DVD-Player mit guter CD Wiedergabe

+A -A
Autor
Beitrag
Bastelwut
Inventar
#1 erstellt: 01. Feb 2009, 18:26
....das ist es was ich suche.
Welcher DVD-Player der letzten Jahre, den man gebraucht erstehen könnte, der massiv gebaur ist und nicht diesem Slimlinewahn folgt, hat eine besonders gute CD-Wiedergabe?

lg
Martin
Blancpain
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Feb 2009, 22:36
Nabend,,

ich schwöre da (nicht nur ich) auf den T+A SADV 1250 R HD,
hin und wieder gibt es man einen Gebrauchten im Netz.


Ich würde, wenn schon Kombigerät allerdings gleich auf einen
Blue Ray Player gehen, da gibt es von Pinoneer oder Denon
Geräte im King Size Format für unter 1000 €.

Den Klang eines reinen hochwertigen CD Players wirst
Du aber nicht erreichen.

Gruß
intra
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2009, 11:09
z.B. DENON DVD 3910 u. 3930

Gruß
intra
Wu
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2009, 21:21
Denon 2930, Marantz DV7001, Pioneer LX50, Yamaha S1700/1800/2700,... - alle haben eine wertig aufgebaute Audiosektion und können auch DVD-A und SACD wiedergeben.


[Beitrag von Wu am 02. Feb 2009, 21:23 bearbeitet]
-CD-
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2009, 22:04
Wo gerade von CD im DVD Player gesprochen wird,
ist es richtig, dass der Klang der CD über Cinch besser klingt, als über den HDMI Anschluss, oder bilden sich meine Ohren da was ein?

Auf jeden Fall hat der Denon 3930 einen wirklichen sehr guten Stereoklang!

Grüße Christian

edit: Was aber noch erwähnt werden sollte, im Gegensatz zu einem sehr guten CD Player liegen selbst bei highendige DVD Playern wie z.B dem Denon DVD-3930 die Cinch Ausgänge für den CD Player so eng zusammen, dass man mit sehr massiven Cinchsteckern wie bei Kimber, Goldkabel, Straigt Wire, etc. echt Probleme bekommt!


[Beitrag von -CD- am 03. Feb 2009, 22:07 bearbeitet]
Wu
Inventar
#6 erstellt: 03. Feb 2009, 22:40

-CD- schrieb:
Wo gerade von CD im DVD Player gesprochen wird,
ist es richtig, dass der Klang der CD über Cinch besser klingt, als über den HDMI Anschluss, oder bilden sich meine Ohren da was ein?


Anders kann es auf jeden Fall klingen, weil die resultierenden Pegel nicht identisch sein müssen (beim Umschaltvergleich). Und bei Nutzung eines Receivers muss man schon sehr drauf achten, dass nicht noch irgendein DSP hörbar am Ton mitmischt.


[Beitrag von Wu am 03. Feb 2009, 22:41 bearbeitet]
Wu
Inventar
#7 erstellt: 03. Feb 2009, 22:43

-CD- schrieb:

edit: Was aber noch erwähnt werden sollte, im Gegensatz zu einem sehr guten CD Player liegen selbst bei highendige DVD Playern wie z.B dem Denon DVD-3930 die Cinch Ausgänge für den CD Player so eng zusammen, dass man mit sehr massiven Cinchsteckern wie bei Kimber, Goldkabel, Straigt Wire, etc. echt Probleme bekommt!


Der gesonderte Stereo-Ausgang hat aber weiter auseinanderliegende Buchsen. Ansonsten wäre der DV7001 ein Tip, wenn man unbedingt solche massiven Stecker verwenden will - einen richtigen Nutzen hat das ja nicht...
PeterPan2
Stammgast
#8 erstellt: 04. Feb 2009, 00:12
Die Modelle Denon 2930 und 3930 wurden ja schon genannt, sind aber auch gebraucht nicht ganz billig. Ansonsten kann ich noch wärmstens den Denon DVD-1400 empfehlen, welcher ebenfalls schon die hochwertigen Burr Brown's hat, aber gebraucht unter 100€ zu bekommen ist. Falls du Interesse hat, ich will meinen in Kürze in die Bucht geben.....
$ir_Marc
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 14:41

Wo gerade von CD im DVD Player gesprochen wird,
ist es richtig, dass der Klang der CD über Cinch besser klingt, als über den HDMI Anschluss, oder bilden sich meine Ohren da was ein?

Ich habe den 3910 an einem Onkyo 805.
Wenn sich die das ganze per Cinch besser anhört, liegt es an den DACs im Player.
Hört es sich über HDMI besser an, so sind die DACs im AVR.
Ich kann bei mir keinen Unterschied feststellen. Einen Unterschied höre ich zwischen "normalen" und "Pure Audio" Modus des Onkyos.
Der 3910 soll hochwertige DACs verbaut haben... Die des 805 spielen wohl in der gleichen Liga!
CD höre ich meist über Cinch!

die hochwertigen Burr Brown's

Burr Brown ist nicht gleich Burr Brown, die haben immer einen Typennummer, aber wirklich schlechte wirds wohl nicht geben!

z.B dem Denon DVD-3930 die Cinch Ausgänge für den CD Player so eng zusammen, dass man mit sehr massiven Cinchsteckern wie bei Kimber, Goldkabel, Straigt Wire, etc. echt Probleme bekommt!

Für den Multikanal Ausgang - vielleicht, der Stereo Ausgang hat doch genügend Platz für Gartenschläuche!
3910 & 3930



[Beitrag von $ir_Marc am 05. Feb 2009, 14:54 bearbeitet]
-CD-
Stammgast
#10 erstellt: 05. Feb 2009, 19:21
Sorry, ich meinte auch die Cinch Anschlüsse am AVR-4306!
Wu
Inventar
#11 erstellt: 05. Feb 2009, 21:36

$ir_Marc schrieb:

Ich habe den 3910 an einem Onkyo 805.
Wenn sich die das ganze per Cinch besser anhört, liegt es an den DACs im Player.
Hört es sich über HDMI besser an, so sind die DACs im AVR.
Ich kann bei mir keinen Unterschied feststellen. Einen Unterschied höre ich zwischen "normalen" und "Pure Audio" Modus des Onkyos.
Der 3910 soll hochwertige DACs verbaut haben... Die des 805 spielen wohl in der gleichen Liga!
CD höre ich meist über Cinch!

die hochwertigen Burr Brown's

Burr Brown ist nicht gleich Burr Brown, die haben immer einen Typennummer, aber wirklich schlechte wirds wohl nicht geben!


Sowohl der DVD-3910 als auch der Onkyo 805 verwenden die gleichen Wandler (BB1796). Aber auch zwischen anderen guten Wandlern wird man eher keinen Unterschied wahrnehmen, da die messtechnischen Differenzen weit jenseits der Hörgrenze liegen.
Sephiroth77
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Feb 2009, 00:31
Ganz klar,

der Yamaha S 2700. Klingt ähnlich gut wie der Creek Evo CDP, ohne aber dessen klirrenden Schärfe zu besitzen. Ich kann den SACD Player nur empfehlen.

Teilweise für EUR 299,00 im Netz zu bekommen.

VG
Paesc
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2009, 19:31
Gut und bewährt steht folender Player da:
Sony DVP-NS900V

Merke: digital sind die meisten Player gut nutzbar. Grosse Unterschiede gibt es vor allem bei der Wiedergabe über die analogen Ausgänge und der Bedienbarkeit.

Hier ein paar Testberichte:
http://www.testberic...ns_900_v_p18126.html

Greez
Paesc
Wu
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2009, 19:36

Paesc schrieb:
Grosse Unterschiede gibt es vor allem bei der Wiedergabe über die analogen Ausgänge


Das wird zwar oft behauptet, aber selten belegt. Wenn man die verschiedenen Diskussionen sowie die Messergebnisse und die Resultate von Blindtests verfolgt, scheint es große Unterschiede gar nicht zu geben, höchstens im Ausgangspegel (das gaukelt dann Unterschiede vor). Aus meiner Sicht gibt es Unterschiede höchstens in Nuancen.
PeterPan2
Stammgast
#15 erstellt: 08. Feb 2009, 23:30
Es gibt sicherlich Unterschiede, sowohl bei den Wandlern, als auch bei den anderen elektronischen Komponenten. Aber hörbar sind sie sicherlich nur über richtig hochwertige Anlagen.

Was aber (fast jeder) merkt, sind Unterschiede in der Fehlerkorrektur, in der Verarbeitungsqualität, Bedienbarkeit und in der Mechanik (Laufgeräusche) usw.

Viele Grüße Peter.
trxhool
Inventar
#16 erstellt: 08. Feb 2009, 23:33
Mahlzeit

Meine Empfehlung Denon DVD 2800 MK2, da bezahlbar !!

Gruss TRXHooL
Mickey_Mouse
Inventar
#17 erstellt: 09. Feb 2009, 00:13

Paesc schrieb:
Gut und bewährt steht folender Player da:
Sony DVP-NS900V


ich habe den DVP-NS905V, absolut empfehlenswert!

Nachteile: nichtmal Komponenten Ausgang, geschweige denn HDMI!
die in den Tests gelobte hochwertige Verarbeitung kann ich nicht bestätigen. Ok, er hat eine massive Alu Front, aber der Rest (speziell das Jog Shuttle) wirkt billig.
Wu
Inventar
#18 erstellt: 09. Feb 2009, 00:15

PeterPan2 schrieb:
Es gibt sicherlich Unterschiede, sowohl bei den Wandlern, als auch bei den anderen elektronischen Komponenten. Aber hörbar sind sie sicherlich nur über richtig hochwertige Anlagen.


Auch an "richtig hochwertigen Anlagen" (wie auch immer das definiert sein mag) ergeben sich nur Nuancen - und selbst die konnten bisher in keinem Blindtest reproduziert werden.
PeterPan2
Stammgast
#19 erstellt: 09. Feb 2009, 10:40
So hatte ich das gemeint.....
DVDMike
Inventar
#20 erstellt: 09. Feb 2009, 14:25
Wenn man viel CDs hört, sollte man in der Tat über einen separaten CD-Player nachdenken, und das nicht nur wegen des Klangs, sondern wegen der Bedienung. Meistens brauchen DVD-Spieler recht lange, bis eine CD eingelesen ist, die Displayanzeigen sind meisten sehr eingeschränkt und Titel programmieren etc ist auch etwas aufwändiger. Ich habe neben meinem Denon 3930 für CDs noch immer einen 18 Jahre alten Sony CDP X333ES im Einsatz, weil der in Sachen Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Ausstattung den Denon was CDs angeht locker abhängt.

Gruß
Michael
Sephiroth77
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Feb 2009, 17:43

DVDMike schrieb:
Wenn man viel CDs hört, sollte man in der Tat über einen separaten CD-Player nachdenken, und das nicht nur wegen des Klangs, sondern wegen der Bedienung. Meistens brauchen DVD-Spieler recht lange, bis eine CD eingelesen ist, die Displayanzeigen sind meisten sehr eingeschränkt und Titel programmieren etc ist auch etwas aufwändiger. Ich habe neben meinem Denon 3930 für CDs noch immer einen 18 Jahre alten Sony CDP X333ES im Einsatz, weil der in Sachen Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Ausstattung den Denon was CDs angeht locker abhängt.

Gruß
Michael



Handling, Verarbeitung und Schnelligkeit sind in der Tat bei den "reinen CDP" besser, als bei den meisten Universalplayern.

Ich denke aber, dass es nicht zutrifft, den Omniplayern per se die Fähigkeit abzusprechen, wie ein guter CDP klingen zu können.

Klangentscheidend sind eben die Bauteile (Wandler, etc.), die für die Klanggüte maßgebend sind, und die können im einen CDP, aber auch in einem Universalplayer stecken.

Einer der weltweit besten CDP ist eine Universalplayer:

http://www.audionet....akteristik/page.html

VG


[Beitrag von Sephiroth77 am 09. Feb 2009, 21:43 bearbeitet]
PeterPan2
Stammgast
#22 erstellt: 09. Feb 2009, 17:57

Sephiroth77 schrieb:

Klangentscheidend sind die eben die Bauteile (Wandler, etc.), die für die Klanggüte maßgebend sind, und die können im einen CDP, aber auch in einem Universalplayer stecken.

Einer der weltweit besten CDP ist eine Universalplayer:

http://www.audionet....akteristik/page.html

VG


Richtig, auf die Bauteile und natürlich auf deren Verarbeitung (Platinendesign, Qualität der Verbindungen/Lötstellen usw.) kommt es an.

Der Fairness halber sollten aber 2 Dinge angemerkt werden:
1. der genannte Audionet VIP G3 steht mit knapp 8000€ in der UVP-Liste
2. Unterschiede sind nur mit entsprechendem Testequipment hörbar ;-).....


[Beitrag von PeterPan2 am 09. Feb 2009, 17:58 bearbeitet]
Sephiroth77
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Feb 2009, 21:56
"....das ist es was ich suche.
Welcher DVD-Player der letzten Jahre, den man gebraucht erstehen könnte, der massiv gebaur ist und nicht diesem Slimlinewahn folgt, hat eine besonders gute CD-Wiedergabe?

lg
Martin"

Hier eine Möglichkeit, die ich einem gebrauchten Denon 3910/ 3930 vorziehen würde und, die, wie ich es geschrieben habe, das Vorurteil ausräumt, das Omniplayer angeblich nicht so gut klingen (können), wie CDP:

http://cgi.ebay.de/A...C39%3A1%7C240%3A1318

Dass die Qualität des Player erst an adäquatem Equipment "ausgefahren" werden kann, steht außer Frage. Nicht aber sein CDP-Potential, dass natürlich auch mit dem("hohen") Kaufpreis einhergeht.

Ich selber bin mit meinem Yamaha S 2700 sehr zufrieden. Die Ende der "akustischen Fahnenstange" ist damit aber lange noch nicht erreicht.

Über Geschmack lässt sich halt nich streiten.

Den VIP musste ich aber dennoch mal in die Diskussion einbringen

VG


[Beitrag von Sephiroth77 am 09. Feb 2009, 21:57 bearbeitet]
DVDMike
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2009, 11:34

Handling, Verarbeitung und Schnelligkeit sind in der Tat bei den "reinen CDP" besser, als bei den meisten Universalplayern.

Ich denke aber, dass es nicht zutrifft, den Omniplayern per se die Fähigkeit abzusprechen, wie ein guter CDP klingen zu können


Ich bezog mich auch nicht auf den Klang, sondern primär auf das Handling, was ich eben z.T. sehr umständlich finde bei Multiplayern. Auch die Einlesezeiten sind z.T. deutlich länger, da der Player erstmal rausfinden muß, was für eine Scheibe drin liegt.

Klanglich bin ich durchaus der Meinung, daß auch Multiplayer gut für CD sein können. Ich habe selber einen Denon 3930 und wenn er läuft, ist er bei DVD und CD top. Aber leider zickt das Laufwerk öfter rum, was dann nerven kann.

Und lustig finde ich, daß ja viele die Player nur digital an einen Durchschnittsreceiver anschließen und dann diskutieren, welcher Player besser klingt.

Gruß
Michael
Sephiroth77
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Feb 2009, 15:13
Und lustig finde ich, daß ja viele die Player nur digital an einen Durchschnittsreceiver anschließen und dann diskutieren, welcher Player besser klingt.

Gruß
Michael[/quote]


Jupp, sehe ich auch so
Bastelwut
Inventar
#26 erstellt: 10. Feb 2009, 16:35
Boah...viele Antworten

Ich sehe schon, dass ich hätte konkretisieren sollen

Ich suche den DVD-Player, der...gebraucht oder neu...nicht mehr als 250 - 300€ kostet und die in dieser Klasse beste CD-Performance bietet.
Dieser ganze 5.1-Multidingsbums-Driss geht mir kilometerweit an der Rosette vorbei, weil ich eh nur Stereo höre...wenn ich guten Surround-Sound haben will, gehe ich ins Kino.
DVD will ich aber natürlich schon schauen. Für zwei Geräte fehlt mir jedoch die Ernsthaftigkeit, digitalen Quellen gegenüber.

Danke nochmal für die vielen Antworten.
Eins noch...mir ist bei Digitalgeräten die Haptik eigentlich das wichtigste.
Betrieben wird das Ganze dann an einem Stereo-Vollverstärker.
check
Stammgast
#27 erstellt: 10. Feb 2009, 19:15
hallo bastelwut

also ich habe einen primare v25 den ich vor ca. 2,5 jahren bei einem händler zu einem schnäppchenpreis von 500,- eur als aussteller und ausläufer ergattert habe

ist vielleicht schon etwas über deinem budget aber dafür klanglich sicher genau das was du suchst.

lässt sich auch hier im forum finden.

ob noch welche gebraucht verkauft werden weiß ich zur zeit nicht - wenn dann auch nicht unter 400,- eur da das teil wie gesagt sowohl im stereo als auch im mch bereich echt top ist

lg check
Bastelwut
Inventar
#28 erstellt: 10. Feb 2009, 19:53
Der sieht natürlich schon sahnig aus
Würde sich sichrelich gut mit meinem Camtech verstehen.
trxhool
Inventar
#29 erstellt: 10. Feb 2009, 20:00
Mahlzeit


Schau mal hier :





Vorne fettes ALU !!

Grusas TRXHooL
check
Stammgast
#30 erstellt: 10. Feb 2009, 20:07
vielleicht wäre ja der MARANTZ DV9500 etwas für dich?

lg check
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD Player mit sehr guter CD Wiedergabe
movianer am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  7 Beiträge
DVD Player mit guter UT wiedergabe bei DivX
braunomon am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  3 Beiträge
billiger DivX DVD-Player mit guter Audio Wiedergabe
magmos am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  6 Beiträge
Günstiger DVD-Player mit guter Stereoqualität gesucht
>scarface< am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  5 Beiträge
DVD-Player mit guter CD-Soundqualität ???
randyseeg am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  11 Beiträge
Guter dvd Player bis 150
OceanGreen am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  17 Beiträge
DVD Player mit MP3 Wiedergabe
LexyLex am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  2 Beiträge
5.1 DVD Player mit guter DivX Wiedergabe, ~100? gesucht!
Schnix84 am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  8 Beiträge
Guter DVD Player mit HDMI
w0rl am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  2 Beiträge
DVD-Player zur CD-Wiedergabe
tux am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.544 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedTim5706
  • Gesamtzahl an Themen1.374.349
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.175.666