Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrung mit Trust SC-5250 / 514DX?

+A -A
Autor
Beitrag
AnnoDomine
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2009, 14:58
Hi,

ich habe interesse an der der Soundkarte Trust SC-5250 / 514DX:
http://www.trust.com/products/product.aspx?artnr=12950&cxt=keyfs

Ich interessiere mich hauptsächlich deswegen an der Karte, da sie eine Vielfalt an digitalen Anschlüssen bietet (und das zu einem sehr guten Preis ).

Vor dem Kauf würde ich nur gerne abklären, ob jemand mit der Karte bereits Erfahrungen sammeln konnte.

Wenn ihr mir bitte helfen könntet diese Fragen zu klären:
Funktioniert die Soundkarte auch auf Windows Vista Ultimat 64 SP2 mit allen Aus- und Eingängen (SPDIF-IN)?
Auf der Herstellerseite wird nur ein Betatreiber für Vista 64 angeboten, gibt es dabei irgenwelche Probleme (Microsoft zertifizierte Treiber...)?
Funktioniert unter Vista 64 "loop through" SPDIF-IN zu SPDIF-OUT?
Wie ist die allgemeine Soundqualität von dem Teil?

Sollte jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Soundkarte - die coax und opt. SPDIF Eingänge hat - gemacht haben, dann diese bitte ebenfalls posten. Danke!

lg,
AnnoDomine
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 29. Jun 2009, 15:53
die trust läuft mit diesen treibern hier: http://code.google.com/p/cmediadrivers/downloads/list
auch für vista 64

ich glaube es gibt niemanden hier im forum der original trust-treiber nutzt^^

erfahrung: super soundkarte wenn man nur digital nutzt. diese erfahrung werden hier einige bestätigen da die karte gerne für bitidentische ausgabe genutzt wird.

analog wird die wohl kaum einer nutzen
born2drive
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2009, 16:12
^
l

Es wurde eigentlich schon alles gesagt

Habe die Karte und anzufügen ist höchstens noch: Die analogen Ausgänge sind immerhind besser als Onboardausgänge.
vstverstaerker
Moderator
#4 erstellt: 29. Jun 2009, 16:16

born2drive schrieb:
Die analogen Ausgänge sind immerhin besser als Onboardausgänge.


echt? hast du das mal ausprobiert? vielleicht sollte ich das mal testen, das realtek hd zeugs fabriziert bei mir gelegentliche stocker analog (buffer?)
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2009, 16:32

vstverstaerker schrieb:

born2drive schrieb:
Die analogen Ausgänge sind immerhin besser als Onboardausgänge.


echt? hast du das mal ausprobiert? vielleicht sollte ich das mal testen, das realtek hd zeugs fabriziert bei mir gelegentliche stocker analog (buffer?)

Die analogen Ausgänge sind um Welten besser als jene, welche an meinem Mainboard (HP-Teil) sind.
vstverstaerker
Moderator
#6 erstellt: 29. Jun 2009, 16:36
gut, da ich eh gleich hinterm htpc rumkriechen wollte werd ich gleich mal umstecken

wie würdest du die trust in dieser hinsicht gegen andere geräte (soundkarten, interfaces, externe d/a-wandler) einordnen, sagen wir in einer preisklasse bis 150/200 euro? hebt sie sich positiv ab von anderen "billig-karten" zum beispiel? falls du da erfahrungen gesammelt hast...
vstverstaerker
Moderator
#7 erstellt: 29. Jun 2009, 17:24
ich hab jetzt grad mal die trust analog angeschlossen... für ein klangurteil fehlt mir der direktvergleich. schlechter klingt es jedenfalls nicht!
auffällig: der ausgangspegel der trust scheint erheblich größer als bei realtek hd (jeweils voll aufgedreht im system)

die pegelanzeige meines monitorcontrollers geht jetzt bis auf 0 dB, bei realtek gings nur bis -12...
born2drive
Inventar
#8 erstellt: 29. Jun 2009, 17:50

vstverstaerker schrieb:
ich hab jetzt grad mal die trust analog angeschlossen... für ein klangurteil fehlt mir der direktvergleich. schlechter klingt es jedenfalls nicht!

Direktvergleich hatte ich auch nur zw. Onboard-Sound und Trust auf den analogen Ausgängen. Und da ist die Trust viel besser.
vstverstaerker
Moderator
#9 erstellt: 29. Jun 2009, 18:03
wenn ich bei gelegenheit noch ein kabel finde könnte ich noch den direktvergleich machen (echt praktisch jetzt einen monitorcontroller zu haben^^). allerdings würde der kritiker dann natürlich sagen können das beide nicht identischen pegel für den vergleich haben... aber mir persönlich würde es trotzdem für ein urteil reichen^^

AnnoDomine
Neuling
#10 erstellt: 30. Jun 2009, 09:09
Zuerst möchte ich mich bei euch für die vielen Antworten bedanken!

@vstverstaerker:
den link von dir hab ich mir jetzt einmal genauer angesehen. Im Wiki bin ich dann leider auf das Problem gestoßen:
http://code.google.c...it_edition_of_Vista?

Kennt ihr vlt. eine Dauerlösung oder muss nach der Installation des Treibers immer F8 beim Booten drücken?

Noch eine zusätzliche Frage: Gibt es eine Möglichkeit das SPDIF-Out Signal in mein HDMI-Kabel zu leiten? Derzeit hängt das HDMI Kabel an einem DVI zu HDMI Adapter, der wiederum hängt am DVI Ausgang meiner NVidia 9800GTX+ Grafikkarte, die wiederum besitzt einen digitalen Audio-Eingang für die Onboard Soundkarte.

lg,
AnnoDomine
vstverstaerker
Moderator
#11 erstellt: 30. Jun 2009, 19:40
zur ersten frage: im wiki wird dort doch direkt ein tool genannt das dieses problem behebt.
garantieren kann ich dafür nicht, nutze ja xp^^

zum zweiten: müsste gehen. ich kann auch nochmal nachschauen aber aus dem gedächtnis heraus war mir so als obs einen internen spdif-anschluss dafür gibt. zur not lad dir bei trust die anleitung, da stehts auch drin. dann hast du definitiv die sicherheit
AnnoDomine
Neuling
#12 erstellt: 02. Jul 2009, 10:11
Nochmals danke für die Antwort!

Ich werd' mir das Teil zulegen - mit € 26,- kann nicht viel verloren gehen.
Duckshark
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2009, 09:46
Auch wenn ich vielleicht zu spät bin - ich kann allen genannten Punkten nur zustimmen.

Die analogen Ausgänge sind auch bei mir besser als der OnBoard-Ausgang. Ich habe allerdings digital angschlossen und keine Probleme, läuft alles, bestens!

Klare Empfehlung!
AnnoDomine
Neuling
#14 erstellt: 21. Jul 2009, 07:24
Hallo,

ich hab mir jetzt die Karte zu gelegt und auf meinem Vista64-Computer installiert, mit den von euch angegebenen alternativen treiber.

nach einem neustart mit deaktivierten treiberüberprüfung (beim booten F8 drücken und letzten punkt auswählen) wurde die karte richtig erkannt und die soundausgabe funktionierte auch soweit. leider geht der eingang anscheinend nicht, ich kann weder etwas aufnehmen noch den eingangston auf den ausgang durchschleifen (ich meine jeweils die digitalen anschlüsse der karte, sowohl optisch als auch coax).
ich hab schon jede erdenkliche einstellung im menü vorgenommen, der eingang will jedoch nicht funktionieren

hat vlt. jemand eine idee? oder zu mindest das gleiche betriebssystem und nutzt die digitalen eingänge?

lg,
AnnoDomine
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF-Passthrough mit Trust SC-5250
dschaen81 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  2 Beiträge
trust 514dx auch ein dolby?
t0bse am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  15 Beiträge
Probleme mit Trust 5250 und Windows 7
Duckshark am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  4 Beiträge
Trust 514dx digitales Signal per Coaxial-Ausgang?
ossyi am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  5 Beiträge
Trust 514DX an Yamaha RX-V2095RD
keks1990 am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  6 Beiträge
Trust Soundboxen
CS200 am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  4 Beiträge
Trust Sound Expert - - Spdif Problem
mralchemy am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  2 Beiträge
kleines problem mit trust 5120 und treiber.
BigSnoop am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  3 Beiträge
Trust Soundkarte, mit Stereoklang nicht zufrieden
Windows3000 am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  6 Beiträge
Erfahrung mit Macbook gesucht
Below am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMargret_zolg
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.537