Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie wav DTS in FLAC mit 6 Kanälen umwandeln?

+A -A
Autor
Beitrag
fischgourmet
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2011, 12:57
Hallo zusammen,

kennt jemand eine Möglichkeit, Wav-Dateien mit DTS in FLAC mit 6 Kanälen umwandelt. Ich habe einige DTS-Audio-CDs und würde mir die gerne als Flag auf Platte legen. Einmal um Speicher zu sparen und um zu taggen.

Danke + Gruß
MartinG
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2011, 16:13

fischgourmet schrieb:
Hallo zusammen,

kennt jemand eine Möglichkeit, Wav-Dateien mit DTS in FLAC mit 6 Kanälen umwandelt. Ich habe einige DTS-Audio-CDs und würde mir die gerne als Flag auf Platte legen. Einmal um Speicher zu sparen und um zu taggen.

Danke + Gruß


?? Speicher sparen?
Das würdest du nur, wenn du die als PCM/Wave getarnten DTS-Streams so belässt wie sie sind, und mit FLAC komprimierst, so als wäre es Stereo PCM. Da FLAC verlustlos packt, ginge das ja. Dann allerdings sind es keine 6-Kanal-FLACs, sondern in der Kanalinfo stünde stereo.
Oder möchtest du vorher dekodieren und davon FLACs erzeugen? Dann wird das Ergebnis deutlich größer sein als das Quellmaterial. Würde ich eigentlich nicht empfehlen...
Wenn du Stereo-FLACs mit DTS-CD-Inhalt bitgenau an deinen Receiver sendest, wird der DTS-Dekoder sicher richtig arbeiten.
Erstellen tust du die genau so, wie du es bei einer CD-Audio tätest.

Gruß,
Martin


[Beitrag von MartinG am 06. Jan 2011, 16:15 bearbeitet]
fischgourmet
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2011, 16:17
Hallo Martin,

ich will die DTS Wave Files mit 6 Kanälen in Flac mit 6 Kanälen umwandeln, um zu taggen. Welche Software schafft das?

Danke+Gruß
MartinG
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jan 2011, 16:55

fischgourmet schrieb:
Hallo Martin,

ich will die DTS Wave Files mit 6 Kanälen in Flac mit 6 Kanälen umwandeln, um zu taggen. Welche Software schafft das?

Danke+Gruß


Aber taggen könntest du doch auch die "Stereo"-FLAC-Dateien mit dem 6-Kanal-DTS-Inhalt?? Ich würde das dekodieren der Abspiel-Hardware überlassen, soweit möglich.
Ansonsten würde ich es mit foobar2000 umkodieren. Ein DTS-Decoder-Plugin findet man dafür irgendwo. 6-Kanal-FLACs kann man auf jeden Fall im selben Arbeitsgang erstellen - ich nutze das dort ab und zu in Verbindung mit einem DVD-Audio-Dekoder.
Aber frag dich, ob du das wirklich brauchst. DTS ist kein aussterbendes Format, und taggen könnte man auch diese FLAC-Dateien.
Hardware-Mediaplayer könnten damit natürlich ein Problem haben - aber vom Rechner an den AV-Receiver sollte es gehen. Der Receiver bekommt ja von FLAC nichts mit, der sieht DTS - und die FLAC-Datei weiss nicht, dass sie nur rauscht ;-).

Gruß
Martin
fischgourmet
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2011, 17:13
Ich steh irgenwie auf dem Schlauch.

Wie bekomme ich denn aus den Wav mit DTS die "Stereo"-FLAC-Dateien mit dem 6-Kanal-DTS-Inhalt?

Ich habe schon versucht die wav mit dbpoweramp in Flac zu konvertieren, aber das waren dann nur stereo-flacs. Mediainfo zeigt auch nur 2 kanäle an.

danke+Gruß
burki111
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2011, 19:35
Hi,

bin nicht so der Mausschubser, doch was ich bei dts-CDs mache:
(i) CD ganz normal rippen
(ii) spdifconvert.py drüberlaufen lassen (benötigt ein installiertes python)
(iii) ein mit flac --best eben die flacs erzeugen.

Gruß
Burkhardt
Harald.Ernstberger
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jan 2011, 10:55
Hi!

Welche software wird denn zum abspielen verwendet?

Ich nutze Foobar2000 mit dem dazugehörigen "DTS" decoder (PlugIn), und benenne die gerippten (DTS-)Dateien von *.wav auf *.dts um, um sie dann in Foobar zu taggen.

Da ist dann weder eine Umwandlung (z.B. in FLAC), noch eine vorherige Dekodierung (in 6 Kanäle *.wav und dann in *.flac) nötig.

Der DTS Stream ist ja bereits recht heftig "gepackt/komprimiert", so dass ein zusätzliches umwandeln in FLAC m.M.n. nichts bringt.

Sollte die Abspielsoftware natürlich keine DTS dateien unterstützen, kann man die Files in 6-Kanal WAVs wandeln, und anschliessend wieder zu FLAC kodieren (um sie taggen zu können). Auch das geht z.B. mit Foobar.

Grüsse
Harald
MartinG
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jan 2011, 18:51

fischgourmet schrieb:
Ich steh irgenwie auf dem Schlauch.

Wie bekomme ich denn aus den Wav mit DTS die "Stereo"-FLAC-Dateien mit dem 6-Kanal-DTS-Inhalt?

Ich habe schon versucht die wav mit dbpoweramp in Flac zu konvertieren, aber das waren dann nur stereo-flacs. Mediainfo zeigt auch nur 2 kanäle an.

danke+Gruß


Ja, das wäre doch auch richtig! Wenn du eine DTS-CD in Wav-Dateien rippst, erhältst du auch Stereo-Wave-Dateien. Diese enthalten in Wirklichkeit den 6-Kanal-DTS-Stream - was man ihnen aber von aussen nicht ansieht. Das merkt erst der Dekoder beim abspielen, weil die Kanalinformationen im Stream enthalten sind. Ohne Dekoder widergegeben, erhält man nichts weiter als Stereo-Rauschen bei -12 dB (weil die DTS-CD nur 14 von 16 Bit nutzt).
Wenn ich daraus FLACs mache, bleibt es natürlich bei der (falschen Info) Stereo.
So wie man bei der DTS-CD den PCM-Inhalt für einen DTS-Stream "missbraucht", würde man das dann auch beim FLAC-Container tun.

Gruß
Martin


[Beitrag von MartinG am 07. Jan 2011, 18:53 bearbeitet]
rstorch
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2011, 20:18
Von Minnetonka gibt es Software, die DTS in diskrete Spuren umwandelt und umgekehrt.
fischgourmet
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2011, 22:49
Wie heißt diese Software genau?

Danke+Gruß
rstorch
Inventar
#11 erstellt: 11. Jan 2011, 15:27
Das geht mit SurCode for DTS-HD QuickTime Decoder Plugin für 29 €. Da muss man aber den Qicktime Stream capturen.

Alternativ gibt es SurCode CD–DTS Encoder and Confidence Monitor für 75 €.
http://www.minnetonk...icle&id=53&Itemid=88
fischgourmet
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2011, 14:43

rstorch schrieb:
Das geht mit SurCode for DTS-HD QuickTime Decoder Plugin für 29 €. Da muss man aber den Qicktime Stream capturen.

Alternativ gibt es SurCode CD–DTS Encoder and Confidence Monitor für 75 €.
http://www.minnetonk...icle&id=53&Itemid=88


Hallo rstorch,

so wie es auf dem Screenshot aussieht kann man damit mehrere diskrete Spuren auf DTS encoden. Was ich aber will, ist eine DTS-wav Datei in eine Flac Datei mit 6 Kanälen zu bringen. Bist du dir sicher, dass das mit SurCode CD–DTS Encoder and Confidence Monitor geht? Kannst du das Vorgehen bitte kurz beschreiben? Ich will nicht die 75 Euro in den Sand setzten.

Danke+Gruß
RoA
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2011, 16:57

fischgourmet schrieb:
kennt jemand eine Möglichkeit, Wav-Dateien mit DTS in FLAC mit 6 Kanälen umwandelt. Ich habe einige DTS-Audio-CDs und würde mir die gerne als Flag auf Platte legen. Einmal um Speicher zu sparen und um zu taggen.


Das wird so nicht funktionieren, da DTS im .wav-Format bereits komprimiert ist (z.B. mit SurCode). Um es nach .flac zu bringen, müßte man aus der komprimierten DTS-wav-Datei unkomprimierte .wav-Einzeldateien erstellen, und die dann nach .flac encodieren. Die resultierenden Dateien wären ca. dreimal so groß wie das Ausgangsmaterial, und nur fürs Taggen lohnt das den Aufwand nicht. Flac-DTS macht eigentlich nur Sinn, wenn man z.B. hochauflösende DVD-Audio in Mehrkanal hat, die man lossless archivieren will. Eine gängige Software wäre bspw. DVD Audio Converter. Diese Mehr-Kanal Flac-Dateien werden aber nur von sehr wenigen Programmen abgespielt, z.B. VLC-Media-Player. Hardware, die Multi-Channel-Flac abspielt, kenne ich dagegen gar nicht.
fischgourmet
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jan 2011, 21:51
Danke für die Antwort. Ich werde DTS-Waw-Dateien jetzt wohl so lassen wie sie sind. Leider lassen diese sich dann nicht taggen.
rstorch
Inventar
#15 erstellt: 12. Jan 2011, 23:06

fischgourmet schrieb:

rstorch schrieb:
Das geht mit SurCode for DTS-HD QuickTime Decoder Plugin für 29 €. Da muss man aber den Qicktime Stream capturen.

Alternativ gibt es SurCode CD–DTS Encoder and Confidence Monitor für 75 €.
http://www.minnetonk...icle&id=53&Itemid=88


Hallo rstorch,

so wie es auf dem Screenshot aussieht kann man damit mehrere diskrete Spuren auf DTS encoden. Was ich aber will, ist eine DTS-wav Datei in eine Flac Datei mit 6 Kanälen zu bringen. Bist du dir sicher, dass das mit SurCode CD–DTS Encoder and Confidence Monitor geht? Kannst du das Vorgehen bitte kurz beschreiben? Ich will nicht die 75 Euro in den Sand setzten.

Danke+Gruß


Mit dem Programm kann man auch DTS Dateien überprüfen und ausspielen. Man könnte also über ein 6-kanaliges Audio-Interface das digitale Signal capturen und hat dann 6 WAV Dateien. Es geht, aber es geht halt nur in Echtzeit.

Wie viele Vorposter sehe ich es aber auch so, dass die ganze Aktion für mich wenig Sinn macht. Ein DTS File in diskrete Kanäle aufsplitten und auf WAV aufblasen, ohne das Ursprungs-WAV zu erhalten ist klanglicher Nonsense. Und vom Speicherplatz und Handling her ist es auch keine Verbesserung. Ein einzelnes DTS File lässt sich doch viel besser verwalten. Und es gibt sicher auch Wege, das DTS File mit Metadaten zu versehen.
fischgourmet
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jan 2011, 12:16
OK. Danke Euch.

Meine neue Frage ist jetzt: Wie kann ich Metadaten in die DTS-wav-Files bringen, also Cover, Album, Track u.s.w.

Danke und Gruß
burki111
Stammgast
#17 erstellt: 13. Jan 2011, 13:52
Hi,

und nochmals: Wie auch Martin Dir erklären wollte, Du brauchst keine zusätzliche Software.
Die wav-Datei aus dem dts-CD-Rip (ist nur ein Container) muss nur in ein flac gewandelt werden und dann kannst Du natürlich taggen.
Dass die allermeisten (PC-)Programme hier nur eine Stereopur "sehen", hindert einen Dekoder nicht, den bitstream als Mehrkanal-DTS zu enkodieren.
Ein Extahieren der einzelnen Spuren vor dem "flacen" ist völlig unnötig.

Gruß
Burkhardt
fischgourmet
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jan 2011, 14:03
Ok. Jetzt habe ich es wohl verstanden. Ich probiere das aus und werde berichten.

Danke+Gruß
RoA
Inventar
#19 erstellt: 16. Jan 2011, 09:50
Und?
fischgourmet
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jan 2011, 23:26
Ja hat funktioniert. Rippen nach Flac und dann taggen. Mediainfo zeigt 2 Kanäle an und AVR zeigt DTS an.
LoveRadiation__
Gesperrt
#21 erstellt: 24. Apr 2011, 07:19
Ich weiß - Media Buddy!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Womit (freeware) FLAC in WAV umwandeln?
Hüb' am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  9 Beiträge
Hilfe zum flac in AC3 oder DTS umwandeln gesucht
fire24 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  3 Beiträge
MP3 zu FLAC umwandeln sinnvoll?
sebnest am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  3 Beiträge
Wie und womit Apple Lossless in FLAC umwandeln
mwiemikel am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  5 Beiträge
EAC funzt nicht mit FLAC
sleazyi am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  13 Beiträge
MKV mit DTS-HD zu FLAC Stereo.WIE ?
ltmajortom am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  7 Beiträge
Musiksammlung verwalten (Wav, Flac, Aac)
friedrichfenstergriff am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  16 Beiträge
Wav-Datei viel größer als Dts-Datei !
Horidos am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  20 Beiträge
Samplerate beim Umwandeln von CD in FLAC
Micha_H. am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  4 Beiträge
96.000 in 44.100 umwandeln ->Software
superuser80 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedAlexschee
  • Gesamtzahl an Themen1.345.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.671