Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Hilfe bin ein loser in sachen Hifi

+A -A
Autor
Beitrag
keksfight
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Jun 2009, 18:24
Hallo,

ich wollte mir bald ein neues Soundsystem (Logitech z-4 2.1) für meinen pc holen und hatte vor mir noch ein kleines Mischpult zu holen da ich nicht für ein Mischpult 200€ ausgeben wollte habe ich das
"BEHRINGER MISCHPULT EURORACK UB502" gefunden was keine 50€ kostet und da wollte ich mal fragen wie ich das an meinen pc anschließen kann und ob mir das etwas bringt ich möchte das auch nur als just for fun machen.

Könnt ihr mir vielleicht noch sagen was ich dazu noch alles brauche?

PS: Ich habe nur eine ganznormale pc soundkarte mit einem mikrofon eingang und zwei audio ausgängen bin aber bereit mir noch eine 5.1 soundkarte zu holen

Danke im voraus

Florian
poneil
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 18:57
Hi,

was hast du denn überhaupt damit vor? Willst du jetzt lediglich einen Equalizer für deine Lautsprecher haben oder soll auch tatsächlich ein Mikrofon angeschlossen werden?

Verkabelung wär kein Problem, aber der einzige Eingang, den man mit dem EQ regeln kann oder bei dem man Gain und Pan einstellen kann ist der Line-In Nummer 1 und das ist lediglich ein Mono-Eingang.

Ist bei Stereo-Quellen also etwas witzlos und bringt eben nichts, wenn man gern Stereo an die Lautsprecher ausgeben möchte.

Bei den Stereo-Eingängen kann man lediglich Lautstärke und Balance verstellen und für die Lautstärke haben deine Lautsprecher ja ne Fernbedienung und Lautstärke und Balance kann man ja auch in den normalen Audio/Sound/Lautsprecher-Software-Einstellungen des Betriebsystems verstellen.

Zusätzlich bieten so ziemlich Software-Player auch Soft-EQs an.

Also mir scheint auf den ersten Blick der Nutzen fürs Geld recht gering zu sein.

Grüße
keksfight
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Jun 2009, 19:13
Hi,

du sollst mich nicht falsch verstehen aber was meinst du mit
"Gain" und "Pan" ??

Also Lautstärke und Bass kann ich bei dem soundsystem ja an der fernbedinung verändern und was kann ich dann noch an dem Mischpult verändern ??

Und was würde mir dann eigentlich ein mirofon bei mir im zimmer bringen ??

Und kann ich irgendwie stereo oder mono umstellen weil ich das so verstanden habe das stereo wenig bringt oder ??

Und was bräuchte ich jetzt alles um das umzubauen??

Mfg
rudi_legend
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jun 2009, 19:26
Hi!

Gain: Zusätzliche Lautstärkeregelung zu den üblichen Fadern/ Potis pro Kanal.
Pan: Auch bekannt als Balance. Regelt die Verteilung des Signals auf die Stereokanäle.

Ein Mikrofon bringt dir nichts, wenn du nichts damit Aufnehmen, messen oder verstärken willst.

Wer sagt, dass Stereo wenig bringt? Bei Stereo bekommst du über die beiden Kanäle (Boxen) unterschiedliche Signale, was einen räumlichen Eindruck erwecken kann (bei sinnvoller Aufstellung). Moderne Aufnahmen sind fast immer auf Stereo abgemischt und hören sich so am besten an.
Bei Mono bekommst du über beide Kanäle das selbe Signal ausgegeben. Du hast also zB keine rechts- /links- Effekte mehr.


Was genau hast du mit dem Mischpult vor? Ich bin mir echt nicht sicher, ob du das überhaupt brauchst. Zur reinen Audiowiedergabe (Musikhören) reichen die Soundkarte und das "Soundsystem".
keksfight
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Jun 2009, 19:35
Hi,

ich will einfach nur ein bisschen rumprobieren und die "paar" drehebel was drehen und nichts weiter vielleicht auch was aufnehmen und so ab weiter nix
testbug
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jun 2009, 19:59
Du bist, meiner Meinung nach, mit dem internen Software-Equalizer und einem einfachem Mikro (per Headset oder Line-In) besser bedient!
Dass du wegen "ein bisschen herumdrehen" und "vielleicht mal was aufnehmen" unnötig Geld ausgeben willst, halte ich für überflüssig!

Aber das ist dein Geld, was du ausgibst!
keksfight
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Jun 2009, 20:10
Ok also angenommen ich würde mir ein Mischpult kaufen und das an denn pc anschließen was müsste ich noch alles kaufen?

Mfg
rudi_legend
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jun 2009, 20:34
Kommt auf den Einsatzzweck an.


Irgendwie ahne ich bzgl des Threads nix gutes...
lowlex13
Neuling
#9 erstellt: 27. Jun 2009, 22:42
Hier bin ich auch richtig.
Ich will ein kleines DJ Equipment für kleine Party.
Ich möchte ein mischpult und mikro haben, möchte aber das der Sound von den computer boxen kommt.
Das mischpult möchte ich nur haben um die musik leiser zu machen und dann sprechen zu können(vorhör funktion wäre auch nicht schlecht.).
Was soll ich wie machen und verkabeln???
Bitte um dringende Hilfe wäre coll wenn ich bis dienstag eine ausführliche und versändliche antwort habe.


[Beitrag von lowlex13 am 27. Jun 2009, 23:00 bearbeitet]
poneil
Inventar
#10 erstellt: 27. Jun 2009, 23:42

keksfight schrieb:
ich will einfach nur ein bisschen rumprobieren und die "paar" drehebel was drehen und nichts weiter vielleicht auch was aufnehmen und so ab weiter nix


Dein PC gibt aus der grün-markierten Line-Out Buchse ein Stereo-Signal aus und deine Lautsprecher brauchen ein Zwei-Kanal-Signal, damit aus beiden Lautsprechern auch was rauskommt.

Das Behringer UB502 hat zwar diverse Drehregler, aber die teilen sich ja auf die fünf Line-Eingänge auf.

Die meisten Spielmöglichkeiten hat man mit Line-Eingang 1. Nur nimmt Line 1 wie gesagt nur Mono-Signale an und da deine Musik in Stereo vorliegt (tipp ich einfach mal stark), würdest du bei reiner Mono-Nutzung die Songs informationstechnisch und von der Räumlichkeit her halbieren. Aber das hat ja rudi_legend schon erzählt.

Heißt man würde also einen Stereo-Line-Eingang nehmen (Nr. 2/3,4/5). Nur bei diesen kannst du lediglich Lautstärke und Balance verändern. Wenn man bedenkt, dass du die Lautstärke ja eh schon über die Fernbedienung der Lautsprecher ändern kannst, bleibt nur noch der Balance-Regler als neue Ausstattung übrig.
Und da musst du dann halt überlegen, ob es dir den Preis wert ist, dass du die Musik über den Balance-Regler auf einen bestimmten Kanal konzentrieren kannst. Nur das geht eben auch über Software.

Wenn dir das alles klar ist, also dass die meisten Drehregler absolut keine Funktion erfüllen werden, dann brauchst du zwei Kabel.
Und zwar sowas hier.

(Hier nochmal ein Bild des Behringer: Klick!)

Eins der Kabel schließt du mit der Mini-Klinke an die grüne Line-Out-Buchse der Soundkarte an und die anderen beiden Klinkenstecker kommen in Line-IN 2/3 (weiß in L, rot in R) am Behringer. Das zweite Kabel schließt du mit den beiden Klinkensteckern in den Main-OUT (am Behringer) und die Mini-Klinke kommt in die Klinkenbuchse hinten am Logitech Subwoofer.


Jetzt hast du ja "Aufnehmen" erwähnt. Da wäre jetzt die Frage, was du aufnehmen möchtest. Wenn du gern dich oder etwas anderes mit einem Mikrofon aufnehmen möchtest, dann brauchst du natürlich ein Mikrofon. Z.B. sowas hier.
Da ist auch schon ein XLR-Klinken-Kabel dabei und da ich davon ausgehe, dass die XLR-Buchse am Mikrofon ist, würdest du entsprechend den Klinkenstecker in den Behringer stecken. Und zwar in Line-IN 1.

Nach meinem Verständnis des Behringer Mixers, könntest du jetzt eben zeitgleich die Signale von Line-In 1 und 2 über den Main-Out an deine Lautsprecher schicken.

Wenn du mit Aufnehmen jetzt (oder zusätzlich zur Mikrofon-Geschichte) die Aufnahme auf ein externes Medium meinst, dann hat das Gerät ja einen Tape-Out Abgriff. Was du da aber genau für ein Kabel brauchst (im Zweifelsfall wahrscheinlich ein normales Stereo-Cinch-Kabel), kann man dir erst sagen, wenn du sagst, womit du Aufnehmen möchtest.

Aber das wäre erstmal so ein mögliches Szenario.



lowlex13 schrieb:
Ich möchte ein mischpult und mikro haben, möchte aber das der Sound von den computer boxen kommt.
Das mischpult möchte ich nur haben um die musik leiser zu machen und dann sprechen zu können.
Was soll ich wie machen und verkabeln???


Tja, da verweise ich auf meine obigen Ausführungen.

Du brauchst einen Mixer, z.B. den hier behandelten Behringer UB502. Dann das oben genannten Stereo-Mini-Klinke-auf-Stereo-Klinke Kabel (Klick!). Von Line-Out der Soundkarte in Line-In 2/3 des Behringer.

Wenn deine Lautsprecher auch eine Klinkenbuchse haben, dann noch so ein Kabel (also ein zweites) und dann von Main-Out des Behringer zu den Lautsprechern. Ansonsten müsstest du mal sagen, was du denn für PC-Lautsprecher hast, damit du das richtige Kabel nimmst.

Dann eben ein Mikrofon (Klick!) und das dann in Line-IN 1 stecken.

Wenn du jetzt über das Mikrofon sprechen möchtest, dann kannst du die Lautstärke des Mikrofon-Signals über die Drehregler bei Line-In 1 einstellen und die Musik kommt ja über Line-In 2/3, so dass du dort entsprechend die Lautstärke verringern kannst. Die Gesamtlautstärke wird über die Main Regler eingestellt.

In Kombination mit den obigen Ausführungen für keksfight sollte das hoffentlich verständlich genug sein.


Grüße

(PS: Bei den verlinkten Kabeln natürlich vorher gucken, ob die Kabellängen so richtig sind)

Edit:

(vorhör funktion wäre auch nicht schlecht.).


Was meinst du mit Vorhör-Funktion? Wenn du einfach nur nen Abhör-Kopfhörer anschließen möchtest, dann hat der Mixer oben einen Kopfhörer-Ausgang. Aber Vorhören klingt so, als wolltest du erst deine Stimme aufnehmen und dann nach Abhören irgendwie einspielen, nur das verkompliziert das Ganze ja dramatisch.

Da müsstest du ja erstmal über einen separaten Audiorekorder plus Mikro deine Stimme aufnehmen, abhören und dann über den Tape-In oder Line-In 4/5 über den Mixer ausgeben.

Ist möglich, aber wird dann natürlich auch teurer/aufwendiger.

Mit dem Behringer Mixer hört man sofort, wenn du und was du ins Mikrofon sprichst.


[Beitrag von poneil am 27. Jun 2009, 23:55 bearbeitet]
rudi_legend
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jun 2009, 00:43

lowlex13 schrieb:
Ich will ein kleines DJ Equipment für kleine Party.


Willst du mixen oder einfach nur Musik abspielen?
Zum mixen ist der kleine Behringer absolut ungeeignet. Da wäre zB Traktor oder Virtual DJ mit passendem Hardware-Controller die bessere Wahl.
Dieses Angebot könnte dann bspw passen, vor allem weil sehr gute (normalerweise kostenpflichtige) Software mitgeliefert wird. Traktor setze ich selbst zum mixen ein. Wie stark die Einschränkungen bei der LE (light Edition) sind kann ich dir nicht sagen. Auf der Homepage des Herstellers (Naive Instruments) könntest du aber Infos finden.

Wenn du an DJing kein Interesse hast, lohnt sich die Investition natürlich nicht. Sofern du Musik vom Rechner abspielst, könntest du einfach während du ins Mikro sprichst den Audioplayer leiser drehen... Und bestimmt lässt sich auch eine Freeware mit dieser Funktion (mic talkover) finden.
rudi_legend
Stammgast
#12 erstellt: 28. Jun 2009, 00:48

rudi_legend schrieb:
Und bestimmt lässt sich auch eine Freeware mit dieser Funktion (mic talkover) finden.


Wie prophezeit: Voiceswitch (natürlich Freeware)
lowlex13
Neuling
#13 erstellt: 28. Jun 2009, 07:27
jaaa... also schon einmalö danke für die infos.
also für musik interessiere ich mich schon mache das öfters mal auf geburtstagen. Jetzt wollte ich das ich ein Mischpult ein meinen Laptop anschließe wo ich dann den sound aus den laptop boxen bzw. externe computer boxen bekomme. Und ein mikro möchte ich anschließen umd etwas reden zu können wenn es freeware gibt bitte ich um erläuterung. Mit vorhören meie ich das man die titel die als nächstes kommen sollen schon einmal vorhören kann das geht das weiß ich ich weiß nur nicht wie.

will macimal so 85€ ausgeben wen es möglih ist sonst so 125€
weiß ja nicht was dann besser ist.


Vielleicht kann mir jemand ja auch ein schltplan oder so ein verkabeluns plan machen dann verstehe ich es.


[Beitrag von lowlex13 am 28. Jun 2009, 07:58 bearbeitet]
keksfight
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Jun 2009, 09:44
Danke erstmal für alle antworten

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe muss ich denn 3.5mm klinke an denn grünen audio ausgang an dem logitech soundsystem anschließen und die beiden dickeren kabel muss ich dann in das mischpult bei "tape in" einstecken oder ??

Mfg

PS:

Das Behringer UB502 hat zwar diverse Drehregler, aber die teilen sich ja auf die fünf Line-Eingänge auf.


Also würde das behringer erst wirklich viel bringen wenn ich mir eine 5.1 soundkarte kaufen würde oder ??


[Beitrag von keksfight am 28. Jun 2009, 09:46 bearbeitet]
poneil
Inventar
#15 erstellt: 28. Jun 2009, 10:50
Moin,


keksfight schrieb:
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe muss ich denn 3.5mm klinke an denn grünen audio ausgang an dem logitech soundsystem anschließen und die beiden dickeren kabel muss ich dann in das mischpult bei "tape in" einstecken oder ??


Nein, mit den genannten Kabeln geht es so:


poneil schrieb:
Eins der Kabel schließt du mit der Mini-Klinke an die grüne Line-Out-Buchse der Soundkarte an und die anderen beiden Klinkenstecker kommen in Line-IN 2/3 (weiß in L, rot in R) am Behringer. Das zweite Kabel schließt du mit den beiden Klinkensteckern in den Main-OUT (am Behringer) und die Mini-Klinke kommt in die Klinkenbuchse hinten am Logitech Subwoofer.


Also:

Input:
Soundkarte: grüne Buchse <-3,5mm Mini-Klinke--2x 6,3mm Klinke-> Behringer-Line-In 2/3.

Output:
Behringer-Main-Out <-2x 6,3mm Klinke--3,5mm Mini-Klinke->Logitech Subwoofer: grüne Buchse



keksfight schrieb:
Also würde das behringer erst wirklich viel bringen wenn ich mir eine 5.1 soundkarte kaufen würde oder ??


Nein, hast du dir das Gerät überhaupt mal angeguckt? Es hat 5 Line-Ins, die sich auf 1x Mono und 2x Stereo aufteilen. Heißt eine 5.1 Soundkarte bringt keinen Vorteil gegenüber einer Stereo-Soundkarte wie du jetzt eine hast.


Ist dir denn jetzt grundsätzlich klar, dass dieser Mixer relativ wenig bringt, wenn du einfach nur den PC und die Logitech Lautsprecher dort anschließt und z.B. nicht noch zusätzlich ein Mikrofon o.ä.?


[Beitrag von kptools am 28. Jun 2009, 14:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um Hilfe beüglich Klangqualität
tim_1976 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  8 Beiträge
BIG Problem mit neuem Headset! Bitte um Hilfe!
Bachkippe am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  6 Beiträge
Bitte um *** HILFE ***
Roland04 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  8 Beiträge
Bitte um Hilfe bei 5.1 Einrichtung (Denon, Asus Xonar, SPDIF).
Skpsycher am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  3 Beiträge
Laptopmaus als Weihnachtsgeschenk, bitte um Hilfe!
Corma am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  3 Beiträge
Störgeräusche weit eingeschränkt - bitte um Hilfe
recell312 am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  14 Beiträge
5.1 am notebook - bitte um hilfe
Mario543212 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  7 Beiträge
Hilfe - Heimkino oder HIFI- Anlage?
ICR am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  4 Beiträge
Sampling Rate bitte um Hilfe!
blub646 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  7 Beiträge
Neueinsteiger in Surroundsound braucht Hilfe!
OptikFrEsH am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.596