USB DAC sound problem

+A -A
Autor
Beitrag
RizzzO
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Okt 2008, 18:59
Hallo zusammen

ich war mit dem Sound meines Pioneer 5.1 Verstärkers für Musik schon lange nicht mehr zufrieden, zumal er meinen AR Chronos F25 einfach das Wasser nicht reichen kann.

Daher hab ich mir jetzt mal eine gebrauchte Vor- und Endstufe von Crimson (610C und 620C) ausgeliehen, mit Kaufoption zu einem anständigen Preis. Ich hab die Dinger beim Händler gehört, und mich sofort verliebt.

Da ich aber ja die bestmögliche Qualität haben will, hab ich zwischen dem PC (wo ich Lossless abspiele) und den Crimson ein DAC zwischengeschaltet (Kingrex UD01). Ich geh also mittels ASIO bitperfect über USB auf das DAC, und von da auf die Crimson.

Leider klingt das ganze...scheisse. Naja, vielleicht nicht gerade scheisse, aber 1) viel zu basslastig (die Wände zittern förmlich), und 2) extrem dumpf, als ob hinter einem dicken Vorhang.

Woran kann das wohl liegen? Ich kann den PC auch normal über die Soundkarte mittels Jack-Chinch an die Crimson hängen, aber das würde ja nicht sonderlich viel Sinn machen, zumal die DAC der gängigen Soundkarten ja zu wünschen übrig lassen, von Themen wie jittering etc. ganz zu schweigen.

Mach ich was falsch? Meines Erachtens nach sollte mit dieser Variante (Lossless-ASIO-USB-DAC-Crimson) doch keinerlei Konvertierung stattfinden, d.h. das Signal 1:1 an den Vestärker ausgegeben werden. Wieso also der dumpfe und extrem basslastige Klang??

Für Tipps bin ich sehr dankbar...

RizzzO

PS: Habe sowohl Winamp als auch Foobar2000 mit sowohl ASIO als auch Kernel Streaming ausprobiert - kein Improvement.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2008, 21:53
Nicht gerade die gängigsten Komponenten hast du da.

Bei der Fehlersuche wird dir nichts anderes übrigbleiben, als das Problem so gut es geht einzugrenzen:

1. DAC umgehen und PC analog anstöpseln. (Daß Soundkarten nicht gut klingen können, ist übrigens Quatsch. Meine Audiotrak Prodigy 7.1 Hifi hier ist da jedenfalls deutlich anderer Meinung.)

2. Vor- und Endstufe wieder durch alten Receiver ersetzen.

3. Nur Vorstufe durch Receiver ersetzen, Endstufe an Pre-Outs anschließen.

4. Alten Receiver analog anschließen.

An der Aufstellung der Lautsprecher (welche?) hat sich nichts geändert? Ach ja, wenn die LS Biamping-fähig sind, Brücken prüfen.
RizzzO
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Okt 2008, 15:39
Danke für die Antwort. Ich hab das Problem mittlerweile mit Hilfe meines Händlers gelöst...

Das ist ja schon fast peinlich...ich hatte den DISC-Eingang am Vorverstärker benutzt - auch bekannt als Phono - weitere Erläuterungen erübrigen sich...!



Naja, kann passieren. Anfängerfehler, sehr peinlich...

Jetzt klappts, und klingt absolut hammermässig!!!

lg
RizzzO
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Northstar dac 32 win7 Verbindungsproblem USB
Gilgameschism am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  3 Beiträge
USB DAC und USB-Hub
user_0652 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
USB-DAC für Aktivmonitore
Cortana am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  26 Beiträge
Sound pur per USB in externen DAC?
Knuddelmonster am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  18 Beiträge
USB DAC - Hilfe: USB Port stürzt ab?
DrSchnaggels am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  13 Beiträge
USB DAC
jakob.z am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  7 Beiträge
150€ für externen Sound (USB): Was Nehmen? DAC? AV?
trannoc am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  3 Beiträge
Klicken bei 24 /192 DAC per USB
thomas2008 am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
externer DAC via USB macht Probleme
yanfa am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  10 Beiträge
Problem mit HiFimeDIY Sabre U2 Asynchronous USB DAC
d4rky87 am 18.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedDennisAbt
  • Gesamtzahl an Themen1.371.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.116.453