Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Concept E 300 (+ Zubehör?)

+A -A
Autor
Beitrag
.philipp
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:42
Hallo Board:)
ich verfolge einige Themen schon seit längerem und war sehr traurig darüber, die Nachricht nach meinem ersten Login zu lesen, dass dieses Board doch evtl. bald schließt. Allerdings möchte ich mich dazu auch gar nicht weiter äußern, da ich die Hintergründe nicht kenne..

Nun zum Thema:
(Ich hoffe ich hab den Richtigen Bereich gefunden.. hab leider im Bereich Multimedia kein Forum zur Kaufberatung gefunden.)
Alsoo..:)
Ich denke seit einiger Zeit darüber nach, mir ein neues 5.1-System zu kaufen. Die Vorstellung der neuen Teufel System hat mich dann sehr fasziniert und ich denke nun hauptsächlich über das Concept E 300 nach. Die ersten Testberichte bestätigten mich auch in dieser Meinung (Link zum Testbereicht).
Nun meine eigentlichen Fragen und ein Bisschen zum Hintergrund:
Ich werde dieses System fürs erste NUR an meinen Rechner anschließen. Ich habe bisher jedoch nur 7.1 onboard Sound (mein Maibnboard), genauer: Realtek® ALC888/ALC888T
Ich verwende den PC zum: Musik hören (alle Genres), DVDs bzw Filme gucken, spielen.

Benötige ich, um akzeptable Ergebnisse mit dem System zu erzielen eine neue Soundkarte mit EAX etc? Wenn ja, welche würdet ihr empfehlen?
Benötige ich wie im Testbericht die Decoderstation 5 oder reicht auch der direkte analoge Anschluss an das System?
Würdet ihr mir überhaupt dieses System empfehlen? wenn nein, welches sonst?

Vielen Dank für alle Antworten,
Philipp


[Beitrag von .philipp am 22. Mrz 2009, 11:48 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2009, 12:40
Hallo, aaalso dann will ich mal.
Ich habe mir den Testbericht angesehen und m. E. liest sich der nicht so sehr anders als der für das Concept E Magnum, welches ich benutze. Für beide Sets z.B. der Hinweis: der geneigte Hörer würde hier eher eine Investition bis € 700/800 vermuten, naja.
Damit du mich nicht missverstehst: Ich bin mit dem CEM sehr zufrieden! Darum würde ich auch nur dieses empfehlen, da ich es kenne.
Zur Decoderstation: Das dürfte ähnlich sein wie beim CEM,
dieses hat einen Verstärker und man kann daran einen MP3-Player etc. anstöpseln. Aber: Dazu muss erst der anschluss frei gemacht werden.
An der Decoderstation können mehrere Geräte angeschlossen werden, man schaltet dann nur um. Zusätzlich hat die DS laut Teufel eben diese Decoder drin:
Dolby Digital=Ja,
DTS=Ja,
Dolby Pro Logic II=Ja,
Digitaler Signalprozessor=(DSP)Ja.
Das müsste sonst eine Soundkarte übernehem.
Hier würde ich einen AVR vorziehen.

Zur Soundkarte: Für EAX bieten Creative-Karten unterstützung bis v. 5.0, andere Hersteller m. W. nicht.
Als Soundkarte nutze ich die X-Fi Elite Pro, die kann
ich zwar empfehlen aber ich vermute mal, der Preis sagt dir nicht zu.

Gruß
.philipp
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Mrz 2009, 12:46
Woow..das ging aber schnell..;)

also du würdest mir das CEM empfehlen? mit DS3? ich hab nur leider (noch?) keinen digitalen Ausgang und ich könnte die DS3 also nur "stereo" nutzen..
Der onboard-Sound reicht als definitiv nicht?
Preislich kann ich zur Zeit schlecht eingrenzen, da ich im Moment gar nichts habe und sparen müsste;)
phun
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mrz 2009, 14:49
Du brauchst nicht zwingend eine neue Soundkarte.
Dennoch ist ein klanglicher Unterschied zu einer "richtigen" Soundkarte, wie einer xtreme Music deutlich hörbar. Deshalb musst du selbst wissen wieviel dir das ganze Wert ist.

Ich habe selbst das CEM und kanns zum Zocken und Filme gucken nur empfehlen.
Beim Musikhören fehlt mir aber ehrlich gesagt etwas die Dynamik und auch ein Stück weit Natürlichkeit.
Allerdings bin ich diesem Belangen wohl etwas verwöhnt, weil ich für den Stereoklang aktive Studiomonitore habe.

Ich glaube aber nicht, dass das E 300 soviel besser zum Musikhören ist, als das sich der Aufpreis dafür lohnen würde.

Letztendlich müssen deine Ohren sich entscheiden, nicht unsere.

Du könntest dir zuerst das CEM bestellen und bei nicht gefallen zurückschicken.
plastikohr
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2009, 16:54
Hallo.
@phun,
Beim Musikhören fehlt mir aber ehrlich gesagt etwas die Dynamik

Hmmm...die Dynamik ist so weit ich weiss, der Lautstärcke
unterschied in einem Titel.
Wie macht sich das bemerkbar?

@.philip, schliesse mich der Meinung von phun an.

Gruß
phun
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mrz 2009, 17:52
@ plastikohr
Vielleicht hab ich auch einfach nicht den richtigen Ausdruck benutzt.
Es fehlt einfach der Facettenreichtum. Die Teufellautsprecher bringen alles etwas breiig rüber. Es wirkt alles wie auf einer Ebene und etwas undifferenziert.
Sind halt nur kleine Satelliten, beim CEM als auch E300.

Wenn man Musik mit Nahfeldmonitoren hört, ist es einfach ein viel spaßigeres Erlebnis. Warum kann ich leider (noch) nicht genau beschreiben.
plastikohr
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2009, 20:08
Hallo phun. Aha. Nun dies
Es fehlt einfach der Facettenreichtum.
kann ich nicht behaupten. Evtl. Soundkarte zu bescheiden?
Hast du etwa keine, der hier heiss empfohlenen, M-Audio/Esi-Juli Karten
Ich durfte vor ca. 14 Tagen die HECO Celan 701 bei Saturn hören.
Jetzt weiss ich wo beim CEM die Grenze ist.
Die 4x haben, Rund & Voll aus allen Ecken

Gruß
phun
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mrz 2009, 20:19
Ich habe eine Creative xtreme Music, da ich ziemlich viel spiele.
Vielleicht liegts auch an der Musik (Punk, Rock, Numatel, Indierock, Screamo) die ich höre, dass mir die Teufel nicht reichen.

Für meine Ohren plätschert der Sound aus den Teufelsatelliten einfach nur daher. Ist sehr schwer zu beschreiben, wie ich grade merke.

Nichts desto trotz ist das CEM für den Preis ein super System.
.philipp
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Mrz 2009, 20:35
Hallo phun, Hallo plastikohr:)
ich stoß mal zu eurem Dialog dazu..:)
ihr würdet mir also beide auf jeden fall ein Teufel system empfehlen..:) das klingt ja schonmal nach Konsens.. Das CEM scheint ja echt weit verbreitet und genießt einen scheinbar meist ziemlich guten Ruf..
ich kenne mich mit den technischen Einzelheiten leider nicht sehr aus..
kann man das CEM und das E 300 irgendwie vergleichen oder gleichsetzen?
Ich hab mich grad dazu entschieden (dem Geldmangel sei dank) das ich erst einmal NUR ein System bestellen werde, ohne Decoderstation und ohne neue Soundkarte, bei "Geldüberfluss" werde ich das dann noch nachrüsten;)

LG, Philipp
phun
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:01
Beim Concept E sind die Kabel schon dabei und du hast eine Fehrnbedienung für das System.
Das E 300 hat keine Kabel im Lieferumfang, besitzt keine Fehrnbedienung, hat aber belastbarere Satelliten, einen geringeren Stromverbrauch und verliert seine Lautstärkeneinstellungen nicht, wenn der Strom abgestellt wird (Wenn du das CEM an den Computer oder einen AMP anschließt ist das aber eher unerheblich.).

Von den technischen Daten kann man recht schwer auf den Klang schließen.
.philipp
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:10
Gibt es bei Teufel denn eine Möglichkeit das irgendwie "probe zu hören"? oder muss ich mir beide bestellen und dann zurückliefern?
phun
Stammgast
#12 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:18
Teufel gibts in keinem Geschäft.
plastikohr
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2009, 22:21
Ich auch nochmal.

beide bestellen und dann zurückliefern?

Richtig!
Natürlich nur das welches du nicht behalten willst.
Beide gleichsetzen? Nu jaaa, die Sats des CEM haben als Peak
70 Watt short, die des E 300 100 Watt short belastbarkeit.
D. h. das E 300 kann ein Stück lauter. Ob das nötig ist??
Ich habe das Ur-CEM, ist mir laut genug. CEM-PE war lauter, E 300 jetzt nochmal.
Ich persönlich seh da keinen Sinn mehr.

@phun, naja bei den Genres kann ich nicht mitreden.
Aber was ist das
Numatel

Was bedeutet die Silbe "Nu" bei Musik?

Gruß
plastikohr
Inventar
#14 erstellt: 22. Mrz 2009, 22:26
Ein hab ich noch für Heute.
Den "Klingeldraht" der beim CEM dabei, ist
hab ich getauscht gegen 2/2,5mm Kabel.
Das hört man, das is kein Voodoo

Gruß
phun
Stammgast
#15 erstellt: 22. Mrz 2009, 22:36
Hier mal der Wikiartikel zu Nu-Matel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Nu_Metal


Nu Metal, auch New Metal, bezeichnet seit den späten 1990er Jahren ein großes Segment härterer Rockmusik, das sich im Jahrzehnt zuvor subkulturell durch Crossover im Spannungsfeld von Punk, Hardcore, Grunge und Independent zu einem eigenen Überbegriff abspaltete.


Sowas wie Linkin Park ode Limp Bizkit fällt dadrunter.

Wenn man die Kabel recht kurz hält sollte auch 1.5er Kabel reichen.
Jedenfalls hör ich da keinen Unterschied.
Grinzha
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2009, 09:41

.philipp schrieb:
Gibt es bei Teufel denn eine Möglichkeit das irgendwie "probe zu hören"? oder muss ich mir beide bestellen und dann zurückliefern?

soweit ich weiß, gibts in Berlin einen Teufel-Shop. Wenn du nicht in der Nähe wohnst, musst du es wohl doch zuschicken lassen..
phun
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mrz 2009, 11:50
Das war mal.

von Teufel.de

Liebe Teufel-Kunden, in unseren neuen Geschäftsräumen ist es uns leider nicht mehr möglich, Vorführungen, persönliche Beratungen und einen Verkauf anzubieten. Bitte nutzen Sie unsere Website, den telefonischen Support und die Möglichkeit zum 8-wöchigen Probehören bei Ihnen daheim.
Grinzha
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mrz 2009, 12:34
ahh ok. Die Mutter meiner ExEx-Freundin war auf meine Empfehlung mal dort in dem Laden. Dass er inzwischen in der Form nicht mehr existiert, wusst ich jetzt aber auch nicht
phun
Stammgast
#19 erstellt: 23. Mrz 2009, 14:46
Jaja, wie die Zeit vergeht.
plastikohr
Inventar
#20 erstellt: 23. Mrz 2009, 14:46
Hallo.
@phun, danke für die Info.
Denen
Linkin Park oder Limp Bizkit

werd ich demnächst mal kurz zuhören.

Das mit den Kabeln hatte ich auch nicht
sofort gemacht, aber nachdem mir das besser Klang
sind die drangeblieben.

Gruß
phun
Stammgast
#21 erstellt: 23. Mrz 2009, 15:52
@ plastikohr
Hast du dein CEM an einen Receiver angeschlossen, oder benutzt du die Endstufe des Sub?
Vielleicht hat der Klangunterschied damit etwas zu tun. Könnte sein, dass die Endstufe des Sub in soweit begrenzt, dass es keinen Unterschied macht ob nun 1.5er oder 2.0er bzw. 2.5er benutzt wird.
plastikohr
Inventar
#22 erstellt: 23. Mrz 2009, 18:10
Hallo phun, nein kein Verstärker. Das CEM hängt an
der Soundkarte=X-Fi Elite Pro, hat aus der X-Fi Reihe
die besten D/A Wandler.
Die war damals die Beste für Musik, LP Digitalisieren & Spielen.
Wenn ich mal wieder einen Verstärker habe, gibts mit der
wohl keine Probleme.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung-Teufel Concept E- Concept E Magnum
PassiMC am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  4 Beiträge
Teufel Concept E 300 oder E 400 ?
woody12323 am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.08.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung
$L@ÐE am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  2 Beiträge
Fragen zum Teufel Concept E 300
Shruikan am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  12 Beiträge
Teufel Concept E 300: Subwoofer funktioniert nicht
Trieff am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  48 Beiträge
Concept E Magnum
doublebart am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  16 Beiträge
Concept E 300 oder Logitech Z-5500 ? oder doch concept F / E Magnum ?
.philipp am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  3 Beiträge
subjektive Basswirkung der Teufel Concept Reihe (speziell E 300)
ickauch am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  2 Beiträge
X-fi Titanium - Teufel Decoderstation 5 + Concept E 300
Turck am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  7 Beiträge
Bose Computer Musicmonitor gegen Teufel Concept E 300
newbieman1 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedrraphael
  • Gesamtzahl an Themen1.345.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.164