Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi für den PC

+A -A
Autor
Beitrag
florifantasy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:08
Hallo,
wie löst ihr das problem musik am pc?
oder was habt ihr für ein system am pc angeschlossen(z.b. für games usw).
hat da vielleicht jemand einen tip oder kann man z.b. auch einen "gettoblaster" an den pc anschließen? O.o
als ich in singapur war hatten die sonen mini-sub und trotzdem hats den ganzen raum "zugebasst"

danke
Wraeththu
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:12
- Quadrophonie-Reciever von National-Panasonic, SA 6400X
- passiver subwoofer von Brendle
- 4 Stück Heco Legato Satelliten.

hat insgesamt ca 150 euro gekostet und klingt hervorragend!
Alle Teile habe ich allerdings gebraucht gekauft...dürften trotzdem eine weitausd höhere Lebenserwartung haben als das typische PC-Aktivsystem um 150 euro.

Ein center ist bei dem System überflüssig, da ich den rechten und den linken lautsprecher gleichweit weg vom Monitor aufgestellt habe und man den "Sweet-Spot" vor dem PC normalerweise ja auch nicht verlässt.


[Beitrag von Wraeththu am 03. Mrz 2005, 15:32 bearbeitet]
BeastyBoy
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:22
Da ich zwar sehr viel SPiele,. aber auf 5.1 dabei überhaupt keinen Wert lege, habe ich seit neuestem einen alten Pio Amp mit einem Paar Dali AXS 3000 am Rechner hängen und bin davon sehr angetan.
kani
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:26
Also ich hab mein komplettes System am Rechner angeschlossen (bzw den Rechner an meinem Receiver).

HiFi-System:
Yamaha RX-V450
2x Wharfedale 9.2 (Frontboxen)
2x Satellit Teufel Concept E (Rearboxen)
1x Sattelit Teufel Concept E Magnum (Center)

Ich weiß, ist vollkommen vermurkst, das System (*g*), hatte anfänglich nur das Concept E, und der Rest kam nach und nach...
Obwohl ich zwar größtenteils Stereo hör, hab ich mir das Teufel Sys extra zum zocken geholt, nur um festzustellen, dass es sich doch net so arg lohnt ^^
Sopur
Stammgast
#5 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:35
Ich hab auch den PC an der Anlage angeschlossen - Bilder unten.
Gamen tu ich auf dem LCD TV; Sound per optischem Kabel am Receiver angeschlossen: 5.1 Sound :-)
MFG
Sopur
Master_J
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2005, 15:43
nuBox 310 an Teac AG-H 350.
Optisch digital verbunden, aber nur Stereo.

Gruss
Jochen
Senfsack
Stammgast
#7 erstellt: 03. Mrz 2005, 16:06
Bei mir hängt eine kleine Panasonic Kompaktanlage am PC.
Das reicht völlig aus. Mit Mega-Bass wirds aber nichts werden. Sogar das Musikhören macht Spaß.

Gruß Senfsack
BeastyBoy
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2005, 16:24
ich sags jetzt mal so:

die ganzen Lösungen hier, egal ob mit Teac, Nubert oder Dali, sind bei witem besser als die millionenfach verkauften Logitech oder sonstwie Brühwürfelsysteme... .
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 03. Mrz 2005, 16:46

BeastyBoy schrieb:
Brühwürfelsysteme

Brüllwürfel heissen die Tischhupen.

Für die 350 Euro, die mein Zeug gekostet hat, ist es echt super.
Macht richtig Spass, damit zu hören.

Gruss
Jochen
Joey911
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:02
Ich habe ein Brüllwürfelsystem
Ein Creative Inspire 5.1 Digital 5700
Hat mal 350Euro gekostet. Ist für Spiele in Ordnunng Der Bass ist auch ganz ok, der Subwoofer ist auch recht groß im Vergleich zu anderen Systemen. Aber ich habe ja auch noch meine Anlage angeschlossen, Yamaha AX-396 + "Cyburgs Viech" Selbstbau Hörner.

Aber wenn ich richtig Musik hören will nehm ich lieber meinen CDP, klingt einfach besser.

Gruß
Joey
BeastyBoy
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2005, 17:05
@Master_J

nein, wirklich ?
ich finde Brühwürfel viel besser
manwiththeplan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Mrz 2005, 14:32
So ist Musik drin:

- Zwei kleine Monitorboxen (fast) auf Ohrenhöhe.
- Emu 04004 an grundsolidem älterem Kenwoodverstärker (Stereo).
- Monitor steht auf Nakamichi-Tuner.
- Direkt auf die Ohrn AGK 501. Schließlich hat der Kenwood einen mehr als ordentlichen Kopfhörerausgang.

Es ist mir nicht gelungen, einen Sub so einzubinden, dass er klanglich für Verbesserung sorgen würde, was an den Räumlichhkeiten liegt.

Lautstärke ist kein Problem, da es bei echten 5 Watt aus 40cm eh schon an den Ohrläppchen reisst.

Nächstes Upgrade:
Alesis Monitore, die aber schon etwas groß sind.

Kosten:
Resteverwertung bis auf den Kopfhörer.

Mein Tipp:
Gebrauchter Stereoverstärker und preiswerte Monitorboxen (150.-)
Audio_Monitor
Gesperrt
#13 erstellt: 04. Mrz 2005, 22:11
Hallo,


wie löst ihr das problem musik am pc?
oder was habt ihr für ein system am pc angeschlossen(z.b. für games usw).


Ich habe eine Stereoendstufe an meinem PC, 2x135 Watt RMS, dazu zwei Monitorlautsprecher einer kleinen englischen Hifi-Schmiede, die nicht Monitor Audio und auch nicht B&W heißt. Gut laut, aber nicht nur laut gut. Klassik- und Partytauglich...

Regards,

Andreas
andisharp
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Mrz 2005, 22:29
Teufel CEM mit Audigy 2 ZS Kostenpunkt 270 Euronen, genial für Spiele, DVD und auch Musik am PC.
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 04. Mrz 2005, 23:28
bei mir schauts so aus:

ESI Juli@ Soundkarte + RME AID2 DAC
vdH The First
Cambridge C500 Vorstufe
vdH The First
Cambridge P500 Encstufe
Öhlbach 1021
Infinity Reference 61 oder Selfmade Jerichos ;)je nach lust und laune wozu gibts Banana Plugs

Die Komfing wird nur noch vom Plattenspieler übertroffen der Harman HD 750 hat keine Chance
Audio_Monitor
Gesperrt
#16 erstellt: 04. Mrz 2005, 23:46
Das schaut gut aus

Poison_Nuke
Inventar
#17 erstellt: 05. Mrz 2005, 00:17
also...wie habe ich mein HiFi Problem am PC gelöst:


eine Soundblaster Audigy 2 ZS


und dann folgende Komponenten dazu:

http://img234.exs.cx/img234/9148/hifi2wo.jpg


*grins*


PS: UT zoggen macht echt Laune mit dem System


achja...gekostet hat das ganze System mit allen Kabeln usw. 3500€


[Beitrag von Poison_Nuke am 05. Mrz 2005, 00:20 bearbeitet]
manwiththeplan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Mrz 2005, 00:25
Ach, da zieht es mich eher mit Juli@ nach Cambridge via Hul.
Audio_Monitor
Gesperrt
#19 erstellt: 05. Mrz 2005, 00:51
Hi,



eine Soundblaster Audigy 2 ZS


und dann folgende Komponenten dazu:

http://img234.exs.cx/img234/9148/hifi2wo.jpg


*grins*


Acht Standboxen, vier Subs, drei Center zwei Pulte und ein Haufen Schrott nur damit es klingt?

Das muß ja eine echtes Scheisszeuges sein. Bei mir reichen zwei Speaker und eine Endstufe.

Und gekostet hats genau die Hälfte.



So hats mal ausgesehen, allerdings ohne die XTender unter den Monitoren:




So siehts jetzt aus:





regards,

Andreas
andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Mrz 2005, 00:57
Sehr schöner PC, verrat doch mal die verbauten Komponenten und Bezugsquellen.
Audio_Monitor
Gesperrt
#21 erstellt: 05. Mrz 2005, 01:30
Hi,

andisharp schrieb:
Sehr schöner PC, verrat doch mal die verbauten Komponenten und Bezugsquellen.

Epia M10000, 512MB Infineon, Samsung HDD, NEC DVD/RW ND1300A viel Alu zur Kühlung, Gap Pad. Keine Lüfter, ausgelegt zum Dauerbetrieb bis 40 Grad Umgebungstemperatur. Null Laptoptechnik, alles fullsize. Ein Blick ins Innere:



mehr schaust Du hier.

Blaue Beleuchtung am Schalter, bei Laufwerksaktivität wirds violett, wunderhübsch...



Regards,

Andreas
andisharp
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Mrz 2005, 01:40
Schade, dass es das Gehäuse mit Kühllösung so nicht zu kaufen gibt, wäre doch fast (ein Display wäre schön) der ideale HTPC. Kenne ähnliche nur von Industrie-PCs. Ist noch Platz für eine Steckkarte (DVB-S)?
Audio_Monitor
Gesperrt
#23 erstellt: 05. Mrz 2005, 02:38
hm,

Hast Du noch nicht hier geschaut? Da ist auch meine Mail-Adresse...

Klickst Du einmal auf PC im Seitenmenu, einmal auf Person...

Regards,

Andreas


[Beitrag von Audio_Monitor am 05. Mrz 2005, 02:50 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#24 erstellt: 05. Mrz 2005, 08:05
[quote="Audio_MonitorAcht Standboxen, vier Subs, drei Center zwei Pulte und ein Haufen Schrott nur damit es klingt?

Das muß ja eine echtes Scheisszeuges sein. Bei mir reichen zwei Speaker und eine Endstufe.[/quote]

erstens, es sind "nur" sechs Standboxen.
Und ein Haufen Schrott ist es garantiert nicht. In Sachen Surround topp meine Anlage alles, was ich kenne.

Und da ich nur in Surround höre (ich hasse Stereo), ist das einfach nur ideal.

Bevor du also erstmal Kraftausdrücke verwendest, überlege lieber mal, oder der Gegenüber seine Musik vielleicht lieber um sich herum hört, als nur direkt von vorne.

Außerdem:
du wirst mir nicht sagen können, das du mit deinem HiFi Stereo ordentlich spielen kannst. Denn 3D Shooter und ähnliche 3D Spiele mit 3D Sound wirken auf einer richtigen 7.1 Anlage einfach mal sehr viel besser.
Audio_Monitor
Gesperrt
#25 erstellt: 05. Mrz 2005, 23:14
Hallo,

ja, hast Du recht war etwas hart, entschuldige. Ich hatte es auch wohl etwas falsch verstanden, ich dachte, Du hättest alles, was da ebgebildet ist. Das war aus Deinem Beitrag nicht so ersichtlich. Aber nein, ich gönne Dir auch den Surround, gerade wenn es um Zocks geht, und nicht um Hifi.


erstens, es sind "nur" sechs Standboxen.

Entschuldige, ich habe mich verzählt. Aber die sechs hast Du? Und dazu die bereits genannte Anzahl von Subwoofern und Centern? Dazu die zwei Pulte, drei Receiver, zwei DVD-Player und vier Fernbedienungen. Wie hast Du das verschaltet?


Und ein Haufen Schrott ist es garantiert nicht.

Das rechte Pult ist OK. Macht bestimmt schon die Hälfte des Preises aus. Ich muß dazu sagen, dass ich mich auch da verkuckt hab. Aus

achja...gekostet hat das ganze System mit allen Kabeln usw. 3500€

hatte ich gelesen:
achja...gekostet hat das ganze System mit allen Kabeln usw. 5300€

In Sachen Surround topp meine Anlage alles, was ich kenne.

Das hoffe ich doch.


du wirst mir nicht sagen können, das du mit deinem HiFi Stereo ordentlich spielen kannst.

Du willst mir doch nicht einreden, dass es nicht geht? Es geht sogar noch schlimmer, mit einem Headset mit einer parallel laufenden Telefonkonferenz.


Denn 3D Shooter und ähnliche 3D Spiele mit 3D Sound wirken auf einer richtigen 7.1 Anlage einfach mal sehr viel besser.

Klar, es ist hilfreich, zu hören, dass die Kugel, die einen erlegt, von rechts hinten aus dem Kellerfenster kam.

Teamorienterite Spiele spielen sich geschmeidiger, wenn man parallel mit ein paar Leuten ungestört reden kann. Es ist auch realistischer, denn Funkkonferenz gehört ja auch im real life zur Ausrüstung.


Und da ich nur in Surround höre (ich hasse Stereo), ist das einfach nur ideal.

Das sollst Du auch, aber ich frage mich immer noch, ob Du all das was da abgebildet ist wirklich hast, oder eher eine sinnvolle Zusammenstellung über die man dann auch Musik hören kann. Das war ein bisschen ungenau geschildert.

Wie klingt Anno 1503 in 7.1? Fliegen einem da die Vögel um den Kopf rum und Elefanten trompeten durch den Raum?


Schöne Grüße,

Andreas
Poison_Nuke
Inventar
#26 erstellt: 06. Mrz 2005, 08:34
ja ich habe alles, was da abgebildet ist.

Achja, das rechte Pult war gar nicht so teuer...150€ Und das linke Pult ist eigentlich nur noch mehr als Pegelanzeige da, an dessen Ausgang ist gar nix mehr dran.
Vorher war es zur Ansteuerung der Subwoofer zuständig, nun macht das aber das große Mischpult, und die vielen Kanäle brauche ich übrigens, um aus allen 7 Kanälen den Bass an die Subwoofer abzuleiten, da es leider kein Spiel mit Subwooferunterstützung bisher gibt.

Außerdem spiele ich nur 3D Shooter und ähnlich 3D Spiele, wo entsprechend der Sound vorhanden ist. Denn ich bin eh nur am Wochende zuhause und habe entsprechend keine Zeit und Lust mich an umfangreichere Strategiespiele (die keinen 3D Sound haben ) zu setzten.

Das einzige, was ich in letzter Zeit in der Hinsicht gezoggt habe, war Myst 4, aber nur weil ich Urlaub hatte.

Und übrigens. Ich höre 90% meiner Zeit Musik über die Anlage, und das geht mit der abgebildeten Zusammenstellung sehr sehr gut. Vielleicht hast du es einfach noch nie probiert, in Surround Musik zu hören?


Übrigens, ich nutze auch Teamspeak, mit einem passend plaziertem Mikro geht das hervorragend, und man hört immernoch, wo jmd. herkommt =)



Achja, damit du noch mehr zum sinnlos Kritisieren hast :

Als Grafikkarte ist bei mir eine GeForce FX 5700 im Einsatz und eine Matrox G450.
Damit werden
2x 17" Monitore
1x 19" Monitor
1x Großbild TV

angesteuert. Somit habe ich auf den Monitoren 3 nutzbare Desktopoberflächen, und kann so wie ich will Fenster hinundherschieben, und auf dem TV kann ich dann Videos parallel schauen
Audio_Monitor
Gesperrt
#27 erstellt: 06. Mrz 2005, 12:56
Hi,


Poison_Nuke schrieb:
ja ich habe alles, was da abgebildet ist.


ist das nicht ein wenig - basslastig?


Achja, das rechte Pult war gar nicht so teuer...150€ Und das linke Pult ist eigentlich nur noch mehr als Pegelanzeige da, an dessen Ausgang ist gar nix mehr dran.
Vorher war es zur Ansteuerung der Subwoofer zuständig, nun macht das aber das große Mischpult, und die vielen Kanäle brauche ich übrigens, um aus allen 7 Kanälen den Bass an die Subwoofer abzuleiten, da es leider kein Spiel mit Subwooferunterstützung bisher gibt.


Guter Trick. Daran habe ich gar nicht gedacht. Auf jeden Fall eine gute Idee. Mit den Panoramareglern die örtliche Korrektur. Nicht schlecht. Wie stellst Du die Laufzeitverzögerung für die einzelnen Kanäle ein?


Außerdem spiele ich nur 3D Shooter und ähnlich 3D Spiele, wo entsprechend der Sound vorhanden ist.

Hm, die Spielidee ist Dir unwichtig, hauptsache Multichannel? Da entgeht Dir einiges, von Day of the Tentacle über Messiah bis Steam. Recoil, Max Payne, Black and White, Monkey Island, Age of ...


Denn ich bin eh nur am Wochende zuhause und habe entsprechend keine Zeit und Lust mich an umfangreichere Strategiespiele (die keinen 3D Sound haben ) zu setzten.


Bund, Freelancer oder Freigänger?


Ich höre 90% meiner Zeit Musik über die Anlage, und das geht mit der abgebildeten Zusammenstellung sehr sehr gut. Vielleicht hast du es einfach noch nie probiert, in Surround Musik zu hören? ;)

Doch, habe ich. Mit den verschiedensten Lautsprechern bis hin zur B&W 800er Serie. Es gefällt mir nicht.
Zwei Quellen und die daraus resultierenden Raumeinflüsse kriege ich gerade noch aus der Bühne gefiltert. Aber schon bei einem Subwoofer gehen dann die Primären Raumreflexionen so weit auseinander, dass die Gitarre auf der Bühne sich vor meinem inneren Auge so verzerrt in einem Bild von Dali.
Was anderes, hast Du schon einmal Musik über eine richtige Stereo-Anlage gehört?


Übrigens, ich nutze auch Teamspeak, mit einem passend plaziertem Mikro geht das hervorragend, und man hört immernoch, wo jmd. herkommt =)

Nö, Teamspeak habe ich nicht, ich habe eine VOIP-Telefonanlage, bzw, wir haben mehrere, bei Konferenzschaltungen macht das Sinn...


Achja, damit du noch mehr zum sinnlos Kritisieren hast

Nein, das hast Du falsch verstanden. Ich habe doch bereits eingeräumt, dass ich mich mehrfach verzählt habe. Aber vier Sub und drei Center erscheint mir doch ein wenig - übertrieben. Gerade wenn auch noch drei Receiver und zwei DVD-Player dabei sind. Ich hoffe, wenigstens einer ist ein Recorder


Als Grafikkarte ist bei mir eine GeForce FX 5700 im Einsatz und eine Matrox G450.
Damit werden
2x 17" Monitore
1x 19" Monitor
1x Großbild TV

angesteuert. Somit habe ich auf den Monitoren 3 nutzbare Desktopoberflächen, und kann so wie ich will Fenster hinundherschieben, und auf dem TV kann ich dann Videos parallel schauen :)


Verrenkst Du Dir dabei nicht den Hals? Ich habe schon Probleme bei meinem einen Monitor. Ich bin froh, wenn sich bei mir alles auf einem Monitor abspielt.
Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie das hier im Zimmer aussehen würde wenn ich für alles einen Monitor hätte...


Ich will Dich ja auch nicht angreifen, es erscheint mir nur alles so - viel.

Wie koordinierst Du das? Ich stelle mir das sehr verwirrend vor.

Schöne Grüsse,

Andreas
Poison_Nuke
Inventar
#28 erstellt: 06. Mrz 2005, 13:32
ICh habe mir extra einen Schreibtisch für die Monitore gebaut. Die stehen auf einer Kreisbahn nebeneinander, sodas man mit einer kleinen Kopfbewegung alles erfassen kann.

Da ich z.B. häufig mit Cinema4D arbeite (ein professionelles 3D CAD Programm), welches seeehr viel Arbeitsfläche einnimmt, sind die 3 Monis ab und zu sogar zu wenig

Beim Inetsurfen nutze ich meist auch 2 Monitore...auf einem den IE, und auf dem anderen entweder anderen Inetseiten, die ich dann parallel lese, oder Suchergebnisse usw.

Verwirrend ist das keinesfalls, es ist very praktisch


4 Subwoofer aus einem Grund:
schonmal etwas von einem "DBA" gehört?

such mal im Forum nach DBA, dann weißt du, warum ich soviele Subwoofer habe. Es ist zwar noch nicht 100% ein DBA, aber es funktioniert jetzt schon sehr viel besser als jeder einzelne Sub.

Und Außerdem habe ich soviele große Boxen, damit ich von allen Kanälen unter 50Hz drunterkommen, damit die Subs nur noch sehr Pegelstark alles zwischen 20Hz und 50Hz machen müssen. Und 20Hz schaffen meine Subs noch ohne Probleme
Víel Bass kann schon sein...immerhin liebe ich viel Bass

3 Center deshalb, weil ein BackCenter und vorne 2 Center, einer über dem TV, der andere darunter, ergibt eine sehr viel größere Klnagkulisse bei Dialogen. Der Sprecher spricht halt nicht mehr von einem Punkt über oder unter dem Monitor, sondern es klingt so, als würde der Sprecher tatsächlich aus dem Monitor heraussprechen. Da der Center der wichtigtse LS an einem Surroundsystem ist, ist diese Erweiterung eigentlich sehr sinnvoll.



Zur Stereomusik:
ja,ich habe schonmal in einem Vorführaum an einer sehr gut aufgestellten 20.000€ Anlage Musik gehört. Es klang zwar extrem hochauflösend, aber trotzdem finde ich es einfach viel besser, wenn verschiede Instrumente wirklich aus verschiedenen Richtungen kommen. Also z.B. die Gitarre von Seite links, der Chorgesang von hinten und hinten rechts, das Schlagzeug von vorn rechts und der Sänger genau von vorn. Dolby Pro Logix II Extended Music sein Dank

PS: Mit dem Mischpult kann ich nur die Kanalverteilung auf die Subwooferregeln. Es keinen Einfluss mehr auf die SatellitenLS.

Eine Verzögerung könnte ich damit auch einstellen, aber das ist ja nicht sehr Zweckmäßig bei Bass. Außer die hinteren beiden, aber die bekommen demnächst ihr eigenen Delayprozessor.



PS: da ich auf die Woche gerechnet nur 30min bis 1h Spiele, bringen mir Spiele mit viel Inhalt nicht viel. Bis ich das nächste mal weiterspielen kann, hab ich den Anfang wieder vergessen
Deshalb spiele ich nur so Sachen wie Need for Speed, Ureal Tournament, Quake III Arena usw.. Da kann man einfach mal sich kurz hinsetzten und seine Laune rauslassen und dann wieder mit der normalen Arbeit weitermachen.



Achja, zu deiner Frage noch:

ja ich bin Bundi


[Beitrag von Poison_Nuke am 06. Mrz 2005, 13:32 bearbeitet]
Audio_Monitor
Gesperrt
#29 erstellt: 06. Mrz 2005, 20:07
Hallo,

Poison_Nuke schrieb:
Ich habe mir extra einen Schreibtisch für die Monitore gebaut. Die stehen auf einer Kreisbahn nebeneinander, sodas man mit einer kleinen Kopfbewegung alles erfassen kann.


Wo hast Du die Frontlautsprecher und den Center? Ich hatte das auch mal, vorn links 19", vorn rechts 21", links und rechts daneben 15", das sah aus wie ein Cockpit. Aber kein Platz für Musik. Und immer ein krummer Rücken...


Da ich z.B. häufig mit Cinema4D arbeite (ein professionelles 3D CAD Programm), welches seeehr viel Arbeitsfläche einnimmt, sind die 3 Monis ab und zu sogar zu wenig

Du brauchst mehrere Monitore an einem PC, ich mehrere PCs an einem Monitor


Beim Inetsurfen nutze ich meist auch 2 Monitore...auf einem den IE, und auf dem anderen entweder anderen Inetseiten, die ich dann parallel lese, oder Suchergebnisse usw.

Ich nutze einen modernen Browser, da brauche ich sowas nicht, in den Suchergebnissen klicke ich auf die Links und im Hintergrund geht ein neuer Tab auf und lädt die Seite. In manchen Browsern kann ich dann einzelne Tabs zu Fenstern machen, das hilft ungemein.


Verwirrend ist das keinesfalls, es ist very praktisch

Ich halte es für gefährlich, mit so etwas wie dem IE zu surfen. Das hat mit praktisch nichts zu tun, praktisch ist es nur, wenn man unbefugt an Deine Daten will. Viel praktischer finde ich die Tabs, da verrenke ich mir nicht den Hals.



4 Subwoofer aus einem Grund:
schonmal etwas von einem "DBA" gehört?


Datenbankadministrator? Was hat das mit Musik zu tun?



such mal im Forum nach DBA, dann weißt du, warum ich soviele Subwoofer habe. Es ist zwar noch nicht 100% ein DBA, aber es funktioniert jetzt schon sehr viel besser als jeder einzelne Sub.


Hm, das Thema ist interessant, es gibt ja schon lange wirksame Massnahmen zur Korrektur von unerwünschtem Schall in Großraumbüros, nicht nur mechanisch durch entsprechend gestaltete Möbel, sondern elektroakustik dynamisch. Warum sollte man das bei Raumproblemen nicht auch machen. Hast Du solche Probleme mit Deinem Raum?


Und Außerdem habe ich soviele große Boxen, damit ich von allen Kanälen unter 50Hz drunterkommen, damit die Subs nur noch sehr Pegelstark alles zwischen 20Hz und 50Hz machen müssen. Und 20Hz schaffen meine Subs noch ohne Probleme
Víel Bass kann schon sein...immerhin liebe ich viel Bass


Ach, so. Du willst ihn nicht hören sondern spüren. Reicht es denn dann nicht, wenn Du einen Sub-Ausgang mit einem Force-Feedback Joystick verbindest und Dich dann draufs... äh, ihn unter den Stuhl schraubst? Bei Raumgrößen ab sechs Meter hast Du sogar eine Chance, das zu hören. Aber dann müssten die Lautsprecher ganz an der Wand stehen und das sollen die ja nicht. Also hast Du einen sieben meter langen Raum?


3 Center deshalb, weil ein BackCenter und vorne 2 Center, einer über dem TV, der andere darunter, ergibt eine sehr viel größere Klnagkulisse bei Dialogen. Der Sprecher spricht halt nicht mehr von einem Punkt über oder unter dem Monitor, sondern es klingt so, als würde der Sprecher tatsächlich aus dem Monitor heraussprechen. Da der Center der wichtigtse LS an einem Surroundsystem ist, ist diese Erweiterung eigentlich sehr sinnvoll.

Hm, jetzt steht die Anlage am Fernseher. Zockst Du auch am Fernseher? Hast Du die Anlage auf zwei Punkte optimiert?


Zur Stereomusik:
ja,ich habe schonmal in einem Vorführaum an einer sehr gut aufgestellten 20.000€ Anlage Musik gehört. Es klang zwar extrem hochauflösend, aber trotzdem finde ich es einfach viel besser, wenn verschiede Instrumente wirklich aus verschiedenen Richtungen kommen. Also z.B. die Gitarre von Seite links, der Chorgesang von hinten und hinten rechts, das Schlagzeug von vorn rechts und der Sänger genau von vorn. Dolby Pro Logix II Extended Music sein Dank :)

Was aber, wenn die Bühne so unglücklich im Raum abgemischt ist, dass er mitten aus Dir heraus singt? Fändest Du das gut?


PS: Mit dem Mischpult kann ich nur die Kanalverteilung auf die Subwooferregeln. Es keinen Einfluss mehr auf die SatellitenLS.
Eine Verzögerung könnte ich damit auch einstellen, aber das ist ja nicht sehr Zweckmäßig bei Bass. Außer die hinteren beiden, aber die bekommen demnächst ihr eigenen Delayprozessor.


Boah, was ein Aufwand. Und das muss man alles machen, damit eine Geige klingt wie eine Geige?


PS: da ich auf die Woche gerechnet nur 30min bis 1h Spiele, bringen mir Spiele mit viel Inhalt nicht viel. Bis ich das nächste mal weiterspielen kann, hab ich den Anfang wieder vergessen
Deshalb spiele ich nur so Sachen wie Need for Speed, Ureal Tournament, Quake III Arena usw.. Da kann man einfach mal sich kurz hinsetzten und seine Laune rauslassen und dann wieder mit der normalen Arbeit weitermachen.


Ich hoffe, die Laune ist eine gute Ja, mal ein paar Autos verbeulen mach ich auch. Aber wo steht jetzt Dein Fernseher? Ist die Anlage auf PC oder Fernseher optimiert?


ja ich bin Bundi ;)


Macht nichts, geht vorbei. Hatte ich auch mal...



Regards,

Andreas
Poison_Nuke
Inventar
#30 erstellt: 12. Mrz 2005, 15:24
man, soviel Fragen hat mir ja noch nie einer gestellt


Also, ich habe nur drei Monitore, 2x 17 rechts und links, und dann einen 19" CRT in der Mitte.
Durch ein Holzrahmen ist der eine Center genau unter dem 19" Monitor und der andere genau darüber.
Die FrontLS stehen ca. 50cm neben den äußeren Monitoren. (siehe auch die Skizze von meinem Zimmer in meinem Profil, wobei die aber nicht mehr ganz aktuell ist...habe recht viel umgeräumt in den letzten Wochen. Die Front mit Monitoren ist aber so geblieben.)
Und den 19" Monitor nutze ich meistens auch zum Film schauen.
Wenn der mir zu klein ist, dann stell ich auf die Tischfläche vor den Monitor meinen großen TV, der aber leider einen der beiden Center verdeckt und damit den Klang etwas verfälscht. Darum schau ich halt meistens auf den kleineren 19" Monitor.

Aber bald kaufe ich mir dafür einen 23" Breitbild TFT (plus 2 kleine 19" TFTs), da kann man dann auch ohne Probleme aus größerer Entfernung schauen


Zum Raum: ja er ist 7m lang und etwas mehr als 4m breit. Und es gibt außerdem keinen Raum (außer Schallisolierte), wo man keine Probleme mit nur einem Subwoofer hat. Durch das "Double Bass Array" erreiche ich eine gleichmäßige Basswiedergabe an mehreren Stellen im Raum...denn ich habe 2 Hörpositionen (einmal direkt vor dem Monitor zum arbeiten und einmal in der Mitte zum hören).


Nunja, aus mir heraussingen wird es wohl nicht, der Receiver sorgt bei Stereomusik fast immer dafür, dass die Stimmen auch von vorne kommen, deswegen ist dein Szenario recht unwahrscheinlich. Und wenn, stören würde es mich absolut nicht, dann kann ich mir sogar nebenbei denken, wie gut ich doch singen kann


Macht nichts, geht vorbei. Hatte ich auch mal...

Nunja, es sei denn, man verpflichtet sich auf 12 Jahre...dann dauert es ein bissle länger
HiFi-Frank
Moderator
#31 erstellt: 12. Mrz 2005, 16:04

wie löst ihr das problem musik am pc?
oder was habt ihr für ein system am pc angeschlossen(z.b. für games usw).



Guden,

also ich hab an meinem PC meinen alten AKAI-Amp, nen alten passiven Canton Sub mit ebenso alten Canton-Satelliten.

Da ich so gut wie nix zocke am PC, langt mir das dicke aus (also ohne Surround-Sound).
Audio_Monitor
Gesperrt
#32 erstellt: 12. Mrz 2005, 17:30
Hi,

Poison_Nuke schrieb:
man, soviel Fragen hat mir ja noch nie einer gestellt :D

Na, ja. Du lässt es aber auch nur zähfließend raus...


Nunja, es sei denn, man verpflichtet sich auf 12 Jahre...dann dauert es ein bissle länger ;)

Ja, das ist eine Alternative. Aber auch das geht vorbei Bist Du schon Leutnant? Ich persönlich hätte ein Problem damit, mich so lange zu binden, aber es ist eine Möglichkeit.

Dein Setup scheint ganz gelungen. Ich würde es bei Bedarf ähnlich machen. Aber mir reicht Stereo, und ich glaube, klanglich habe ich gerade bei Stereo, auf das ich den meisten Wert lege, bein Budget besser verteilt Auch für mehrere Sitzpositionen ist Stereo besser geeignet.

Gibt es Spiele für drei Monitore? Das wäre nicht schlecht.

Regards,

Andreas
Poison_Nuke
Inventar
#33 erstellt: 17. Mrz 2005, 23:49
Spiele die direkt für mehrere Monitore programmiert sind, gibt es so oft, wie dein IP65 Gehäuse in normalen deutschen Haushalten

Aber einige kann man im Fenstermodus auf die Breite vergrößern, und dann geht es auch schon sehr gut

primär nutze ich die 3 Monitore aber nur zum parallelen Arbeiten.


Leutnant bin ich noch ewig und drei Tage nicht...bin gerade mal Hauptgefreiter und warte darauf, das erstmal der Verpflichtungsantrag entgültig angenommen wird...ab dann dauert es erstmal viele Jahre, eh man so langsam in die höhreren Rigen vorstösst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Anlage für PC
kakashi am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  2 Beiträge
Hifi-Boxen für PC
thunder1551 am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  6 Beiträge
"HiFi" Soundkarte für den PC, welche?
paganez am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  3 Beiträge
pc +hifi ( Funk ? ) - verbindung
eymensg am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  4 Beiträge
Hifi Anlage an PC
SCP'06 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  7 Beiträge
Beste Lösung für HIFi Stereo vom PC?
karlderdritte am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  10 Beiträge
Anforderungen für Laptop/PC an Hifi
unfrog am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  4 Beiträge
welche PC komponenten für HiFi CD widergabe
Tomaudioi am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  10 Beiträge
Hifi am PC für 400 Euro?
theloudestsound am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  26 Beiträge
Hifi-PC
Stockvieh am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Teac
  • ICORE

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.981