Leise externe 2,5" HDD mit Netzteil

+A -A
Autor
Beitrag
kyau
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2009, 13:19
Hallo,

ich bin dabei mir ein MediaCenter zu basteln (falls Interesse daran wie/was -> google: S100 umbau) und möchte daran eine 2,5" HDD als Massenspeicher anschließen, da ich dadurch flexibler bin, als durch eine interne HDD.
Nun suche ich also eine möglichst leise 2,5" HDD die über einen optionalen Netzteil-Anschluss verfügt.
Kennt ihr da was?

edit: achso, wie schon angekündigt, gibt es, wenn ich fertig bin, auch nen umbau-review dann hier!

Herzlichen Dank,
noise


[Beitrag von kyau am 05. Jun 2009, 13:20 bearbeitet]
Duckshark
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2009, 19:53
Einen konkreten Tipp kann ich dir nicht geben, allerdings ein paar Tipps:

- zunächst mal könntest du die Platte im PC wahrscheinlich besser entkoppeln (leiser kriegen) als in einem externen Gehäuse

- das sollte aber nicht ganz so dramatisch sein, weil die 2,5 Zoll Platten ja schon ziemlich leise bis unhörbar sind. Da kannst du eigentlich recht bedenkenlos zugreifen, wenn du wirklich sicher wein willst, halt Rezensionen lesen oder noch besser mal bei den Jungs von Silenthardware.de vorbeischauen.

- meines Wissens gibt es keine oder kaum externe 2,5 Zoll Gehäuse mit e-Sata du bist also auf USB (niedrigere Übertragungsrate) angewiesen

- ebenfalls sind Gehäuse mit Netzteil Mangelware, ich kenne keins. Deswegen und weil du eine leise Platte willst würde ich auf jeden Fall zu einem getrennten Kauf raten.

Warum muss es ein Netzteil sein?
kyau
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jun 2009, 19:01
nun ich las, dass die 2,5" hdds durch ihren, für usb-ports, recht hohen strombedarf die lebensdauer der usb-anschlüsse negativ beeinflussen.
und da ich in der nähe der box so oder so strom habe, dachte ich, ich könnte die last von den usb-anschlüssen nehmen.

noise
Duckshark
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2009, 20:20
Hhhmm OK, das habe ich bis jetzt so noch nicht vernommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der USB-Port beschädigt wird, definitiv ausschließen kann ich es aber nicht.

Was richtig ist: USB liefert laut Spezifikation nur 500mA pro Port, eine 2,5 Zoll-Platte kann aber durchaus 1A oder etwas mehr als Anlaufstrom ziehen. Deshalb sind dann diese Peitschenkabel mit 2 Steckern eingeführt worden. Diese entsprechen aber soweit ich weiß nicht der Spezifiaktion, da am 2.Port kein Gerät angemeldet ist und daher nicht sichergestellt werden kann, dass der Port die vollen 500mA liefert.

Soweit die Theorie. In der Praxis habe ich noch nie Probleme gehabt, oft laufen die Platen sogar über einen Port problemlos.
kyau
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jun 2009, 00:02
mmh vielleicht sollte ich mir einfach ne anständige leise 3,5" holen. viel transportiert wirds so oder so nicht und sparen tu ich dabei auch.
verflict immer diese entscheidungen
cr
Moderator
#6 erstellt: 07. Jun 2009, 02:54
Die WD Elements 1TB ist recht leise (80 Euro).
Die Trekstor mit der Samsung drinnen (auch 1 TB) sind auch leise und haben einen Schalter und sehen gut aus (100 euro).

2.5": Wenn die USB-Versorgung zu schwach ist, brauchst du ja nur
a) entweder ein USB-Netzteil kaufen und den zweiten der doppelt ausgeführten USB-Stecker damit verbinden
b) du kaufst einen USB-Hub mit Netzteil und steckst sie daran an, wobei man auch so anstecken kann, daß der Hub gar nicht im Signalweg legt: Einer der beiden USB-Stecker der HD kommt in den Hub zur Stromversorgung, der andere in den PC.

Oder du greifst etwas tiefer in die Tasche und nimmst eine SSD: Die ist absolut ruhig und der Strombedarf ist gering.

Außerdem: Probleme machen die 2,5" eher an Notebooks, bei meinem geht sie zB nicht in Betrieb. An großen PCs kann man sie meist schon betreiben. Was soll das dem USB-Port tun? Entweder der PC begrenzt den Strom auf 500mV, dann gehts eh nicht, oder er begrenzt es nicht, dann sollte halt das Netzteil im PC nicht schon an der Grenze sein.
Grumbler
Inventar
#7 erstellt: 07. Jun 2009, 03:18
Ich habe eine 320er WD Passport und die lief bisher mit dem mitelieferten Einfachkabel (das relativ kurz und dick ist) an allen Laptops und anderen Dingen an die ich die bisher rangesteckt habe.
Superleise ist die nicht. Aber schon völlig okay. Ältere Seagates sind lauter.
Gut finde ich auch, dass die Platte selbstätig runter- (und wieder hoch-)dreht, ohne Hilfe vom OS.

Eine Hitachi 5K500B scheint mir leiser. Da kenne ich aber nur die nackte Platte als 500er im Laptop. Die unterstützt selbsttätig low-power idle mode bei dem Sie den Kopf parkt und die Drehzahl reduziert. Fährt nicht ganz runter und braucht zum Aufstarten unter einer Sekunde würde ich sagen. Läßt sich über das Feature Tool von IBM optional anschalten.
kyau
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jun 2009, 11:06
ja, eine ssd wäre natürlich die optimale variante, aber da reicht das studenten-taschengeld leider nicht aus ...

"merken" die 2,5" fp's wenn der rechner runtergefahren ist? ich mache mir da immer ein wenig sorgen, weil die meist noch an sind, wenn der rechner aus ist (zumindest die von meinem mitbewohner leuchtet dann trotzdem noch) und ich mich frage ob es so geil ist denen dann über die steckerleiste den strom zu killen?!

ich werde nun, auch in hinsicht auf mein portemonnaie, erstmal meine vorhandene 250gig 3,5" lacie platte weiternutzen. noch recht die speichermenge und sie ist erträglich laut.
ich bin mir sicher, dass dann wenn usb3 rauskommt die 2.0er platten ordentlich verramscht werden und dann schnapp ich mir dann ne günstige.

danke trotzdem
noise
cr
Moderator
#9 erstellt: 07. Jun 2009, 17:56
Das ist ganz unterschiedlich.
Meine 2.5" läuft weiter, weil sie an ext. Netzteil hängt. Wenn sie vom PC versorgt wird, hat sie ja keinen Strom mehr, dann gibts kein Problem.

Meine 3.5" Trekstor schaltet sich aus, auch bei Standby des Notebooks.
Die WD-Elements 3.5" geht ebenfalls in eine Art Standby und dreht sich nicht mehr.
rebel4life
Inventar
#10 erstellt: 07. Jun 2009, 19:39
Eine 2,5"er mit Netzteil ist Humbug, da kannst du gleich eine 3,5"er nehmen, denn der größte Vorteil von 2,5"ern liegt darin, dass sie kein Netzteil brauchen. 3,5"er sind billiger und schneller, wenn du sie also eh nicht unterwegs nutzt (gerade am Laptop ist das nichtvorhandensein eines Netzteils sehr praktisch), dann kauf lieber eine 3,5er.

Schau dich einfach bei Seagate oder WD um, viel falsch machen kannst du bei beiden Herstellern nicht, wobei ich sagen muss dass die 2,5" Platte von Seagate die mein Bruder hat wesentlich besser verarbeitet ist als die 2,5"er die ich von WD hab, aber bei der Übertragungsrate und Lautstärke geben sich beide nicht viel.


MFG Johannes
kyau
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jun 2009, 23:29
ja der vorteil ist halt meines erachtens, dass die 2,5" deutlich leiser sind.
wenn ich die box fertig hab werde ich mal meine lacie anschließen und schauen wie sich das so geräuschpegeltechnisch anhört. wenn sie mir zu laut ist schau ich dann mal nach ner 2,5"er.

danke aufjedenfall.

noise
cr
Moderator
#12 erstellt: 09. Jun 2009, 03:40
Sie sind auch schneller beim Start.Mein 3,5er brauchen 20-30 sek zum Hochfahren, egal ob man sie am PC ansteckt, oder sie beim Hochfahren des PCs schon dranhat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Festplatte
Ronny_Michel am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  11 Beiträge
Externe HDD mit Backup-Software
Paesc am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  4 Beiträge
Externe Audio-Festplatte: 2,5/3,5 Zoll?
whdaniels123 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  4 Beiträge
Leise Lüfter für CPU und Netzteil gesucht
xlupex am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  2 Beiträge
Welche externe 2,5" 500GB Festplatte würdet ihr nehmen?
tuningguid am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  14 Beiträge
Externe Festplatte mit Passwortschutz
MadFerret am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  4 Beiträge
Kann man Externe ESATA-HDD im Netzwerk nutzen?
Hörpferd am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  4 Beiträge
Notebook netzteil + verstärker = surren
N2 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  67 Beiträge
Externe Sounkarte Stromversorgung
Scheuer16 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  13 Beiträge
Suche Multimediasystem bzw. externe Festplatte mit Fktenen
Boardfreak am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedmyOmikron
  • Gesamtzahl an Themen1.376.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.411