Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche neue "externe" Sounkarte für Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2008, 23:57
images/smilies/insane.gif
ich will einfach nur Musik über neue Lautsprecher hören. weiß noch nich welche, aber es werden aktive studiomonitore werden und keine kompaktlautsprecher.
welche der soundkarten ist besser?
a. sound
b. treiber
c. bekannte probleme

der preis ist ja bei beiden der selbe...

unterschiede Prodigy hd2/gold/etc. wie gravierend sind diese und welche auswirkungen haben diese?
unterschiede bei onkyo se90pci? gibts da überhaupt verschiedene?

EDIT1:
völlig vergessen: was ist mit Juli@ und Maya44 oder mit der Terratek phase24? andere Liga oder auch nur mit Wasser gekocht?

gruß
jan


[Beitrag von PachelbelsKanonInD am 29. Okt 2008, 13:51 bearbeitet]
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Okt 2008, 13:52

hat hier denn Keiner Ahnung von Soundkarten? Würde wirklich gerne wissen, welche subjektiv die bessere Karte ist und warum
soundkarten-experten erhebet euch und sprechet zu mir
Selector
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Okt 2008, 16:54
Hallo PachelbelsKanonInD,

die ESI JULI kann ich nur empfehlen, besonders für den Preis - habe sie selber seit einiger Zeit. Treiberinstallation verläuft problemlos unter XP. Der Klang ist sehr gut - besser als mein CD - Player von Denon (DCD625)- und auch meine alte Terratec EWX 24/96. Diese zickte zum Schluss mit den Treibern. Mit den richtigen Aktivboxen/Monitorboxen wird die ESI sehr gut klingen!
Die anderen Modelle kenne ich nicht - Terratec würde ich nicht wieder kaufen; ansonsten - M-Audio oder RME!

Es gibt hier auch noch das Unterforum Harddiscrecording/Computer glaube ich. Da würde ich auch noch mal gucken.

Schöne Grüße

Matze
promocore
Inventar
#4 erstellt: 30. Okt 2008, 19:41
Hallo PachelbelsKanonInD,

Ich würde dir auch zu einer der beiden ESI Karten raten. Beide haben in zahlreichen Tests gute Werte abgegeben. Der Wiederverkaufswert durch die Bekanntheit der beiden Karten soltte zudem auch höher sein.
Klanglich sind die Karten ok.

Von der Terratec würde ich dir abraten. Dies ist einer der günstigsten FW Karten auf dem Markt. Der Focus liegt da mehr auf die Mobilität anstatt auf dem Klang. Wenn du auf mobiles FW recording Wert legst, würde ich dir ehr zu einer Edirol FA XX oder Maudio410 / 1814 raten. In der Preisklasse haben die Karten auch einen besseren Klang als die Terratec und ziehen mindestens mit der Juli gleich. Allerdings kosten die Produkte etwas mehr. Der nächste "Klangsprung" fängt dann erst z.b. mit einer Motu Soundkarte an, die wiederum aber um einiges teurer ist. Der nächste Sprung ist dann erst wieder z.b. mit einer Metric Halo Labs zu erwarten. Dort liegt man aber schon mit einer Karte mit 1 x Stereo In/Out bei 1000 Euro.


gruß promocore


[Beitrag von promocore am 30. Okt 2008, 19:48 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2008, 21:03
eine M-Audio Delta Audiophile ist auch okay und kostet meines Wissen noch etwsd weniger. Die anderen Karten sind aber auch ihr Geld wert. Die Treiberprobleme bei Terratec sind bekannt.

lG Zuy
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 30. Okt 2008, 21:53
@ PachelbelsKanonInD ,

bei deinen Überlegungen solltes du berücksichtigen , das es wenig Sinn macht mehr als 200,- € für eine Soundkarte auszugeben .

Und sich dann z.B. für 400 ,- LS zu kaufen !
-------------------------------------------------------

@ promocore = .... würde ich dir ehr zu einer Edirol FA XX....


http://www.thomann.de/de/edirol_fa66.htm

"Firewire" kann man wohl am PC einrichten . Standard ist USB 2.0 !

*****<<<<<<
--------------------------------------------------------

Nachtrag


@ zuyvox = Die Treiberprobleme bei Terratec sind bekannt.


Mir nicht !

Und außerdem werden die meisten Treiber nur *aufpoliert* die der Hersteller vom *Soundchip* liefert .
----------------------------------------------
Audiotrak Prodigy HD2 Gold Sound Card = Reference drivers from VIA
----------------------------------------------
*****<<<<<<
Kompatibel zu Mac OS X Apple Standardtreiber
Der FA-66 nutzt den auf der Mac OS X System Disk enthaltenen Standard FireWire Audio Treiber.

-----------------------------------------------
Was bleibt an Argumenten übrig = Heiße Luft !!!
promocore
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2008, 22:34

2ls4any1 schrieb:

-------------------------------------------------------

@ promocore = .... würde ich dir ehr zu einer Edirol FA XX....


http://www.thomann.de/de/edirol_fa66.htm

"Firewire" kann man wohl am PC einrichten . Standard ist USB 2.0 !




Was nun Std. ist seih mal dahingestellt.
Ich würde heute auf keine fall mehr eine USB Soundkarte kaufen. Std im Studio ist nunmal FW und kein USB!. Außerdem ging es hier nur um die Frage zwischen FW und PCI. Also macht es hier kein Sinn dem User eine USB Karte anzudrehen.
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Okt 2008, 01:21
Vielen Dank für die Antworten,
auch für den Vorschlag mit USB-bin ja für alles offen. aber USB ist raus, weil ich habe keinen freien USB-Steckplatz mehr und noch 2 FW an meiner Dawicontrol-Karte. die is ziemlich gut für FW.
Ich tendiere jetzt also zwischen der
ESI/Audiotrak ProDigy HD2
und der ESi Juli@

habe recherchiert und die chips auf der Onky SE90 PCI sind wohl etwas schlechter.
Also ich wollte wirklich versuchen unter 100 Euro zu bleiben, denn der Rest meines Budgets soll für die Lautsprecher draufgehen (mit 100 für Soundkarte sinds noch 400 für Lautsprecher)
Gruß
Jan
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 31. Okt 2008, 02:22

@ PachelbelsKanonInD = auch für den Vorschlag mit USB-bin ja für alles offen. aber USB ist raus, weil ich habe keinen freien USB-Steckplatz mehr


Da rollen doch die Tränen wenn für einen USB - Hub nicht mal 20 ,- € übrig sind *Schluchtz*

http://www.amazon.de...id=1225415420&sr=8-1

Und das ist noch eines der teuersten Abgebote !

Weitere Gedanken von mir sind hier nicht zu lesen ........
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Okt 2008, 11:46
hä? wieso soll ich denn nochmal 20 euronen ausgeben, wenn die usb-dinger nichtmal so gut sind, wie die FW oder pci-karten. ist doch völlig unsinnig
außerdem braucht n usb-hub entweder pci-steckplatz (hab ich nur noch einen) oder usb-steckplatz (hab ich keinen und keinen bock alles umzustecken, bloß dafür, dass ich dann drei freie plätze für...was genau habe?!?) brauche doch nichts mehr an meinem PC für dauergebrauch und ständig iwas umstecken brauch ich mir auch nicht geben

Weitere Gedanken von mir sind hier nicht zu lesen .....

...hmm, "weitere" ??: gedanken waren da von dir überhaupt keine zu lesen
vllt das nächste mal gedanken machen und dann posten
gruß
jan
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2008, 23:55

PachelbelsKanonInD schrieb:
images/smilies/insane.gif
hat hier denn Keiner Ahnung von Soundkarten? Würde wirklich gerne wissen, welche subjektiv die bessere Karte ist und warum
soundkarten-experten erhebet euch und sprechet zu mir :hail

Es wäre ein Stück weit einfacher, wenn Du Deine Threads überlegter platzieren würdest.

Fragen zu Soundkarten werden unter "Hifi+PC" beantwortet, wohin ich diesen Thread verschoben habe.
Kaufberatungen zu allgemeinen (Stereo-)Komponenten gehören in eben jene allgemeine Kaufberatung. Bitte erstelle dazu dort ggf. ein eigenes Thema.

Grüße

Frank
:prost


[Beitrag von Hüb' am 02. Nov 2008, 00:59 bearbeitet]
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Nov 2008, 00:46
sry, wusste ich nicht
finde mich nicht so 100%ig hier zurecht, aber ich versuche mein bestes. In zukunft suche ich länger nach Unterforen.
gruß
jan
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 02. Nov 2008, 13:10
Dir sei verziehen
Butti2
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2008, 14:53

PachelbelsKanonInD schrieb:
hä? wieso soll ich denn nochmal 20 euronen ausgeben, wenn die usb-dinger nichtmal so gut sind, wie die FW oder pci-karten. ist doch völlig unsinnig :.

"USB Dinger" sind worin genau nicht so gut?
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Nov 2008, 17:15
na laut PM-antworten sind die verwendeten chips und materialien allgemein (genaue bezeichnung nun keinen bock rauszusuchen) bei gleichem Preis in 90% der fälle schlechter sind und somit auch der Klang meistens nicht ganz so gut ist bei gleichem Preis;
und ich will ja Preis/leistungstechnisch das beste rausholen.
ergo, mit 10-20€ für extra usb und dann ca. 90-100€ für USB-Soundkarte mit gleichem Klang wie FW oder PCI Karte für 90-100€ siehts doch P/L-technisch schlecht aus für USB.
gruß
Jan
hoffe,dass is jetzt nicht zu konfus
Butti2
Stammgast
#16 erstellt: 02. Nov 2008, 17:46
Ok, Preis und Verwendung/Usability ist ein Argument.

Hier gibts übrigens Reviews zu ESI Juli@ und Audiotrak Prodigy HD2.
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Nov 2008, 19:40
danke, hab mir schon n wolf gesucht...warum habe ich die nie gefunden auf jeden fall vielen dank
gruß
jan
rille2
Inventar
#18 erstellt: 03. Nov 2008, 11:14

promocore schrieb:
Von der Terratec würde ich dir abraten. Dies ist einer der günstigsten FW Karten auf dem Markt. Der Focus liegt da mehr auf die Mobilität anstatt auf dem Klang. Wenn du auf mobiles FW recording Wert legst, würde ich dir ehr zu einer Edirol FA XX oder Maudio410 / 1814 raten.


Wie kommst du da drauf? Gerade die Phase 24 bzw. X24 sind für ihren vergleichsweise sehr guten Klang bekannt.


promocore schrieb:
Der nächste "Klangsprung" fängt dann erst z.b. mit einer Motu Soundkarte an, die wiederum aber um einiges teurer ist.

Eher aber wohl deshalb, weil dort viel mehr Ein- und Ausgänge und auch viel mehr Funktionalität geboten wird, die man aber nur zum Musikhören nicht braucht. Die verbaute Elektronik ist nicht hochwertiger als bei den Terratec-Interfaces. Bei Terratec gibt es wenigstens einen brauchbaren Kopfhörerverstärker
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Nov 2008, 13:58
Es wird wohl die ESI/Audiotrak Prodigy HD2 (Gold?) werden, da sie einen guten Kopfhörerverstärker eingebaut hat und auch bei meinem Sennheiser HD650 mit 300 Ohm keine Zicken machen wird.
Außerdem werde ich bei Stereo bleiben und will nicht professionell mit Musikprogrammen arbeiten, sondern einfach nur guten Klang haben. Auch für Spiele brauche ich keine Unterstützung, denn ich spiele ja so gut wie nie und wenn is mir der Sound auch latte, spiele sind 10 jahre alt-auf das gefiepe kann ich verzichten
das Rennen war am Ende zwischen:
M-Audio Audiophile 192 ist mir mit 160€ zu teuer und hat dabei großteils gleiche teile verbaut wie die HD2
Audiotrak Prodigy HD2 mit 90€ ein Schnäppchen für die Leistung.
E-MU 1212M ist mir mit 150€ ein bischen zu teuer, auch wenn sie sehr vielversprechend klingt.

habe von einem Freund seine alte Creative Soundblaster Audigy2 SE bekommen und höre derzeit über diese. Gegen meinen Onboardsound RC97 Azalia 7.1HD eine unglaubliche Steigerung.
Mal sehen, was die HD2 bringen wird, befürchte, der Sprung wird marginal ausfallen, aber ich lasse mich ja gerne positiv überraschen
gruß
jan
rille2
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2008, 15:27

PachelbelsKanonInD schrieb:
Es wird wohl die ESI/Audiotrak Prodigy HD2 (Gold?) werden, da sie einen guten Kopfhörerverstärker eingebaut hat und auch bei meinem Sennheiser HD650 mit 300 Ohm keine Zicken machen wird.


Der Hersteller schreibt: "headphone output with 1/8" connector routed via JRC4580 dual OpAmp". So toll ist das auch wieder nicht. Obs für den HD650 reicht, kommt auch auf die verwendete Betriebsspannung an. Was besseres wird aber in der Preisklasse wohl generell nicht zu finden sein. Einen KHV kann man ja bei Bedarf immer noch nachkaufen.
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Nov 2008, 17:13
stimmt auch wieder. nicht soooo toll, aber besser als gar kein vorverstärker für kopfhörer, wie bei der E-MU 1212M.
und die JRC4580 haben im test keine Probleme mit dem Sennheiser HD600 gemacht, selbe 300 Ohm wie die HD650.
Ich hoffe dochmal, dass es trotz allem besser sein wird als die olle SB Audigy SE...
gruß
jan
zuyvox
Inventar
#22 erstellt: 03. Nov 2008, 18:05
und was ist mit der M-Audio Delta Audiophile 2496? Die kostet auch nur 90€ und klingt auch versammt gut. Wäre das keine Alternative?
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Nov 2008, 19:08
hmm, was neues auf der liste
ich informiere mich mal.
die is mir wohl entgangen. ist die bekannt oder eher in Hi-Fi Kreisen ein begriff, weil die ist mir auf meiner Suche nicht über den Weg gelaufen
Gruß
Jan
zuyvox
Inventar
#24 erstellt: 03. Nov 2008, 19:17
Hey,
Ja diese Karte ist schon sehr bekannt. Es gibr sie auch schon einige Jahre, was aber nicht heißt, dass sie schlecht ist. Ob sie klanglich schlechter ist als die anderen Karten, das wage ich zu bezweifeln. Lediglich die Ausstattung (EIn und Ausgänge) ist nicht so groß, aber für dem normalen Gebraucht mehr als auseichend.

Und der Thomann.de Verkaufsrand für PCI Audio Interfaces... Platz 1.... naja.
hier
Ich hab sie auch da bestellt, vor einiger Zeit schon. Auf dem Bild ist sie grün, in wirklichkeit aber blau. Keine Ahnung warum.

lG Zuy
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Nov 2008, 22:39
farbe ist mir ja mal hammer-schnurz-piepenhagen
was mir sorgen macht ist folgendes:
Frequenzbereich: 22Hz - 22Khz
meine Boxen werden aber 18Hz - 34Khz haben. Die Karte kann also nicht alles weiterleiten und mit würden 4 Hz nach unten und 12Khz!!!! nach oben fehlen??? Außerdem hat sie bloß 24bit/96Khz
das, finde ich, ist schon hammer-einbuße

Im Gegensatz: HD2: 5Hz/20Hz bis 40Khz FQ-Bereich. da würden mir maximal 2Hz nach unten flöten gehen...und diese hat 24bit/192Khz

vllt ist das auch n tippfehler bei der M-Audio, aber wenn nicht, dann hole ich mir die Karte nicht.
Gruß
Jan
zuyvox
Inventar
#26 erstellt: 03. Nov 2008, 22:49
Naja bedenke aber mal folgendes:

Das Menschliche Gehör funtzt auch nur von 20-20.000 Hz.
Deine Lautsprecher spielen vielleicht bis 18Hz, aber dann so derart Leise dass niemand das hören wird.
Und die 24 Bit und 96Khz werden auch nur dann benötigt, wenn du so hochauflösendes Material hast. Eine Normale MP3 oder Wave Datei hat auch nur 44,1khz und 16 Bit.

Nur wenn du wirklich selbst Aufnahmen in noch besserer Qualität als 96khz machen willst ist diese Karte ungeeignet. Für die reine Wiedergabe von Musik wird sie den teureren Karten in nichts nachstehen.

lG Zuy
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Nov 2008, 22:55
siehst du, wusste ich nicht. ich danke dir!
großartig, dann werde ich den rest mal umsortieren und auch die Phase24 wieder in Betracht ziehen.
Im Hifi shop meines Vertrauens werde ich mal fragen, ob man sowas probehören kann. die E-MUs und Juli@ hatte er da, nach dem rest habe ich nicht gefragt.
Vielen Dank für die Info und
Gruß
Jan
Gelscht
Gelöscht
#28 erstellt: 03. Nov 2008, 23:41

@ PachelbelsKanonInD = Im Hifi shop meines Vertrauens werde ich mal fragen, ob man sowas probehören kann.


Aber sicher doch !

Welche Treiber sind gewünscht ?

Vielleicht auch mal antesten , ob nicht ASIO - Treiber besser klingen ?

Solche Menschen wie dich braucht das Forum , um festzustellen das wir doch alle ganz normal sind .

Es fehlt noch der *Blindvergleich* zwischen "Windows Media Player" und "foobar2000" als Krönung !
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Nov 2008, 23:53

Aber sicher doch !

Welche Treiber sind gewünscht ?

Vielleicht auch mal antesten , ob nicht ASIO - Treiber besser klingen ?

Solche Menschen wie dich braucht das Forum , um festzustellen das wir doch alle ganz normal sind .

höre ich leichte Ironie?
Dazu sind Hi-Fi läden doch da, dass man fragt ob die sowas machen. und, ungelogen, der hat da nen Win-XP Rechner (So n riesenteil-servergehäuse glaube ich) und da hat er diverse karten drin und verdammt viele USB geräte. Man hört daran aber nur über 3 Boxenpaare oder Kopfhörer (eigene) für den subjektiven Eindruck der Karten.
und er hatte da die Juli@ und die E-MU 1212M drin. den Rest werde ich einfach mal erfragen-kostet ja wohl hoffentlich nichts, außer nen schrägen Blick vom Verkäufer, aber das is mir ja schnurz. sollen sich ihr Geld ja auch verdienen
Sieg durch Penetranz
Gruß
Jan
rille2
Inventar
#30 erstellt: 04. Nov 2008, 08:28

PachelbelsKanonInD schrieb:
farbe ist mir ja mal hammer-schnurz-piepenhagen
was mir sorgen macht ist folgendes:
Frequenzbereich: 22Hz - 22Khz
meine Boxen werden aber 18Hz - 34Khz haben. Die Karte kann also nicht alles weiterleiten und mit würden 4 Hz nach unten und 12Khz!!!! nach oben fehlen??? Außerdem hat sie bloß 24bit/96Khz
das, finde ich, ist schon hammer-einbuße


Der Hersteller schreibt 22Hz-22kHz (+/-0,4dB). Diese Angabe bedeutet, dass von 22Hz bis 22kHz nur 0,4dB Abweichung auftreten. Unterhalb von 22Hz ist ja nicht schlagartig nichts mehr, sondern das fällt dann langsam ab. Genauso oberhalb 22kHz. Hier mal ein Beispiel, wie so ein Frequenzgang einer Soundkarte aussehen könnte:



Hier sieht man einen deutlichen Abfall von -2dB bei 20kHz. Das ist übrigens eine Audiotrak Prodigy 192 (Test von http://audio.rightmark.org/test_results.shtml).


Bei deinen Lautsprechern werden da wesentlich größere Schwankungen innerhalb des angegebenen Frequenzbereiches von 18Hz-34kHz auftreten, wahrscheinlich mind. +/-3dB, eher mehr. Welche sind es denn?

Du solltest auch bedenken, dass man sehr tiefe (< 16...21Hz) und sehr hohe (> 16...19kHz) Frequenzen sowieso nicht mehr hört. Je älter man wird, desto niedriger ist die höchste Frequenz, die man hören kann. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Hörfläche.
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 04. Nov 2008, 12:59
Entweder die Canton RC-Ls (18-26000) oder die Magnat Zero 6 (26-34000).
hat sich dann ja eh erledigt, wenn man den rest nicht wirklich hört
hab mir den Wikipediaartikel auch schon durchgelesen
warum preisen hersteller dann Boxen mit 14-50000Hz an??? davon sind doch alleine nach oben hin 30Khz völlig in den Wind geschossen...
Also das Bild kann man leider nicht sehen,aber ich weiß was du meinst.
Gruß
Jan
promocore
Inventar
#32 erstellt: 10. Nov 2008, 07:02

rille2 schrieb:

promocore schrieb:
Von der Terratec würde ich dir abraten. Dies ist einer der günstigsten FW Karten auf dem Markt. Der Focus liegt da mehr auf die Mobilität anstatt auf dem Klang. Wenn du auf mobiles FW recording Wert legst, würde ich dir ehr zu einer Edirol FA XX oder Maudio410 / 1814 raten.


Wie kommst du da drauf? Gerade die Phase 24 bzw. X24 sind für ihren vergleichsweise sehr guten Klang bekannt.


promocore schrieb:
Der nächste "Klangsprung" fängt dann erst z.b. mit einer Motu Soundkarte an, die wiederum aber um einiges teurer ist.

Eher aber wohl deshalb, weil dort viel mehr Ein- und Ausgänge und auch viel mehr Funktionalität geboten wird, die man aber nur zum Musikhören nicht braucht. Die verbaute Elektronik ist nicht hochwertiger als bei den Terratec-Interfaces. Bei Terratec gibt es wenigstens einen brauchbaren Kopfhörerverstärker ;)




Hallo rille2

Ich komme zu der Meinung, da ich selber zahlreiche Module zuvor probegehört habe. Die alte Producer Line bzw die derzeitige Weiterentwicklung von Terratec ist bestimmt nicht schlecht, hat mich aber im Praxistest nicht überzeugt.
Z.B. soll die Edirol FA66 bessere klingen als die Maudio 1814. Im Praxistest hat sich jedoch für meine Ohren das gegenteil herausgestellt.

Ich bezweifel jetzt einfach mal, das du mehrer Soundkarten in der Praxis zuhause getestet hast, denn deine Antwort kann ich nicht ganz nachvollziehen

Zum Kopfhörerverstärker kann ich nicht viel sagen, da ich ja über mein Allen Heath Pult höre. Zudem fehlt mir der
direkte Vergleich zu mehreren Soundkarten.

gruß promocore
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Nov 2008, 17:13
mir wurde ja schon wirklich super hier geholfen.
nur is mir jetzt mein Grafikkarte brennen gegangen und hat den PCI-Slot daneben gleich mit ins verderben genommen. deshalb gibts für mich keine PCI-Soundkarte mehr sehr sehr schade.
Nun brauche ich eine externes Gerät und suche deshalb ein möglichst günstiges, welches mp3 (also 48khz/16bit oder ) qualitativ hervorragend abspielt und ansonsten kann diese karte total stumm bleiben (außer bei filmen... )
spiele und rest ist mir echt egal im moment.

also suche ich nun ein externes USB oder FW gerät, welches möglichst so bei 50-70€ liegt und maximal 100€ kosten sollte.
Es muss nur mp3s wiedergeben, andere Medien habe ich im moment nicht.

Gruß
Jan
PS: zum Beispiel die Edirol UA-1EX für 70€ oder die Behringer F-Control Audio FCA202 für 100€...was ist denn zB, wenn man ne Phase24 FW für ca. 100€ bekommt. ist das ein schnäppchen?


[Beitrag von PachelbelsKanonInD am 12. Nov 2008, 17:34 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#34 erstellt: 12. Nov 2008, 23:32

@ PachelbelsKanonInD = ....nur is mir jetzt mein Grafikkarte brennen gegangen und hat den PCI-Slot daneben gleich mit ins verderben genommen. deshalb gibts für mich keine PCI-Soundkarte mehr


Kennst du die Ursache ? Übertaktet oder Kaufhaus - PC (z.B. ALDI )


PS: zum Beispiel die Edirol UA-1EX für 70€ oder die Behringer F-Control Audio FCA202 für 100€...was ist denn zB, wenn man ne Phase24 FW für ca. 100€ bekommt. ist das ein schnäppchen?


Wenn deine Bude brennt , würdest du wohl fragen ob man das Feuer besser mit Wasser oder Schaum bekämpft ?


Nun brauche ich eine externes Gerät und suche deshalb ein möglichst günstiges, welches mp3 (also 48khz/16bit oder ) qualitativ hervorragend abspielt und ansonsten kann diese karte total stumm bleiben (außer bei filmen... )
spiele und rest ist mir echt egal im moment.


Qualitativ hervorragend für MP3 ?

Und dafür willst du 100 ,- € ausgeben ?
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Nov 2008, 12:35
geht das denn nicht mit mp3s...ich dachte das wäre das qualitativ schlechteste format auf dem PC. dachte, dass soundkarten das eh super hinbekommen. lag da wohl falsch.

ich will einfach nur eine merkliche steigerung von meinem jetzigen ac97 onboard soundchip. der klang sollte sich halt echt verbessern. und dabei möchte ich möglichst unter 100€ bleiben, besser wären schon 70€.

bin nicht audiophil, habe mich da wohl falsch ausgedrückt (hervorragend-ergo sehr gut-ergo besser als onboard sound)

PS: ich würde wasser und schaum benutzen, doppelt hält besser

was sagst du denn zu den zwei karten. ist die FW besser als die USB Karte oder geben die sich nichts, wie gesagt, brauche ich bloß stereoausgang (2 Boxen) und Kopfhörerausgang. anderen schnickschnack erstmal nicht.
Gruß
Jan
zuyvox
Inventar
#36 erstellt: 13. Nov 2008, 14:28
wieso brauchst du eine Externe Karte? So wie sich das anhört brauchst du erstmal ein neues Mainboard... und dann kannst du auch wieder Intern zugreifen, für unter 100€.
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 13. Nov 2008, 17:14
ja, aber das am ehesten mögliche Mainboard kostet mit versand 48€ da sind die hälfte der 100€ schonmal w.e.c.h

Also meine GraKa war passiv gekühlt, aber das war scheiße, weil das ding superheiß wurde, von haus aus sozusagen.
dann habe ich mir einen PCI-Lüfter geholt, also der wurde an die Graka gekoppelt und dann in den PCI Slot für Strom eingesteckt und die Abwärme wurde über die PCI-Blende nach draußen geleitet.
Einer von beiden hat n Kurzschluss bekommen und wohl dank der koppelung den anderen mit ins grab genommen.

besser kann ichs nicht beschreiben, denn ansonsten funktioniert alles wunderbar, nur der PCIe und der eine PCI-Slot gehen nicht mehr. mein Onboard VGA-Chip reicht aus

Gruß
Jan


[Beitrag von PachelbelsKanonInD am 13. Nov 2008, 23:00 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#38 erstellt: 13. Nov 2008, 18:08
@ PachelbelsKanonInD ,

mehr mußt du nicht ausgeben !

http://www.amazon.de...d=1226595018&sr=8-25

Ich habe diese Karte gekauft nach dem meine *Onboard* aus irgend einem Grund nicht mehr wollte .

http://www.amazon.de...id=1226595672&sr=1-2


Der Unterschied war schon deutlich zu hören !

-------------------------------------------------


@ PachelbelsKanonInD = Also meine GraKa war passiv gekühlt, aber das war scheiße, weil das ding superheiß wurde, von haus aus sozusagen.


Ich habe auch eine passiv gekühlte *Gigabyte GeForce 6800
* die ich noch dauerhaft ( BIOS )übertaktet habe. Das komische daran war , das die Temperatur danach gesunken ist .
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Nov 2008, 22:58
na toll! und ich übertakte die nicht und kühle sie noch besser und das fcukdingen brennt mir durch da bekommste die wut!
danke für die externen vorschlag. pci ist ja uninteressant, weil geht nicht und n neues board wollte ich mir egtl nicht holen, weil meine cpu auf dieser stabil übertaktet läuft (von 1.6 auf 2.4 GHz). das setze ich nicht aufs spiel

was ist zum beispiel mit der Soundblaster Connect, die hat halt Cinch ausgänge und keinen 5.1 kram, weil brauch ich nicht ;)...klick mich
Die Alternative wäre dann das Behringer U-Control UCA 202klick mich

sind sich ja beide ziemlich ähnlich...also mein dad würde sich glaube ich riesig freuen, wenn er seine platten auf dauer gesichert wüsste (im mp3 oder FLAC/OGG/Apple Lossless -Format)
Also entweder die Soundblaster Connect oder die Behringer UCA202
Nur Musikhören. Nur Stereo. Besser als mein Onboardchip AC97.
Mehr will ich nicht;)
viele danke schonmal für die antworten
Gruß
Jan
Mavea
Stammgast
#40 erstellt: 14. Nov 2008, 01:13
also als intere soundkarte kann ich ne Asus Xonar DX empfehlen. hab ich selber
Gelscht
Gelöscht
#41 erstellt: 14. Nov 2008, 01:25

Mavea schrieb:
also als intere soundkarte kann ich ne Asus Xonar DX empfehlen. hab ich selber


Ist doch doch toll das du die hast . Und was für eine Empfehlung bedeutet es ?

Weniger das du hier nichts gelesen oder nicht verstanden hast ?

Habe Durchfall . Ist das auch empfehlenswert ?
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Nov 2008, 12:05
habe jetzt mal den titel umbenannt, damit auch keiner mehr interne sounkarten vorschlägt
aber welche Karte ist denn rein von der Audioqualität besser?
Die Creative Soundblaster Connect
oder
Die Behringer U-Control UCA 202
dann bestelle ich mir eine von beiden heute.
Gruß
Jan
PS:Gute Besserung, Tools for anyone Durchfall ist was ganz fieses
und @Mavea, trotzdem danke für den Vorschlag, aber hättest du gesagt warum und wieviel sie kostet, wäre der Vorschlag noch sinnvoller gewesen...
fromage
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Dez 2008, 21:22
und wie ist das ende der geschichte?
such nähmlich auch ne ext. soundkarte!

grüsse
Gelscht
Gelöscht
#44 erstellt: 03. Dez 2008, 22:06

fromage schrieb:
und wie ist das ende der geschichte?

grüsse



Das weiß alleine der TE !
----------------------------------

@ @ fromage = such nähmlich auch ne ext. soundkarte!


Zu deiner Frage solltest du einen eigenen Thead erstellen !
PachelbelsKanonInD
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 22. Jan 2009, 00:05
tschuldigung. habe mir die Behringer gegönnt und bin sehr zufrieden mit der. Die Klangverbesserung von Onboard auf die Behringer war ... ich denke "Quantensprung" triffts in etwa. hatte meine Boxen ca. 1 Woche an meine Onboard-Soundkarte angeschlossen und der Sound war gut. Aber jetzt ist er um längen, läääängen besser. viel kräftigerer Bass (Ohne Dröhnen und "Wummern") Mitten werden viel stärker betohnt(find ich klasse, weil die Musik einfach mehr Musik ist mit mehr Mitten) und die Höhen wirken Luftiger. alles in allem gibt es mehr details.
Meine Entscheidung war im Endeffekt ganz einfach.
Die Connect von Creative ist denke ich erstens dazu da Schallplatten in mp3 zu konvertieren (software etc. ist dabei) die Soundkarte ist aber halt immer noch von Creative (auslegung meiner meinung nach stark auf spiele) und von behringer habe ich mir mehr erwartet. hat wohl auch geklappt.
also ich bin froh und danke euch allen für die Unterstützung!

jut nacht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Sounkarte gesucht!
hoessy am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  3 Beiträge
Hochwertige externe Soundkarte für Stereo
verres am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  12 Beiträge
Gute externe Stereo Soundkarte
Marshall_DSL50 am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  2 Beiträge
Suche Externe Stereo-Soundkarte für Aufnahmen
404Error am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  4 Beiträge
Externe Sounkarte Stromversorgung
Scheuer16 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  13 Beiträge
Externe Soundkarte für Stereo
biosphere am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  35 Beiträge
Suche gute externe Soundkarte
Wanda-ES am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  7 Beiträge
Welche audiophile Sounkarte mit Dolby?
janakis am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  4 Beiträge
Was haltet ihr von dieser Sounkarte für perfekten Stereo Sound?
donestebanben1989 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  2 Beiträge
Externe Simpel-Stereo-Soundkarte
relaxo am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Caliber
  • Karcher

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkeibi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.465