Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mac Mini als (Audio)Streaming-Client?

+A -A
Autor
Beitrag
benelu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2012, 21:24
Nabend!
Ich bin von den diversen Klangverbesserungssoftwares, insbesondere von Amarra (aber auch von Fidelia) sehr überzeugt. Insbesondere bei der Wiedergabe von MP3 (bei mir >= 256 kbit) gibt es imho doch eine deutliche Verbesserung in der Wiedergabe.

Tja, nur möchte ich mein MacBook nun auch nicht dauerhaft neben der HiFi-Anlage parken. Meine Überlegung wäre nun ein Mac Mini, mit entsprechender Software ausgerüstet, über eine DAC als Streaming Lösung an die Kette anzubinden. Betreibt das jemand von Euch so?

Wie sieht es dann mit der Steuerung des MacMinis aus? Klar über iPhone oder iPad, aber der Mini muss ja nach dem Hochfahren erstmal die entsprechende Software starten etc. Einfach an den TV anschliessen?

Man könnte sich auch ein anderes Streaminggerät zulegen, Naim Uniti oder der in Kürze erscheinende Cambridge Stream Magic. Lossless Wiedergabe werden die auch sicher sehr gut können, aber wie sieht es mit den MP3 aus?

Letzte (und günstigste) Möglichkeit: Wiedergabe per MacBook über Airfoil an die vorhandene Airport Express, von dort optisch in einen DAC.

Danke für Eure Meinung!
smittyy22
Neuling
#2 erstellt: 14. Feb 2012, 17:29
Hallo benelu,
ich nutze schon seit längerem ein MacBook als Streamingclient im Heimnetzwerk in der Anordnung
- Server (QNAP), auf dem die Musikdaten als AIFF liegen (alle eigenen CDs gerippt, ca. 3 TB)
- MacBook mit Amarra als Abspielsoftware und iTunes zur Steuerung
- über den USB-Ausgang an ein USB-Interface (Wandlung in digitales Audiosignal)
- DAC (Aqvox, bis 192 kHz)
- Stereoverstärker
und bin damit sehr zufrieden. Jetzt habe ich aus gleichem Grund wie von Dir genannt auf Mac Mini umgestellt, klappt genau so gut und sieht eleganter aus. Für evtl. Updates oder andere Eingriff ist der Mac per HDMI an den TV (Full-HD-Plasma) angeschlossen, da gibt es keine Probleme. In der Regel starte ich Amarra (und damit gleichzeitig iTunes) aber "blind" mit dem Hochfahren des Mini (Autostart), die Steuerung erfolgt dann über einen iPod touch mit der Remote-App, demnächst dann mit iPad3. Sehr komfortabel!
Amarra und die von Dir genannten Streaminggeräte machen aber nur wirklich Sinn (auch wegen der nicht unerheblichen Kosten) wenn man Lossless-Daten ab 16-bit/44.1 kHz oder höher wiedergibt. Für die Wiedergabe von MP3 erreicht man m.E. den max. Effekt für weit weniger Geld mit der Wiedergabe über einen iPod, der an ein Dock mit digitaler Ausgabe (z.B. Onkyo ND-S1, habe ich auch, oder Pure i-20) angeschlossen ist, das das Signal über einen kleinen ext. DAC (z.B. Musical Fidelity V-DAC) an den Verstärker weitergibt. Vergleichsweise toller Klang, sogar schon mit 128 kbit, kommt natürlich auch auf den verwendeten Verstärker und die Boxen an.
Wenn Du weitere Fragen hast, frag.
benelu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Feb 2012, 17:39
Danke für deine Antwort!
Bin mir immer noch etwas unsicher wie ich das am besten umsetzen sollte.
Mit nem Mac Mini stell ich mir die Bedienung immer etwas umständlich vor. Zwar könnte ich mit meinem iPad 2 über eine VNC-App den Mini fernsteuern, so suuper komfortabel ist das m.E. aber auch nicht. Die Remote App von Apple gefällt mir auch nicht so 100%, in den Listen werden beispielsweise nur alle Titel angezeigt, nicht aber nach beispielsweise Alben sortiert.
Hatte schon überlegt ob ein 11" MacBook Air nicht ein gutes Wiedergabegerät darstellen würde. Hat zwar kein Ethernet und nur USB, aber ist klein und kompakt und bietet beste Übersicht.

Gruss,
T.
smittyy22
Neuling
#4 erstellt: 14. Feb 2012, 18:12
Ich komme mit der Remote-App sehr gut zurecht. Bei über 70.000 Titeln finde ich jeden in wenigen Sekunden. Wenn ich ein Album suche, gehe ich über "Interpreten", dort sind ja die jeweiligen Alben augelistet. Allerdings lasse ich meistens die Zufallswiedergabe laufen, da kommen dann auch ewig nicht gehörte "CDs" zum Vorschein, die ansonsten unbeachtet im CD-Lager schlummern...
LG, M.
maho7100
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mrz 2012, 23:02
Hallo benelu,

da du ja schon den Airport Express (AE) besitzt,
kannst du denn ja direkt (analog oder digital) an deine Anlage anschliessen.

Ich weiss ja nicht wie groß deine MP3 Sammlung ist,
sonst könntest du diese ja auf das ipad übertragen und dann direkt an den AE senden.

Ansonsten mit dem ipad per remote app auf die Datenbank von itunes zugreifen und an den AE senden.
Beim remote app funktioniert doch auch cover flow, für die Albenansicht.

Hat deine Hifi Anlage einen optischen Eingang?
Dann könntest du dir ja einen DAC sparen, ansonsten würde ich mir zuerst einen DAC anschaffen.
Den DAC dann halt direkt an den AE.

Beim Mac kannst du mit dem Automator glaube ich, Programme direkt beim hochfahren mit starten.
Aber wenn du den Mini einmal eingerichtet hast, kannst du den ja schlafen schicken und über WOL wecken.

Hier mal eine schnelle Übersicht über die einfache Anbindung an die Anlage:

ipad --> AE --> Hifi-Anlage
ipad --> AE --> DAC --> Hifi-Anlage
Mac Mini (gesteuert über ipad) --> Hifi-Anlage
Mac Mini (gesteuert über ipad) --> DAC --> Hifi-Anlage

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

MfG

Markus
benelu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mrz 2012, 23:36
Markus, vielen Dank für deine Hilfe!
Mittlerweile habe ich mir einen Naim Uniti zugelegt, also einen Streamer mit ausserdem integrierten DAC.
Durch die Streamingmöglichkeit über mein NAS benötige ich den Mac zur Wiedergabe eigentlich nicht mehr. Ich könnte aber, wenn ich denn wollte, mein MacBook über den optischen Ausgang an den Uniti anschliessen, was auch wunderbar funktioniert. Aber komfortabler ist tatsächlich das Streaming, komfortabel per iPad fernbedienbar....

Beste Grüße,
Thorben
maho7100
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Mrz 2012, 12:21
Hallo Thorben,

da hast du dir natürlich eine elegante Lösung ausgesucht.
Viel Spaß beim Musikhören!

MfG

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Streaming Client mit UKW Radio
TCD123 am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  5 Beiträge
Streaming Client per Notebook steuern?
bigben#5 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  6 Beiträge
Mac Mini als Mediaserver?
schneck001 am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  42 Beiträge
Streaming Client
danzipp am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  8 Beiträge
Philips SLA5520 oder anderen Streaming Client
Ghostwalker63 am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  2 Beiträge
Streaming-Client für WMA
comaa am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  5 Beiträge
Mac Mini als Home Theater PC?!?
tatsu am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  12 Beiträge
Meine Lösung für PC, Hifi-Anlage und Streaming Client.
ThomasPohl am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  10 Beiträge
Habe ich "Audio Streaming" missverstanden ?
TaubNuss am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  11 Beiträge
Wlan Streaming-Client, aber welcher?
BFBS1 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pure

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.988