Frage zu Delta Audiophile 2496 !

+A -A
Autor
Beitrag
psychopilz
Stammgast
#1 erstellt: 07. Okt 2004, 18:01
Hi,

momenten habe ich meinen Marantz SR 4400 an der onboard Soundkarte eines nforce2 boards (soundstorm) per digitalem kaoxial Kabel angeschlossen.

Bei Recherche zum Thema Stereo Soundkarten kam ich auf die Delta Audiophile 2496.

Hauptsächlich höre ich mp3s (stereo also) über den PC.

Durch den digitalen Ausgang der Delta Audiophile 2496 könnte ich doch aber auch ein surround signal (dd oder sonstwas) an den Receiver leiten, welches dieser dann decodieren kann, oder?

Wie sieht das aus, wenn die SK nur ein Stereo Signal von winamp an den Receiver schickt, kann ich dann noch per Software (winamp, soundkartensoftware) die Lautstärke, Tonoptionen etc. vom PC aus beinflussen??

thx
ths
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Okt 2004, 23:55
Hallo!


Hauptsächlich höre ich mp3s (stereo also) über den PC.

Durch den digitalen Ausgang der Delta Audiophile 2496 könnte ich doch aber auch ein surround signal (dd oder sonstwas) an den Receiver leiten, welches dieser dann decodieren kann, oder?


Wenn die Quelle einen Mehrkanalton liefert, wird der Datenstrom einfach durchgereicht, völlig unverändert.

Stereo MP3 liefert am Digitalausgang natürlich klassisches Stereo PCM ab. Vorteil der Delta-Karte: Sie kann die 44,1kHz ohne Manipulationen durchschleusen, was die nVidia nicht kann.


Wie sieht das aus, wenn die SK nur ein Stereo Signal von winamp an den Receiver schickt, kann ich dann noch per Software (winamp, soundkartensoftware) die Lautstärke, Tonoptionen etc. vom PC aus beinflussen??


Über die Soundkarte nur die Lautstärke, Klangregler gibt es zum Glück nicht!

Gruß

Thomas Schindler
psychopilz
Stammgast
#3 erstellt: 08. Okt 2004, 11:47
Hey,

danke für die Antwort. Das heißt also, dass ich per Software Regler der Soundkarten Software noch die Lautstärke ändern könnte?

Bei meiner letzten SK ging das nämlich auf einmal nicht mehr...da ging gar nichts mehr, der hat einfach das Signal digital rausgeworfen und sonst nix beachtet. Dummerweise konnte man dann noch nichtmal mehr auf ne andere Ausgabe (5.1 sys am Rechner) umschalten.
ths
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Okt 2004, 16:35

Das heißt also, dass ich per Software Regler der Soundkarten Software noch die Lautstärke ändern könnte?

Nur bei PCM, nicht bei DD oder dts. Bei PCM kann man getrennt für Analog-OUT und Digital-OUT aussuchen, ob man eine einzelne Quelle oder den Mixerausgang aufschaltet und dementsprechend den Pegel verändern. Bei allen Mehrkanalsignalen ist derartiges völlig ausgeschlossen. Du hast ja dort einen einkanaligen seriellen Datenstrom, in dem die Audiokanäle komprimiert verschachtelt sind. Da müsste die Soundkarte einmal komplett dekodieren, dann mixen etc. und wieder kodieren...

Gruß

Thomas Schindler

P.S. Krieg bei der Delta-Karte keinen Schreck! Im Gegensatz zur nVidia-OnBoard ist die extrem spartanisch. Mir gefällt das aber, da mich bei der nVidia die vielen sowieso nicht genutzten Optionen oft irretiert haben. Folgender krasser Unterschied ist mir übrigens nach dem Umstieg auf die Delta aufgefallen: Der analoge Eingang der Delte ist _deutlich_ besser als bei der nVidia-Onboard. Ich dachte immer, dass der DA-Umsetzer auf meiner Fernsehkarte (Digital) Schrott ist (Höhen deutlich matschig und fehlende Bässe), aber es war der nVidia-Eingang!
psychopilz
Stammgast
#5 erstellt: 08. Okt 2004, 17:40
Hm, vielleicht entlockt sie meinem audio 90 von Plantronics ja dann noch etwas...mein jetztiger audio out will absolut nichts ausgeben...obwohl die Pegelanzeige das anzeigt... :\

hm, n analogen Eingang für Mikro hat die aber nicht, oder?

Also du würdest mir die empfehlen? Gibts noch andere in der Preisklasse mit ähnlicher Qualität und vielleicht einem analogem MIC in ?
psychopilz
Stammgast
#6 erstellt: 10. Okt 2004, 15:01
Hm, ich mach nochmal auf mich aufmerksam...

Kennt denn keiner noch ne andere gute Stereo Soundkarte allerdings mit analogem MIC in? Oder vielleicht nur so eine Alternative zu der Audiophile...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Delta Audiophile 2496 - Aufnahme Frage
Doc_Boy am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  5 Beiträge
M-Audio delta audiophile 2496 Breakout Kabel
lars_ am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  2 Beiträge
Probleme mit M-Audio Delta Audiophile 2496
Terwero am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  3 Beiträge
Delta Audiophile 2496 vs. Esi Maya 44
Heiner2 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  3 Beiträge
Audiophile 2496 und Skype?
Doc_Boy am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  10 Beiträge
Fragen zu M-Audio Delta Audiophile 2496 + Fruity Loops
mr.flx am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
suche Audio Delta Audiophile 2496
Igel60 am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  26 Beiträge
Anschlussfrage Behringer MS40 + Audiophile 2496
m0n0 am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  2 Beiträge
Delta Audiophile 2496 Soundkarte zum Spielen geeignet ?
rookee am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  2 Beiträge
M-Audio Delta Audiophile 2496 + AC3 ?
nimrodity am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBierfried
  • Gesamtzahl an Themen1.389.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.354

Hersteller in diesem Thread Widget schließen