Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CDs in Flac wandeln

+A -A
Autor
Beitrag
pstark
Stammgast
#1 erstellt: 22. Feb 2010, 20:43
Hallo.


Ich möchte meine Cds in Flac-Dateien umwandeln.

Spielt das verwendete CD-Laufwerk dabei eine Rolle, oder kommen die unterschiedlichen Qualtitäten der Laufwerke nur beim Brennen zum Tragen.

Vielen Dank
FloGatt
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2010, 17:01
Hallo!

Das Auslesen einer CD erfolgt digital, d.h. bitidentisch. Damit werden die Informationen nicht geändert, sondern nur kopiert. So jedenfalls, solange die Fehlerkorrektur nicht zum Tragen kommt. Dann kann (!) es schon mal sein, dass ein CD-Laufwerk das besser macht und ein anderes eben anders. Dass man das hört, bezweifle ich aber.

Ebenso sieht es beim Brennen aus: Es werden nur die Bits von der Festplatte auf die CD kopiert. Nicht mehr und nicht weniger

Grüße,
Florian
pstark
Stammgast
#3 erstellt: 24. Feb 2010, 14:33
Danke!

In diversen Testzeitschriften lesen sich die Unterschiede zwischen Brennern bisweilen ja recht spektakulär.


[Beitrag von pstark am 24. Feb 2010, 18:36 bearbeitet]
Wieskoenig
Stammgast
#4 erstellt: 24. Feb 2010, 14:46
Die verwendete Software könnte eine Rolle spielen.
Der Entwickler von Exact Audio Copy hat sich hierzu einige Gedanken gemacht.
Flac ist möglich und das Programm ist umsonst!


[Beitrag von Wieskoenig am 24. Feb 2010, 14:47 bearbeitet]
Woody76
Stammgast
#5 erstellt: 24. Feb 2010, 22:12
oder dbpoweramp. vielleicht nocht etwas bequemer als exact audio copy und auch ausgestattet mit "accurate ripping".
Grumbler
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2010, 22:36
Ich nutze auch dafür foobar.
Kharne
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Feb 2010, 23:01

Woody76 schrieb:
oder dbpoweramp. vielleicht nocht etwas bequemer als exact audio copy und auch ausgestattet mit "accurate ripping".


EAC/REACT gleícht auch automatisch mit der AcurateRip Datenbank ab


Grumbler schrieb:
Ich nutze auch dafür foobar.


Ja Foobar kann das auch, ist dafür aber imho nicht so komfortabel wie mein eingerichtetes REACT.
Wenn ich dann noch den Coverdownloader ans laufen kriegen würde wäre es perfekt.

Gruß
Kharne
Grumbler
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2010, 23:18

Kharne schrieb:

Ja Foobar kann das auch, ist dafür aber imho nicht so komfortabel wie mein eingerichtetes REACT.

Cover sind auch bei (mir) nicht in foobar integriert.
Alles andere finde ich recht komfortabel. Ca. 2-3 Mouseclicks sind es und ein bisschen warten, dann liegt ein flac-file mit integriertem Cuesheet, getagged aus freedb und replaygain gescannt im richtigen Verzeichnis.
Mit zwei weiteren Clicks wird aus dem flac ein MP3-File je Titel in meiner Lieblingsdirectory-Struktur (hier geht mir allerdings auch das Cover verloren. Kann aber an meinen Settings liegen).
Da foobar automatisch so viele lames startet wie (virtuelle) Prozessoren vorhanden sind, dauert es auch keine 20 Sekunden die MP3s zu erstellen auf einem i7-860.


Was kann Dein Setup noch?

Zur RIP-Qualität kann ich nicht soviel sagen, aber da hatte ich schon seit Jahren keine Probleme mehr und mit EAC damals eher keine guten Erfahrungen gemacht.
Foobar unterstützt Offsets, die müssen allerdings von Hand eingetragen werden.
AccurateRip und foobar ... wird nicht direkt unterstüzt. Hm, da muss ich direkt mal gucken.


Nachtrag
:
Habe gerade ein AccurateRip-Häkchen gefunden. Das ist also schon eingebaut. Der Offset (habe sowieso gerade ein neues (lese: noch nicht zum rippen benutztes) Laufwerk) wurde über einen Click auf Auto eingetragen. Nehme an von accuraterip-server.
Teste das gerade mal.


Nachtrag2
:
Hm, also das Häkchen hat keine Funktion, die ich erkennen würde. Vielleicht käme nur was, wenn ein Fehler vorliegt. Was die Dokumentation betrifft, ist foobar nicht perfekt.
Dafür habe ich eine aktuelle Version der file verifier Komponente installiert und die kann die Flacs auf der Platte mit AccurateRip abgleichen. Das funktioniert so weit gut und mein LG BluRay Laufwerk CH08LS10 ripped auch Audio-CDs mit vollem Speed (40x).
Offsetkorrektur haut auch hin.

Gar nicht so schlecht mit AccurateRip. Da traut man sich ja gleich ohne Sicherheit zu rippen und dafür auch ohne Geschwindigkeitseinbußen.


[Beitrag von Grumbler am 25. Feb 2010, 00:41 bearbeitet]
Kharne
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Feb 2010, 10:41
REACT rippt und konvertiert mir die CD in Mp3 und Flac, jeweils in einen Ordner.
Ab da bearbeite ich sie dann weiter (Mp3gain, Coverarts einfügen etc..).
Auf Cuesheets verzichte ich, da meine Cds mitlerweile nur einmal ins CD Laufwerk kommen und dann im Regal rumstehen und evtl. mal im Auto gehört werden.

Gruß
Kharne
Authentic
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Aug 2012, 15:26
Hallöle, ich suche ein Prog zum Wandeln von CD in flac mit integrierter cddb-Abfrage, um nicht hinterher noch alles selbst eingeben zu müssen..ich hoffe ihr habt einen guten Tipp zum Download für mich und bitte nur freeware-tools...danke im Voraus


[Beitrag von Authentic am 20. Aug 2012, 15:28 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2012, 15:31
Das können alle hier genannten. Eigentlich gibt es kaum noch ein Programm, was dieses Feature nicht unterstützt.
Authentic
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Aug 2012, 15:34
ok thx, dann versuche ich es mal mit diesem foobar...mein Player holt sich dann die Covers von alleine...
Aurumer
Stammgast
#13 erstellt: 20. Aug 2012, 17:03
Zur Ausgangsfrage: Ja, das Laufwerk hat einen Einfluss, wenn es nicht in der Lage ist eine Audio-Cd sauber auszulesen. So bei mir mit einem Laptoplaufwerk passiert. Ist dann aber bei der Acurate RIP Kontrolle aufgefallen.
Wenn man ein gutes Laufwerk verwendet geht es mitunter etwas schneller und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern sinkt.

Ich benutze selber auch Foobar. Um die Cover herunterzuladen kann man unter "run services" den "Album Art Downloader" direkt in Foobar einbinden (Anleitungen findet man ggf. mit Google oder hier noch einmal fragen). Das geht dann auch mit wenigen Klicks direkt aus Foobar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio CDs sichern in Flac oder Wav?
AndreasBloechl am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  16 Beiträge
CDs in flac archivieren
Meischder04 am 21.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  28 Beiträge
CDs nach FLAC rippen. Welche SW ?
heifeifan am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  10 Beiträge
CD DTS 6.1 nach *.flac wandeln
Senator1962 am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  9 Beiträge
Umwandlung von CDs in Flac
reservoirdogs am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  17 Beiträge
Hilfe: Foobar 2000 WMA-Lossless in FLAC wandeln
Jadefalke_3107 am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2016  –  10 Beiträge
Flac zerlegen
mathias1000 am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  3 Beiträge
Audio CD in FLAC > Dateigrösse
goofy69 am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  8 Beiträge
ATRAC in MP3 wandeln
manuel_joy am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  4 Beiträge
.ts in mp3 wandeln
muetze67 am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Trust

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedsiggibm
  • Gesamtzahl an Themen1.352.555
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.789.847