Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufnahmestärker ausaussteuern bei M-Audio Audiophile 2496

+A -A
Autor
Beitrag
xrayme
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jun 2009, 23:25
Hallo Leute
Ich habe eine M-Audio Audiophile 2496 und möchte gerne damit Aufnehmen und Musik Hören. Ich habe im Handbuch gelesen um herauszufinden was die verschiedenen Einstellungen bedeuten und musste feststellen das der Treiber für Windows XP Service Pack 3 mit seinen Control Panel Einstellungen stark vom Handbuch, seinen Bildern und der Beschreibung der Einstellungsmöglichkeiten abweicht. Da ich im Audiobearbeitungs- Bereich ein totaler Neuling bin habe ich erst mal einige Schwierigkeiten mit den verschiedenen Einstellungen weil ich nicht verstehe um was es geht und wie ich was einstellen muss. Ausprobieren hat mich schon ein bisschen weiter gebracht und ich habe auch schon ein bisschen mehr verstanden aber es fehlen mir noch ein paar antworten auf meine Fragen. Ich habe einen Plattenspieler mit Phono Preamp an den Eingang der Soundkarte gesteckt um ein Paar Probeaufnahmen zu machen
Nun ist Die Aufnahmestärke laut Eingangspegel weit unter 0 Dezibel (-5 bis –10) und ich habe keine Möglichkeit das Eingangssignal so zu erhöhen das der Pegel bis an die Null Dezibel Grenze anschlägt. Die Software die ich zum Aufnehmen benutzte ist Audacity und Get it on CD.

Ich habe nun folgende Fragen :

1. was bedeutet Invert analog ins
2. wofür ist disable asio direkt monotoring
3. ich würde gerne die Aufnahme stärker aussteuern, Wie mache ich das ?

anbei füge ich ein Paar Bilder vom Control Panel :
http://s10.directupload.net/file/d/1833/r2ulvdxd_jpg.htm
http://s11.directupload.net/file/d/1833/s7fy965m_jpg.htm
http://s11b.directupload.net/file/d/1833/gc6ur65u_jpg.htm


Vielen Dank

Grüsse

Rainer
BarFly
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jun 2009, 10:55
Hallo,

Mit dem Problem hatte ich auch mal zu kämpfen.
Ich hatte damals auch einen e-Mail Kontakt mit dem M-Audio Support.
Da die 2496 keinerlei Eingangsverstärker hat, man also auch nichts Regeln kann, bleibt nur der Umweg über eine externe Aussteuerung.
Ich habe das über einen kleinen Phonic Mixer gelöst, der zwischen Verstärkerausgang und Soundkarte eingeschleift ist. Anders ist es auch nicht möglich.
Aber so nebenbei bemerkt. Da ich ziemlich viele Platten habe die nie auf CD erschienen sind, oder auch auf CD viel Geld kosten, digitalisier ich ziemlich viel. Da hat sich die externe Regelung definitiv bewährt.
Genauso wenn man Kassetten digitalisiert, da kann man dann wieder einen evtl. zu hohen Pegel extern wieder runterregeln.
Mit solch einem Teil bist du dabei.
http://www.thomann.de/de/phonic_am_120_mk_ii.htm
xrayme
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Jun 2009, 12:04
Hallo Hans
Vielen Dank für deine Antwort,du hast mir sehr geholfen.Nun weiss ich endlich wie ich mein Problem lösen kann.

Gruss
Rainer


[Beitrag von xrayme am 22. Jun 2009, 12:05 bearbeitet]
BarFly
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jun 2009, 12:54
Hallo,


xrayme schrieb:
Hallo Hans
Vielen Dank für deine Antwort,du hast mir sehr geholfen.Nun weiss ich endlich wie ich mein Problem lösen kann.

Gruss
Rainer


Gern geschehen, ich hatte ja das gleiche Problem.
Noch einen Tipp - steuere bei der Aufnahme nicht bis 0db aus, Bleib mindestens!so ca. 3db drunter.
xrayme
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Jun 2009, 17:09
Hallo Hans,
Danke für den Tipp ich werde ihn Beherzigen.Weisst du ob es auch Günstigere Lösungen gibt ? Eventuell ein Gebrauchtes kleines DJ Mischpult ?

gruss
Rainer


[Beitrag von xrayme am 22. Jun 2009, 17:12 bearbeitet]
BarFly
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jun 2009, 17:28
Hallo,


xrayme schrieb:
Hallo Hans,
Danke für den Tipp ich werde ihn Beherzigen.Weisst du ob es auch Günstigere Lösungen gibt ? Eventuell ein Gebrauchtes kleines DJ Mischpult ?
gruss
Rainer


DJ Mischpulte sind letztlich nicht günstiger. Du hast ja noch einen Überblendregler (Mechanik) zusätzlich. Die Überblendregler bei den gebrauchten DJ Mischpulten dürften eine Fehlerquelle sein.
Und was du da am Preis sparst erkaufst du dir mit höherem Rauschverhalten.
Du musst dann halt mal in der Bucht nach einem Schnäppchen suchen. Behringer ist noch eine Marke die in diesem Preissegment einigermaßen Qualität liefert.
Das hier, wäre noch günstiger

Mein Phonic, das vermutlich annähernd gleich wie das weiter oben, verlinkte ist, hat ein Grundrauschen jenseits der -70db. Da ist das Grundrauschen der Platte weit höher.

Was ich nicht richtig gelesen hab:

Ich habe einen Plattenspieler mit Phono Preamp an den Eingang der Soundkarte gesteckt um ein Paar Probeaufnahmen zu machen


Da mußt du entweder über den Verstärker (oder Mixer) und von dort (RecOut) auf die Soundkarte. Dann wiederum kann es sein dein Signal übersteuert So wars bei mir!


[Beitrag von BarFly am 22. Jun 2009, 17:29 bearbeitet]
xrayme
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Jun 2009, 00:48
Hallo
Danke erst mal für deine Mühe.Ich muss erst mal Geld Sparen und denke ich werde dann das Gleiche Teil holen wie du hast.Ich habe von solchen Geräten überhaupt keine Ahnung und dachte mir so ein mischpult wäre genauso gut.Ich lerne gerade wieder etwas dazu.
Was hast du dagegen gemacht das das Signal Übersteuert ?
Kann man nicht einfach den Pegel runterfahren ?

grüsse

Rainer
BarFly
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jun 2009, 07:06
Hallo,


xrayme schrieb:
Hallo
Danke erst mal für deine Mühe.Ich muss erst mal Geld Sparen und denke ich werde dann das Gleiche Teil holen wie du hast.Ich habe von solchen Geräten überhaupt keine Ahnung und dachte mir so ein mischpult wäre genauso gut.


Die Unterschiede beim Klang sind klein bis überhaupt nicht hörbar. Wenn dann ist evtl. das Grundrauschen höher bzw. ein DJMischpult hat mehr mechanische Fehlerquellen, vor allem die Überblendregler..
Lass dir, das gilt für den kompletten HiFi Bereich und weitgehend auch für den PA Bereich, nicht einreden, das da in der Elektronik RIESIGE Unterschiede auszumachen seien.
Wenn du, kann ja sein du willst mal ein bisschen Plattenauflegen, einen günstigen (gut erhaltenen) DJmixer in der Bucht bekommen kannst - nur zu.
Bei den Kabelnbist du damit hier weit weit auf der sicheren Seite. Achte auf stabile Qualität, möglichst doppelt geschirmt. Mehr wie ~ 10€ für ein 2m Kabelpaar braucht es nicht. Wie du an dem Link siehst, geht es auch günstiger, ohne das es eine Billiglösung ist.
Mediamarkt/Saturn sind bei Kabeln, Adaptern usw. übrigens völlig überteuert. Mach beim Kabelkauf da einen großen Bogen drumrum und steck das gesparte Geld lieber in neue CDs.



Ich lerne gerade wieder etwas dazu.
Was hast du dagegen gemacht das das Signal Übersteuert ?
Kann man nicht einfach den Pegel runterfahren ?
grüsse
Rainer


Richtig.
Für die (externe) Pegelregelung braucht man dann das Mischpult.
Meine Kette war so:
Plattendreher
Phonovorverstärker
Verstärker (irgendein)LineEingang
Verstärker (RecOut)
M-Audio 2496 LineIn

Das Signal das vom Verstärker kam war zu laut, hat also den Eingang übersteuert, deswegen mußte ich den Pegel runterregeln. D.h. zwischen Verstärker RecOut und M-Audio 2496 LineIn ist der Mischer eingeschleift.

Ciao Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
M-Audio Delta Audiophile 2496 + AC3 ?
nimrodity am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  8 Beiträge
M-audio Audiophile 2496 ersetzen
Danutz am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  33 Beiträge
Delta Audiophile 2496 - Aufnahme Frage
Doc_Boy am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  5 Beiträge
Fragen zu M-Audio Delta Audiophile 2496 + Fruity Loops
mr.flx am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Probleme mit M-Audio Delta Audiophile 2496
Terwero am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  3 Beiträge
M-Audio Audiophile 2496 + Kopfhoerer (ohne Verstaerker)?
siegfried.it am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  3 Beiträge
M-Audio: Revolution 5.1 oder Audiophile 2496
tale am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  11 Beiträge
M-Audio delta audiophile 2496 Breakout Kabel
lars_ am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  2 Beiträge
Arrrgh, Audiophile 2496 Fehlkauf?
komp am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  10 Beiträge
Audiophile 2496 und Skype?
Doc_Boy am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedHermann1983
  • Gesamtzahl an Themen1.345.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.492