Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klirren bei Bass bzw. bestimmten tiefen Tönen

+A -A
Autor
Beitrag
Scooop
Neuling
#1 erstellt: 26. Sep 2011, 20:46
Guten Abend,
ich habe seit längerer Zeit ein kleines Problem, welchem ich mich jetzt mal annehmen möchte.

Wenn ich Musik in einem Browser abspiele (IE, Opera, Firefox), zum Beispiel von Grooveshark, Simfy oder YouTube, habe ich bei Bass und anderen tiefen Tönen so ein Klirren im Hintergrund. Wenn ich aber Musik in iTunes oder WinAMP abspiele, ist dieses Klirren nicht vorhanden. Die ganze Sache ist etwas seltsam, weshalb ich ein paar Tests gemacht habe.

- wenn ich einen (nicht klirrenden) Song in iTunes abspiele, diesen aber auch gleich wieder mit Audacity mit der "Was Sie hören" Funktion meiner Soundkarte aufnehme, klirrt das Aufgenommene. Auch wenn ich das Aufgenommene zu einer MP3 exportiere und sie in iTunes abspiele, klirrt der Song

- Wenn ich einen (nicht klirrenden) Song mit Audacity öffne und abspiele, klirrt dieser. Kopiere ich die Audiospur und exportiere sie als neue MP3, klirrt diese zwar immernoch beim Abspielen in Audacity, aber nicht in iTunes.

- und, wie gesagt, alles was ich über Youtube, Simfy oder Grooveshark abspiele, klirrt auch.

Wie kann das sein? Es wird doch immer über die selbe Soundkarte abgespielt...

Damit ihr es euch mal anhören könnt, habe ich auch mal einen ca. 5 Sekunden Abschnitt einer Aufnahme hochgeladen. Es handelt sich hierbei um einen Song, der mit iTunes (klirrfrei) abgespielt wurde und gleichzeitig mit Audacity aufgenommen wurde. Den Link findet ihr hier.

In meinem PC ist eine "Creative Sound Blaster Live! 24-Bit" Soundkarte verbaut.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Schönen Abend noch,
Scooop


[Beitrag von Scooop am 26. Sep 2011, 21:31 bearbeitet]
dimme1995
Stammgast
#2 erstellt: 27. Sep 2011, 19:24
durch exportieren in andere Formate können Tonspuren minimal verändert werden. Du hast bei deinem PC in dem Realtek Treiber einen Equalizer vielleicht mal an dem rumspielen genaues kann ich dir leider auch nicht sagen...
j!more
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2011, 05:38
Ich habe Deine Testdatei runtergeladen. Sie wird von jriver Mediacenter ohne offensichtliche Verzerrungen wiedergegeben. Bist du sicher, dass alle Effekte Deines Soundkartentreibers (EQ, der ganze Klangverbesserungskram etc.) abgeschaltet sind? Dort würde ich die Ursache des Problems vermuten.

Zur Verifizierung könntest Du die Datei auch bei einem Freund mit anderer Hardware abspielen.


[Beitrag von j!more am 28. Sep 2011, 05:39 bearbeitet]
Scooop
Neuling
#4 erstellt: 28. Sep 2011, 09:54
Ich habe grade mal die Datei auf 2 anderen PCs abgespielt. Bei beiden leider das selbe Ergebnis, das Klirren ist da. Ich weiß leider nicht so recht wie ich es beschreiben soll, ich kann ja nicht einfach einen Pfeil dran machen Es hört sich leicht metallisch an, finde ich. Als würde irgendetwas metallisches vibrieren. Es ist auch keine Verzerrung an sich, alles andere hört sich ja gut an, nur da ist eben noch dieses Klirren im Hintergrund. Und man muss es vllt etwas lauter hören.. je lauter, desto mehr merkt man es, finde ich.

lg
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2011, 17:56
Moin,
vielleicht hast du einen "klangverbesserer" in den treibern angestellt, der zu übersteuerungen führt.
Versuch einfach mal, die lautstärker bei youtube-wiedergabe zu vermindern.
Warf384#
Inventar
#6 erstellt: 11. Okt 2011, 18:10
Ich würde vermuten, dass die Lautstärke von iTunes runtergedreht war und dass im Windows-Mixer irgendwas lauter gemacht wird, zb der Bass.

Gehört der Bass in dem Lied überhaupt so laut? Bei mir vibrierte gerade der Fußboden, während ich Mitten und Hochton kaum gehört habe.

Vielleicht hilft es, wenn du Titel und Interpret nennst, damit ich die Originaldatei mit dem kurzen Sample vergleichen kann.
Scooop
Neuling
#7 erstellt: 15. Okt 2011, 18:51
n`Abend,
schön, dass jetzt noch antworten kommen

Ich habe nach allen möglichen Optionen gesucht, bei denen irgendwie eine Klangverbesserung im Spiel sein könnte, aber leider habe ich nichts gefunden, was mein Problem gelöst hätte. Wenn ich bei Simfy oder Youtube die Lautstärke runterdrehe ist natürlich das Klirren nicht mehr so stark zu hören, aber es ist nunmal allgemein leiser. Sobald ich die Boxen wieder weiter aufdrehe klirrt es wieder genau so laut...

Der Song heißt "Ein - E" von Butch, Bass ist gewollt

Konntet ihr beiden den mein beschriebenes "Klirren" bei der Testdatei denn identifizieren? Wisst ihr was ich meine?

lg Scooop
-goldfield-
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2011, 20:23
Hi Scooop !

Hab ich das richtig verstanden, das du dieses klirren nur bei teiferen Bässen heraushörst?

Ich selbst hab bei meiner Anlage ebenfalls bei tiefen Basstönen ein klirrendes Geräsch im Hintergrund bemerkt.

Das erste mal ist mir das bei der Verwendung eines Sinuston-Generators aufgefallen.
Da ich dieses Klirren aber bei bisher keinem Musikstück aus meiner eigenen Sammlung bemerkt habe, hab ich den Fehler zuerst auf den Sinuston-Generator geschoben.
Inzwischen ist mir das aber auch schon bei einugen Stücken aus dem Internet aufgefallen.

Schreib doch mal was zu deiner Anlage, und zu dem PC.
Vieleicht finden sich ja ei8n paar gemeinsamkeiten, die zur Lösung beitragen.


[Beitrag von -goldfield- am 15. Okt 2011, 20:25 bearbeitet]
Warf384#
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2011, 20:37
Meint ihr mit Klirren das, was während des Basssounds zu hören ist und sie wie eine Mischung aus schwacher Verzerrung und Dopplereffekt anhört?
Ich nahm an, das gehört so.
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#10 erstellt: 15. Okt 2011, 20:54
Moin,

jetzt hab ich auch mal deine Aufnahme heruntergeladen und da ist tatsächlich ein leises metallischen klirren wärend der Basstöne. Ich dachte auch erst, das wäre absichtlich reingemischt, aber bei Youtube ist dies nicht vorhanden.

Übersteuerungen im Bass klingen anders. Keine Ahnung was dein Rechner da mit der "Musik" anstellt. Röhrenverstärker in der Soundkarte ?
Scooop
Neuling
#11 erstellt: 15. Okt 2011, 21:03
@nr.4820:
hey, also an der Anlage kann es eigentlich nicht liegen, da ich diese testdateien auch mal auf iPhone, bei einem Freund und im Auto mal abgespielt habe. Das Klirren ist immer zu hören, daher muss der "Fehler" ja schon bei der Ausgabe / Aufnahme auf dem PC passieren.
Ich habe eine Creative SoundBlaster Live! 24-Bit Soundkarte auf einem ASUS P5B-MX Mainboard. Andere Komponenten sollten ja keine Rolle spielen.

@Warf384#:
Butch - Ein-E Hier hast du mal einen Link zu dem Song auf Youtube, ich hoffe die Qualität ist ausreichend. Theoretisch müsstest du ja einen Unterschied zwischen dem Youtube Song und meiner Testdatei hören und somit das Klirren identifizieren. Ich muss zugeben, dass ich mit deiner Beschreibung nicht wirklich etwas anfangen kann, glaube aber das es das ist

Ansonsten könnte ich auch mal mehrere Testdateien von verschiedenen Songs machen, dann solltest du ja auch raushören können, wo die Gemeinsamkeit besteht. Aber probiers erstmal mit Youtube, evtl erspare ich mir dann die Arbeit

Edit:
@Friedolin_Fuchs:
Sorry, deine Antwort zu spät gesehen
Röhrenverstärker??? Noch nie gehört
Immerhin sind wir schonmal ein Stück weiter und konnten das Problem identifizieren


[Beitrag von Scooop am 15. Okt 2011, 21:06 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2011, 21:12

Meint ihr mit Klirren das, was während des Basssounds zu hören ist


Also bei mir zumindest kommt das Klirren ziemlich eindeutig aus den Höchtönern.

Ich weiß nicht, ob ich das verlinken darf.
Im Akustik-Bereich z.B. findet man etliche Beiträge von den User "Black Bender"
Unter seinen Beiträgen findet man einen Link zu seiner "Sound-Cloud".
Alles Stücke mit sehr intensivem Bass.
Und zeitgleich mit den Bässen kommt aus meinen Hochtönern dieses klirren.

Ich hatte schon einen Schaden an meiner Hardware befürchtet, aber bei der Wiedergabe meiner eigenen Musik ist mir da bisher nie was aufgefallen.


@ Scooop
Hab mir gerade die YouTube-Datei angehört, und höre dieses Klirren da ebenfalls.

Bei mir werkelt übrigens ein Asus M3N78-Pro, mit einer ATI-HD5450, die per HDMI am Onkyo-875 angeschlossen ist.
Scheint aber wirklich nicht an der Hardware zu liegen, sondern eher an den betreffenden Dateien.
Wundert mich nur, das man darüber im Netz nichts findet.
Müßten doch andere auch schonmal gehört haben.


[Beitrag von -goldfield- am 15. Okt 2011, 21:21 bearbeitet]
Scooop
Neuling
#13 erstellt: 15. Okt 2011, 21:19
hmm, dann nehme ich mal an, dass du das gleiche Problem hast wie ich. Denn meine Musik (Originale, z.B. in iTunes gekauft) haben dieses ja Problem nicht. Wenn ich den selben Song dann online im Browser abspiele (was ja bei soundcloud auch passiert) taucht dieses klirren dann auch wieder auf..

Du könntest ja einfach mal probieren, ob du auch bei Youtube, z.B. bei dem Link den ich gepostet habe, auch das Klirren hörst oder ob es da nicht ist. Wenn du es hörst, hast du definitiv das gleiche Problem wie ich....
-goldfield-
Inventar
#14 erstellt: 15. Okt 2011, 21:26

@ Scooop
Hab mir gerade die YouTube-Datei angehört, und höre dieses Klirren da ebenfalls.

Bei mir werkelt übrigens ein Asus M3N78-Pro, mit einer ATI-HD5450, die per HDMI am Onkyo-875 angeschlossen ist.
Scheint aber wirklich nicht an der Hardware zu liegen, sondern eher an den betreffenden Dateien.
Wundert mich nur, das man darüber im Netz nichts findet.
Müßten doch andere auch schonmal gehört haben.


Hatte ich gerade noch zugefügt.

Scheinbar haben wir also das gleiche Problem, was aber andere nicht haben, oder was eben sonst noch niemandem aufgefallen ist.
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#15 erstellt: 15. Okt 2011, 21:28
Die Röhrenvorstufe in der Soundkarte war ein Scherz.
@warf384
"Meint ihr mit Klirren das, was während des Basssounds zu hören ist und sie wie eine Mischung aus schwacher Verzerrung und Dopplereffekt anhört?"

Nein, das ist wohl wirklich so gewollt

Es klingt eher so als ob jemand auf eine Triangel einschlägt, aber extrem leise.

Zum Problem: sowas ähnliches habe ich auch schonmal gehört,
und zwar zu der Zeit als ich eine Creative x-fi Soundkarte benutzte und mit extrem tiefen (30Hz) Sinustönen getestet habe.
Das geheimnisvolle Creativegebimmel ist bestimmt einer der beworbenen "Soundenhancement" Alleinstellungsmerkmale, die nur mit unglaublicher Rechenleistung zu realisieren ist

Ich bin damals davon ausgegangen, dass da die Weiche des Lautsprechers Probleme verursacht.
Mitlerweile sind diese Störungen verschwunden (Ich habe sämtliche Hardware bis auf die Lautsprecher ausgetauscht.)
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#16 erstellt: 15. Okt 2011, 21:29
Ah, eventuell ein Problem durch Änderung der Sampelrate der Dateien (beispielsweise von 44,1kHz auf 48KHz?)
Warf384#
Inventar
#17 erstellt: 15. Okt 2011, 21:35

Es klingt eher so als ob jemand auf eine Triangel einschlägt, aber extrem leise.

Ich hörs einfach nicht! Ich kann aufdrehen, bis mein Schrank wandert, die Lautsprecher 2 cm Hub machen und meine eigene Stimme so klingt, als würde ich in einen Ventilator sprechen, aber ich hörs nicht.

Dabei kann ich ziemlich deutlich bis 18 kHz hören und meine Lautsprecher gehen auch in diesen Bereich.

PS: Meine Samplingrate steht bei mir immer auf 196/24. Ich probier mal aus, ob ich es bei 44.1 oder 48 höre.


[Beitrag von Warf384# am 15. Okt 2011, 21:37 bearbeitet]
Scooop
Neuling
#18 erstellt: 15. Okt 2011, 21:36
Ich denke nicht, dass es an den Dateien liegt. Friedolin z.B. weiß ja was wir meinen, hört es in Youtube aber nicht.

Um 100% sicher zu gehen könntest du noch etwas probieren, wenn deine Soundkarte bzw. der Treiber es zulässt.
Spiele doch einfach mal einen Song mit viel Bass auf deinem PC ab, einen bei dem du kein Klirren hörst. Im Hintergrund nimmst du das ganze mit einem Programm wie z.B. Audacity grade wieder auf über solche funktionen wie "Stereomix" oder "What u hear".

Wenn das aufgenommene klirrt, wissen wir, dass es nicht an der Datei lag. Denn genau so ist es ja bei mir

@Friedolin_Fuchs:
Dass es ein Scherz war, war mir klar. hab trotzdem keine ahnung was das sein soll, bzw. ob es das überhaupt gibt^^
Die Frage ist wo ich das mit der Sampelrate umstellen könnte. Im Browser sicherlich nicht, über Eigenschaften bei den wiedergabegeräten habe ich schon alles versucht.. Die Triangel trifft es aber ziemlich gut
Scooop
Neuling
#19 erstellt: 15. Okt 2011, 21:38
@Warf384#:
gar kein unterschied zwischen meiner datei und youtube??? Das ist seltsam..^^
-goldfield-
Inventar
#20 erstellt: 15. Okt 2011, 21:38

Ah, eventuell ein Problem durch Änderung der Sampelrate der Dateien (beispielsweise von 44,1kHz auf 48KHz?)


Volltreffer!

Zumindest bei mir war's das.

Fetten Dank für die Auflösung.

@ Scooop
Deine Einstellung schon überprüft?


[Beitrag von -goldfield- am 15. Okt 2011, 21:41 bearbeitet]
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#21 erstellt: 15. Okt 2011, 21:40
Systemsteuerung->Sound/Audiogeräte->Eigenschaften->Erweitert->Format (Bei windows 7 und Vista)
Es ist aber möglich, dass deine Soundkarte die Änderung garnicht zulässt und beispielsweise alle Signale auf 48KHz samplet. Dann wirst du den Fehler nicht beheben können.
Warf384#
Inventar
#22 erstellt: 15. Okt 2011, 21:45
Ich hör da nur einmal ein klirren und zwar bei ca 4 Sekunden. Hört sich meiner Meinung nach wie ein Verzerrter Sinus an, wenn es das ist.

PS: 4m 35s wenn ihr es genau wissen wollt.


[Beitrag von Warf384# am 15. Okt 2011, 21:49 bearbeitet]
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#23 erstellt: 15. Okt 2011, 21:48
Lad dir doch mal die Datei vom Eingangspost runter und spiel sie bei 44.1 KHZ ab. Bei youtube funktioniert alles, wenn deine Soundkarte nix verwurstet. Da hör ich bis auf langweilige musik nichts fehlerhaftes.
Warf384#
Inventar
#24 erstellt: 15. Okt 2011, 21:56
So, DAS was ihr jetzt gehört habe ist auf Youtube auch. Bei 4:35 und klingt echt wie n verzerrter Sinus.

Aber ansonsten höre ich da nichts.

In Audacity habe ich außerdem einmal den Ausschnitt genommen und mit der Stelle im Original verglichen.

Dann hab ich jeweils ein Screenshot von der Frequenzanalyse gemacht und diese dann in Paint.net aufeinandergelegt: Da war kein einziger Peak anders...

Dann hab ich auchnoch einmal beide Spuren in Audacity normalisiert, invertiert und aufeinandergelegt: Bis auf das abgehackte Ende und den Anfang war da nichts übriggeblieben, bis auf ein sehr leises Rauschen mit - 60 dB...


Entsteht das Ganze also erst in der A/D Wandlung? Ich hab ne Realtek HD Onboard-Karte...


[Beitrag von Warf384# am 15. Okt 2011, 21:57 bearbeitet]
Scooop
Neuling
#25 erstellt: 15. Okt 2011, 21:56
aaaalso, bin grade mal in die Systemsteuerung->Sound->Reiter Wiedergabe->rechtsklick auf Lautsprecher->Eigenschaften-> Reiter Erweitert. Da habe ich bei Standardformat nur die Möglichkeit "24 Bit, 48000Hz (Studioqualität)" und "16 Bit, 48000Hz (DVD-Qualität)". Die ganze Zeit war das erste ausgewählt, aber auch bei den "16 Bit..." funktioniert es nicht
-goldfield-
Inventar
#26 erstellt: 16. Okt 2011, 15:48
Hallo !

Hab heute nochmal alles durchprobiert.
Bei mir lag es eindeutig an der falschen Einstellung (16Bit/48kHz).
Mit der Einstellung 16Bit/44,1kHz ist das Klirren bei mir verschwunden.


bin grade mal in die Systemsteuerung->Sound->Reiter Wiedergabe->rechtsklick auf Lautsprecher->Eigenschaften-> Reiter Erweitert. Da habe ich bei Standardformat nur die Möglichkeit "24 Bit, 48000Hz (Studioqualität)" und "16 Bit, 48000Hz (DVD-Qualität)"


Bei beiden Möglichkeiten erfolgt da immer noch eine Änderung der Sampelrate von 44,1kHz auf 48kHz.
Und genau das scheint wohl das Klirren zu verursachen.
Irgendwo muß es auch die Einstellung "16Bit/44,1kHz (CD-Qualität)" geben.
Ansonsten evt. mal mit einer andern Treiberversion versuchen, ob da die richtige Option verfügbar ist.


[Beitrag von -goldfield- am 16. Okt 2011, 15:50 bearbeitet]
Scooop
Neuling
#27 erstellt: 16. Okt 2011, 16:05
stimmt, es muss an der Umwandlung liegen.
Ich habe zwar immernoch keine Option gefunden, die Ausgabe auf 44,1kHz umzustellen, doch um zu überprüfen, ob es daran liegt, habe ich es jetzt mal andersrum versucht.

Song wird in iTunes abgespielt und diesmal mit 48kHz aufgenommen. Aufnahme passt perfekt, kein Klirren.

So, nun muss ich nurnoch eine Möglichkeit finden, dass meine Soundkarte alles mit 48kHz ausgibt.
Oder andersrum, dafür Sorgen, dass der Browser es gleich mit 48kHz ausgibt und die Soundkarte es nichtmehr umwandeln muss - sofern das geht...
Scooop
Neuling
#28 erstellt: 28. Okt 2011, 09:03
So, ich habe nun ewigkeiten versucht irgendwie auf diese 44.1kHz zu kommen, aber das wird wohl mit der Soundkarte nichts...
Aaaalso, eine neue muss her. Könnt ihr mir evtl. eine empfehlen? Anforderungen an die Soundkarte wären:
- Abtastrate kann auf 44.1kHz eingestellt werden (wen wundert´s? :D)
- eine Funktion wie Stereomix bzw. What U Hear sollte möglich sein. Bei neueren Creative Soundkarten z.B. weiß ich, dass die Funktion durch die Treiber deaktiviert wurde...
- sie sollte ohne Probleme unter Windows 7 64Bit laufen
- Preislich sollte sie sich auch möglichst unter 40€ bewegen, ich bin ein armer Student

Da ich selbst nicht ganz untätig war, hier mal mein "Tipp":
ASUS Xonar DG
Bei dieser Karte bin ich mir allerdings nicht so sicher, ob sie eine Funktion wie Stereomix bietet. Aber vllt hat ja jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht.

In diesem Sinne, schoneinmal vielen Dank.

Gruß,
Scooop
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#29 erstellt: 28. Okt 2011, 20:45
Moin, die fehlende Einstellmöglichkeit habe ich schon vermutet.

Was hast du denn für eine Onboardsoundkarte?
Diese creative Soundkarten bringen im Vergleich zu den meisten Onboardgeräten keinerlei Vorteile.

Zu deinem Link: Wenn du garkeine Onboardsoundkarte besitzt, funktioniert das Ding sicher irgendwie (aber ob es dann besser als jetzt ist, ist die Frage).
Bei Alternate gibt es leider nur ein extrem eingeschränktes Angebot an Soundkarten. Eigentlich sind die Soundkarten bis auf den Preis alle mehr oder weniger identisch.

Andere Modelle findest du beispielsweise hier:
http://www.thomann.de/de/audiointerfaces1.html

Für Sourround aber oft schon deutlich teurer als 40€.
Dafür gibt es vernünftige Anschlüsse und oft auch einen richtigen Mikrofonverstärker.
Scooop
Neuling
#30 erstellt: 29. Okt 2011, 14:31
Also was genau das für eine Onboard Soundkarte ist, weiß ich grade nicht mehr so genau (Reaktek HD Audio...??). Tatsache ist, dass diese bei mir aus irgendeinem Grund nicht funktioniert. Bei Aufnahmen gibt es sofort einen Bluescreen, egal ob mit Mikro oder per Stereomix. Das Problem existiert schon länger, habe ich damals allerdings einfach mit einer Soundkarte umgehen können. Die OnboardSound Lösung fällt also schonmal weg.

Es muss auch nicht unbedingt Sourround sein, ich besitze nichtmal ein Sourround System, habe allerdings schon mit dem Gedanken gespielt mir eins anzuschaffen, weiß also nicht ob es nicht vorsichtshalber doch eine Sourroundkarte sein sollte..

Werde mir mal deinen Link genauer anschauen, danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärkeregler geht bei bestimmten MP3s nicht
Henne88 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  4 Beiträge
lautsprecher tönen nicht mehr
heros80 am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  4 Beiträge
boxen scheppern/ klirren bei musik über pc
maru_k am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
Klirren im Subwoofer: Logitech Z-2200
Dom1702 am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  5 Beiträge
Problem mit meinem Bass bzw. Subwoofer
Cavallis am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  7 Beiträge
Zischen bei Hohen Tönen und "s" vom Sänger, wie entfernen?
narutofan93 am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.07.2014  –  4 Beiträge
Rippen bei bestimmten CDs plötzlich extrem langsam
Judoka am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  9 Beiträge
Audigy + 5.1 bzw Bass Problem
Sandblau am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  3 Beiträge
Kein Bass bei EAX !?
Nukry am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  30 Beiträge
Neutrale Stellung Höhen/Tiefen Windows-Mixer?
Celador am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.819