Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel 7.1 Surround Set an Laptop?

+A -A
Autor
Beitrag
tatsuya1981
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2009, 11:07
Hallo,

Habe schon seit längerem ein 7.1 Boxenset von Teufel an meinem PC angeschlossen. Das eigentliche Problem ist, das 4 Kabel für alle Boxen in die Soundkarte eingesteckt werden.
Beim PC kein Problem, aber beim Laptop habe ich nur insgesamt 3 Steckplätze für Sound.(1 für Microfon) Also 2 für das Boxenset übrig. Gibt es irgend ne Art Adapter, das ich die 4 Kabel zu 2 oder sogar zu einem zusammenführen kann?

Eure Hilfe wäre Super, da ich nicht wüsste wie man so ein Teil nennt, wenn es denn eins gibt...
Einen Verstärker ö.a. kann ich mir nicht leisten...
tatsuya1981
Neuling
#2 erstellt: 21. Jul 2009, 16:02
Hat keiner nen Rat?
ThaDamien
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2009, 16:09
Hallo Tatsuya und Willkommen im Forum,

zu deinem Problem, solche Adapter gibt es natürlich.

Nur ist die Frage ob dies wirklich von Vorteil ist,
Folgendes ist bei deiner Soundkarte der Fall:
Du hast 4 Anschlüsse:

1x Vorne Links/Rechts
1x Center / Subwoofer
1x Surround Links / Rechts
1x Surround hinten Links / Rechts

Die Reihenfolge kann hierbei variieren.

An deinem Laptop hast du nun

2 Anschlüsse(vermutlich)
1x Vorne links / rechts
1x Line-Out

Die Belegung ist gänzlich anders und sofern du uns keine weiteren Informationen zu deinem Laptop bzw. des dort verbauten Soundcontrollers lieferst können wir dir nicht helfen.

Ich vermute mal du hast das Teufel Concept E (PE etc.) sofern das richtig ist müsstest du mal schauen ob man am Concept E die Übergangsfrequenzen von Sats zum Sub auch selbst regeln kann.
Ist dies der Fall kannst du einen Adapter einsetzen, jedoch wirst du aus allen 7 Sats das Stereo-Signal bekommen.
tatsuya1981
Neuling
#4 erstellt: 21. Jul 2009, 18:01
Danke!

Wo kann ich den mehr infos zum Soundcontroller finden? Kenn mich zwar einigermaßen gut aus, aber damit habe ich mich noch nie befasst... Wenns hilft, es ist der Acer Aspire 8930G

Genau, ist das Teufel Concept E Magnum.
Am Laptop hab ich insgesamt 3 Anschlüsse. 2 für Sound und 1 fürs Micro.

Solange ich Sound aus allen Lautsprechern bekomm, reichts mir^^
Ob es nun wirkich reiner Surround ist, stört mich nicht unbedingt. Wär zwar schön, aber wenns evtl. nicht geht, kann man nichts machen. Mags nur laut:P
ThaDamien
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2009, 19:11
Laut dem Datenblatt deines Notebooks hast du folgende Audio-Anschlüsse:

# 1 x Lautsprecher/Kopfhörer/Line-out (S/PDIF Support)
# 1 x Line-in/Mikrofon
# 1 x Line-in

Ist erstmal ohne Gewähr. Du kannst nun mehrere Adapter auswählen.

Mein Favorit wäre dieser, da du nicht mehrere Adapter ineinander stecken musst.

5-Fachverteiler

Damit bekommst du schonmal aus dem einen Anschluss genug "Parkplätze" für die Anschlusskabel.

Das könnte dann sehr wahrscheinlich funktionieren.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jul 2009, 20:52
Ich verstehe nicht ganz, was ein solcher Verteiler bezwecken soll.

Der Threaderstelle möchte ein Soundsystem mit 8 Kanälen (das CEM hat übrigens 5.1, nicht 7.1, das wären dann nur 6 Kanäle) an ein Soundinterface mit 2 Kanälen anschließen. Wenn die Teufel Sets eine integrierte Upmix-Funktion und ein Bassmanagement integreiert hätten, wäre das auch kein Problem. Da dies jedoch leider nicht der Fall ist, wird ein externes Surround-Soundinterface nötig sein, um alle Boxen sinnvoll ansprechen zu können.

Da das Laptop offensichtlich einen S/PDIF Ausgang hat, könnte man darüber z.B. auch die Decoderstation von Teufel anschließen, die soweit ich weiß ebenfall upmixen kann.
tatsuya1981
Neuling
#7 erstellt: 21. Jul 2009, 23:28
Erstmal Danke für eure Mühe. Werd mir das Ding mal snsehen. Soweit ich mich entsinnen kann ist es das CEM und es hat auf jedenfall 7.1

Ansonsten hab ich ein anderes. Ist schon paar Jahre her, wo ich mir es gekauft hab.
ThaDamien
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2009, 10:22
Es soll ja nicht up-gemixt werden sondern ein Stereo-Signal an allen Lautsprechern ausgegeben werden.


Die Decoderstation ist rausgeschmissenes Geld. Für "etwas" mehr bekomme ich schon Einsteiger-AVRs ohne HDMI die die endstufe des Subs entlasten und somit mehr Leistung insgesamt zur Verfügung gestellt wird.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jul 2009, 11:52

ThaDamien schrieb:
Es soll ja nicht up-gemixt werden sondern ein Stereo-Signal an allen Lautsprechern ausgegeben werden.


Und wie soll dann dieses Stereo-Signal mit dem von dir genannten Verteiler auf Sub und Center verteilt werden? Linker Kanal Sub, rechter Kanal Center, oder wie stellst du dir das vor? Echter Surround Sound von z.B. DVD ist damit natürlich auch unmöglich.

Das Signal auf die hinteren Lautsprecher zu klonen ist so zwar möglich, auch wenn sich das mit Stereo-Material bestimmt bescheiden anhört im Vergleich zu Geschichten wie Dolby ProLogic II, CMSS-3D usw, aber das mir Sub und Center bekommt man so nicht zufriedenstellend geregelt. Wobei ich persönlich "echtes" Stereo mit zwei Lautsprechern bevorzuge, Stereo auf 5.1-Systemen, egal auf welche Art geupmixt, hat mir noch nie gefallen.

Die Decoderstation ist sicherlich überteuert, sollte auch nur eine einfache Alternative aufzeigen, wie man den schon vorhandenen S/PDIF Ausgang sinnvoll nutzen könnte. Ein AVR für die kleinen Teufel-PC-Sets wäre IMO Overkill. Das Geld, was man dafür ausgibt, würde ich lieber für ein anständiges System sparen.
ThaDamien
Inventar
#10 erstellt: 22. Jul 2009, 13:55
Das Teufel hat nen eigenen Übergangsfrequenzregler. Sofern ein reines Stereo-Signal anliegt wird dann sicherlich vom Subwoofer an der Übergangsfrequenz geregelt.


Warum sollte ein AVR nen "overkill" sein ? Sofern der Ausbau auf ein größeres System anstehen sollte. Wäre ein AVR eine der ersten Anschaffungen und damit durchaus jetzt schon sinnvoll.

Es sei denn du willst ein größeres System über die Endstufen im Sub laufen lassen.


Richtiges Surround ist ja garnicht die Anforderung.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jul 2009, 14:28

ThaDamien schrieb:
Das Teufel hat nen eigenen Übergangsfrequenzregler.


Stimmt. Trotzdem kannst du ja nur den linken oder rechten Kanal mit dem Sub-Eingang am Teufel verbinden. Wenn du also Pech hast, hörst du überhaupt keinen Bass, wenn dieser auf den "falschen" Kanal verschoben ist. Sofern der Threadersteller tatsächlich das CEM hat, wird er den gleichen Effekt erfahren, wenn er nur die Front-L/R Kabel anschließt. Denn das Teufel Set besitzt sogar eine Art integriertes Bassmanagement, aber das holt sich die Bassinformationen nur von einem Kanal (ich glaube es war der linke). Müsste in der Anleitung näher beschrieben stehen, oder in einem der unzähligen Threads zum CEM hier im Forum. Meiner Meinung nach ist beides keine gute Lösung.


ThaDamien schrieb:
Warum sollte ein AVR nen "overkill" sein ?


Weil die günstigsten brauchbaren Receiver erst ab ca. 200€ losgehen und soviel das gesamte Teufel Set zusammen wert ist. Das steht für mich in keinem Verhältnis. Wenn ich besseren Klang möchte, kauf ich mir erstmal brauchbare Boxen und dazu einen günstigen Verstärker. Die Aufrüstmöglichkeit ist ein gutes Argument, aber ob man es dann später nicht vielleicht bereut, damals den billigsten Receiver genommen zu haben, weil er fürs CEM ja locker ausreichte? Naja, für mich persönlich wär das nix.
ThaDamien
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2009, 14:45

Weil die günstigsten brauchbaren Receiver erst ab ca. 200€ losgehen und soviel das gesamte Teufel Set zusammen wert ist. Das steht für mich in keinem Verhältnis. Wenn ich besseren Klang möchte, kauf ich mir erstmal brauchbare Boxen und dazu einen günstigen Verstärker. Die Aufrüstmöglichkeit ist ein gutes Argument, aber ob man es dann später nicht vielleicht bereut, damals den billigsten Receiver genommen zu haben, weil er fürs CEM ja locker ausreichte? Naja, für mich persönlich wär das nix.


Das ist zwar ein Standpunkt. Will jetz garnicht über die Qualitäten von AVRs diskutieren.

Jedoch könnte ich genauso gut sagen--> Decoderstation 130 euro für nen paar Decoder ?!?

Desweiteren gibt es durchaus brauchbare AVRs unter 200 euro. Durch den "HDMI-Wahn" sind einige ältere Modelle ohne "HDMI&co" unter 200 euro gefallen.

Ob das für dich ist, sei mal dahin gestellt.


Du willst mit deinen Ausführungen über das CEM sagen dass es für den Betrieb in "Stereo" also absolut unbrauchbar ist ?
Es ist nicht möglich das dingen in Stereo zu betreiben ?
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Jul 2009, 14:59

Du willst mit deinen Ausführungen über das CEM sagen dass es für den Betrieb in "Stereo" also absolut unbrauchbar ist ?


Sofern nur eine reine Stereo-Quelle zur Verfügung steht, so wie es hier der Fall ist, trifft das zu.

Die Decoderstation wäre für mich allein aufgrund des Preises auch keine Option, war ja wie gesagt nur ein Beispiel. Ich würde ein günstiges USB-Soundinterface mit entsprechender Anzahl von Kanälen kaufen, dessen Treiber Bassmanagement und Upmix Funktionen bietet. So ließe sich das Set ohne großen Kostenaufwand zufriedenstellend betreiben, wie es ursprünglich am PC schon der Fall war.
ThaDamien
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2009, 16:12
OMG, Teufel OJE
Sowas hätt ich nich gedacht.. Das ist wirklich ne traurige Leistung.

USB-Soundkarte wär ne gute Idee :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alienware M17x Laptop an Teufel 5.1 anschließen?
sickboy-brezel am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  4 Beiträge
7.1 system an laptop - adapter?
SpamSpam83 am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  3 Beiträge
Laptop an Surround Verstärker anschließen
ipput am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  6 Beiträge
5.1 Surround Sound für den laptop (Kaufberatung)
tiNRG am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  5 Beiträge
Laptop über HDMI an 5.1 Bildschirm => kein Surround-Sound!
jecams am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
t430s 7.1
aerowolf am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  7 Beiträge
Laptop HDMI an AVR an Beamer schliesen
#maggus# am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  4 Beiträge
Surround-Kopfhörer und 7.1-System an 1 Soundkarte ohne umstöpseln
_nORb_ am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  7 Beiträge
Laptop Teufel Concept E
johhochdrei am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  10 Beiträge
Laptop + Verstärker + Teufel Motiv 2
collapseandrelax am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543