Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
JuKa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jun 2009, 19:05
Hallo,

ich betreibe schon seit einigen Jahren ein Behringer Truth System an einer Audigy 2 ZS. Nun hat diese leider scheinbar den Geist aufgegeben. (Buchse für Stereo defekt)
Jetzt brauch ich eine neue Soundkarte. Welche Soundkarte würdet ihr für dieses System empfehlen? Da das System insgesamt nur 500€ gekostet hat wollte ich jetzt keine Unsummen für die Soundkarte ausgeben. Und nein die Onboard Soundkarte reicht DEFINITIV nicht.

Viele Dank für eure Antworten.
rebel4life
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2009, 19:37
M-Audio 2496, ich hab mir letztens eine im Marktplatz für 55€ gekauft, ist also recht billig. Gut ist se auch.

MFG Johannes
JuKa
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jun 2009, 19:47
Ich glaub da würde ich mir lieber die Transit von M-Audio holen die kostet weniger und hat noch den Vorteil, dass sie portable ist. Da ich noch einen Laptop habe und man ja nie weiß wann der Rechner mal wieder den Geist aufgibt wäre das glaube ich recht sinnvoll. Und die ganzen Anschlüsse der M-Audio PC Karte brauche ich eher nicht. Sind die Karten von M-Audio Mac und Linux kompatibel? Das muss nicht zwingend sein, aber vor allem Mac wäre ein Bonus.


[Beitrag von JuKa am 09. Jun 2009, 19:49 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2009, 19:53
Dann reicht das Transit tatsächlich aus, wenn dir ein 3,5mm Klinkenausgang genügt.

Verwende ich für'n Laptop selbst seit Jahren.

Klanglich ist sowieso kein ernsthafter Unterschied zwischen ordentlichen Audio-Interfaces !

Aber Vorsicht, das Transit merkt sich den Installationsport.




Grüße
JuKa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jun 2009, 19:56
Hat jemand Ahnung bzgl. Klangunterschied von Transit und so Standardkarten wie zum Beispiel X-Fi Extreme Audio. Preislich unterscheiden die sich ja schon deutlich. Und hat jemand nen Plan, ob das Transit Teil auch Mac OS-X kompatibel ist? Achso und nochmal zu den Anschlüssen. Was hätte die Audiophile mehr, was man so als Normalsterblicher, der nur Musik wiedergeben will brauchen könnte? Die M-Audio Karten scheinen ja eher auf Musikproduzenten ausgelegt sein.


[Beitrag von JuKa am 09. Jun 2009, 20:02 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#6 erstellt: 09. Jun 2009, 20:42
Die Creative-Interfaces besitzen nicht unbedingt den besten Ruf unter Audiophilen, da öfter intern gewandelt (z.B. auf 48 kHz) oder das Signal sonst einem "Processing" unterzogen wird.
Creative beliefert primär Gamer und nicht Musiker, HiFi-Freunde und Studioleute. Entsprechend sind die Geräte ausgelegt !

M-Audio ist für Musiker und Co., liefert stabile Treiber (zumindest unter WinXP), wesentliche Einstellungen und Anschlüße und sehr gute technische Werte, ohne Firlefanz.

Sicherlich läßt sich aber auch mit einer Creative-Karte je nach Modell, hochwertig Musik hören. Nur ist bei M-Audio die Wahrscheinlichkeit höher und die Auslegung professioneller, z.B. symmetrische Anschlüße.

Das Transit allerdings ist sehr puristisch ausgelegt. Da läßt sich kaum was einstellen.





Grüße
JuKa
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jun 2009, 13:25
Symmetrische Ausgängen sind natürlich ein super Bonus. Dann werd ich wohl eher dazu greifen. Ich werde mir vermutlich in 2-3 Jahren (dann hab ich endlich richtig Geld ;)) ein deutlich besseres HiFi System kaufen. Die M-Audio reicht dafür auch oder? Wie ist das eigentlich mit PCI Slots? Werden die nicht langsam aber sicher auf allen Sektoren von PCIExpress abgelöst?


[Beitrag von JuKa am 10. Jun 2009, 13:28 bearbeitet]
rebel4life
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2009, 17:21
Die PCI Slots werden sich noch eine weile halten, aber ich glaube M-Audio hat da auch schon was, kostet halt ein wenig mehr.

MFG Johannes
HiLogic
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2009, 18:47

Die Creative-Interfaces besitzen nicht unbedingt den besten Ruf unter Audiophilen, da öfter intern gewandelt (z.B. auf 48 kHz) oder das Signal sonst einem "Processing" unterzogen wird.

Jede Soundkarte wandelt intern auf irgendeine Taktung (Resampling) um das Signal be- und verarbeiten zu können. Ansonsten könnten keine Töne gemixt werden, keine Lautstärke geregelt usw. Die Frage ist daher ob man die interne Taktung Konfigurieren kann und dies geht nicht bei jeder Creative...


[Beitrag von HiLogic am 10. Jun 2009, 18:48 bearbeitet]
Tobi_D
Neuling
#10 erstellt: 10. Jun 2009, 20:26
Ich hab mir gerade bei Alternate die Asus Xonar D1 bestellt. Laut vielen Testberichten soll sie eine tolle Qualität für Musikwiedergabe haben, und gleichzeitig bei Spielen nicht patzen (EAX 5 usw.), ich weiß ja ned wie wichtig dir das ist

Ich habs mir auch eher für Musik geholt. Und sie kostet etwas weniger als die M-Audio (62 statt 88€).
ta
Inventar
#11 erstellt: 10. Jun 2009, 20:41
Was soll sie denn können?

-Zocken? EAX?
-Musikwiedergabe?
-Musikaufnahme? Musikproduktion? DJing? ASIO? GSIF & co?
-Teamspeak, Diktiersoftware o.ä?
-Film? 5.1 Analog/Digital Output?
-SPDIF in/out?

Betriebssystem: Windows? Linux/ALSA? MacOS?

Ich bin zufriedener Besitzer einer ESI Maya 44 PCI. Gibts inzwischen als PCIe. Ausstattung: Gute Wandler, ASIO, Kophörer und Line-out, Line-In, Studio-Mikrofon-In, SPDIF out. Dazu das MI/ODI/O-Modul mit SPDIF-In und MIDI-Interface. Support für Windows und Mac, unter Linux derzeit noch eher schlecht. Ist keine Spieler-Karte, funzt aber auch mit allen Spielen.

Für reine Musikwiedergabe ist auch die ESI Juli@ eine Empfehlung wert.

Eventuell hilft es was, die vermeintlich defekte Audigy 2 ZS mit den KX-Treibern zu betreiben. Diese Treiber pfuschen nicht so extrem herum. Und vor allem: Sie vertauschen die Ausgänge für Front und Back! Da der Back-Kanal laut den KX-Entwicklern hochwertiger ist.

Auf den Seiten des KX-Projektes kann man sehen, dass die Audigy alles auf 48 KHz resampelt, es seidenn 24/96-Material, was über einen eigenen Bypass geschickt wird.

Allerdings ist mit den KX-Treibern nur normales EAX verfügbar.


[Beitrag von ta am 10. Jun 2009, 20:46 bearbeitet]
HiLogic
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2009, 00:56

Ich hab mir gerade bei Alternate die Asus Xonar D1 bestellt. Laut vielen Testberichten soll sie eine tolle Qualität für Musikwiedergabe haben, und gleichzeitig bei Spielen nicht patzen (EAX 5 usw.), ich weiß ja ned wie wichtig dir das ist

Ich weiss nicht was Deine Quelle war, aber die Asus Xonar D1 kann definitiv KEIN EAX 5...
JuKa
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jun 2009, 10:00
Der Typ von ta mit den Treibern, die den Kanal tauschen ist natürlich phänomenal. Das werde ich heute Abend mal testen, da ich am liebsten die Audigy erstmal behalten würde. Falls das nicht zum Erfolg führt werd ich nochmal genauer schreiben, was meine Anforderungen sind. Vielen Dank schonmal.
JuKa
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Jun 2009, 20:57
Ok,

es liegt leider scheinbar doch nicht an der Buchse, da der Fehler auch mit den kx Treibern weiterhin besteht. Also der Fehler ist, dass nur noch der rechte Kanal übertragen wird. Man kann DoppelMono bekommen wenn man den Stecker nicht ganz reinsteckt. Kann das an einer nicht richtig sitzenden Steckverbindung liegen oder ist der Karte sicher hinüber?
HiLogic
Inventar
#15 erstellt: 12. Jun 2009, 07:21
Ist jetzt eine reine Spekulation von mir, aber nachdem was Du bisher ausprobiert hast würde ich sagen, dass die Karte hin ist...
JuKa
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Jun 2009, 23:23
Hat die Audiophile 2492 eigentlich einen 3,5 Klinkenausgang? Oder irgendwas wo man Kopfhören dranpacken kann?
ta
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2009, 13:41
Einen richtigen KH-Ausgang hätte die ESI Maya 44 PCI!

Habe da schon einen 600-Ohm-Hörer erfolgreich dran gehabt...
JuKa
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Jun 2009, 13:25
Muss ich bei der Maya dann noch irgendwas umstecken oder kann man Softwaretechnisch einstellen, dass man jetzt mit Kopfhörer hört und auf den anderen Kanälen liegt dann kein Signal mehr an? Ich könnte ja auch zwischen die Transit eine Weiche für die Kopfhörer packen. Die habe ich noch ist aber sehr billig gewesen. Verschlechtert so ein Teil das Signal (Widerstand?). Hat die 2492 also nur die Cinch-Ausgänge und die digitalen. Also keine Möglichkeit direkt einen Kopfhörer anzuschließen?
ta
Inventar
#19 erstellt: 24. Jun 2009, 22:52
Du must in der Software, oder in den Windows-Einstellungen zum Standard-Audiogerät halt einstellen, dass der Kopfhörer benutzt werden soll. Die Maya 44 PCI meldet sich mit 3 Soundausgabegeräten:

ESI Maya Ch12
ESI Maya Ch34
ESI Maya Ch1234

wobei die Ziffern Mono-Kanäle bezeichnen.
Ch12 ist die Standardlineoutbuchse, Ch34 der Kopfhörerausgang und Ch1234 sind beide zusammen.

Mit Software, die die Auswahl des Ausgabegeräts erlaubt, bist du sehr flexibel. Du kannst auf beide Ausgänge ausgeben (Ch1234) oder verschiedene Programme auf verschiedene Ausgänge. Bei DJ-Software kannst du auf dem Kopfhörer vorhören und über Line wiedergeben.

Es gibt von der Maya auch eine PCIe-Version, wo beide Ausgänge mit KH belegt werden können. Allerdings frage ich mich ob das bei der PCIe mit dem Pegel und der Impedanz des Ausgangs dann in Verbindung mit Hifi so günstig ist...??

Naja, meine PCI-Karte hat einen Line und einen KH-Ausgang getrennt, und es läuft ganz gut mit Line-Out an Anlage und Kopfhörer an Kopfhörer. Allerdings wird PCI irgendwann aussterben...

Hast du deine Audigy eigentlich schon mit anderen Kopfhörern/Steckern getestet?


[Beitrag von ta am 24. Jun 2009, 22:56 bearbeitet]
JuKa
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Jun 2009, 13:46
Also beschreibt Ch12 2 Mono CinchBuchsen und CH34 eine Stereo Klinken-Buchse?
JuKa
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Jun 2009, 21:09
Und klar hab ich das mit mehreren Kopfhörern getestet.
ta
Inventar
#22 erstellt: 26. Jun 2009, 16:07
Es sind 4 6,3er Buchsen dran, zwei Eingänge und zwei Ausgänge, eben für Stereo.

1 Line-In, läßt sich auf Mikro umschalten (Ch12)
1 normaler Line in, wobei sich dieser Kanal bei vorhandenen Digitaleingängen auf diese umschalten lässt (Ch34)

1 Line-Out (Ch12)
1 Line-Out, bzw. eigentlich Kopfhörerausgang (Ch34)

Also die Line-Ins und Outs lassen sich jeweils einzeln adressieren, oder gemeinsam. Ich denke das wird bei anderen Mehrkanalkarten aber ähnlich sein. Die Besonderheit der Maya 44 ist u.a. halt der Kopfhörerausgang und der Mikrofoneingang.


[Beitrag von ta am 26. Jun 2009, 16:08 bearbeitet]
JuKa
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Jun 2009, 16:44
Ich kann also gleichzeitig ein Mikro ein Monitorsystem und einen Kopfhörer ranpacken ohne umstecken zu müssen? Und brauch dann für das Monitorsystem eine KlinKe 3,5 auf 2mal Cinch Kabel?
ta
Inventar
#24 erstellt: 26. Jun 2009, 17:18
Ja, wobei das Mikro kein einfaches Diktier-Kondensator-Teil aus dem PC-Bereich (Headset o.ä) sein sollte. Entweder ein rein dynamisches oder ein Studio-Kondensator-Mikro, was mit 48V Phantomspeisung auskommt. Diese günstigen PC-Headset-Kondensator-Teile bräuchten eigentlich eine "Phantomspeisung" von 0,5...1V. Die Maya 44 liefert aber entweder gar keine oder 48V Phantomspeisung.

Wenn das Monitorsystem Chinch-Eingänge hat, brauchst du einen Adapter von 6,3mm Stereo-Klinke (also die große Version) auf 2x Cinch.

Du kannst die Ein- und Ausgänge gleichzeitig nutzen, z.B. indem du in einer Mehrspurrecording-Software die Eingänge Maya Ch12 und Maya ch34 verschiedenen Spuren zuweist.

oder, wie schon beschrieben, bei DJ-Software, Maya Ch34 als Ausgang zum Vorhören nimmst.

Oder du stellst Ch1234 ein, dann werden die Ein bzw. Ausgänge zusammengefasst. Das wär dann eher mit der Betriebsart einfacher Soundkarten vergleichbar.

http://www.esi-audio.de/produkte/maya44/
Handbuch: http://www.esi-audio...4/MAYA44-Deutsch.pdf


[Beitrag von ta am 26. Jun 2009, 17:26 bearbeitet]
ta
Inventar
#25 erstellt: 26. Jun 2009, 18:06
Hm, hab das eben nochmal getestet und festgestellt dass ich etwas Mist erzählt habe.

Maya Ch1234 ist ein Soundgerät mit 4 Kanälen, d.h. Setereo-Material wird auch hier über Ch12 ausgegeben!

Um mit dem Kopfhörerausgang das normale Stereosignal von Ch12 abzuhören, ist im Control-Panel der MIX-Schalter über dem Regler für den Kopfhörer zu drücken.

Ebenso lässt sich das Stereosignal von Ch34 über die Standard-Lineout-Buchse abhören: MIX-Button aktivieren
JuKa
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Jul 2009, 19:30
So ich habe jetzt die Maya 44 Karte. Jetzt merke ich, dass da gar keine Einstellungen für Bass/Höhen vorhanden sind. Find ich die nur nicht? Wie kann ich das vernünftig einstellen, wenn die Soundkarte das nicht bietet? Ich brauch das unbedingt.
Accuphase_Lover
Inventar
#27 erstellt: 03. Jul 2009, 15:50
Tja, Klangeinstellungen finden sich genauso wie Eingangspegelverstärkung, äußerst selten bei Audiointerfaces !

Von meinen 6 hat keines Klangregelmöglichkeiten !


Hast du vorher nicht das zugehörige Manual gelesen ?

Oft merkt man erst wenn man das Gerät vor sich hat, daß etwas das man eigentlich vorausgesetzt hat, fehlt.

Das kenne ich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte
CS200 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
Soundkarte
N8-Saber am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  21 Beiträge
Soundkarte
Hörnschen am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Soundkarte?
Roadrunner003 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  15 Beiträge
Welche Soundkarte für mein 5.1 System?
honnu am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  2 Beiträge
Soundkarte
Terrance123 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  29 Beiträge
Welche Soundkarte?
andy2212 am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  3 Beiträge
Soundkarte
zzyzx161 am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  4 Beiträge
2. Soundkarte für Köpfhörer
Garfield360 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  6 Beiträge
Neue Soundkarte
Kuhni_Kühnast am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.105