Gewellte Schallplatten

+A -A
Autor
Beitrag
Al_Zappone
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2006, 08:24
Hallo Leute!

Ich hab da vor kurzem ein richtiges Schätzchen einer Schallplatte erworben. Leider musste ich zu meinem Schrecken beim Auflegen feststellen, dass das Teil eine so starke Welle macht, dass an ein Abspielen nicht zu denken ist. Jetzt wollte ich mal fragen, ob jemand von euch Erfahrung damit hat, wie man so eine Welle aus der Platte wieder raus bekommt - möglichst schonend, wenns geht.
Ich bedanke mich schon mal vorab für jedwedes Feedback,

Al_Zappone
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2006, 16:31
Öt. eeinem Bericht (ich meine es war STEREO) gibt es sogar ein Gerät zum Entwellen - so nach Art der Backofen-Röhre. Ein anderer Bericht sagt mal, man solle die saubere Platte auf einen ebenen Untergund legen (ggf. Metall- oder Marmorplatte, dann eine dicke Glasscheibe (mehr als Fensterglas) drüber und das alles in die Sonne setzen. Durch das Erwärmen plus Gewicht des Deckglases würde die Platte allmählich wieder gerade. Dasselbe ging in ähnlicher Art auch im Backofen - aber natürlich nur milde Temperaturen, die ich nicht mehr genau weiß - vielleicht 50°. Na ja, Versuch lohnt vielleicht und wenn es schiefgeht, muß eben wieder bei Ebay nachgesehen werden.
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jul 2006, 16:32
Der Anfang heißt natürlich: Lt. einem Bericht...
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 08. Jul 2006, 17:46
Hallo!
Irgend ein User hier hat mal Gepostet daß er das Ganze mit zwei Glasplatten zwischen denen er die Platte eingespant hat und einewm Föhn gemacht hat. Nach seinen Worten mit gutem Ergebniss. Nutze doch mal die Suchfunktion, eventuell findest du den Tread ja.

MFG Günther
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 11. Jul 2006, 12:55
Hallo,

Frage mal hier nach: http://www.dacapo-records.de/
Hier habe ich mal eine LP bügeln lassen. Danach war alles in bester Ordnung.


Gruß,

Mike
lowbas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jul 2006, 13:40
Das mit den Glasplatten ist ein uralter Trick.
Nur bitte nicht mit dem Fön darangehen.
Die Platten in entsprechend warmen Wasser baden (mit Spülmittel werden sie auch noch sauber)und erst dann zwischen die Glasplatten legen.
vanrolf
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2006, 00:52
Hi,

das mit den Glasplatten klappt wirklich, ich habe das ganze mal auf einem Heizkörper gemacht, der eine massive, glatte Marmorplatte obendrauf hatte (eine alte Nachtspeicherheizung). So richtig wilde Hopser kriegt man damit allerdings nicht weg.
Um noch mal auf das Reinigen zurückzukommen:
Vorheriges Abwaschen mit Spülmittel ist im Prinzip möglich, aber bitte nicht mehr als handwarm! Zum Reinigen eigent sich aus meiner Sicht hervorragend ein Mikrofasertuch, das schon mehrfach gewaschen wurde. Anschließend mit klarem Wasser abspülen, die nasse Platte auf ein absolut sauberes, frisches Leinentuch (am besten: ein altes Geschirrtuch) legen und dann ein zweites oben drauf. Mit der Hand das obere Tuch vorsichtig andrücken, damit die Feuchtigkeit aufgesogen wird. Anschließend sehen die Platten oft wie neu aus (Fingerabdrücke sind z.B. völlig verschwunden), je nach Beschaffenheit können aber die (Papier-)Labels leiden und an Farbe verlieren.
Das ganze kommt für mich natürlich nicht als Standardreinigungsverfahren in Betracht, sondern nur für betagte Schätzchen, die ich in einwandfreiem Zustand nicht bekommen konnte.

Gruß Rolf
schollebua
Neuling
#8 erstellt: 23. Feb 2007, 16:09
hi
habe auch das problem mit gewellten platten, da meine freundin diese mal über nacht auf der heizung hat liegen lassen!!!
ich weiß sicher, dass der alte trick mit den glasscheiben funktioniert, jedoch bekommt man nicht alle wellen raus!!!
man kann seine geliebten platten, die einen bestimmten wert haben auch an www.audiophile-vinyl.de schicken, die haben eine maschine, die die wellen zu 100% beseitigt!!!
jedoch kostet dieses verfahren pro lp 4€, was man sich für geliebte platten aber schon mal leisten kann!!!
hoffe konnte helfen
grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Vinyl und immer eine Welle in der Platte
hifibrötchen am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  14 Beiträge
Warum übersteuert meine Schallplatte? HILFE!
suwo am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  2 Beiträge
Schallplatten reinigen !
docschneider am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  4 Beiträge
Probleme beim Digitalisieren der Schallplatten
SummSumm am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  3 Beiträge
gewellte folien schellack
smaragddiamant am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
Mal ne Frage an die älteren Vinylfans
skyfox60 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  15 Beiträge
Aufbewahrung von Schallplatten.
lapje am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  6 Beiträge
Versicherungsschaden nasse Schallplatten
Albatraos am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  4 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
sommer87 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  11 Beiträge
frequenzgang und dynamikbereich der Schallplatte
bescobar am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedsosenathysy
  • Gesamtzahl an Themen1.412.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.861

Hersteller in diesem Thread Widget schließen