Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


'PC & Hifi' Widerspruch in sich

+A -A
Autor
Beitrag
Martinez
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jan 2009, 20:04
Moin,

ich habe mal ein paar generelle Fragen zu 'PC und Hifi' im Allgemeinen und dem/meinem Musik-Hörverständnis im Besonderen...

Ich habe mir eine Tascam 122L gekauft und mit meiner PianoCraft E320 verkabelt. Klanglich würde ich die Kombi, an guten Tagen, mit einer 4 bewerten...

Die Karte direkt - mit Kopfhörer - klingt sehr gut, aber über die Anlage ist das wirklich Müll. Egal ob wav, ogg, mp3 alles Mist. Was ich vor allem nicht verstehe, warum ist der Lautstärkepegel immer so niedrig? Software und Tascam sind voll aufgedreht und die Anlage muss ich derart hochjagen, dass mir, wenn ich den CD Player der PianoCraft nutzen würde, die Boxen von der Wand vielen!

Das gleiche Problem habe ich im übrigen, wenn ich meinen Terratec Noxon (Netzwerkplayer) an meinen Rotel Verstärker anschließe. Bin ich zu blöd, habe zwei 'Montagsmodelle' oder ist die Technik noch nicht so weit? Der Klang ist - und ich kann es nicht anders sagen - einfach scheiße Das Hauptproblem scheint in beiden Fällen zu sein, dass das Signal bei der Ausgabe zu schlapp ist.

Im Gegensatz dazu lese ich hier Einträge wo beschrieben wird, dass der Sound 'wunderbar tranzparent und lebhaft' wiedergeben wird - in Bezug auf PC/Hifi-Kombis.

Bin ich nun extrem anspuchvoll oder mache ich einfach nur etwas falsch?

Für Belehrungen, Ausschimpfe, Tipps und Mitgefühl wäre ich sehr dankbar
atlan_11
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2009, 21:42
Hallo
Sind wirklich alle Regler auf Max? PC und Hi-Fi das ist kein Wiederspruch ich hatte Jahrelang meinen Verstärker nur am Onboard Sound und das war schon nicht schlecht. Ich habe jetzt seid 1 Woche einen V-DAC( wird hier auch besprochen) am USB hängen. Der Klang kann locker mit meinen 2000€ CD Spieler mithalten.
MasserT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2009, 02:45
Prinzipiell kann man sagen, PC & HiFi ist nicht quatsch.
Accuphase_Lover
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2009, 05:12
Wenn HiFi über PC-Equipment "scheiße" klingt, wird definitiv etwas falsch gemacht !

Das Problem hat nichts mit Inkompatibilität von HiFi und PC zu tun.
Soundwise
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2009, 07:11
PC und Hifi wachsen zusammen, wie die Entwicklungen der letzten Zeit zeigen. Oder sagen wir doch lieber "High End" statt Hifi.
Jeder PC ist eine potentielle Audio-Quelle der Referenzklasse, wenn Du's richtig angehst
und
"mp3 = nicht audiophil" gehört mit den neuen Encodern ebenfalls der Vergangenheit an. Mp3s mit 320kbps (z.B. Lame 3.98.1) klingen aber sowas von gut.

Nochmal zu Deinem Problem: Wenn 2 verschiedene Geräte an Deinem PC zu leise klingen, ist wahrscheinlich ein Regler zu weit unten. Schreib mal was für ein Betriebssystem Du hast.

Bei XP mußt Du mindestens die Regler: Lautstärke, Wave, Synthesizer raufdrehen und wenn Du Winamp benutzt - der hat noch einen zusätzlichen LS-Regler
Start->Einstellungen->Systemsteuerung->Sounds und Audiogeräte->Gerätelautstärke evtl einstellen wenn das Tascam da drin auftaucht.


[Beitrag von Soundwise am 04. Jan 2009, 07:36 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2009, 09:54

zachgraz schrieb:

Bei XP mußt Du mindestens die Regler: Lautstärke, Wave, Synthesizer raufdrehen und wenn Du Winamp benutzt - der hat noch einen zusätzlichen LS-Regler
Start->Einstellungen->Systemsteuerung->Sounds und Audiogeräte->Gerätelautstärke evtl einstellen wenn das Tascam da drin auftaucht.


Warum so kompliziert? Eine ordentliche Soundkarte mit ASIO Treibern langt doch auch. Den Synthesizer bracht keinen Sau zum Musikhöhren. -> Mute genauso wie alle Eingänge die rauschen könnten.
cr
Moderator
#7 erstellt: 04. Jan 2009, 14:22
Auch beim Asio_Treiber habe ich lauter Regler.
Allein 2 Lautstarkeregler in Foobar, und dann noch den Windows-Regler, der sich zudem immer wieder auf Mitte stellt, wenn man den Computer neu startet oder die USB-Karte neu ansteckt.
Martinez
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jan 2009, 22:56
Danke für die Antworten. Ich habe jetzt alle Regler auf Maximum und es ist tatsächlich besser geworden:) Mit dem Klang einer CD lassen sich – zumindest bei mir – auch hoch aufgelöste ogg-Files aber nicht vergleichen.

Der Klang bleibt in allen Bereichen zu flau. Es fehlt der rechte Druck. Höhen, Mitten Bässe, das ist alles ganz ok, mehr aber auch nicht (dass meine PianoCraft E320, die an die Tascam angeschlossen ist, nicht gerade ein Referenzmodell ist, weiß ich natürlich auch...:))

Also noch einmal zum Verständnis – denn so ganz zufrieden bin ich mit der Lautstärke noch immer nicht(!):

Habt ihr, wenn ihr eine Soundkarte mit einem Verstärker verbindet und alle Lautstärkeregler (soft- und hardwareseitig) auf Maximum stellt, den gleichen Pegel wie mit CD? Könnt ihr also die Quelle wechseln, ohne einen Unterschied festzustellen?
cr
Moderator
#9 erstellt: 04. Jan 2009, 23:10
Nimm doch einfach mal den Kopfhörer-Ausgang und schließ ihn am Verstärker an. Hier kannst du auf jeden Fall die gleiche Lautstärke wie andere Geräte erzielen und vergleiche dann den Klang.

In den Spezifikationen zum US-122 steht: Cinch-Ausgang Pegel nominal -10 dBV, max. +6 dBV.
Das wären 0,3V bzw. 2V, wobei mir unklar ist, was "nominal" sein soll.
Aber auch mit 2V kannst du etwas unter herkömmlichen CD-Playern liegen, die oft 2,5V oder mehr ausgeben.
Soundwise
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2009, 23:26
Hi Martinez,
probier auch mal den Asio-Treiber von Tascam oder Asio4all. Vielleicht ist ja auch der Equalizer irgendwie verstellt - das kannst Du mit Asio umgehen. Dann wird die Lautstärke auf Max gestellt und der Klang wird definitiv besser.
Hoch aufgelöste ogg Files klingen so gut wie CD und das sollte auch bei Dir der Fall sein. Wieviel kbps haben denn Deine oggs?
Daß ein Pianocraft CD Player um soviel besser klingt als das Tascam, kann irgendwie nicht sein.
Vielleicht hat auch der CD-Player einen höheren Ausgangspegel als separate CD-Player.
Schreib lieber mal im Detail, was Du wie angeschlossen hast, welche Software Du verwendest etc
Das Tascam hat an Cinch einen ganz normalen Ausgangspegel ähnlich wie separate CD-Player, ich habs daheim.


[Beitrag von Soundwise am 04. Jan 2009, 23:28 bearbeitet]
Martinez
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jan 2009, 00:01
Ich habe jetzt gerade zwar nicht den „Kopfhörerausgang am Verstärker“ angeschlossen, dafür aber mal die Kopfhörerausgänge verglichen. Der Klangeindruck ist da absolut identisch: Direkt über den Tascam-Ausgang ist der Klang super, über den der Anlage leider nicht. Wenn ich dann noch auf den CD-Player umschalte, jagt ein Hörsturz den Nächsten... Der Lautstärkeunterschied ist wirklich groß!

Wie gesagt: Die Ausgabe über den Tascam ist absolut top! Sobald das Signal jedoch weitergeleitet wird, bleibt die Musik irgendwie auf der Strecke. Da ich das gleiche Problem mit meiner Noxon/Rotel Kombi habe, kann das doch kein Zufall sein?!

Kodiert ist die Musik überwiegend mit variabler Bitrate, so Pi mal Daumen, zwischen 220 und 260 kbps. Aber selbst ein nicht optimal kodierter Titel sollte doch nicht leiser klingen?!

Zum Abspielen nutze ich fast ausschließlich Jet Audio (Cowon Media Center) auf einem XP-Rechner.

Angeschlossen ist der Tascam über einen USB 2.0 Port von dort via Cinch in den AUX-IN Eingang der PianoCraft (Kabel stecken richtig drin:))

Von der Tascam Soundkarte selbst bin ich absolut begeistert und nutze sie zusammen mit einem Beyerdynamic DT 770 Pro. Der Kopfhörer hat einen sehr starken Bass, der auf dem Weg zur Anlage aber ebenfalls im Kabel hängen bleibt

An den ASIO Treiber wage ich mich dann morgen....
cr
Moderator
#12 erstellt: 05. Jan 2009, 00:09
Du hast vermutlich irgendeinen der viele Regler übersehen. Auch ich habe trotz ASIO-Treiber nicht bemerkt, daß es immer noch eine Lautstärkeregelung gibt - zusätzlich zu den zwei Reglern an Foobar - (ich kann umschalten zwischen der Regelung für die interne und externe Soundkarte, dachte aber, nur die interne hat diese Regelung, die externe wegen ASIO nicht). Und das Ärgerlichste: Immer wieder geht dieser Regler, zu dem man sich erst mühsam hinclicken muß, auf Mittelstellung.
Soundwise
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2009, 00:17
Ich glaub auch, daß ein Du einen Regler übersehen hast oder ein Equalizer verdreht ist. OGGs mit 200 kbps sind +/- CD-Qualität

Jet Audio = unbekannt

Versuch:
Winamp installieren
neuen Asio-Treiber von Tascam.de installieren: http://tascam.de/sw/us-122l/TASCAM_USB2_WIN32_1.12.zip
Winamp starten
Einstellungen->Plugins->Ausgabe->Asio Output->konfigurieren->Device Tascam 122l auswählen

Stoptaste in Winamp drücken
Musikstück abspielen

Lächeln


[Beitrag von Soundwise am 05. Jan 2009, 00:23 bearbeitet]
Martinez
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jan 2009, 00:46
Es wird tatsächlich immer besser

Ich habe die Firmware upgedatet und danach im Treiber von "normal latency" auf "highest latency" gestellt und höre da... alles klingt besser

Ich muss die PianoCraft zwar immer noch lauter drehen, es klingt aber alles viel voller als vorher. Ob ich jetzt allerdings den ASIO Treiber verwende weiß ich nicht, da ich weder im Winamp eine Einstellung dafür gefunden habe, noch in meinen sonstigen Audioeinstellungen. Muss ich den Treiber irgendwo aktivieren oder nutze ich ihn jetzt automatisch?
Accuphase_Lover
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2009, 02:33

Martinez schrieb:
Ob ich jetzt allerdings den ASIO Treiber verwende weiß ich nicht, da ich weder im Winamp eine Einstellung dafür gefunden habe, noch in meinen sonstigen Audioeinstellungen. Muss ich den Treiber irgendwo aktivieren oder nutze ich ihn jetzt automatisch?


Wenn der ASIO-Treiber korrekt installiert ist, erscheint er eigentlich auch in der Treiberauswahl von Winamp und (fast) jedem anderen Player.

Überprüfe doch mal die Übersicht über alle im System installierten Audio-Treiber. Wenn dort kein ASIO erscheint, ist der Treiber wohl auch nicht richtig installiert.

Daß du nach der Installation einen Reboot durchgeführt hast, setze ich mal voraus. Obwohl es eigentlich auch ohne gehen sollte.



Martinez schrieb:

Von der Tascam Soundkarte selbst bin ich absolut begeistert und nutze sie zusammen mit einem Beyerdynamic DT 770 Pro. Der Kopfhörer hat einen sehr starken Bass, der auf dem Weg zur Anlage aber ebenfalls im Kabel hängen bleibt


Wie ist das jetzt zu verstehen ?




Grüße
Soundwise
Inventar
#16 erstellt: 05. Jan 2009, 09:14

Martinez schrieb:
Ob ich jetzt allerdings den ASIO Treiber verwende weiß ich nicht, da ich weder im Winamp eine Einstellung dafür gefunden habe, noch in meinen sonstigen Audioeinstellungen. Muss ich den Treiber irgendwo aktivieren oder nutze ich ihn jetzt automatisch?

Nö automatisch gehts nicht. Der Asio-Treiber taucht bei richtiger Installation (zip Datei entpacken und setup.exe starten !?) dort auf:
Einstellungen->Plugins->Ausgabe->Asio Output->konfigurieren->Device Tascam 122l auswählen

Wenn nicht, kannst Du auch den Universaltreiber http://www.asio4all.com/ probieren und das hier befolgen:
http://www.aqvox.de/Asio-USB-Audio-installation.htm

Wenn Du Asio nicht mehr verwenden willst, aktivierst Du einfach wieder den vorher aktiven Treiber in Einstellungen->Plugins->Ausgabe->

Der Kopfhörer hat einen sehr starken Bass, der auf dem Weg zur Anlage aber ebenfalls im Kabel hängen bleibt

Interessante Logik

Gruß


[Beitrag von Soundwise am 05. Jan 2009, 09:22 bearbeitet]
Martinez
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jan 2009, 21:28
Danke für die Tipps Jetzt läuft alles, auch mit dem ASIO-Treiber und es klingt alles so wie es sollte und noch besser

Das mit dem Bass war wohl etwas lax formuliert... Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass der Bass übder die Anlage schwächelt - ist jetzt aber ebenfalls behoben8)

Die Ausgabe ist jetzt also top, dafür habe ich nun ein Problem mit dem MIC In Eingang, bzw. mit der Einstellung softwareseitig. Im "Windows Mixer" gibt es für die Tascam unter:

Optionen - Eigenschaften - Aufnahme

keine Regler, alle verschwunden

Unter "Audioeigenschaften einstellen" ist die Tascam für die Ausgabe konfiguriert. Ich kann aber nicht auf sie zugreifen

Der Eingang an der Karte, sowie das Mikrofon funktionieren einwandfrei, das muss ein Windows-Problem sein...
cr
Moderator
#18 erstellt: 05. Jan 2009, 21:33
Alle Regler weg?
Das würde ich mir auch wünschen. Bei mir ist immer auch noch so eine Art Windows Mixer da (schaut halt genau so aus und hat zwei Regler - Wave und SW-Synthisizer), nur steht Edirol UA1-EX drauf.
Vermutlich hängt dies vom verwendeten ASIO-Treiber ab. Kann das wer bestätigen?
Soundwise
Inventar
#19 erstellt: 05. Jan 2009, 22:17

Martinez schrieb:
Optionen - Eigenschaften - Aufnahme
keine Regler, alle verschwunden
Unter "Audioeigenschaften einstellen" ist die Tascam für die Ausgabe konfiguriert. Ich kann aber nicht auf sie zugreifen
Der Eingang an der Karte, sowie das Mikrofon funktionieren einwandfrei, das muss ein Windows-Problem sein...


Kann sein, daß der Asio Treiber das verhindert. Ich nehme an Du hast Asio4all, bei dem erscheint bei der Wiedergabe ein grünes Symbol rechts unten. Klick drauf und beim Tascam auf +
Dort findest Du Eing. und Ausg. Wähle "Eing." = Eingang ab also bis das Symbol nicht mehr leuchtet. Vielleicht hilfts....
Gruß
Martinez
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Jan 2009, 22:29
Das Symbol habe ich, aber natürlich kein '+' neben dem Tascam stehen...

Das Problem scheint aber eh etwas sehr speziell, der Tascam Support wurde deshalb auch schon alarmiert

P.S. Die nicht vorhandenen Regler, hatte ich übrigens schon vor der ASIO Installation.


[Beitrag von Martinez am 05. Jan 2009, 22:31 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#21 erstellt: 05. Jan 2009, 22:45
Aktuelle Treiber von Tascam.de runterladen und nochmal drüberinstallieren. Firmwareupdate machen.....
Martinez
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Jan 2009, 13:11
Es funktioniert nun alles

Alle Anwendungen laufen bilderbuchmäßig - zwar sind die Regler noch immer nicht da, dafür kann ich die Aufnahmen aber über die Audioprogramme steuern
Soundwise
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2009, 17:06
Na prima
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi und PC´s - ein Widerspruch?
dobro am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  100 Beiträge
Hifi-PC
Stockvieh am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  33 Beiträge
Kommpletter HiFi Pc
Haklin am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  14 Beiträge
Hifi-Verstärker an PC anschließen?
Vogan am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
Mein Heimsystem für PC, HiFi, Kino
Daniel_7777 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  2 Beiträge
Zeitschrift für PC & HIFI
Quo am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  2 Beiträge
PC digital an HiFi-Anlage anschliessen
Paesc am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  48 Beiträge
welche PC komponenten für HiFi CD widergabe
Tomaudioi am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  10 Beiträge
Keine Wiedergabe (PC-Hifi)
vertex_26 am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  3 Beiträge
PC Komponenten für Hifi
Luciusperca am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied/Nagra/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.649