch große Kapazität bei relativ geringer Bauform aus. Wichtig ist seine Polarität!

Wenn ein neuer Gold-Cap eingesetzt wird, so ist darauf zu achten, daß die Daten übereinstimmen. Beispiel: 5,5V (d.h. die maximal zulässige Spannung beträgt 5,5 Volt), 1F (d.h., seine Kapazität beträgt 1 Farad). Bei der Kapazität ist es dann nicht so genau (der Neue kann auch 0,47F haben. Dadurch speichert er dann halt nur die halbe Zeit).
Übrigens: Wenn der neue Gold-Cap von den Anschlüssen oder der Bauform her nicht genau paßt (z.B.: Die Anschlüsse sind zu nahe zusammen), so kann er auch auf der anderen Seite des Prints angebracht werden.

Beim Tausch des Bauteils sollte man sehr sorgsam vorgehen. Nur wer sich das wirklich zutraut, sollte das Gerät zerlegen. Im selben Zuge kann, bei Bedarf, das Display innen und das Plexiglas der Frontplatte mit Seifenlösung gereinigt werden (falls eine optische Eintrübung vorliegt).

Gruß
Christian
meierzwo
Stammgast
#13 erstellt: 29. Nov 2003, 20:45
...das wäre natürlich Mist, wenn der Chip auf Grund zu hoher Spannung hinübergeht. Dann ist nicht viel mit selber machen (woher Ersatzteil bekommen? am Ende auch noch SMD).

Also ist als erstes der Elko kaputtgegangen? Erinnert mich an die Berichte über defekte PC Mainboards, weil die Elkos austrocknen und schlappmachen.

--meierzwo--
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon AVR 4000
hififreak007 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  3 Beiträge
Harman AVR 4000 defekt ?
lampi5 am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  3 Beiträge
Harman Kardon AVR 4000
kuni0307 am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  6 Beiträge
Harman Kardon AVR 4000
Azohba am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  2 Beiträge
Reset Probleme Beim AVR 4000
h-jo am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  5 Beiträge
H/K AVR 4000 brummt
Bollundus am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR 4000 Brummen
messer68 am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR 4000 kein OSD
Electron007 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR 4000 - 50 Hz Brummton
Adit am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  4 Beiträge
Digital funktioniert nicht mehr - AVR 4000
Chefsache01 am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedLA95
  • Gesamtzahl an Themen1.442.995
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.815

Hersteller in diesem Thread Widget schließen