Gibt es noch haltbare CD-Rs?

+A -A
Autor
Beitrag
U87ai
Stammgast
#1 erstellt: 01. Feb 2020, 12:19
Zu meinen DJ-Zeiten hatte mir 1996 einen Pioneer PDR-05 Audio/Hifi-CD Recorder gekauft. Dieser war damals der erste einigermasen erschwingliche für gut 2500 DM.
Dieser benötigte spezielle „Audio CD-R“ von TDK, aber die damals aufgenommenen CDs laufen auch heute, 25 Jahre später immer noch und haben keinerlei „DiscRot“.
War damals ganz kompfortabel, ich konnte alles was ich zum Auflegen brauchte von Schallplatte auf CD brennen, und musste nicht mehr die ganen Schallplatten oder CDs mitschleppen
Später, so um 2000 herum, verlagerte ich dann das ganze auf den PC, und konnte normale standart-PC-CD-Rohlinge nehmen. Nur alle die ich damals auf dem PC gebrannt habe, Maxell, TDK, BASF, Speer und zig andere Hersteller sind alle kaputt gegangen, alle haben DiscRot, usw.
Da frage ich mich, ob es heutzutage überhaupt noch CD-Rs gibt welche zur Audioarchivierung taugen und die auch Jahre später noch abspielbar sind?

Kann mir vielleicht wer eine Empfehlung geben?
Sal
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2020, 18:21
Puh, super schwer, ich bin deswegen sogar zu DAT zurückgekehrt, zwecks Langzeitarchivierung.
Ansonsten lagert alles "verderbliche" auf der Festplatte + Sicherheitskopie auf einer zweiten.
Es gibt die M-Disc, allerdings nur im DVD-Format. Die behauptem ein "steinähnliches" (glassy carbon)
Substrat für die Infromationseeben zu nutzen. Aber dass diese wirklich 1000 Jahre halten, wäre noch zu beweisen...

http://www.geoffstratton.com/m-disc-long-term-optical-storage
berniebaerchen
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2020, 16:49
Also ich habe auch etliche CD's auf dem PC gebrannt.
Klar, es waren auch mal nicht so gute Rohlinge dabei. Hier unter anderen die von Emtec (BASF?).
Beste Erfahrungen hatte ich mit TDK, Verbatim und Maxell.
Aber da scheint bei Dir auch alles etwas anders gelaufen zu sein.
Wichtig ist die Art der Lagerung. Sonnen-/Tageslicht vermeiden. Nicht warm und nicht zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Zurück zu Deiner Anfrage, die ich gerne mit einer Gegenfrage beantworten würde.
Warum nicht alles auf Festplatte packen.
Neben MP3 gibt es auch noch andere Dateiformate, die weniger Verlustbehaftet sind (zum Beispiel flac).

Auch ich habe meine Musiksammlung auf Festplatten (inkl. Datensicherung).
Wish
Stammgast
#4 erstellt: 03. Feb 2020, 18:02

U87ai (Beitrag #1) schrieb:
Da frage ich mich, ob es heutzutage überhaupt noch CD-Rs gibt welche zur Audioarchivierung taugen und die auch Jahre später noch abspielbar sind?


Die Frage wird vermutlich keiner seriös beantworten können, erst recht in Zeiten, wo CD-R's eh am "aussterben" sind. Zumindest mal ist ein optischer Speicher als alleiniges Medium "grob fahrlässig". Sollte man es dennoch nutzen wollen (warum auch immer), sollte man auf einfache oder -noch besser- doppelte Zweitsicherung (Festplatte, Cloud,...) nicht verzichten....

Ich dachte auch mal, CD-R's halten prinzipiell ewig, okay vereinzelte Ausfälle, da kann man dann mit leben..... aber aus "Schaden" (systematischer Ausfall einer Rohlings-Sorte nach nur 3 Jahren ) wird man dann bekanntlich klug....
Sal
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2020, 21:47
Bei mir sind ausgerechnet MAM-E Rohlinge draufgegangen.
Gerade dieser Hersteller hatte behauptet, mit dem Farbstoff Phthalocyanin
besonders haltbare Rohlinge herzustellen.
Nach drei Jahren mit wenig Benutzung und sorgfältiger Lagerung
- es war nichts von aussen zu sehen- waren die "durch".
Eine Verbatim von Ende 1994(!) läuft heute noch...


[Beitrag von Sal am 04. Feb 2020, 21:48 bearbeitet]
John22
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2020, 22:29
Ich benutze schon seit vielen Jahren nur CDs von Taiyo Yuden, die es hier auch mal einige Zeit von JVC gab. Die Produktion von CD-Rs, DVD-Rs und BD-Rs wurde Ende 2015 wegen Preiskampf und schwindendem Absatzmarkt eingestellt:

https://www.heise.de...peicher-2689749.html

Bei eBay und Amazon werden aber immer noch welche angeboten.
EiGuscheMa
Inventar
#7 erstellt: 08. Feb 2020, 21:02
"Zig" andere Hersteller für CD-R gab es auch "damals" nicht.

Bevor die chinesische Billigproduktion den Markt überschwemmte gab es weltweit nur eine Handvoll Fabriken die Maschinen für die CD-R Produktion herstellen konnten.

Die "zig" Marken die man in Deutschland kaufen konnte waren nur Handelsnamen, OEM-Ware.
Meist war das Spindelware, die direkt ohne Qualitätsprüfung von den Maschinen gezogen wurde.

Wieso die nun bei Dir alle nach nicht einmal 20 Jahren nicht mehr lesbar sind kann alle Möglichen Ursachen haben. Meine älteste selbst gemasterte CD-Audio Marke "Kodak" von 1995 läuft immer noch einwandfrei.

An diese speziellen "CD-Audio" Rohlinge kann ich mich auch noch erinnern. An denen war nichts Besonderes, lediglich auf den inneren Sektoren waren einige Informationen geschrieben, welche von den damals erhältlichen CD-Recordern ausgelesen wurden. Damit sollten die Lizenzgebühren beglichen werden.

Solche speziellen "CD-Audio" Rohlinge waren allein schon deshalb nicht ganz billig und deshalb konnte man aufwändige Verfahren zur Qualitätssicherung einsetzen. Möglicherweise ist schlicht das der Grund dafür dass die heute immer noch laufen.

Bei den "Hauptsache billig" Produkten, die ab ca. 2000 auf dem Markt kamen und an denen ich auch mein Lehrgeld gezahlt habe, war das natürlich nicht immer so.


[Beitrag von EiGuscheMa am 08. Feb 2020, 21:17 bearbeitet]
U87ai
Stammgast
#8 erstellt: 09. Feb 2020, 13:00
Hintergrund ist, dann ich ab und an eine Gelegenheit habe mal wieder aufzulegen, und da ich mir eben für die 2 - 3x im Jahr keine DJ-Konsole zulegen will, dache ich mir, daß ich meine alten CD-Rs nehme und meinen Doppel-CD-Player mitnehme, den im Club ans DJ-Pult anstöpsle und dann halt loslege, nur musste ich halt feststellen, dass wie beschrieben, etliche CDs kaputt gegangen sind ausser alle Audio-CD-Rs von 1996/97 was mich eben wundert.
Daher war der Gedanke alles nochmal neu zu brennen, da der Audio-Inhalt aller CDs (als sie noch im abspielfähigem Zustand waren) auf Festplatte archiviert wurde und nur neu auf CDr gebrannt werden müsste. Klar könnte ich alle Files über ne DJ-Konsole abspielen wie heutzutage so ziemlich jeder, was ich aber nicht will, da bin ich vielleicht ein wenig anachronistisch
Daher eben die Frage ob es noch CD-Rs gibt die eben nicht nach 5 Jahren anfangen zu zerfallen.

grusselchen
Tom
langsaam1
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2020, 14:45
- wenn so viele unterschiedlich Anbieter Rohlinge " Lesefehler " oder sogar sichtbare Veränderungen aufweisen
- würde eher Überdenken Lager Ort und Transport Behälter unpassend
skyranger73G
Stammgast
#10 erstellt: 14. Feb 2020, 09:46

Wish (Beitrag #4) schrieb:

U87ai (Beitrag #1) schrieb:
Da frage ich mich, ob es heutzutage überhaupt noch CD-Rs gibt welche zur Audioarchivierung taugen und die auch Jahre später noch abspielbar sind?


Die Frage wird vermutlich keiner seriös beantworten können, erst recht in Zeiten, wo CD-R's eh am "aussterben" sind. Zumindest mal ist ein optischer Speicher als alleiniges Medium "grob fahrlässig". Sollte man es dennoch nutzen wollen (warum auch immer), sollte man auf einfache oder -noch besser- doppelte Zweitsicherung (Festplatte, Cloud,...) nicht verzichten....

Ich dachte auch mal, CD-R's halten prinzipiell ewig, okay vereinzelte Ausfälle, da kann man dann mit leben..... aber aus "Schaden" (systematischer Ausfall einer Rohlings-Sorte nach nur 3 Jahren ) wird man dann bekanntlich klug.... ;)


Verbatim gibt für die produzierten CD-R AZO Crystal Rohlinge Archivierungs-Datensicherheit und eine Lebensdauer von über 100 Jahren an.
Wobei „Lebensdauer“ wohl der falsche Begriff ist, eine CD-R lebt ja nicht.

„AZO-Technologie
Die AZO-Technologie bietet ultimative Beständigkeit gegen UV-Licht für einen erhöhten Schutz und mehr Zuverlässigkeit.
Sie stellt hochwertige Bilder und hervorragenden Klang sicher und ein Archiv mit einer Lebensdauer von über 100 Jahren.
Quelle/Zitat: Verbatim


[Beitrag von skyranger73G am 14. Feb 2020, 10:07 bearbeitet]
Wish
Stammgast
#11 erstellt: 14. Feb 2020, 10:12
Mag sein, dass sie das angeben. Ob dem so ist, weiß man dann aber auch erst später..... sofern man es erlebt.....

Ich musste (bzw. wollte) Anfang 2019 aus genannten Gründen noch mal einiges neu auf CD brennen (diesmal aber inkl. Backup auf HD). Habe dafür einige verschiedene CD-R-Typen zuhause ausgiebig getestet. Nicht hinsichtlich Langlebigkeit, das geht halt nicht, aber hinsichtlich Brennfehlern (Nero Disc-Speed) und auch hinsichtlich Abspielverhalten (Laufruhe, Skipfähigkeit) auf dem CDP.

Verbatim war da auch mit bei, hat mich bei diesen Kriterien aber nicht überzeugt. Am Ende habe ich mich dann für "PRIMEON CD-R 80Min/AUDIO Cakebox (10 Disc)" entschieden. Leider gibt es die nur als 10-er Cakes, ist also unter Umweltaspekten (Verpackungsmüll) auch nicht der Weisheit letzter Schluss, wenn man da "ein paar mehr" von braucht. Hab's dennoch so gemacht. Was die Langlebigkeit angeht, werde ich dann ggfls. später noch mal hier berichten, von daher also keine Empfehlung an den TE auf seine eigentliche Frage.....
berniebaerchen
Stammgast
#12 erstellt: 14. Feb 2020, 20:08
Mit Verbatim habe ich noch nie Probleme gehabt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bedruckbare CD-Rs Auflösung, Qualität, haltbarkeit.
Texter am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  8 Beiträge
Unterschied Karstadt CD-R zu Herbert Grönemeyer CD-R?
Grünschnabel am 25.02.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2003  –  13 Beiträge
Was es NICHT als CD gibt
Jugel am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  4 Beiträge
CD gibt Kratzgeräusche
miracle-hifi am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  2 Beiträge
cd rohlinge
Steven_gr am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Gibt es gute AUDIO-CD-RWs?
WGuenzl am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  11 Beiträge
Wo gibt es CD Händler in Deutschland?
resa8569 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  8 Beiträge
Format CD
elton71 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  2 Beiträge
CD-Flipper
passkale am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  3 Beiträge
CD in DTS/ES
Holti am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNolarskx
  • Gesamtzahl an Themen1.463.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.556

Hersteller in diesem Thread Widget schließen