Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Video Digitalisierer

+A -A
Autor
Beitrag
Maik1986
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2009, 09:20
Hi!

Ich wollte meine VHS digitalisieren.
Jetzt habe ich im Internet ein paar "video Digitalisierer" gefunden.
Da gab es welche mit USB-Anschluß, wo man den Videorekorder einfach über Scart oder nen anderen Anschluß anschließen kann.

Hat jemand mit sowas Erfahrung?
Taugen solche Teile was?

gruß
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 04. Dez 2009, 09:29
ich werde mir heute evtl das zulegen:
http://www.amazon.de...d=1259915323&sr=8-11

gibts bei uns im expert für 50 € im angebot
Maik1986
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2009, 12:58
Is das Ding denn gut?

von der Beschreibung her is das ja ziemlich gut. Mit SCART-Adapter und Software...wie sieht das denn mit der Qualität der nachher aufgenommenen Videos aus?
cr
Moderator
#4 erstellt: 04. Dez 2009, 15:37
Ich habe mich auch mal mit sowas befaßt. Was ich erfahren habe, ist, daß die ganz billigen eine schlechte AD-Wandlung machen, was man auch sehen soll. Ab wann man gute Bilder bekommt, kann ich nicht definitiv sagen. Unter 50-100 Euro wohl kaum.
Ich hätte esfür Familienfilme gebraucht, was ich aber dann bei einem Profimachen ließ. Ergebnis war gut, die DVD aber fehlermäßig so schlecht, daß ich sie gleich sichern mußte (so eine schlechte habe ich noch nie gebrannt).

Kann man VHS überhaupt legal digitalisieren? Macrovision!


[Beitrag von cr am 04. Dez 2009, 15:40 bearbeitet]
???!!!???
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Dez 2009, 19:47
Das Magix-Programm ist aber nur die Software, ein Gerät wo du den Videorecorder anschließen kannst brauchst du immer noch.

Am einfachsten war das früher mit analogen TV-Karten, die meißtens auch einen Videoanschluß zum aufnehmen hatten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Analoge TV-Karten wird man heute wahrscheinlich nur noch über ebay bekommen.
vstverstaerker
Moderator
#6 erstellt: 04. Dez 2009, 19:48

???!!!??? schrieb:
Das Magix-Programm ist aber nur die Software, ein Gerät wo du den Videorecorder anschließen kannst brauchst du immer noch.


da ist ein adapter/wandler dazu... was macht das sonst auch für einen sinn
???!!!???
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Dez 2009, 19:57
Ja, wenn das so ist. Ist aber auf der amazon Seite trotzdem nicht sofort zu erkennen.
Wenn man das ding bei expert in den Händen hält sollte das klar sein.
vstverstaerker
Moderator
#8 erstellt: 04. Dez 2009, 20:02
ja die haben das bei dem bild mal wieder clever mit der gratis-software verdeckt

ich hab das teil jetzt hier, wann ich zeit zum testen hab weiß ich noch nicht.

viel mehr würd ich dafür jedenfalls nicht ausgeben, es geht halt um aufgenommene vhs... da kommt keine dvd-qualität bei raus. kochen alle nur mit wasser
vstverstaerker
Moderator
#9 erstellt: 06. Dez 2009, 13:48
erste eindrücke zum teil von magix:

jegliches zubehör das man brauchen könnte ist vorhanden. da der usb-stick extrem breit ist würde er mehrere anschlüsse blockieren - sogar an ein usb-verlängerungskabel welches dieses problem umgeht wurde gedacht.
bda beschreibt mal wieder nicht genau das was man auf dem bildschirm bei der installation sieht^^ nach einem neustart von win 7 war aber alles korrekt installiert und im gerätemanager aufgeführt.
die software ist simpel gehalten um anfängern einen schnellen einstieg zu ermöglichen.
man muss sich für allen pi pa po registrieren (mpeg codec etc).
das aufnehmen einer vhs ist simpel.
leider sind die bearbeitungsmöglichkeiten aus meiner sicht zu beschränkt. an kontrast und helligkeit zu drehen finde ich etwas mager, es scheint keine option für nachschärfen oder weichzeichnen usw zu geben. stattdessen magix-typische spielereien wie texte und bilder ins video einfügen, werd ich wohl nie im leben wirklich brauchen.
ich hab dann eine testaufnahme von 10 min in hoher qualität in mpeg kodieren lassen. das hat extrem lange gedauert, schätze eine halbe stunde.
ich hatte dabei auch nicht den eindruck als würde die software die hardware ordentlich beanspruchen um das ganze mal zu beschleunigen.

ich hätte mir bei der software insgesamt mehr optionen gewünscht wie sie zum beispiel beim abspielen auf dem pc mit dem kostenlosen ffdshow ermöglicht werden.

die hardware scheint fehlerlos zu arbeiten. tonqualität habe ich noch nicht getestet.
es scheint als hätte man die videobearbeitung/verbesserung bewusst kurz gehalten.
man ist somit wenn man wirklich noch was ändern will auf weitere software angewiesen.

wie das bei geöffneter software so üblich ist wird es für mich wohl schwer mit der rückgabe...
vstverstaerker
Moderator
#10 erstellt: 06. Dez 2009, 18:39
die auflösung lässt sich beim kodieren dann übrigens noch erhöhen. das habe ich erstmal noch nicht ausprobiert sondern pal gelassen. andernfalls kommt dann ein entsprechender hinweis dass die zielauflösung größer ist als das quellmaterial und die qualität leiden kann. auf ein eventuelles upscaling etc der software wird dabei nicht hingewiesen.
vstverstaerker
Moderator
#11 erstellt: 17. Dez 2009, 14:05
noch ein paar eindrücke zu magix:

# auflösungen die möglich sind: 576p, 720p, 1080p
# videocodecs: mpeg2 und wmv
# mehr lässt sich offenbar auch nicht verwenden, egal was sonst so auf dem system vorhanden ist
# zu den audiocodecs kann ich noch nix sagen, in der beschreibung stand was von dolby digital, kann aber keine einstellungen dazu finden
# tonqualität ist ebenfalls ordentlich, eben was vhs hergibt...

qualitativ hängts natürlich stark am quellmaterial.
der erste test mit 576p war eher enttäuschend.
der zweite test mit long play auf kodak vhs hatte schon deutlich besseres quellmaterial, so dass das in 720p kodierte video ganz okay war
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VHS über USB Video Grabber in Pinnacle Studio?
Remasuri am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  3 Beiträge
VHS digitalisieren
Klondike53226 am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  99 Beiträge
VHS digitalisieren mit USB Grabber -> Bildzucken und Flackern
Nebukadnezar am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  5 Beiträge
VHS digitalisieren klappt nicht so recht.
MarcelPengel am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  9 Beiträge
VHS digitalisieren
blackblizzard am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  13 Beiträge
Anschluß von Squeezebox3 unklar
Mario_BS am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2006  –  3 Beiträge
Suche Multimedia Receiver oder Komponenten mit LAN anschluß
Peter213 am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  4 Beiträge
Mit USB Audio zur Anlage und Video zum TV
gixxa am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  7 Beiträge
Digitalisieren von Video-Bändern
Winfried am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  13 Beiträge
Video DVDs brennen
Tobikai am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.446