Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche aktive Nahfeldmonitore

+A -A
Autor
Beitrag
d0um
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2010, 13:15
Hallo Allerseits,

Habe im Moment noch ein uraltes Logitech 2.1 System an dem PC hängen.
Es hat auch gut seine Dienste beim Spielen ect. verrichtet aber zum Musik hören hat es nie viel getaugt.
Da sich nun der Linke Kanal verabschieded hat wollte ich es einmal mit aktiven Studiomonitoren probieren.
Sehr viel ausgeben möchte ich nicht. Ich habe so an 150€(maximal im Notfall 200€) gedacht.
Mir ist bewusst, dass man für das Geld nichts Hochwertiges bekommt. Aber auf jeden Fall besser als solch ein 2.1 System.

Nun gibt es doch einige Systeme in diesem Preisrahmen.
Leider habe ich den Überblick schon längst verloren...
Es sollte lediglich ein Subwoofer Ausgang haben, damit ich später mal einen Sub anschließen kann.

Könnt Ihr mir eine konkrete Empfehlung für ein Paar in diesem Preisrahmen geben?

Schönes Wochenende noch,

Marcel
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 09. Jan 2010, 16:29
übersicht: http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

subwooferausgang dürfte schwierig werden, den schließt du im normalfall nicht an die ls sondern an die soundkarte bzw eine weiche
d0um
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jan 2010, 17:06
Hallo und vielen Dank,

so weit war ich allerdings auch schon.
Daher habe ich ja geschrieben, dass ich ein bisschen den Überblick verloren habe.
Über den Subwooferausgang habe ich mir noch gar keine großen Gedanken gemacht.
Im Moment habe ich eine billige Onboard Soundkarte und die hat ohnehin nur 3 Anschlüsse.
Werde mir aber demnächst eine externe Soundkarte zulegen. Auf den Subwoofer Ausgang werde ich dann achten.

Ich frage mich wie viel die "billigen" Monitore taugen.
Ich benötige keinen perfekt linearen Verlauf ect.
Ich möchte einfach nur keine Plastikboxen alá Logitech ect. mehr haben.
Der Subwoofer bei meinem System ist ohnehin schon ewig hinüber. Von daher werde ich keinen Bass vermissen.

Sie sollen einfach nur "gut" klingen. Sprich klare Mitten und Höhen.
Und nicht so metallisch scheppernd wie bei diesen billigen 2.1 Systemen.
Ich denke eine Steigerung sollten solche Monitore, auch die günstigen, auf jeden Fall darstellen, oder?

MfG
Marcel
Dont_Bebop
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 00:22

d0um schrieb:
Ich frage mich wie viel die "billigen" Monitore taugen.


Die taugen schon was, solange Du keine Parties damit veranstalten willst . Unter Umständen sind aber gute PC-Lautsprecher genausogut oder besser, das Zeug kommt eh alles aus den gleichen Fabriken in China. Seriöse Vergleichstests gibt es nicht.

Hier im Forum wird öfter mal der ESI nEar 05 empfohlen, weiteres findest Du über "suche". Du solltest nur daran denken, dass Du die Lautstärke irgendwie regeln musst, denn der Regler auf der Rückseite ist keine wirkliche Option. Wenn Du das softwaremäßig machst, ists allerdings egal.
d0um
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jan 2010, 13:29
Hallo allerseits,

Ich habe mich nun Tagelang durchs Forum gelesen und mir die Finger fusselig gegoogelt, schlauer bin ich jedoch immer noch nicht.

Da hier keiner einen konkreten Tip hat werde ich einfach mal die nächst Besten gebraucht&günstig ersteigern.
So habe ich wenigstens die Chance überhaupt mal einen Monitor günstig zu testen.
Auf eine paar Tage kommts ja auch nicht an und irgendwann hat man immer Glück und bekmmt was günstiges.
Es ist mir völlig egal wie alt und verkratzt die sind, mir gehts lediglich um eine vergleichbar gute Tonqualität.

MfG
Marcel
vstverstaerker
Moderator
#6 erstellt: 11. Jan 2010, 13:42

d0um schrieb:

Da hier keiner einen konkreten Tip hat


oh doch hier hätte jeder einen anderen tipp für dich, dann bist du noch verwirrter als jetzt. ich kann dir die fostex pm0.4 empfehlen, die esi near 05 wurden schon genannt. dann kommt noch jemand aus der ecke und wird prodipe pro 5 empfehlen und ein anderer behringer ms 40. dann kommt noch einer und nennt swans, die sind nicht mal bei thomann gelistet.
so und was tust du dann?
such dir 3 oder 4 modelle bei thomann raus die deine anforderungen erfüllen, bestell sie alle und schicke die die nicht gefallen zurück. das ist der einzige weg die richtigen ls zu finden. ich habe den link oben gepostet damit du genau das tust
d0um
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jan 2010, 13:47
Hallo und vielen Dank,

Leider bin ich nicht der Typ dafür mehrere Sachen zu kaufen um sie dann wieder zurück zu schicken.
Daher ja auch meine Überlegung erstmal zu probieren was "billiges Gebrauchtes" zu bekommen, um überhaupt mal einen Monitor zu hören.
Sollte mir der Klang dann garnicht zusagen kann ich immernoch Brüllwürfel kaufen....

MfG
Marcel
Dont_Bebop
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jan 2010, 14:46

d0um schrieb:
Es ist mir völlig egal wie alt und verkratzt die sind, mir gehts lediglich um eine vergleichbar gute Tonqualität.


Ich bin ein großer Freund von Vintage-Hifi, aber für den Aktiv-Monitor-Bereich würde ich sagen, dass das "alte verkratzte" auch klanglich nichts taugt.

In den letzten 10 bis 20 Jahren hat sich verdammt viel getan - sowieso im PC-Bereich, wo Aktiv-Boxen als Standard durchgesetzt wurden, aber auch im PA- und Studio-Bereich. Was dort vor 15 Jahren noch 'State of the Art' war, ist heute Standard und erschwinglich. Selbst im konservativen Hifi-Sektor kommt das langsam, ganz langsam auch an.

Die genannten Monitore zum Paarpreis von 200,- € sind quasi der 'Abfall' dieser Entwicklung. Deshalb würde ich mir das mit dem Gebrauchtkauf nochmal überlegen, besondere 'Schnäppchen' sind hier m.E. nicht zu machen.
d0um
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jan 2010, 16:05
Hallo,

Ich wollte mir auch nicht unbedingt uralte Boxen kaufen sondern welche die ein paar Jahre alt sind.
Mir ist das Optische einfach nicht so wichtig. Hauptsache die Chassis sind i.O.

So hat man zu mindest eine Chance mal solche Boxen zu testen ohne gleich viel Geld in Neue zu investieren.
Sollte ich jedoch garkeine gebrauchten finden oder die Differenz zum Neupreis ist zu gering würde ich mich auch Neue holen.

Am besten wäre es wohl wirklich sie probe zu hören.
Leider gibts aber dafür hier kein Geschäft und die Rückschickerei möchte ich auch niicht haben.

Marcel
d0um
Stammgast
#10 erstellt: 15. Jan 2010, 20:47
Hallo allerseits,

Heute ist meine neue, externe Soundkarte(Creative X-Fi Sorround 5.1) eingetroffen.
Also endlich nicht mehr den schrecklichen Onboard Sound ertragen...

Ich würde mir nun gerne ein Paar NFM bestellen.
Folgende kämen in Frage:
ESI NEAR05
FOSTEX PM-04
M-AUDIO STUDIOPHILE BX5A DELUXE
ALESIS M1 ACTIVE 520 USB

Im Moment tendiere ich zu den M-AUDIO STUDIOPHILE BX5A DELUXE.
Gibts konkrete Empfehlungen welche die Besten sind von den Aufgeführten?
Bzw. andere Empfehlungen in diesem Preisrahmen?

MfG
Marcel
Dont_Bebop
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jan 2010, 03:26

d0um schrieb:
Gibts konkrete Empfehlungen welche die Besten sind von den Aufgeführten?


Scherzkeks.


vstverstaerker schrieb:
oh doch hier hätte jeder einen anderen tipp für dich, dann bist du noch verwirrter als jetzt. ich kann dir die fostex pm0.4 empfehlen, die esi near 05 wurden schon genannt. dann kommt noch jemand aus der ecke und wird prodipe pro 5 empfehlen und ein anderer behringer ms 40. dann kommt noch einer und nennt swans, die sind nicht mal bei thomann gelistet.


Voila.

Entscheidend für den Klang ist die Beschaffenheit Deines Raums sowie die Aufstellung (Entfernung zur Wand usw.). Von daher kann es solche pauschalen Empfehlungen gar nicht geben.

Deshalb zum letzten Mal der Vorschlag: Bestell Dir alle vier bei T. oder einem der anderen großen Versandhäuser und hör selbst. Die Rücksendung ist kostenlos und vollkommen unproblematisch, solange Du sie nicht durchhaust.

Ich hab das übrigens auch mal gemacht und hab am Ende nach Design entschieden
Ein direkter Vergleich ist nur unter sehr besonderen Bedingungen möglich, die sich nicht ohne weiteres herstellen lassen - wenn ich bspw. meine LS um 20cm verschiebe, ist der Bass "weg". Wie soll ich dann aber vergleichen? Aus der Erinnerung?

Der Vorteil ist dennoch: sollten davon welche total grottig sein und Dir nicht gefallen, kannst Du sie zurückschicken. Vor allem aber: wenn Du sie alle vier gehört hast, ärgerst Du Dich später nicht.

dont bebop
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nahfeldmonitore oder gutes 2.1 System bis 150 ? ?
Bass_Player am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  6 Beiträge
Neue Lautsprecher für PC (Nahfeldmonitore + Subwoofer oder 2.1) gesucht [150 bis 200?]
kyolo am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  2 Beiträge
2.1-System für PC bis 150 ?
m4rV4 am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  22 Beiträge
2.1 System um 50 ?
mokombe am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  5 Beiträge
Günstiges 2.1 pc-system?
Rising_Hate am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  8 Beiträge
Suche 2.1 System für PC
REXkruemmel am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  2 Beiträge
Suche PC 2.1 System
dires am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
Suche für meinen PC ein 2.1 Soundsystem
Arcades am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  10 Beiträge
suche gutes 2.1 system für den pc
kingpende am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  7 Beiträge
2.1 System für PC/iPod bis 150? (Edifier s530)
mawhonic am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Fostex
  • Alesis
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.319