Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


320 K/bits MP3 fürn CD Player hochwertig codieren?

+A -A
Autor
Beitrag
Maekki
Inventar
#1 erstellt: 17. Dez 2011, 00:18
Hi

Habe durch einen Beilage-Downloadcode eines original LP Albums
den Download im MP3 Format in 320 K/bits Qualität erhalten.

Diese Tracks möchte ich nun für mich selbst so hochwertig auf Audio CD brennen wie es nun geht.

Reicht da das Format WMA aus oder gibt es da noch etwas anderes?

Grüße Markus
net-explorer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Dez 2011, 00:34
Da "Audio-CD" auch ein fixes Format beinhaltet, brauchst Du dir darüber keine Gedanken zu machen.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2011, 02:32
WMA wäre nur ein anderes, nicht verlustfreies Format.

Du solltest entweder die Mp3s direkt auf eine CD oder sie als normale Audio-CD brennen. Letzteres hat den Vorteil, dass sie auf JEDEM CD-Player abspielbar ist. Um das Format brauchst du dir dabei keine Gedanken machen, das Brennprogramm wählt automatisch das richtige.
plastikohr
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2011, 02:42
@net-explorer
ich glaube, das hast du falsch verstanden.
Es gibt auch "Audio-CD" Rohlinge, die "natürlich
unbedingt" für Audio-Dateien genutzt werden müssen
(nicht meine Meinung).

@Maekki
ich empfehle die Mp3 Dateien unverändert zu brennen
(besser als 320kb gibt es derzeit nicht). MP3 ist
verlustbehaftet und wird durch eine wandlung nicht
besser.
Mit einem Programm Mp3 als Audio-CD zu brennen
verbessert ebensowenig, die erstellte CD könnte
aber besser von CD-Playern etc. angenommen werden
AlexG1990
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2011, 02:43
Jo, auf einer "Audio-CD" liegen Audio-Daten im unkomprimierten PCM-Format vor (als PC-Datei ist das meistens "WAV"), mit einer Samplingrate von 44100 Hz, 16-Bit Wortbreite, 2-Kanal Stereo. PCM ist die einfache Aneinanderreihung von Abtastwerten.

Die MP3s sind garantiert im selben Format (16 bit 44kHz Stereo), nur eben komprimiert.

Die kannst du mit jedem beliebigen Brennprogramm als "Audio-CD" brennen. Dabei decodiert das Programm die MP3s wieder in PCM. Beim DEcodieren gibt es eigentlich nichts falsch zu machen - die CD hat dann EXAKT die selbe "Qualität" wie die original-MP3s es hergeben...

Du kannst nur aus der CD mit den "aufgeblasenen" PCM-Daten die Original-MP3s nicht mehr 1:1 verlustlos rekonstruieren...also die MP3s trotzdem behalten! (z.B. auf dem PC)...

Nur nebenbei: Diese speziellen "Audio"-Rohlinge unterscheiden sich nicht von den normalen - da ist lediglich ein "Erkennungs-Bit" drauf, damit altgediente CD-Recorder ("Audio-Brenner") auch darauf aufzeichnen können. Bei normalen Rohlingen ohne das Bit quittieren die nämlich je nach Modell den Dienst. Deshalb kann man dann die Audio-Rohlinge teurer machen und die Mehreinnahmen an die GEMA abdrücken ;)


[Beitrag von AlexG1990 am 17. Dez 2011, 02:53 bearbeitet]
Maekki
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2011, 00:21
Danke für die sehr erläuterten Antworten.

Habe den mp3 free download daher mit audacity auf .wav umgewandelt und dann so
auf CD "(ver)brannt".

Läuft im CD Player.

Das man aus 50% nicht 100% machen war eigendlich schon klar.
War mir aber nicht gewiss ob man die Mp3´s nicht noch etwas klanglich "friesieren"
kann.

Grüße Markus
ugr|dual
Stammgast
#7 erstellt: 23. Dez 2011, 23:09
information die nicht da ist kann man nicht herfrisieren.

kann dein CD player keine mp3 scheiben abspielen? das wäre das einfachste und beste.
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2011, 01:18

kann dein CD player keine mp3 scheiben abspielen? das wäre das einfachste und beste.

Naja, weder einfacher noch besser - mit gängigen Brennprogrammen kannst du die MP3s genauso einfach "on-the-fly" per Drag&Drop zu einer Audio-CD brutzeln, wie die Files auf eine Daten-CD brennen - das gibt und nimmt sich nichts.
Ebenso bei der "Qualität": Es ist egal, ob ich die MP3s am PC in PCM "aufblase" und auf Audio-CD brutzle, oder ob die erst im Player "aufgeblasen" werden...das Ergebnis muss EXAKT das selbse sein!
cr
Moderator
#9 erstellt: 27. Dez 2011, 13:18

kann dein CD player keine mp3 scheiben abspielen? das wäre das einfachste und beste.


Das kann statistisch betrachtet fast keiner.

Es ist klanglich egal, ob jetzt das mp3 oder das im pcm gewandelte mp3 gespielt wird.

Die meisten Brennprogramme wandeln im übrigen automatisch alle mp3s, die man brennen will, um. Dannn braucht man nicht zuvor in wav-Dateien wandeln
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD in MP3 gebrannt, Player keine Wiedergabe
testorosso am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  7 Beiträge
Replay-Gain in Musikstück "hard" codieren
shiosai am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  3 Beiträge
MP3-Converter
Winston_Wolf am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Foobar-Frage: Nummerierung beim MP3-Codieren entfernen
xlupex am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  3 Beiträge
Windows Media Player 12 - mp3 encoder umstellen
Roland1977 am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  31 Beiträge
MP3 in CD konvertieren?
Shaker am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  8 Beiträge
Klangunterschied CD-Player-Wiedergabe & Computerwiedergabe?
odstsxorg am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  8 Beiträge
Quelle: Laptop mit 320 kb/s oder CD Player?
Big_Bad_Show am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  18 Beiträge
Von der CD nach MP3
joko1 am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  9 Beiträge
Überspielen von Cd´s mittels Line-in auf mp3 Player
PT am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedChannaGachua
  • Gesamtzahl an Themen1.345.286
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.513