Analog auf PC via MD ??

+A -A
Autor
Beitrag
Landcruiser
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2004, 13:22
Hallo,
mal wieder LP auf cd ...
meine Versuche mit dem Überspielen von LP,s auf CD waren bisher eher unbefriedigend, flaches klangbild, wenig dynamik,eigentlich nicht zum anhören. (verwendete Hardware: Thorens TD 318 mit Grado prestige Gold, Rotel RA 820 Vollverstärker, M-audio audiophil 2496, Pentium V 2,8Ghz, Recorder: Wave purity professionell)
Meine Frage an die Gemeinde: Kann ich bei der verwendung eines MD recorders und weitergabe der tracks über den S/PDIF Eingang meiner Soundkarte auf bessere Ergebnisse hoffen??
Ich möchte einen Teil meiner durchweg sehr gut erhaltenen Klassik LP,s (orchester und oper) auf cd bannen da ich beruflich oft lange im Ausland bin und mein teures vinyl natürlich nicht nach Afrika umziehe, meine "lieblinge" aber trotzdem in brauchbarer Qualität bei mit haben möchte.
Mein portabeler MD player hat leider keinen digitalen Ausgang, denke daran mir was brauchbares bei ebay zu holen, aber welches Model mit digital out käme da in Frage?
Danke für alle Tips
Tschugaschwilly
Stammgast
#2 erstellt: 13. Dez 2004, 13:54
Hallo Landcruiser

1.) Wie steuerst du deine Aufnahme aus? Ich vermute, dass hier das Problem liegt.

2.) Ich glaube nicht, dass du mit dem MD-Rekorder auf bessere Ergebnisse kommst. Der A/D-Wandler deiner Soundkarte - ich habe die gleiche - ist demjenigen des MD-Rekorders überlegen. Andererseits sind die Unterschiede bei modernen Wandlern nicht sehr gross.

Zudem sieht es so aus, als würde ein MD-Rekorder immer ein datenreduziertes Digitalsignal ausgeben:
http://www.hifi-foru...um_id=29&thread=4628

Ich würde versuchen, das Problem bei der jetzigen Konstellation zu finden, anstelle an einen MD-Rekorder nachzudenken, denn ich glaube nicht, dass die Wandler einen so grossen Unterschied ausmachen.


Gruss
Tschugaschwilly
evw
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2004, 22:36
Hi,

ein MD-Recorder ist vielleicht nicht die optimale Lösung, aber die Aufnahmequalität ist durch ein externes Gerät sicher noch verbesserungsfähig.
Interessant wäre unter Umständen ein Sony-DAT-Recorder mit SBM. Damit klingen die Aufnahmen hörbar einen Tick "analoger". Es würde ja ein Gerät mit defektem Laufwerk ausreichen...
Generell gilt für alle Sony-Geräte (MD oder DAT), die einen digitalen Ein- und Ausgang haben, dass sie ohne eingelegtes Medium als AD-DA-Wandler funktionieren.


Ich selbst benutze einen Yamaha AP-U70 (ein kleiner Verstärker mit USB-Anschluss, den sie leider mittlerweile aus dem Programm genommen haben) und kenne bisher keine Soundkarte bis ca. 200 Euro, die da klanglich mithalten kann.
Tschugaschwilly
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2004, 22:54
Hallo evw


evw schrieb:
(...) Ich selbst benutze einen Yamaha AP-U70 (ein kleiner Verstärker mit USB-Anschluss, den sie leider mittlerweile aus dem Programm genommen haben) und kenne bisher keine Soundkarte bis ca. 200 Euro, die da klanglich mithalten kann.


http://www.midiman.de/deltaap.htm

24 Bit 96 KHz. Da sieht Sonys SBM mit seinen 18 Bit ganz schön alt aus.

Gruss
Tschugaschwilly
evw
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2004, 23:22
Hi,

nehmt ihr ernsthaft mit 24 Bit / 96 KHz auf und konvertiert das wieder auf CD-Format runter?

SBM war nur eine IMHO ziemlich gelungene Lösung, um möglichst viel Wohlklang ins CD-Format zu retten, wie man auch an den Sony/CBS-remasterten CDs hören kann.
Landcruiser
Neuling
#6 erstellt: 13. Dez 2004, 23:38
Hallo und Danke für die schnelle Reaktion
@ tschugaschwilly: vieleicht hab ich mein setup wirklich noch nicht im griff, die Aufnahmen steuere ich auf 0 dezibel aus (im m-audio contol pannel, die windows kontollen funktionieren seit Einbau der soundkarte nicht mehr) sie sind aber trotzdem extrem leise und bedürfen einer kräftigen normalisierung. Woran kann es sonst liegen? Schlechte Kabel? Am Verstärker (der Rotel hat aber eigentlich einen ganz guten Phono Eingang...
Danke für weitere Tips
landcruiser
Tschugaschwilly
Stammgast
#7 erstellt: 14. Dez 2004, 20:55
Hallo evw


evw schrieb:
(...) nehmt ihr ernsthaft mit 24 Bit / 96 KHz auf und konvertiert das wieder auf CD-Format runter?


Ja, bei guten Bändern und LPs schon. Die Umrechnung ist sehr schnell erledigt. Wenn man das File in der Software sowieso öffnen muss, um es zu schneiden, kommt das auch nicht mehr drauf an.


SBM war nur eine IMHO ziemlich gelungene Lösung, um möglichst viel Wohlklang ins CD-Format zu retten, wie man auch an den Sony/CBS-remasterten CDs hören kann.


SBM nimmt ja ebenfalls mit 18 (oder waren es 20) Bit auf und dithert auf 16 Bit runter.

Gruss
Tschugaschwilly
Tschugaschwilly
Stammgast
#8 erstellt: 14. Dez 2004, 20:58
Hallo Landcruiser


Landcruiser schrieb:
(...) die Aufnahmen steuere ich auf 0 dezibel aus (im m-audio contol pannel, die windows kontollen funktionieren seit Einbau der soundkarte nicht mehr) sie sind aber trotzdem extrem leise und bedürfen einer kräftigen normalisierung. Woran kann es sonst liegen? Schlechte Kabel? Am Verstärker (der Rotel hat aber eigentlich einen ganz guten Phono Eingang... (...)


Hat dein NAD einen Vorverstärkerausgang? Wenn ja, würde ich mal folgendes versuchen:

Im M-Audio-Panel auf 0 db einstellen. Lautstärkeregler des NAD auf 0. Platte laufen lassen und Lautstärke soweit hochdrehen, bis die Aussteuerungsanzeige der M-Audio-Karte in den roten Bereich kommt. Jetzt sicherheitshalber Pegel etwas zurückdrehen. Die lauteste Stelle auf der Platte/MC/Band sollte NICHT übersteuern.

Gruss
Tschugaschwilly
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2004, 11:43
Hi, hol Dir doch einen CD-Audio-Recorder statt eines MD-Recorders. Ca. 80 € bei ibee, ich verwende Traxdata 900 (baugleich Philips 870), und zwar leite ich nicht digital an den PC weiter, sondern brenne zunächst mit dem CDR auf Audio-CD-RW. Diese wird dann in den PC eingelesen und weiterbearbeitet mit Wavepurity. Klassik habe ich allerdings noch nicht versucht, dürfte wegen der großen Dynamik schwieriger sein als Rock usw.
Landcruiser
Neuling
#10 erstellt: 21. Dez 2004, 18:04
Hallo,
auch eine interessante variante, entscheident ist natürlich die Tonqualität der aufgenommenen CD's.
Wäre schön wenn dazu noch jemand etwas sagen könnte.
(also Vergleich LP-soundkarte-CD und LP - CD Recorder.
Danke vorab
landcruiser
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2004, 17:58
Hi, dazu gibt es verschiedene Vorschläge und Meinungen, siehe Thread im Bereich PC & hifi hier im Forum. Eine Standart-Soundkarte (on-board-chip o.ä.) ist jedenfalls keine ideale Lösung.
evw
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2004, 16:23
Hi,

ich möchte zum Thema ein kleines Sonderheft der (Musiker-)Zeitschrift "Keys" empfehlen, das im Moment verkauft wird. Dort werden verschiedene externe Soundkartenlösungen vorgestellt (von billig bis verdammt teuer). Ich fand das sehr instruktiv, weil mir überhaupt nicht bekannt war, wie viel es bereits auf dem Markt gibt. Sehr interessant auch eine PC-Card-Variante für den Laptop.
christian_donald
Neuling
#13 erstellt: 14. Jan 2005, 23:30
Hallo,

ich mache etwas Ähnliches, bloß, dass ich keine LPs digitalisiere, sondern dass ich Live-Übertragungen aus dem Radio mitschneide. Ich benutze auch eine M-Audio Soundkarte, allerdings in einem Macintosh. Das sollte jedoch keinerlei Unterschied ausmachen.

Die 0 db Aussteuerung sorgt bei mir dafür, dass ich durchaus kräftige Pegel bekomme, wenn auch oft nicht ganz voll ausgesteuert. Normalisiert habe ich nur einmal – und danach klang es wirklich ziemlich schrecklich. Ich verzichte daher darauf und erziele durchweg eine sehr hohe Qualität bei meinen Aufnahmen.

Vielleicht ist es das schon? Weiß nicht ob es hilft, zumindest kann ich Dir versichern, dass man mit Deinen Gerätschaften eine sehr gute Qualität erzielen kann.

Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
md auf pc bzw cd kopieren
niwo am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  3 Beiträge
MD auf PC aufzeichnen
Gepe am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  10 Beiträge
PC auf MD Problem
-=SIGI=- am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
MD auf PC
XXXXXXXX am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  7 Beiträge
Beim Sharp MD-SR50 von PC auf MD
Espiol am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  2 Beiträge
MD Formatieren
Andek am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  8 Beiträge
MD wiederherstellen?
Max21 am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  3 Beiträge
Hilfe! MC auf MD?
Lucky_Fortuna am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  2 Beiträge
Sharp MD 420 PROBELM!!!
SoMi am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  6 Beiträge
MD Shop
Olze am 16.03.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedVol-kan89
  • Gesamtzahl an Themen1.422.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.664

Hersteller in diesem Thread Widget schließen