Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger braucht beratung

+A -A
Autor
Beitrag
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jul 2009, 19:17
Hey Leute
ich überlege mir neue Lautsprecher anzuschaffen oder selbst zu bauen
ich möchte diese Lautsprecher an meinen Pc anschließen damit ich auf kleinen Partys (klassenfeiern etc. ) musik auflegen kann und in meinenm Zimmer musik hören kann. Die Lautsprecher sollten so schon über 400 w haben und einen subwoofer auch noch. Mein Problem ist das ich mich nicht all zu gut mit lautsprechern etc auskenne könnt ihr mir helfen?
Danke schön im vorraus
mfg sycho
peacounter
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2009, 19:28
na denn:

du brauchst nicht nur lautsprecher, sondern auch nen verstärker.
oder du nimmst aktive lautsprecher, also sowas wie man's als pc-lautsprecher kennt. mit eingebautem verstärker eben.

zuerst mal ein paar fragen, dann kann man auch vernünftige tips geben:

1. wie kommst du auf die 400 watt ? (es gibt pc-lautsprecher, wo sowas drauf steht. die haben aber normalerweise nicht mal 1/10 der angegebenen leistung).

2.was für musik soll denn so gespielt werden? z.b. eher metal oder eher hiphop? oder alles quer beet?

3. die wichtigste frage: was kannst/willst du ausgeben? wir können dir ne schöne lösung für 300 euro empfehlen, aber genausogut eine für 3000,- .
und das ist noch lange nicht das ende der fahnenstange.
aber in jedem fall gibt's was für dich und das werden wir auch finden!

thema selbstbau oder kauf? das machen wir, wenn wir die eckdaten kennen...

grüße.


P.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Jul 2009, 19:37
1.)400 watt weil meine stereo anlage die ich moment über so ein cinch kabel betreibe 360 watt und das mir nicht reicht außer dem hat mir mal ein freund empfohlen ein mit mindestens 400 w zu nehmen (der ist privat Dj )
2.)also alles queer beet eig. (wär ja langweilig wenn auf klassenpartys nur ein genre gespielt wird)aber ich hör hauptsächlich so Punk und Rock
3.) also so bis 300 euro aber sollen doch einen guten klang haben (so billig wies geht mit gutenm klang :D)

mfg sycho
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2009, 19:43
na also, da haben wir doch schon was...

punkrock is schon mal ne ansage, da kann man was mit anfangen

und jetzt sagste mir noch, was das für ne anlage ist, die du bisher hast und es geht los...

P.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Jul 2009, 19:45
Sony MHZ-RG220
Ludolf
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jul 2009, 19:45
Hallo sycho!

Nun, Musik auf Parties auflegen und zu Hause Musik hören, das sind schon ziemlich verschiedene Anwendungen mit genauso verschiedenen Anforderungen
an das Equipment.

Aber der Reihe nach.

Einfach so die Boxen an den PC stöpseln, das geht nur mit " aktiven " Lautsprechern ( LS ), d.h. in den Gehäusen dieser LS sind schon Verstärker eingebaut ( z.B. kleine PC-LS )

Aktive Lautsprecher gibt es auch für die Stereo-Anlage, sind aber nicht sehr verbreitet.
Am häufigsten und bekanntesten ist die Kombination aus "passiven" LS und einem separaten "Verstärker".

Einen Verstärker braucht man, weil das Signal eines PCs oder CD-Players, viel zu schwach ist, um damit einen Lautsprecher zu betreiben.

400 Watt sind schon ziemlich viel.
Übrigens" haben" LS keine Watt, sondern können sie vertragen ( oder auch nicht ).

Wieviel darf der Spaß eigentlich kosten?

Gruß

Der Ludolf

Edit: Ich war viiieeel zu langsam


[Beitrag von Ludolf am 03. Jul 2009, 19:47 bearbeitet]
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jul 2009, 19:48
bis 300 euro
und was ist besser: aktive lautsprecher oder passive Lautsprecher?
also mir würde ein externer verstärker auch nix ausmachen
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2009, 19:54
jo, wie der ludolf sagt...

deine anlage hab ich gegoogelt. hat je kanal (also rechts und links) ja 60 watt rms. ( das ist die einzige wichtige, wenn auch immer noch oft verfälscht benutze angabe).

also gehts hier wahrlich nicht um "400 watt"
(wär auch komisch. ich hab schon ne ganze hochzeit mit weniger beschallt).

da ich jetzt aber mal akut weg muß, vertage ich das thema( was mich angeht) auf morgen, aber wie gesagt: das kriegen wir hin!
und: vertrau dem ludolf. der hat ahnung, wenn ich seine anderen posts zugrunde lege...

grüße,

P.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Jul 2009, 19:56
ok vielleicht waren 400 watt etwas hochgegriffen
kannst du mir erklären was diese 60 w rms zu bedeuten haben?
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Jul 2009, 20:05
ah sorry hab mich bei der anlage vertan Sony Mhc-Ag220
Ludolf
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jul 2009, 20:06
60 Watt rms soll heissen , dass der Verstärker diese Leistung ohne Verzerrungen o.ä. an die LS abgeben kann.

Allerdings kann man damit nicht pauschal die tatsächliche Lautstärke angeben, diese hängt wiederum u.A. vom Wirkungsgrad der LS ab.
LS mit hohem Wirkungsgrad sind bei gleicher Verstärkerleistung; lauter, als solche mit niedrigem Wirkungsgrad.

Wie groß sind übrigens die Räume, die Du auf Parties beschallen möchtest?
peacounter
Inventar
#12 erstellt: 03. Jul 2009, 20:07
heut nich mehr, aber ich denk, der ludolf wird dir da helfen.
auf jeden fall solltest du dich von diesen blödsinnigen watt-angaben komplett lossagen. die machen keinen sinn, wenn man nicht wirklich richtig was von der sache versteht.

nur um mal ne provokante aussage rauszulassen:
dir reichen 80 watt !!! ganz im ernst (oder sogar weniger !!! kommt auf die lautsprecher an.)

ich bin für heute raus.. meine süße stresst jetzt schon seit 20 minuten... wir wollen auf die piste und morgen is auch noch ein tag !!!

P.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Jul 2009, 20:09
oh sry is doch die rg 220 das ist sehr schlecht zu lesen auf der anlage weil man das schlecht unterscheiden kann ob R oder A
ok bis dann peacounter
Mh.. wie groß das weiß ich nicht so genau
wie groß eben so ne schutzhütte auf 'em Dorf eben ist kann ich schlecht schätzen sry


[Beitrag von sycho am 03. Jul 2009, 20:15 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#14 erstellt: 03. Jul 2009, 20:16
Kurze knappe Antwort:

Behringer Truth... Die gibt es in zwei Größen und in 2 Ausführungen (altes Modell und neues Modell), also insgesamt 4 verschiedene Möglichkeiten

Alt und "klein" 300 Euro/Paar

Alt und "groß" 370 Euro/Paar

neu und "klein" 330 Euro/Paar

neu und "groß" 400 Euro/Paar

Hier gibt es Bewertungen zu den Teilen.
Die Dinger gehen recht laut, machen für den Preis einen guten Klang und sind aktiv, d.h. du kannst die direkt an den PC anschliessen ohne Verstärker. Transportieren wird dadurch auch einfacher.
Noch mehr Infos gibts, wenn du einfach mal Behringer Truth in die Suchfunktion eingibst.

Was dir aber ganz klar sein sollte, ist dass du weder mit den Truth, noch mit sonst einem Hifi-Lautsprecher in deiner Preiskategorie große Gruppen mit Discopegel beschallen kannst....!

Wenn das dein Hauptanliegen sein sollte, dann solltest du dich in der PA Ecke umsehen. Für 300 Euro wirst du aber auch da NUR Schrott finden!

Ansonsten bleibt dir eigentlich nur ein Gebrauchtkauf oder Selbstbau übrig. Bei letzterem solltest du einfach mal im entsprechenden Teil des Forums posten.
Gebraucht müsstest du jetzt erstmal klarstellen was dein Hauptanliegen ist.

P.s.: die Wattangabe kannst du mal direkt vergessen, dass sagt überhaupt nichts aus. Falls es dich aber tröstet, die großen Behringer haben 225 Watt pro Box, also insgesamt 450


[Beitrag von o_OLLi am 03. Jul 2009, 20:18 bearbeitet]
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 03. Jul 2009, 20:20
könntet ihr mir nicht hier schon ein paart tipps zum selber bauen geben?
o_OLLi
Inventar
#16 erstellt: 03. Jul 2009, 20:22
Nein, weil ich davon keine Ahnung habe
Naja vll hast du ja Glück und jemand anders erhört dich ^^

Edit:
Willst du denn hauptsächlich Parties damit beschallen? Dann sollte es auf jeden Fall PA sein, und die Truth sind raus


[Beitrag von o_OLLi am 03. Jul 2009, 20:26 bearbeitet]
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Jul 2009, 21:37
nein nicht hauptsächlich aber schon auch party fähig
wie wäre der SPEAKA BAUSATZ 2 von conrad.de würdet ihr mir bausätze empfehlen oder wie ist dieser lautsprecher baustz gut ? und für was alles ist er gut?
und für wa sist die impedanz wichtig und gut ? 4 oder ohm oder was ist besser?


[Beitrag von sycho am 04. Jul 2009, 07:50 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#18 erstellt: 04. Jul 2009, 08:31
Hier kannst du dich umsehen. Aber mit 300 Euro sieht es sogar da schon Mau aus...


[Beitrag von o_OLLi am 04. Jul 2009, 08:37 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#19 erstellt: 04. Jul 2009, 14:09
tja, heute hab ich auch wieder keine zeit. grad erst aus dem bett gefallen und jetzt will ich auf n festival...
dieser freizeit-stress aber auch immer

n paar kurze sachen eben:

die behringer truth würd ich auch empfehlen.
sind für den preis wirklich gute teile. und die machen auch schon ganz schön druck. verstärker sind eingebaut und die leistungsdaten stimmen.

speaka-bausatz: tu dir das nicht an. die arbeit kannst du dir sparen. das geld auch.

zum thema selberbauen schau dir mal "das viech" an. (suchfunktion im forum führt dich zu einigen interessanten threads).
das sind hornlautsprecher für relativ wenig geld, die schon mit sehr geringer verstärkerleistung ordentlich druck machen.
den verstärker darfst du nämlich nicht unterschätzen. die behringer haben ja schon welche drin. daher hast du da keine kosten mehr, aber bei den conrad-teilen bräuchtest du noch einen. für den würd ich neu mind. 200 euro einplanen. gebraucht könnten 50 reichen.

die viecher sind da wohl sehr unproblematisch, allerdings ist eines wichtig. sie müssen in den raumecken aufgestellt werden. da sie die wände als verlängerung des hornes nutzen. schau dir die fotos in den threads an, dann weißt du , was ich meine.

so, ich bin raus. geiles wetter und musik !!!

P.
o_OLLi
Inventar
#20 erstellt: 04. Jul 2009, 17:44
Wenn Sie die am 10. wirklich nochmal für den Preis reinbekommen, dann hol dir einfach die Truth. Wenn Sie dir nicht gefallen, kannst du sie ja immernoch innerhalb von 30 Tagen zurücksenden und bekommst dein Geld zurück.
Du brauchst allerdings für den Anschluss an den PC ein passendes Kabel. Die haben entweder XLR Anschlüsse, oder große Klinke.
Da ich davon ausgehe, dass du nen normalen kleinen Stereoklinkeausgang am rechner hast dann sowas in der Art wobei du die Kabel am Ende dann trennen müsstest.


[Beitrag von o_OLLi am 04. Jul 2009, 17:48 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#21 erstellt: 04. Jul 2009, 18:06
ich würd es auch mit den truth probieren.
wegen rückgaberecht kein risiko und die können für ihren preis wirklich unglaublich was.

das "viech" hatte ich besonders in richtung auf punkrock und derben rock'n'roll empfohlen. das ist nur bedingt was zum leisehören aber druck und pegel machen gerade auf parties spaß und was die da können ist unglaublich.
gerade bei sachen wie "the bronx", "motörhead" etc.
für 100 euro kriegt man alles was man braucht, um sie zu bauen und ein gebrauchter verstärker für ca 30 bis 50 euro reicht aus, um sie zu befeuern.

guckst du hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-1913.html

na denn,


P.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 05. Jul 2009, 13:37
kann man das viech auch für so partymusik und so benutzen? oder ist das eher nur besser für rock und punk?
oder kann man für einen partyklang anstatt des Beyma 8AG/N einfach einen anderen einbauen der ein besseren klang hat also von dem ihr wisst das er guten klang bringt auch bei partymusik?
ich sehe gerade dass wir noch alte schneider 200 queen ls haben taugen die was ? also soweit ich mich erinenr hatten die früher einen guten klang kann ich daraus vllt die lautsprecher noch verwenden?
ach und was ist 2 wege und 3wege lautsprecher ? was is da der unterschied?
ach udn wieviel watt sollte ein Verstärker so bringen?


[Beitrag von sycho am 05. Jul 2009, 15:03 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#23 erstellt: 05. Jul 2009, 15:12

kann man das viech auch für so partymusik und so benutzen?


Ja wieso auch nicht.


oder kann man für einen partyklang anstatt des Beyma 8AG/N einfach einen anderen einbauen der ein besseren klang hat also von dem ihr wisst das er guten klang bringt auch bei partymusik?


davon würde ich dringend abraten. Das Viech ist auch eben diesen Treiber abgestimmt. Wenn du keine große Erfahrung in der Lautsprecherentwicklung hast, wird sich das Ergebnis mit Sicherheit verschlechtern.


ich sehe gerade dass wir noch alte schneider 200 queen ls haben taugen die was ? also soweit ich mich erinenr hatten die früher einen guten klang kann ich daraus vllt die lautsprecher noch verwenden?


a) Kenn ich nicht
b) Man kann alles verwenden, nur was würdest du damit machen wollen? Siehe oben beim Viech, wenn du noch nichts eigenes konstruiert hast und kein Profi auf dem Gebiet bist, dann halte dich an fertige Bauvorschläge wie dem Viech!


ach und was ist 2 wege und 3wege lautsprecher ? was is da der unterschied?
ach udn wieviel watt sollte ein Verstärker so bringen?


Das sind absulute Grundlagen. Tu allen einen Gefallen und benutze die Suchfunktion! Ein bisschen Eigeninitiative solltest du schon mitbringen.


Was soricht den gegen die Truth, dass du so konsequent den Vorschlag ignorierst?
Hast du schonmal einen Lautsprecher selbst gebaut?
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 05. Jul 2009, 16:05
die truth sind über 300 euro und wenn man mal sparen kann....
und außerdem man muss ja auch mal was neues ausprobieren wie lautsprecher selber bauen
also ist das Viech vom klang her auch für partymusik geeignet? Nicht das es sich nachher grottenschlecht anhört oder so..


[Beitrag von sycho am 05. Jul 2009, 16:11 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#25 erstellt: 05. Jul 2009, 16:16

die truth sind über 300 euro und wenn man mal sparen kann


Ja ganze 15 Euro drüber... naja musst du wissen
Wenn du keine zwei linken Hände hast, und genug Zeit und Nerven, dann spricht natürlich auch nichts gegen Selbstbau.
Nur vieeeel günstiger wirst du auch beim Viech nicht wegkommen, zumindest wenn du dir noch nen gebrauchten Verstärker dazu holst.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 05. Jul 2009, 17:20
das viech ein paar zu bauen kostet 100 euro dazu noch ein verstärker mit 1600w kostet 60n euro also sind wir bei 160 euro das sind bis 300 euro 140 euro mindestensunterschied
o_OLLi
Inventar
#27 erstellt: 05. Jul 2009, 17:28
Holz und Zuschnitt mal großzügig nicht mitgerechnet
Aber mir solls ja egal sein.
Wenn du lieber Selbstbauen willst nur zu. Gute Teile sind das auf jeden Fall.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 05. Jul 2009, 18:06

Also eine echte Spassbox mit Direktheit, Druck und Pegel für wahrscheinlich unschlagbare 50 Euro pro Box inklusive Treiber, Holz und Kleinteile.

les ich das Falsch? inklusive holz heißt das nicht dass holz schon im preis ist so ungefähr? aber selst wenn, das holz kostet bestimmt keine 150 euro?
o_OLLi
Inventar
#29 erstellt: 05. Jul 2009, 18:12
Du musst schon nach aktuellen Preisen gehen.
Ich hab hier einfach mal geschaut was der Bausatz kostet. Das sind 50 Euro pro Box ohne Gehäuse.
Was das Material kostet hängt immer davon ab, was du besorgst und wo du zuschneiden lässt.
Du wirst schon billiger wegkommen, aber Welten sind es sicher nicht.
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 05. Jul 2009, 19:44
also wer sagt dass ich mir einen komplett bausatz kauf und nicht einzelteile was evtl günstiger sei?
und wenn ich nicht bauen woltle wie findet ihr dass hier:
http://cgi.ebay.de/D...3A1|293%3A1|294%3A50
Ludolf
Stammgast
#31 erstellt: 05. Jul 2009, 20:01
Ganz ehrlich?

Vergiss es!

140,-€ für 2 LS, Endstufe, Mischer, Kopfhörer, 2 Mikros und Verkabelung ? Und das auch noch neu?

Das ist nicht mehr preiswert, das ist tatsächlich billig

Und ich vermute mal, genauso wird es auch klingen

Ich würde die Finger davon lassen
sycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 05. Jul 2009, 20:03
naja einer aus meiner klasse hat diese anlage und hat damit unsere klassenfeiergemacht und das war echt geil
aber ok ich berücksichtige deine meinung und werd morgen nochmal mit dem quatschen
hier hab ichs noma für 119 euro http://www.elektroni...W0QQproducts_idZ2513


[Beitrag von sycho am 05. Jul 2009, 20:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für PC Lautsprecher
RAGEOFGOD am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  4 Beiträge
externe Lautsprecher UND Verstärker an PC anschließen
lilaseppel am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  5 Beiträge
LAutsprecher an PC
Spocky am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  5 Beiträge
Frage zu Lautsprechern + Pc
x3AleXx am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  3 Beiträge
Problem mit Rear Lautsprecher
Luigic125 am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher an pc anschließen
Neeber am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Musik/Games
k_Os am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  5 Beiträge
Normale Lautsprecher an PC Subwoofer?
Tomasz89 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  4 Beiträge
Stereosignal auf EINEN Lautsprecher?
Aton1987 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  6 Beiträge
PC Lautsprecher Kaufberatung
Julius_Poleis am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.268