Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Trends Audio UD-10.1 USB Audio Converter, wie funktioniert der?

+A -A
Autor
Beitrag
WolArn
Stammgast
#1 erstellt: 11. Apr 2010, 16:18
Hallo,

weil ich zu 90% nur noch MP3-Streams aus dem Internet höre, oder aber auch mal den internen DVD-Brenner als CD-Player benutze, möchte ich mir zur Klangverbesserung den Trends Audio UD-10.1 USB Audio Converter zulegen. http://www.trends-audio.de/ud10_info.html

Zur Zeit ist der Verstärker am PC über den Line-Out vom Onboard-Soundchip (ALC889) verbunden, und alle Sounds, also vom PC (TV, DVD, CD, Spiele) und vom Internet, werden mit einem einfachen Cinch-Kabel zum Verstärker übertragen. Also schlecht klingt das nicht, was da aus meinen selbstgebauten TML-3Wege-Standboxen rauskommt, bzw. der Sound ist erst mit dem ALC889-Soundchip für meine Ohren richtig gut geworden. Alle anderen Onboard-Sounds zuvor waren schlechter, und Soundkarten hatte ich noch nie benutzt.
Aber die Klangqualität soll noch besser werden, wenn man das digitale Singnal über solch einen DAC zum Verstärker leitet. Was bei diesem Gerät wohl über USB geschied.
Nun frage ich mich aber, wie funktioniert das alles, bzw. wie kommt der digitale PC-Sound zum USB? *hm* Automatisch, weil ja ein Treiber installiert wird? Oder wird dann beim Musik hören auch der Softwareplayer weiter benutzt? Dann könnte ich auch den Software-Equalizer weiter benutzen.

Diese drei Anwendungsbereiche stehen dann für mich mit diesem Gerät zur Verfügung:
1. Externe Soundkarte für Ihren PC / Mac
2. Digital-Analog-Wandler (Verbindung Ihres PC / Mac mit Ihrer Hi-Fi Anlage)
3. Audiophiler USB Transport (digitale Schnittstellen des Gerätes verbinden Ihren PC / Mac mit dem DAC Ihrer Hi-Fi Anlage)
Werden denn bei 2. alle PC-Sounds per USB zum Wandler und von da per Cinch-Kabel zum Verstärker übertragen? Oder ist eher 1. oder 3. das richtige für mich?

Und wird die Klangqualität mit solch einem Gerät dann auch wirklich besser? Könnte ich mir jetzt gar nicht vorstellen, daß die noch besser werden kann.*hm*

Also wie ihr seht, ist das Thema "Digital" für mich noch etwas Neuland. Auch wenn ich schon viele Jahre nur noch mit dem PC Musik höre, aber erst seitdem ich ein Board mit diesem 889 habe, ich festgestellt habe, wieviel besser die Klangqualität werden kann, und somit nach vielen Jahren wieder vom Hifi-Fieber befallen bin; und hoffendlich nicht vom Voodoo-Fieber.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EZ CD Audio Converter
reservoirdogs am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  2 Beiträge
Kingrex UD-01
dkP74 am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  10 Beiträge
Audio File Converter
freibürger am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  7 Beiträge
Digital-Audio in Latop via USB?
maran am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  3 Beiträge
Kein Ton beim USB-Audio-Interface
lukasl am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  4 Beiträge
M-Audio USB oder Terratec Phase 26 USB
--_Noob_;-_)_-- am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  13 Beiträge
USB oder HDMI Audio Extraktor
lo-fi am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  5 Beiträge
DTS Audio CD's/Files
Helios61 am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  14 Beiträge
Audio Interface
Matwei am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  8 Beiträge
Audio Überwachung
MrM am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedstefan652016
  • Gesamtzahl an Themen1.345.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.801