Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel Concept E oder Concept E Magnum

+A -A
Autor
Beitrag
Tanelorn
Neuling
#1 erstellt: 07. Jan 2006, 13:50
Falls dieses Thema schon des öfteren besprochen wurde, tut es mir leid, dass ich es hier wieder aufgreife, doch über die Suchfunktion habe ich aussschließlich Berichte über das Magnum gefunden.
Mein Anliegen: Ich habe eine Audigy 4 im PC stecken und möchte mir ein 5.1-Boxensystem für selbigen zulegen. Ich schwanke inzwischen nur noch zwischen dem Concept E und dem Concept E Magnum.
Da sich mein Arbeitsplatz in einem 25qm großen Raum befindet, ich aber höchstens die Hälfte beschallen muss, frage ich mich, ob ich die Mehrleistung des Magnum gegenüber der günstigeren Variante überhaupt ausnutzen kann. Dazu kommt, dass ich in einer Mietwohnung mit vielen Nachbarn wohne (begrenzte Lautstärke). Wahrscheinlich also nicht, oder?. Habe unten mal Punkte aufgezählt, die m.M.n. für oder gegen das Magnum sprechen.
Ich bitte um Kommentare :-)
Ach ja, ich möchte meine Surround-Anlage gleichermaßen für PC-Spiele, Musik und Videos nutzen (letzteres etwas seltener).

Pro Magnum:
- Höhere Leistung (s.o.)
- Ein Center-Lautsprecher, beim Concept E stattdessen "normale" Box
- Fernbedienung dabei
- 3 Kabel dabei zur Verbindung von PC und SW (müsste ich sonst für ca. 12 Euro extra kaufen, glaube ich)

Contra Magnum:
- 50 Euro teurer
- diverse Berichte über Brummen des Subwoofers

Vielen Dank
Sönke


[Beitrag von Tanelorn am 07. Jan 2006, 13:51 bearbeitet]
suwo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2006, 19:45
hi,

ich würde an deiner Stelle mir das achtwöchige Umtausch Recht von Teufel zu nutze machen und mir beide Systeme
erstmal bestellen. Dann kannst du dich für eines etscheiden
und das andere zurück schicken.

Gruß
SuWo
Sockelfreund
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2006, 20:45
ProMagnum:

3 Kabel dabei zur Verbindung von PC und SW (müsste ich sonst für ca. 12 Euro extra kaufen, glaube ich)

Dürfte beim E doch auch nicht anders sein, aber ich werf mal nen Bilck auf die Teufel Seite.

ContraMagnum:

diverse Berichte über Brummen des Subwoofers

Vermute, dass das auch aufs E zutreffen dürfte.

Meine Gründe für das CEM waren ähnlich wie deine, aber die Empfehlung meines Vorredners, ist wohl die beste Möglichkeit um die Antwort auf deine Frage zu finden.

mfg
Sockelfreund

PS: Suchmaschine Benutzen!
shiosai
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jan 2006, 00:04
Also mir war das Aussehen am wichtigsten, deshlab habe ich mich für das CE entschieden.
EDIT: Beim CE waren auch 3 Kabel dabei, man braucht aber noch Klinke<->Chinch-Adapter.


[Beitrag von shiosai am 08. Jan 2006, 00:06 bearbeitet]
squalus
Neuling
#5 erstellt: 08. Jan 2006, 17:31
Hi,

also für PC-Spiele sind beide Systeme sehr gut geeignet und haben für ihre Preisklasse einen sensationellen Sound und sind zudem noch sehr ansprechend verarbeitet. Für (Stereo-)musik wiedergabe sind sie aber denkbar ungeeignet, hier können beide systeme kozeptbedingt nur akkustische Schmalkost bieten. Vor allem im Mitteltonbereich mangelt es durch und durch an Ausdruckskraft und Präsenz. Die Höhen werden bei beiden systemen übertrieben scharf wiedergegeben und es fehlt in diesem Tonbereich deutlich an Brillianz. Besonders bei Rockmusik mit ordentlichen Bässen im Mitteltonbereich fällt ein Klangloch zwischen 180 und 100Hz auf. Dieses kann man zwar aufheben, indem man die Übergangsfrequenz des Subwoofers auf 120Hz einstellt, allerdings hat dies zur Folge, dass der Subwoofer für das Gehör ortbar wird und somit geht der Surround-Klang verloren. Außerdem neigt in diesem Fall der Subwoofer zu einer eher matschigen Musikwiedergabe und bei hohen Pegeln zum Durchschlagen. Also belässt man die Übergangsfrequenz bei ca. 100Hz, denn ansonsten zeigt der als Downfire ausgelegte Subwoofer eine sehr anständige Wiedergabe und bietet eine klare Basswiedergabe bis ca. 35Hz, dann wird auch er schwammig.

Besser wird der Klang bei Mehrkanalmusik, da beide systeme hier ihre surround-Eigenschaften ausspielen können. Auch hier muss aber klar gesagt werden, dass anspruchsvolle Hörer ebenfalls nicht glücklich werden. Aber für 99€ bzw. 149€ darf man auch nicht all zuviel erwarten, wobei es in dieser Preisklasse nichts besseres gibt. Der Unterschied zwischen beiden Systemen fällt imho eher gering aus, für den Einsatz am PC tuts auch das normale Concept E.

Gruß squalus


[Beitrag von squalus am 08. Jan 2006, 17:33 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2006, 17:51
Hallo squalus

ich würde gern deinen Beitrag bzw. den Text als Referenz benutzen, für andere Neulinge, die sich für die beiden Systeme interessieren, fals ich das darf und das Geschrieben überhaupt von Dir ist.

Besonders:

Die Höhen werden bei beiden systemen übertrieben scharf wiedergegeben und es fehlt in diesem Tonbereich deutlich an Brillianz

Das stimmt. Und leider muss ich sagen, dass ich das von anderen Billig-Systemen anders kenne, aber keins hatte einen so erwachsenen Bass wie diese Teufel Einstiegssets.

bei Rockmusik mit ordentlichen Bässen im Mitteltonbereich fällt ein Klangloch zwischen 180 und 100Hz auf.

Bei dieser Art von Musik klingt eine Gitarre über die CEM-Sats wiene Katze im Stimmbruch:D

Bei Black ist das ganze erträglicher, da mehr auf Tiefton gesetzt wird.

mfg
Sockelfreund
squalus
Neuling
#7 erstellt: 08. Jan 2006, 18:09
@ sockelfreund

habe vor ca. 5 Wochen auch ein Concept E magnum erworben und wollte es als Zweitsystem für mp3 Wiedergabe und DVDs einsetzen und war nach dem Aufbau und dem ersten Probehören wirklich enttäuscht. So wenig Druck im Mitteltonbereich bei normaler Stereowiedergabe hätte ich nicht erwartet, wobei ich auch dir Recht gebe, dass der Subwoofer tatsächlich sehr gut ist (für die Preisklasse), allerdings können da die Sateliten bei weitem nicht mithalten. Vor allem aufgrund der hohen Verarbeitungsqualität hätte ich auch klanglich mehr erwartet. Der Sound hat sich auch nicht deutlich verbessert, nachdem ich ihn an meinen AV-Reciever angeschlossen habe. Die Mitten kamen zwar dann schon spürbar druckvoller, wirklich überzeugend aber auch nicht.

Weil ich wissen wollte, worans denn "hängt" hab ich mir meinen Guitar-Tuner und ein Pegelmessgerät geschnappt, sowie ein Audio-Programm runtergeladen und gemessen. Und tatsächlich haben die 80mm Mitteltöner ab ca. 180Hz ernsthafte Probleme, den Sound in angemessener Lautstärke rüberzubringen. Was bei Popmusik noch einigermaßen zu ertragen ist, wird bei Rock zum reinsten Fiasko.
Sockelfreund
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2006, 18:36
Es ist und bleibt ein reines Film- und Spiel-System.

Hab mir aus dem Grund leider meine Kopfhörer angewöhnt.

Leider, weil es für die Ohren sehr ungesund ist.

mfg
sockelfreund
squalus
Neuling
#9 erstellt: 08. Jan 2006, 21:16
jo, also ich werde mein Concept E magnum wieder zurückgeben (dem 8 Wochen Probehören sei Dank), weil es nicht das bietet, was ich mir ursprünglich vorgestellt habe. Bleibe daher bei meinen bewerten Stereosystem und schaue mich hier vielleicht mal nach Alternativen um (Canton, Bose, etc.), da das System wirklich schon etwas älter ist. Du kannst den Text ruhig benutzen, habe kein Problem damit. Mir war es einfach mal wichtig zu sagen, zu was die sensationell günstigen Teufel Concept systeme im Stande sind. In den Testberichten auf der Teufel Web-Site werden die ja geradezu in den Himmel gehoben, als gäbe es schlicht nichts besseres. Sogar ein Kumpel von mir, der das CEM hat, behauptete "die schlagen sogar BOSE...".

Also wer einmal ein BOSE system, egal ob im Auto oder im Wohnzimmer gehört hat und sich danach diese Brüllwürfel des CEM reinzieht, der wird sich mit Schaudern wieder abwenden.

Meine Erfahrung mit dem Teufel Set bestätigt mich aber darin, dass nach wie vor nur wenig über gescheite Stereolautsprecher in Verbindung mit einem leistungsstarken AV-Reciever geht, zumindest, was reine Musikwiedergabe angeht.

Gruß squalus
Sockelfreund
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2006, 21:26
Ruhig mal die Suchmaschine des Forums was Bose angeht benutzen


Teufel Set bestätigt mich aber darin, dass nach wie vor nur wenig über gescheite Stereolautsprecher in Verbindung mit einem leistungsstarken AV-Reciever geht, zumindest, was reine Musikwiedergabe angeht.


So is es!
Darum werde ich die CEM fronts durch Regall-Ls ersetzen, den Sub allerdings behalt ich noch ne Weile.

mfg
Sockelfreund
squalus
Neuling
#11 erstellt: 09. Jan 2006, 16:25
Mit Bose meinte ich jetzt nicht die der Accoustimas serie, das sind mehr oder weniger auch die gleichen Komponenten, wie bei Teufel und dürften auch nicht viel besser klingen. Allerdings ist der Sound im Auto (Audi, Mercedes-Benz, etc) schon recht beeindruckend. Auch die "normalen" Lautsprecher der 201, 301 oder 901 serie fand ich im Klangbild sehr gut - kein Vergleich zum Teufel-Concept system. Mit Canton hab' ich sehr gute Erfahrungen gemacht; besitze 2 ca. 20 Jahre alte Canton Regallautsprecher, die sehr gut klingen, allerdings suche ich langsam nach einem Ersatz.


[Beitrag von squalus am 09. Jan 2006, 16:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Concept E Magnum oder Concept G
Django_Phat am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  10 Beiträge
Concept E Magnum
doublebart am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  16 Beiträge
Teufel Concept E Magnum einspielen?
DaMü am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum Einstellungen
Saimon am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  5 Beiträge
Teufel Concept E Magnum
nukin am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  3 Beiträge
Teufel Concept E Magnum
Dr.No_ am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  7 Beiträge
Teufel concept e² oder concept e magnum PE
Sear am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  5 Beiträge
Teufel! Concept E 200 oder Concept E Magnum Power Edition?
Don_McLean am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  23 Beiträge
Kaufberatung-Teufel Concept E- Concept E Magnum
PassiMC am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  4 Beiträge
[Kaufentscheidung] Teufel Concept E oder Magnum
cleanerjp am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.394